1. Spieltag: 1. FC Bocholt - ETB SW Essen

    • 1. Spieltag: 1. FC Bocholt - ETB SW Essen

      Sonntag, 13.08.2017 - 15:00 Uhr - "Stölting-Arena"

      Oberliga Niederrhein - 1. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - ETB SW Essen
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Auf der Suche nach Konstanz

      Am Sonntag (15 Uhr) startet Trainer Manuel Jara mit dem 1. FC Bocholt in die Oberligasaison. Zu Gast in Bocholt ist dann der ETB Schwarz-Weiß Essen.

      "Auf ein gutes Spiel folgte ein durchwachsenes", fasst Jara die Vorbereitung seiner Mannschaft zusammen. "Manchmal haben wir auch nur eine Halbzeit so gespielt, wie wir es uns vorgenommen haben."

      In der ersten Runde des Niederrheinpokals bestätigte Jaras Mannschaft diesen Eindruck. Beim Landesligisten SC Kapellen-Erft setzte es gleich in der ersten Runde eine 2:3-Niederlage - gegen einen drei Klassen tiefer spielenden Gegner. "Auch im Pokalspiel haben wir nur die zweite Halbzeit so gestaltet, wie wir uns das vorgestellt haben. Das war einfach zu spät", muss Jara konstatieren.

      Die Vorbereitung möchte er aber nicht überbewerten - in die er auch das Pokalspiel noch einbezieht. "Vorbereitung ist Vorbereitung", hält Jara fest. "Wir haben schon alles erlebt. Da gewinnen wir in der Vorbereitung alles und versemmeln dann die ersten Spiele."

      reviersport.de/355693---1-fc-b…alaus-suche-konstanz.html


    • Neu

      Wenn ich Jaras Kommentar schon wieder lese...... Die Vorbereitung möchte er aber nicht überbewerten - in die er auch das Pokalspiel einbezieht. "Vorbereitung ist Vorbereitung" ......zeigt doch deutlich, was hier auch schon oft gesagt wurde. Pokal ist ihm scheissegal. Dann muss man sich über solche Ergebnisse auch nicht wundern. :nono:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Ich könnte schon wieder abkotzen über die Verletzten zum Saisonstart!! Noch während der ganzen Vorbereitung konnte man am Rande von allen Leuten hören "Erstaunlich, wir hatten noch überhaupt keine Verletzten." Wäre doch mal schön wenn wir mit voller Besetzung in die Saison starten. Aber nein, klar doch!! Im letzten Testspiel wird Heinson niedergetreten. Im Pokal verletzte sich Gurny am Knie, Bänderriss. Weitere Spieler angeschlagen. Im Training hat sich jetzt Winking einen Rückenwirbel verrenkt. Es KOTZT mich so an! Also doch wie jedes Jahr. :dampf: :explodieren:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Start der Fußball-Oberliga
      1. FC Bocholt im Klassiker gegen ETB SW Essen

      Das könnte direkt ein Fingerzeig sein: Zu Beginn der neuen Saison in der Fußball-Oberliga kommt es Sonntag zum Kräftemessen zwischen den großen Aufstiegsrivalen 1. FC Bocholt und ETB Schwarz-Weiß Essen. Anstoß ist um 15 Uhr in der Stölting-Arena, Am Hünting. Beide Teams erheben den Anspruch, in Kürze in die Regionalliga aufsteigen zu wollen. Das haben die Trainer Manuel Jara (Bocholt) und Manfred Wölpper (Essen) in jüngster Vergangenheit mehrfach auch so klar formuliert. Weitere Gemeinsamkeiten sind neben den Vereinsfarben und dem sehr ähnlichen Vereinswappen die langjährige Oberliga-Zugehörigkeit. Beide Teams wollen Fußballspielen und nicht nur reagieren. Ein Favorit ist nicht auszumachen. Am vergangenen Wochenende hätten die Generalproben für die beiden Oberligisten aber nicht konträrer laufen können. Der 1. FC schied vor allem aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit und unterm Strich durch das 2:3 gegen den Ex-Ligarivalen und klassentieferen Landesligisten SC Kapellen-Erft aus dem Niederrheinpokal aus. ETB gab sich keine Blöße. Er gewann beim Landesligisten ESC Rellinghausen sicher mit 4:0 Toren.

      FC-Trainer Manuel Jara geht davon aus, dass sechs, sieben Mannschaften um den Aufstieg mitspielen können – ETB SW Essen gehört dazu, auch sein Team. „Wir gehören dazu. Das muss beim 1. FC so sein“, sagte der Coach in einem Interview. „Wir sind Dritter geworden, der Erste ist weg, keiner aus der Regionalliga West ist in die Oberliga Niederrhein abgestiegen und in dieser Saison gibt es keinen wirtschaftlichen Überflieger wie Uerdingen oder Wuppertal.“ Der 46-jährige Coach führte gestern dazu weiter aus: „Vielleicht hatten wir da eine Vorreiterrolle“, dass nun mehrere Mannschaften ihr Ziel so klar formulierten. „Das ist auf jeden Fall mal etwas anderes.“ Jara bescheinigt den Essenern eine „sehr gute Vorbereitung“. ETB hatte neben dem Pokalsieg gegen Rellinghausen unter anderem auch noch in Burgaltendorf das Turnier um den Geno-Cup gewonnen. „Essen hat in den vergangenen vier Jahren dreimal alles komplett neu aufgebaut. Deshalb sehe ich uns schon in einer gestärkten Situation“, so der FC-Trainer. Zu Hause habe sich sein Team gegen Essen aber immer etwas schwerer getan. „Jetzt wollen wir den Zuschauern vermitteln, dass wir keine Minute liegen lassen wollen“, sagt Jara. „Bocholt ist einer der Aufstiegsfavoriten. Wir müssen kompakt stehen und vorne Nadelstiche setzen.“ Das sagte nach dem Pokalsieg vorausschauend der ETB-Mittelfeldmotor Robin Fechner, der anfügte: „Wir gehen voll motiviert in das Spiel.“

      Die zurückliegende Saison verlief für die Schwarz-Weißen vom Hünting auf alle Fälle viel besser als für die Schwarz-Weißen aus dem Uhlenkrug: Bocholt wurde Dritter, Essen nur 13. Daheim gab es für den 1.FC ein 1:1, auswärts siegte die Jara-Elf sogar 2:0.

      Drei Spieler fallen mit Knieproblemen aus

      Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt muss in den nächsten drei Wochen auf Christian Gurny verzichten, der sich einen Bänderanriss im Knie zugezogen hat. Das hatte eine MRT-Untersuchung ergeben. Dieser sollen sich Romas Dresser und Simon Meyering unterziehen, die ebenfalls über Knieprobleme klagten. Da am Mittwoch auch Tim Winking, der in der Vorsaison keine Minute verpasst hatte, das Training abbrechen musste, da er sich einen Wirbel verrenkt hatte, „war die Stimmung auf den Tiefpunkt. So viele arrivierte Spieler dürfen nicht ausfallen“, so FC-Trainer Manuel Jara, „auch wenn wir für alle Positionen einen Plan B haben“. Henning Schroer und Philip Divis werden heute zur FC-Reserve abgegeben, die zum Bezirksliga-Derby bei BW Dingden antreten muss. Sie hatten schon beim 7:1-Testspielsieg beim FC Olympia Bocholt mitgewirkt.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Gleich ein Kracher für den ETB
      Das Team von Trainer Manni Wölpper gastiert beim 1. FC Bocholt, dessen Saisonziel der Aufstieg in die Regionalliga ist.

      Nach der doch sehr kräfte- und nervenzehrenden vergangenen Saison hätten sich die Oberliga-Fußballer des ETB Schwarz-Weiß sicherlich einen entspannteren Start in die Spielzeit 2017/18 wünschen können. Aber Trainer Manni Wölpper findet’s gar nicht schlimm, dass es am Sonntag in der Stölting-Arena (Am Hünting) ausgerechnet beim 1. FC Bocholt losgeht. „Die Bocholter“, sagt der ETB-Coach, „sind selbst ernannter Favorit, die müssen gewinnen. Da ist unsere Ausgangslage doch gar nicht schlecht.“ Anstoß ist um 15 Uhr. Die Ausgangslage für die Schwarz-Weißen ist auch deshalb nicht schlecht, weil sie voraussichtlich in bester Besetzung in Bocholt auflaufen können. „Wir sind bis auf ein paar kleine Verletzungen ohne Probleme durch die Vorbereitung gekommen“, sagt Manni Wölpper.

      Quelle: waz.de/sport/lokalsport/essen/…-den-etb-id211552047.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)