Borussia - SG Lebach-Landsweiler (2. Spieltag)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neinkerjer schrieb:

      Der Trainer ist eine Pflaume
      Sorry aber das ist ablsouter Blödsinn. Solche Äußerungen, die auch im Fratzenbuch stehen sind aboluter Schwachsinn !!! Ich habe 4 Vorbereitungsspiele gesehen, sowie das Training begutachtet .. wieviele hast du gesehen Neinkerjer ? Alleine die dort gezeigte Leistung und Spielweise ist um Welten besser als das gezeigte der letzten Saison. Und wenn ich den Berichten und dem was mir erzählt wurde, Glauben schenken darf, wurde das Spiel gegen Lebach allein wegen Individualfehlern vergeigt (Standardsituationen !).
      Und wenn ich in FB lese, das das miese Abschneiden der letzten Saison dem aktuellen Trainer angelastet wird, schwillt mir der Kamm. Was soll ein Grimm tun, wenn die Mannschaft in der letzten Saison im Vorfeld schon total vermurkst wurde ? NIX !!!

      Die Aussage "Der Trainer ist eine Pflaume" ist eine billige Stammtischparole ohne jeglichen Hintergrund. Einfach mal was dahingelabert. Und wenn dieses niedrige Niveau hier anhält, bin ich nicht mehr bereit, mich an "Diskussionen" hier zu beteiligen.
    • Nun ja, Neinkerjer...
      Zum einen hat Grimm zweierlei geschafft, was Valtschev und Mörsdorf nicht gelang. Die Mannschaft spielt in fittem Zustand zumindest zeitweise guten Fußball.

      Das andere ist eben:
      Etwas um die 70.000 an Spieleretat wurden ausgegeben. Rechne das auf einen angenommenen 20-köpfigen Kader hoch und teile das dann durch 12 Monate.
      Ich denke, das schränkt die Auswahl schon ziemlich ein.
      Dazu verpflichtete Röchling so ziemlich alles, was 2 Beine hat und auch bei den anderen OL verdient man gutes Geld.
      Was es aktuell bei der Borussia nicht zu verdienen gibt.
      Man kann nur eines haben, Umstrukturierung oder weiter alles in die erste Mannschaft pumpen.
      Was rauskommt, steht ja auf einem ganz anderen Blatt!

      Ansonsten gebe ich Einherjer Recht, wenn einer nix für den Abstieg kann, dann Grimm.
      Es ist schon bemerkenswert, was er auch aus einer Rumpfelf rausholt.
      Und bei den Gegnern in der SL handelt es sich fast ausnahmslos um eingespielte, körperlich robuste Mannschaften. Da treten keine Thekenteams an!
    • Nein, das ärgert mich jetzt schon ein wenig!

      Grimm hat es auch verstanden, daß wieder eine Mannschaft auf dem Platz zu stehen scheint.

      Aber auch Spieler aus der Vorsaison verbesserten sich. Ich nenne mal den mittlerweile von mir liebevoll "Quadratfuß" genannten Kamil.
      Er ist eben grobmotorisch veranlagt. Aber gegen Lebach spielte er ohne Experimente das, was von ihm erwartet wurde mit 1000% Einsatz. Er war eine Stütze des Teams. In der Vorsaison unvorstellbar...
      Bei Braun mit seinen jungen Jahren sah man deutlich, daß er noch Zeit braucht, um wirklich in der SL anzukommen. Trotzdem arbeitete er unermüdlich, wurde weiter von seinen Mitspielern in Szene gebracht und hatte 2 ganz starke Situationen, wovon eine zum Führungstreffer führte.

      Man kann diese Beispiele beliebig fortführen. Aber man merkt eben doch trotz der guten Ansätze, wenn Stammspieler fehlen. Das ist zwangsläufig so, wenn sich eine Mannschaft im Umbruch befindet!

      Was aber wohl für Mißverständnisse sorgt, ist die Aussage mit den jungen Spielern.
      Tatsächlich ist in der Ersten kein Jugendwahn ausgebrochen, wenn auch vermehrt Wert auf Nachwuchsspieler gelegt wird.

      Die Arbeit von Grimm beschränkt sich nicht nur auf 4x90 Minuten Training pro Woche plus Spieltag bei der ersten Mannschaft.
      Das würde sonst keiner der etablierten Trainer tun, wenn sie zu bezahlen sind!

      Wichtig und nicht unerwähnt bleiben darf aber auch, daß der Nachwuchsbereich und die 2. Mannschaft Wertschätzung dadurch erfahren, daß regelmäßig Nachwuchsleute bei der Ersten mittrainieren, also nicht nur Braun, Daoud und der TW der Zwoten.
      Das ist in anderen Vereinen eine Selbstverständlichkeit, bei der Borussia bedurfte es Grimm, um wieder diesen Weg zu gehen!

      Wie gesagt, man kann nur eines haben! Der neue Weg ist mir da sympathischer, man sah ja in den letzten Jahren, was es bringt, auf Erfahrung zu setzen und alles andere schleifen zu lassen. Neue Wege sind dringend notwendig. Ob es erfolgreich sein wird, werden die nächsten Jahre zeigen. Nur, die Grimmverpflichtung auf die SL-Mannschaft zu reduzieren, führt am Thema vorbei. Da hätte man in der Tat einen sog. renommierten Trainer holen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Also gut, ich nehme die Pflaume mit Bedauern zurück. Grimm ist keine Pflaume. Ich schwöre, ich werde dergleichen nicht mehr sagen und hoffe, dass ich dergleichen von euch nicht mal lesen muss.


      Aber wenn ich euer Geschreibe hier lese dann komme ich nicht drumrum anzunehmen, der Trainer ist eine Pflaume. Das spielt kein Puschmann und kein Gabriel, sondern ein 17 Jahre alter Braun, ein Czermulski, der voriges Jahr von den Fans zerrissen wurde. Das bedeutet doch, dass da in den Verpflichtungen was schief gelaufen ist

      Ihr schreibt auch, dass Grimm für den Abstieg nicht verantwortlich gemacht werden kann, aber gegen den Abstieg hat er auch nichts gebracht.
    • Neinkerjer schrieb:

      Das spielt kein Puschmann und kein Gabriel, sondern ein 17 Jahre alter Braun, ein Czermulski, der voriges Jahr von den Fans zerrissen wurde. Das bedeutet doch, dass da in den Verpflichtungen was schief gelaufen ist
      Der Puschmann heißt Ruschmann... Aber ja, das hatte ich weiter oben auch schon bemängelt, daß Gabriel und er noch keine Minute Einsatzzeit hatten.
      Die scheinen Aua zu haben, keine Ahnung, welche...
      Für mich zeigt die Entwicklung vom Quadratfuß eher, daß Grimm etwas drauf hat, was VV und Mörsdorf nicht drauf hatten!
      Warum jetzt Braun von Anfang an spielte und nicht Klein, der gesetzt sein sollte, das weiß ich auch nicht.

      Wenn man Kirchen und Bach behält, weiß man, daß man ein Risiko bei ihrer Verletzungshistorie eingeht. Dafür weiß man aber auch, was man ihnen hat, wenn sie fit sind. Mit diesen beiden Spielern kann man eben den qualitativen Unterschied zu anderen SL-Teams haben.

      Ich bins leid... Nur noch einmal: Was soll er in den paar Spielen, die er dann am Ruder war, bei einem unmotivierten und konditionell gerade einmal Jugendansprüchen genügenden Kader noch herausholen?
      Das hätte keiner gekonnt, keiner!
      Der Fehler war wohl seine offizielle Verpflichtung kurz vor Rundenende! Denn ein sog. renommierter Trainer hätte ja ganz bestimmt etwas aus der Truppe herausgeholt, was nicht mehr herauszuholen war. Ja, der Vorstand hätte warten sollen bis vor dieser Saison. Dann müßte man den Mumpitz nicht mehr hören und lesen, Grimm sei verantwortlich für den Abstieg.
      Tatsächlich war die Mannschaft schon nach dem Rückrundenauftakt in Gonsenheim abgestiegen. Nicht auf dem Papier, aber wer dort war, sah es auf dem Platz!
    • Russel P. schrieb:

      Aber auch Spieler aus der Vorsaison verbesserten sich. Ich nenne mal den mittlerweile von mir liebevoll "Quadratfuß" genannten Kamil.
      Er ist eben grobmotorisch veranlagt. Aber gegen Lebach spielte er ohne Experimente das, was von ihm erwartet wurde mit 1000% Einsatz. Er war eine Stütze des Teams. In der Vorsaison unvorstellbar...
      Da gebe ich dir absolut Recht. Auch mich hat er in der Vorbereitung absolut überrascht und das in jedem Spiel. Das Gerumple ist nicht mehr ganz so schlimm aber vom Spielerischen her hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ob das nun Grimm zu verdanken ist !?? Man weiß es nicht.
    • Mal sehen, Einherjer! Ich habe Nachtdienst, da fehlt mir ehrlicherweise etwas die Muse, um nach IGB zu fahren. Vorort II ist da auch der falsche Gegner, um mich schon um 14.00 Uhr für ein solches Auswärtsspiel aus dem Bett zu bewegen. Das mache ich nicht einmal für deren erste Mannschaft :lachen:

      Aber eines noch zu Kamil:
      Auf jeden Fall zeigt er jetzt Leistungen, die er auch in der letztjährigen Sommervorbereitung nicht zeigte.
      Ich finde schon, daß das auch mit Trainern zu tun hat.

      Zu Grimm und den Anmerkungen von Neinkerjer:
      Man kann auch einem Ferner 3 Millionen in die Hand drücken, dann steigen wir mit diesem Etat garantiert in 2 Jahren in die RL auf und die A-Jgd hat zum vergleichbaren Zeitpunkt RL-Niveau.
      Nur haben wir keine 3 Millionen...
      Und ohne das nötige Kleingeld bleibt auch der Handlungsspielraum von renommierten Trainern recht überschaubar!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Einherjer schrieb:

      Ich kann nur hoffen, das nicht so viele Regionalligaspieler auflaufen werden.
      Mach Dir einmal keine Sorgen! Wir wissen ja jetzt, daß die Bankdrücker von denen durchschnittliches SL-Niveau haben :kicher:
      Der Kantersieg gg F-Town mit Verstärkung von oben und die Niederlage in Mettlach ohne diese haben also nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun :lachen:

      Aber egal wie, schwer wird es auf alle Fälle!
    • Russel P. schrieb:

      Einherjer schrieb:

      Ich kann nur hoffen, das nicht so viele Regionalligaspieler auflaufen werden.
      Mach Dir einmal keine Sorgen! Wir wissen ja jetzt, daß die Bankdrücker von denen durchschnittliches SL-Niveau haben :kicher: Der Kantersieg gg F-Town mit Verstärkung von oben und die Niederlage in Mettlach ohne diese haben also nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun :lachen:

      Aber egal wie, schwer wird es auf alle Fälle!
      Muss man nicht kommentieren :facepalm:
    • Na, den Elfer haste selbst aufgelegt!

      Trotzdem wollte ich Dir nicht so auf die Füße treten, wie es scheinbar angekommen ist. Klar, aufziehen wollte ich Dich schon ein wenig. Aber in so einem Medium kann das wohl nur so in die Hose gehen, wie es in "Echt" eben nicht passieren würde. Da scheinen auch diese Kichermännchen nix mehr rausreissen zu können.
      Also, dafür muß ich mich bei Dir entschuldigen, so wie es gemeint war, kam es nicht rüber!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Eins muss man euch lassen: Ohne Euch wäre hier absolut nix los :lachen:

      Emotional wie immer.

      Nach nur zwei Saisonspielen, das ist von DEMUT bei dem einen oder anderen nix zu spüren. Auch in den anderen Foren nicht. Da wird die Mannschaft und der Trainer einfach nieder gemacht.
      Es war ja wohl klar, dass die Mannschaft zu Beginn der Runde so einfach nicht explodiert und die letzte chaos Saison so mir nix dir nix weg spielt. Zumal mit Bach und Kirchen und auch Dahler drei absolute Leistungsträger fast die gesamte Vorbereitung ausgefallen sind.
      Dazu sind ja wohl eigentlich überdurchschnittliche Leute wie Schmitt, der Stürmer (Name ist weg) und einige andere die wohl nicht mehr zu finanzieren waren weg.
      Die anderen Spieler die hier erwähnt sind kenn ich nicht.
      Mein Arbeitskollege aus dem Saargebiet war beim Heimspiel, er meinte:
      Die Mannschaft ist zumindest fit, versucht Fußball zu spielen, aber die eine oder andere Schlüsselposition ist noch mit unerfahrenen Spielern besetzt. Da werden noch zu einfache Fehler gemacht.
      Er meint aber auch, dass mit größte Problem immer noch die rießige Erwartungshaltung von außen ist. :nono:
    • nanuk schrieb:

      Die Mannschaft ist zumindest fit, versucht Fußball zu spielen, aber die eine oder andere Schlüsselposition ist noch mit unerfahrenen Spielern besetzt. Da werden noch zu einfache Fehler gemacht.
      Er meint aber auch, dass mit größte Problem immer noch die rießige Erwartungshaltung von außen ist.
      Er trifft den Nagel auf den Kopf! Das meinte ich auch, als ich schrieb, daß man trotz der guten Ansätze einfach merken muß, wenn potentielle Stammspieler fehlen. Und mit einer übertriebenen Erwartungshaltung wird man Spielern wie Braun auch nicht gerecht, kann ihnen nicht gerecht werden! Wie alt ist der? 17? Auf jeden Fall noch ganz jung. Anstatt einfach mal froh zu sein, daß man nach einer langen Durststrecke wieder Spieler in der zweiten Reihe hat, die vielversprechend sind...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Ja, Demut ist für mich das Borussenwort des Jahres!
      Wenn auch nicht offiziell kreiert wie das damalige Unwort "Nachhaltigkeit"...
      Der Verein ist im Umbruch begriffen, ebenso die Mannschaft.
      Zwangsläufig fließt nicht mehr soviel Geld in den Spielerkader, kann es auch nicht!

      Es ist eine Übergangssaison und wir können lamentieren und diskutieren, was das Zeug hält, es bleibt trotzdem eine Übergangssaison.
      Im vorderen Drittel mitspielen kann die Mannschaft aber, es sind ja noch nicht alle an Bord.
      Für mich ist das auch ein realistisch formuliertes Saisonziel.
      Und wenn es mit dem vorderen Drittel nicht klappen sollte, was soll es denn? Man darf nur nicht absteigen und muß sich anders präsentieren als in der Vorsaison. Und eine Wiederholung in Sachen Ausfallszeiten darf es auch nicht mehr geben.

      Ich hoffe, man geht den Weg weiter. Die Tatsache, daß man sich recht früh auf Grimm festgelegt hatte, der Zeitpunkt der Übernahme des Traineramtes war im Nachhinein wohl ein Fehler, spricht dafür, daß man dies auch im Falle des OL-Verbleibes wollte.
      Noch ein paar Husarenritte kann sich der Verein eben nicht mehr erlauben.

      Demut? Ja, es geht in den nächsten Jahren um die Zukunft des Vereines. Da ist es mir relativ Banane, wie lange wir noch SL spielen, solange die anderen Hausaufgaben weiter erledigt werden.
      Sicher werden die Hausaufgaben nicht einfacher mit jedem weiteren Jahr SL.
      Aber die Borussia ist nicht nur die erste Mannschaft! Ich habe lange gebraucht, um das einzusehen...
      Damit die erste Mannschaft wieder ein Flaggschiff in finanziell vertretbarem Rahmen werden kann, bedarf es eines stärkeren Unterbaus.
      Der unnötige Abstieg kam eben dazwischen, jetzt muß man sehen, wie man das Beste daraus macht.
      Demut bei allen Beteiligten wäre da ein Anfang!

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Russel P. schrieb:

      Na, den Elfer haste selbst aufgelegt!

      Trotzdem wollte ich Dir nicht so auf die Füße treten, wie es scheinbar angekommen ist. Klar, aufziehen wollte ich Dich schon ein wenig. Aber in so einem Medium kann das wohl nur so in die Hose gehen, wie es in "Echt" eben nicht passieren würde. Da scheinen auch diese Kichermännchen nix mehr rausreissen zu können.
      Also, dafür muß ich mich bei Dir entschuldigen, so wie es gemeint war, kam es nicht rüber!
      Ok, angenommen!

      Ganz sicher sind Perstaller und Hermandung in der SL keine Laufkundschaft. Trotzdem braucht man sich vor denen nicht in die Hosen machen. Ich finde es auch gut, dass diese Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen, denn dafür ist eine Zwote ja auch da. Insgesamt muss ich sagen, dass in Elversberg ganz toll gearbeitet wird. Interessant zu sehen war am Mittwoch, dass der Block von Elversberg fast komplett voll war. Das hatte man so noch nie geschafft, auch gegen Saarbrücken nicht. Auf Dauer ist das eine echte Gefahr für die Borussia!

      Edit:

      Hermandung wird sogar der 2. Mannschaft zugeordnet: fupa.net/spieler/till-hermandung-548856.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BorNk ()

    • BorNk schrieb:

      Insgesamt muss ich sagen, dass in Elversberg ganz toll gearbeitet wird. Interessant zu sehen war am Mittwoch, dass der Block von Elversberg fast komplett voll war. Das hatte man so noch nie geschafft, auch gegen Saarbrücken nicht. Auf Dauer ist das eine echte Gefahr für die Borussia!
      Im Vorort wird für saarländische Verhältnisse fernab jedes Landeszuschusses seit Jahren erstklassig gearbeitet. Das steht völlig außer Frage!

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Ich erinnere mich an die Zeiten als der rumreiche FK Pirmasens bis in die Niederungen der Landesliga abgestiegen ist. Damals hat man auch in PS in Anbetracht der Kohle aus der Schuhindustriellenschatulle zwar eine gute A-Jugend gehabt, aber halt auf"Stars" gesetzt. Die Jungen waren weg, irgendwann die Kohle, Stabel hat den Rest vergrault und ab gings.
      Dann gings irgendwann bergauf, natürlich hatte man irgendwann neue Geldgeber gefunden. Aber vorallem hatte man sein Jugendkonzept geändert.
      Vllt geht ja die Borussia einen ähnlichen Weg.......und die Zuschauer in PS sind auch emotional und schnell unzufrieden