Borussia - SG Lebach-Landsweiler (2. Spieltag)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Borussia - SG Lebach-Landsweiler (2. Spieltag)

      Hier einmal die Vorberichterstattung auf der vereinseigenen HP:

      borussia-neunkirchen.de/saisonauftakt-im-ellenfeld/

      Ich weiß noch nicht wirklich, ob ich gleich die 15 Minuten Fußmarsch zum Stadion auf mich nehme.
      Bei einer leichten Erkältung habe ich wenig Lust, mich ins angekündigte Unwetter zu stellen.
      Aber mal sehen, ist ja noch ein bißchen Zeit...
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)
    • Ich bin dann doch in den Fußballtempel und das angekündigte Unwetter beschränkte sich auch auf ein paar Blitze am Horizont.

      Was gibt es zum Spiel zu sagen?
      Die Borussia brauchte etwas, um ins Spiel zu finden, übernahm in der Mitte der ersten HZ zunehmend die Initiative und ging verdient durch den Treffer von Braun in Führung.
      Dann folgte nach einer Ecke der Ausgleich.
      Es war wieder die gleiche Nummer, eine hohe Hereingabe in den Fünfer scheint immer noch zu reichen...

      Danach schwamm man etwas, fing sich aber. Was folgte, setzte einen schon in Erstaunen!
      Unser Keeper steht sonst bei jeder hohen Hereingabe wie angewurzelt auf seiner Linie und geht gegen keinen Ball, aber beim 2:1 Führungstreffer der Gäste turnt er völlig unmotiviert 30 m vor seinem Kasten rum. Dabei handelte es sich zwar um einen steilen Ball in die Sturmspitze des Gastes, aber diese Aktion war absolut sinnlos.

      Vor der zweiten Hälfte philosophierten wir noch, daß jetzt die HZ beginnt, in der wir auf unser Tor spielend manche Spiele drehen konnten.

      Es dauerte aber bis zur Einwechselung von Jens Kirchen, bis einer auf dem Platz stand, der diese Tugend verinnerlicht hat.
      Die anderen Feldspieler machten zum Teil ein vernünftiges Spiel, aber diese Tugend, bedingungslos auf unser Tor anzurennen, lassen sie doch etwas vermissen.
      Kirchen holte auch einen Elfer raus, den er selbst zum zwischenzeitlichen Ausgleich verwandelte.

      Es kam dann wie so oft: Eine Ecke in den Fünfer, es steht 3:2 für die Gäste!

      Kirchen hat dann kurz vor dem Abpfiff Tim Klein mustergültig zum 3:3 Endstand bedient. Es gab sogar ein paar Sekunden später noch die 1000%-Chance auf den Siegtreffer für die Gastgeber, sie wurde aber auf der Torlinie vereitelt.

      Insgesamt gesehen war es eher ein unnötiger Punktverlust, ohne diese 3 kapitalen Böcke gehen wir als Sieger vom Platz. Wobei sich die Gäste aber sehr gut verkauft haben und wir deshalb mit dem einen Punkt leben müssen.
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Eines möchte ich aber extra erwähnen: Es war ein sehr faires Spiel!
      Und die Gäste haben sich diesen Punktgewinn durchaus verdient.
      Zwischenzeitlich waren sie aufgrund der hohen Fehlerquote im Borussenfünfer auch mal näher am Dreier dran als wir.
      Auch der Schiri machte eine gute Figur, ich kann mir aber vorstellen, daß die Gäste nicht unbedingt diese Meinung teilen.
      Auf jeden Fall war das Auftreten der Gäste und, zumindest für mich, die Leistung des Schirigespanns deutlich besser und sympathischer als der gewohnte OL-Durchschnitt!

      Als Fazit bleibt: Ein sehr unterhaltsames Spiel, wenn auch spielerisch nicht hochklassig.
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Das Spiel aus Sicht der Vereins-HP.
      Ja, Eckbälle des Gegners zu verteidigen, sollten sie wirklich noch üben, besonders im TW-Training!
      Aber es war in der Tat ein unterhaltsames Spielchen.

      borussia-neunkirchen.de/sechs-…ervenkitzel-im-ellenfeld/
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)
    • 2-Punkte in 2 Spielen .. Wow, Super. ich könnte nun,wie du sagen, ich bin zufrieden, mehr habe ich bei diesem Trainer nicht erwartet. Aber vielleicht überdenkt dieser Vorstand erneut die Verpflichtung, denn es gehört ein Trainer her, dem diese doch so überragende und spielstarke Liga (gemäß Grimm) bekannt ist. Es scheint aber, man ist in diesem Verein auch mit 2 Punkten zufrieden.
    • Neinkerjer schrieb:

      2-Punkte in 2 Spielen .. Wow, Super. ich könnte nun,wie du sagen, ich bin zufrieden, mehr habe ich bei diesem Trainer nicht erwartet. Aber vielleicht überdenkt dieser Vorstand erneut die Verpflichtung, denn es gehört ein Trainer her, dem diese doch so überragende und spielstarke Liga (gemäß Grimm) bekannt ist. Es scheint aber, man ist in diesem Verein auch mit 2 Punkten zufrieden.
      Man ist in diesem Verein mittlerweile mit allem zufrieden. Für das Spiel gegen Elversberg II wurde schon die Ausrede geliefert. Dort spielen ja Regionalligaspieler mit ;) Es dürften Hermandung und Perstaller sein. Ein junger Spieler mit Talent und ein Spieler, der momentan Stürmer Nummer 4 in Elversberg ist.

      Ohne Kirchen stünden wir momentan mit 0 Punkten da.
    • BorNk schrieb:

      Ohne Kirchen stünden wir momentan mit 0 Punkten da.
      Und mit jemandem, der seinen Fünfer und das Rauslaufen beherrscht, hätten wir am Dienstag gewonnen! Auch ohne Kirchen...
      Früher spielten wir "3 Ecken, 1 Elfer", die Borussia auch nicht erst seit vorgestern "3 Ecken, 2 Tore".
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)
    • Russel P. schrieb:

      BorNk schrieb:

      Ohne Kirchen stünden wir momentan mit 0 Punkten da.
      Und mit jemandem, der seinen Fünfer und das Rauslaufen beherrscht, hätten wir am Dienstag gewonnen! Auch ohne Kirchen...Früher spielten wir "3 Ecken, 1 Elfer", die Borussia auch nicht erst seit vorgestern "3 Ecken, 2 Tore".
      Nun, gegen Elversberg kann man zeigen wo man steht. Danach sind wir alle schlauer. Den TW kann man ja tauschen, wenn es daran liegt und man geeigneten Ersatz hat.
    • Bei der katastrophalen Verteidigung von hohen Hereingaben seit Monaten liegt es entweder am TW oder am TW-Training. Letzte Saison hatten wir gleich 2, die den Strafraum nicht beherrschten.

      Ich brauche nicht Elversberg, um zu wissen, wo die Mannschaft steht. Da ist durchaus noch Luft nach oben, aber auch Luft bis zur 90. Minute auf dem Platz. Eine bessere B-Elf könnte sogar reichen, um Lebach zu besiegen! Mindestens 3 Stammspieler waren ja gar nicht dabei und Klein und Kirchen erstmal auf der Bank.
      Ich befürchte nur, ein Perstaller wird die mangelnde Lufthoheit im Borussenfünfer zu nutzen wissen.
      Persönlich würde ich ja Merhaj bringen. Persch ist sicher erfahrener und besser auf der Linie. Nur geht Merhaj auf die hohen Bälle und schaut nicht nur zu.
      Soweit Testspiele überhaupt ein Indikator sein können, wirkte da die Hintermannschaft in diesen Situationen für mich sicherer! Ursächlich geht für mich diese katastrophale Schwäche der Hintermannschaft im eigenen Fünfer tatsächlich darauf zurück, daß sich keiner auf den TW verlassen kann. Das zog sich aber schon wie ein roter Faden durch die abgelaufene Saison, egal wie der TW hieß. Von daher weiß ich nicht, woran das liegt und lag. An den Torhütern selbst oder am falschen TW-Training...
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Aber bevor es wieder heißt, ich sehe alles rosarot:
      Ich frage mich, was man von Neuzugängen wie Gabriel und Ruschmann hat, wenn Fakt ist, daß sie bisher noch kein Rundenspiel absolvierten.
      Da kommen auch bei mir Erinnerungen an andere Spieler hoch.
      Aber gut, es waren bisher ja erst 2 Spiele und es kann sich noch etwas tun.
      Ein gebranntes Kind ist man trotzdem...

      Ich sehe es aber als Fehler, seine Kaderplanung so zu gestalten, als ob man eine sichere und unangefochtene Nummer 1 hätte.
      Hatte ich aber früher schon bemängelt, daß er eine gute Nummer 2 ist!
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Russel P. schrieb:

      Aber bevor es wieder heißt, ich sehe alles rosarot:
      Ich frage mich, was man von Neuzugängen wie Gabriel und Ruschmann hat, wenn Fakt ist, daß sie bisher noch kein Rundenspiel absolvierten.
      Da kommen auch bei mir Erinnerungen an andere Spieler hoch.
      Aber gut, es waren bisher ja erst 2 Spiele und es kann sich noch etwas tun.
      Ein gebranntes Kind ist man trotzdem...

      Der Kardinalfehler bisher ist aber für mich, völlig auf Persch als Nummer 1 zu setzen.
      Hatte ich aber früher schon bemängelt, daß er eine gute Nummer 2 ist!
      Gabriel ist ein toller Spieler! Auf ihn würde ich setzen.
    • BorNk schrieb:

      Gabriel ist ein toller Spieler! Auf ihn würde ich setzen.
      Ruschmann ist auch ein toller Spieler...
      Nur haben sie bisher noch keine Minute Einsatzzeit bei der Borussia.
      Von ein paar Tests einmal abgesehen!

      Alle Mann an Bord muß man uns in dieser Liga erstmal schlagen. Das hat auch der Dienstag gezeigt.
      Die individuelle Klasse eines Kirchens z.B. hebt uns von anderen Teams dann noch deutlicher ab.
      Aber es gibt eben diese Teams, die uns trotzdem schlagen werden. Das ist leider auch Fakt!
      Den Untergang des Abendlandes würde ich nach diesen 2 Spielen trotzdem noch nicht ausrufen. Das würde ich auch nicht im Falle einer Niederlage gg den Vorort tun.
      Wenn die gewinnen wollen und sich am Spieltag den Statuten nach auch mit Spielern von oben verstärken dürfen, gewinnen sie auch gegen jeden Gegner dieser Liga. Von daher hätte ich das in der Vorberichterstattung erst gar nicht erwähnt. So wirkt das in der Tat so, als ob man vorbauen wolle. In der OL war der Klassenunterschied dann doch nicht so groß gg Teams wie FCS II und SVE II, wie es jetzt in dieser SL der Fall ist. Zumal Wiesinger im Vorort Geschichte ist. Von dem sagte die Gerüchteküche ja, er möge es nicht, wenn Spieler aus dem RL-Kader in der Zwoten auflaufen würden.
      Einmal weg von uns: Nur 2 Spieler von oben können in dieser SL Spiele entscheiden. So wie es im Borussendress ein fitter Jens Kirchen auch kann. Nur sind die Elversberger eben Profis.

      Unsere Mannschaft kann im vorderen Drittel mitspielen und wenn es normal läuft, wird sie das auch tun. Dazu müssen aber die Fehlerquellen abgestellt werden!
      Mehr wird in dieser Saison nicht drin sein!
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Hier der Spielbericht aus der Lokalpresse.
      Trifft es eigentlich, nur sehe ich das Problem nicht in der Spielpause und 2 unterschiedlichen Hälften.
      Es lag für mich daran, daß immer, wenn die Borussenelf das Spiel im Griff hatte oder sich am Fangen war, der nächste dicke Patzer folgte.
      Und das 1:1 knapp vor der Pause war natürlich Gift. Bis dahin hatte man nach einer etwas schwierigeren Anfangsphase den Gegner völlig im Griff und dominierte das Geschehen.

      saarbruecker-zeitung.de/saarla…in-die-saison_aid-2498569
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)
    • Russel P. schrieb:

      BorNk schrieb:

      Gabriel ist ein toller Spieler! Auf ihn würde ich setzen.
      Ruschmann ist auch ein toller Spieler...Nur haben sie bisher noch keine Minute Einsatzzeit bei der Borussia.
      Von ein paar Tests einmal abgesehen!

      Alle Mann an Bord muß man uns in dieser Liga erstmal schlagen. Das hat auch der Dienstag gezeigt.
      Die individuelle Klasse eines Kirchens z.B. hebt uns von anderen Teams dann noch deutlicher ab.
      Aber es gibt eben diese Teams, die uns trotzdem schlagen werden. Das ist leider auch Fakt!
      Den Untergang des Abendlandes würde ich nach diesen 2 Spielen trotzdem noch nicht ausrufen. Das würde ich auch nicht im Falle einer Niederlage gg den Vorort tun.
      Wenn die gewinnen wollen und sich am Spieltag den Statuten nach auch mit Spielern von oben verstärken dürfen, gewinnen sie auch gegen jeden Gegner dieser Liga. Von daher hätte ich das in der Vorberichterstattung erst gar nicht erwähnt. So wirkt das in der Tat so, als ob man vorbauen wolle. In der OL war der Klassenunterschied dann doch nicht so groß gg Teams wie FCS II und SVE II, wie es jetzt in dieser SL der Fall ist. Zumal Wiesinger im Vorort Geschichte ist. Von dem sagte die Gerüchteküche ja, er möge es nicht, wenn Spieler aus dem RL-Kader in der Zwoten auflaufen würden.
      Einmal weg von uns: Nur 2 Spieler von oben können in dieser SL Spiele entscheiden. So wie es im Borussendress ein fitter Jens Kirchen auch kann. Nur sind die Elversberger eben Profis.

      Unsere Mannschaft kann im vorderen Drittel mitspielen und wenn es normal läuft, wird sie das auch tun. Dazu müssen aber die Fehlerquellen abgestellt werden!
      Mehr wird in dieser Saison nicht drin sein!
      Elversberg spielt am Montag in Mannheim. Die werden sich zurückhalten mit Spielern aus dem RL-Kader. Vor Spielern, die bei der SVE auf der Tribüne sitzen, braucht man sicher keine Angst zu haben. Da gibt es selbst in der SL Spieler, die stärker sein dürften. Einen Kirchen ordne ich beispielsweise sogar stärker ein als einen Hermandung oder einen Perstaller. Dass deren U21 aber gespickt mit Talenten ist, die Tempofußball spielen so wie es sich die Borussia wünscht, sollte bekannt sein. Die Mannschaft hat auch einen sehr guten Trainer, der mal von einem damals sehr guten Verein ausgebildet wurde :)
    • Eben! In deren Zwoter tummeln sich einige gute Talente. Auch ohne Verstärkungen von oben wird das schon schwer genug.
      Angst brauchen wir trotzdem nicht zu haben und sollte es eine Niederlage setzen, wird der Druck zwar größer, aber das Abendland wird auch dann noch weiter bestehen.
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Eine Niederlage würde halt einen Fehlstart besiegeln und den Druck deutlich erhöhen. Mettlach hat gegen Elversberg 2:0 gewonnen. Von daher sehe ich durchaus die Chance, dass man auch etwas mitnehmen kann. Es wäre schon viel Wert, wenn man einfach nur die 0 halten könnte.
    • BorNk schrieb:

      Es wäre schon viel Wert, wenn man einfach nur die 0 halten könnte.
      Da habe ich so meine Zweifel...

      Man kann rein von der Punkteausbeute von einem Fehlstart sprechen.
      Ich tue es trotzdem nicht.
      Zum einen hat man Spiele nicht als Verlierer beendet, bei denen man in der letzten Saison garantiert ohne Zählbares vom Platz gegangen wäre.
      Zum anderen spielte man jeweils mit einer besseren B-Elf in der Startaufstellung. Natürlich sollten langsam mal alle Spieler an Bord kommen, das ist ganz klar! Aber die Art und Weise, wie man mit dieser Rumpfelf zumindest zeitweise Lebach dominierte, war schon gut. Und man kam immer wieder zurück. Das ist ein Fortschritt, der natürlich so langsam in Dreier umgemünzt werden sollte.
      "Der Weg ist das Ziel!" (Philosophisches Fazit eines Fangesprächs über das Suchen und Finden von passenden Trainern und Mannschaften bei der Borussia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Russel P. ()

    • Alles Wenn und Aber nutzt nix. Da wird von falscher Basis ausgegangen. Der Trainer ist eine Pflaume (das schreibe ich seit 12 Monaten), stellt Spieler auf, die selbst in der Bezirksliga ihre Schwierigkeiten hatten. Ich könnte mir vorstellen, dass ein "Jugendtrainer" lieber mit Jugendspielern zusammenarbeitet, als mit Spieler die außerhalb seiner Methode spielen.