FV Dudenhofen - TSG Pfeddersheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FV Dudenhofen - TSG Pfeddersheim

      Spannung beim FVD – Es geht los!

      Am kommenden Sonntag ist es in der fast 100-jährigen Vereinsgeschichte soweit und unser FVD bestreitet sein erstes Oberligaspiel. In der 5.höchsten deutschen Spielklasse möchten unsere Jungs sich nun beweisen und auch die Klasse halten.

      Unser erster Gegner ist die TSG Pfeddersheim, mit Ihrem Trainer Norbert Hess. Die Gäste spielen schon einige Jahre in der Oberliga und erzielten in der Saison 2014/15 mit Platz 3 ihr bestes Ergebnis. Meist spielt die TSG im sicheren Mittelfeld eine solide Saison und wird daher ein echter Prüfstein für die Schwarz/Gelben. In der Vorbereitung trafen die Teams zweimal aufeinander und Pfeddersheim konnte eine Partie mit 3:1 für sich entscheiden und einmal endete die Begegnung torlos. Unsere Mannschaft um Trainer Christian Schultz spielte eine durchwachsene Vorbereitung. Trotz allem ist die Freude auf die erste Oberligasaison riesig und die Spieler werden alles in Waagschale werfen. Leider werden einige Jungs nicht mit an Bord sein können. So fallen Mathias Falk (Kreuzband), Andreas Lange (Knöchel), Tim Bauer (Fuß) sicher aus und Kevin Hoffmann sowie Simon Bundethal sind fraglich aufgrund Oberschenkelbeschwerden.

      Quelle: fv-dudenhofen.de/2017/07/25/spannung-beim-fvd-es-geht-los/

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • In Dudenhofen wird es hart
      TSG startet beim Aufsteiger in die Runde

      Es gibt dankbarere Auftaktaufgaben, als bei einem Aufsteiger anzutreten. Und so ist der Pfeddersheimer Trainer Norbert Hess auch alles andere als glücklich, dass sein Team am Sonntag sein erstes Oberligaspiel der neuen Fußball-Saison beim FV Dudenhofen absolvieren muss. „Ein Auftakt gegen den FK Pirmasens, das wäre mir lieber gewesen, aber wir müssen es nehmen, wie es kommt“, meint Hess. Immerhin, ganz unbekannt ist der Aufsteiger aus der Pfalz den Pfeddersheimern nicht. Gleich zweimal traf die TSG auf die Dudenhofener in der Vorbereitung, die erste Partie gewann das Team von Hess mit 3:1, das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften beim Eichbaum-Cup in Mechtersheim endete torlos. Sich daher als Favorit zu sehen, käme Hess allerdings nicht in den Sinn. „Die Dudenhofener sind zuhause eine Macht“, sagt der Pfeddersheimer Coach und begründet das unter anderem mit dem kleinen Platz und den vielen Zuschauern, die die Dudenhofener meist haben. Nach dem Aufstieg dürfte die Euphorie im Vereinsumfeld noch einmal gestiegen sein.

      allgemeine-zeitung.de/sport/lo…wird-es-hart_18072316.htm
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • FV Dudenhofen - TSG Pfeddersheim 0:2 (0:1)
      0:1 Tobias Bräuner (11.)
      0:2 Andreas Buch (52.)

      Zuschauer: 355

      TSG Pfeddersheim gewinnt bei Aufsteiger FV Dudenhofen mit 2:0

      Pfeddersheim. Na, das ist doch mal ein optimaler Auftakt der neuen Saison: Mit einem 2:0 (1:0)-Sieg beim FV Dudenhofen ist die TSG Pfeddersheim in die neue Runde der Fußball-Oberliga gestartet. Ein Dreier beim heimstarken Aufsteiger – Norbert Hess atmete durch: „Natürlich war hier eine Euphorie spürbar. Wir haben das aber gut gemacht.“ Und noch mehr. „Eigentlich haben wir gar nichts zugelassen“, fand der TSG-Trainer, der bei seinem Fazit eine Spur an Begeisterung gar nicht verbergen mochte.

      fupa.net/berichte/tsg-pfedders…n-sieg-heraus-906891.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)