3.Spieltag 2017/18: TSV 1860 Rosenheim - SV Schalding-Heining

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3.Spieltag 2017/18: TSV 1860 Rosenheim - SV Schalding-Heining

      Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: 1860 Rosenheim gegen SV Schalding-Heining
      Am dritten Spieltag der Regionalliga Bayern hat der TSV 1860 Rosenheim bereits am Dienstag, den 25.07.17 um 19:00h den SV Schalding-Heining zu Gast im heimischen Jahnstadion.

      Nun geht es Schlag auf Schlag, mit der Partie des TSV 1860 Rosenheim gegen den SV Schalding-Heining steht am dritten Spieltag die erste Englische Woche der Saison auf dem Programm. Nach dem gerechten 1:1 Unentschieden vom letzten Samstag gegen starke Franken von der U21 des 1. FC Nürnberg steht nun schon das nächste Heimspiel an. Mit dem SV Schalding-Heining gastiert eine Mannschaft in der Innstadt, die ihr erstes Saisonspiel zuletzt gegen den TSV Buchbach Zuhause hochverdient mit 2:0 Toren für sich entscheiden konnte. Das Team von Trainer Stefan Köck gestaltete dabei die Partie sehr souverän und hielt Petrovic und Co. nahezu die gesamten 90 Minuten erfolgreich vom eigenen Strafraum fern. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Passauer auch auswärts bei den doch heimstarken Rosenheimern genauso auftrumpfen können. Jedenfalls werden die Mannen um Kapitän Christian Brückl mit gesundem Selbstvertrauen im Jahnstadion auflaufen und wollen möglichst auch dort nochmal punkten.

      Die Gastgeber konnten aus den bisher absolvierten beiden Partien lediglich einen Zähler einfahren. Das Saison-Eröffnungsspiel in Buchbach verloren die Strobl-Schützlinge unterm Strich verdient mit 1:2 Toren, am Samstag teilte man beim 1:1 gegen die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg die Punkte. Hier hätte man aber durchaus bei konsequenterer Chancenverwertung, vor allem in den ersten 45 Spielminuten, den ersten Dreier holen können. Aber auch die Gäste aus Franken hatten im Laufe des Spiels den ein oder anderen Hochkaräter zu verzeichnen. Somit war das Unentschieden auch nach Spielanteilen doch gerecht. Nun aber sollte schon ein Dreier her, um nicht gleich von Beginn an vorläufig mal in den hinteren Tabellenregionen festzusitzen. Besonders die Offensivakteure um Markus Einsiedler, Danijel Majdancevic und zuletzt auch Ludwig Räuber wollen den ein oder anderen gegen die Nürnberger liegengelassenen Treffer dieses Mal nachholen. Es ist schon einiges an Offensivpower vorhanden in den Reihen der Innstädter, aber an der notwendigen Justierung beim Abschluss muss noch gearbeitet werden. Natürlich ist auch eine sattelfeste Abwehr vonnöten um den gegnerischen Angriffen dauerhaft standhalten zu können. Ansonsten kann es gegen sicherlich unangenehme Gäste aus Niederbayern durchaus ungemütlich werden.

      Bei der Mission „erster Heimdreier“ werden neben dem Langzeitverletzten Michael Wallner (Kreuzbandriss) sicher auch noch Korbinian Linner (Aufbautraining nach Handbruch) und Valentin Hauswirth (Rotsperre) fehlen. Johannes Zottl ist hingegen wieder einsatzfähig. Den ein oder anderen im Kader plagen noch kleinere Wehwehchen aus dem Spiel vom Samstag, jedoch dürften sie alle auf die Zähne beißen und mit von der Partie sein. Die Mannschaft um Kapitän Mathias Heiß ist fest davon überzeugt den ersten Sieg einzufahren. „Wir haben den Anspruch im heimischen Stadion gegen SV Schalding-Heining drei Punkte zu holen. Die beiden bisherigen Partien gegen Buchbach und zuletzt gegen Nürnberg haben wir detailliert aufgearbeitet und wissen genau, woran es noch haperte. Wir wollen den nächsten Schritt machen und werden daher noch mutiger und galliger auftreten, sodass am Ende hoffentlich ein Sieg für uns rausspringen wird“, so Trainer Tobias Strobl. Auch am Rande der Partie gegen den SV Schalding-Heining können erneut Karten für das Auswärtsspiel beim TSV 1860 München am Samstag, den 29.07.17 erworben werden. Diese Begegnung wird sicherlich ein, wenn nicht das Highlight von so mancher Fußballer-Karriere darstellen. Also Fans des TSV 1860 Rosenheim, seid möglichst in beiden Partien anwesend und unterstützt Euer Team!

      PM TSV 1860 Rosenheim