4.Spieltag 2017/18: VfB Auerbach - FC Energie Cottbus 0:4 (0:2)

    • 4.Spieltag 2017/18: VfB Auerbach - FC Energie Cottbus 0:4 (0:2)

      Informationen zum Regionalliga-Spiel: VfB Auerbach - FC Energie Cottbus
      Termin des Spiels: Sonntag, 20. August, 13.30 Uhr, VfB-Stadion Auerbach

      Michael Hiemisch (Trainer VfB Auerbach):
      …zur Diskrepanz Test- und Punktspielen: „Wir haben dies ausgewertet. Wir haben eine junge Mannschaft. Es ist eine Art Prüfungsangst. Du weißt alles, du hast gelernt - und im Moment der Prüfung ist dann einiges weg. Jeder muss individuell an sich arbeiten und dann müssen wir die Aufgaben als Mannschaft meistern. Jedes Spiel wird für uns eine enge Kiste. Es gilt die Nerven zu behalten und mögliche Siegchancen zu nutzen. Auf alle Fälle ist jedes Spiel harte Arbeit für uns, ohne Abbruch, wie wir ihn gegen Dresden erlebt haben. Kompaktheit und geistig variabel sein, das müssen wir hinbekommen.“

      … zum Spiel gegen Energie Cottbus: „Wer der Favorit ist, brauchen wir nicht zu diskutieren. Es gibt Spiele, da wollen wir über uns hinauswachsen, was uns ja auch tageweise gelingt. Alle Positionen müssen bei uns Topleistung bringen. Wir brauchen Galligkeit und Spielfreude. Bei uns ist nichts ein Selbstläufer, sondern harte Arbeit. Leidenschaftlich verteidigen und nach vorn Möglichkeiten nutzen. Es wird die ganze Saison so sein. Je länger wir diese Spiele offen halten und konzentriert sind, umso mehr können wir die Besten der Liga ärgern. Wir haben in Cottbus gewonnen.“

      Marcin Sieber (21, Abwehr):
      …zur Diskrepanz Test- und Punktspielen: "Ich denke, wir waren in den ersten Punktspielen zu verhalten. Wir konnten weder ans Training noch an die Testspiele anknüpfen. Dynamo haben wir als Wettkampf betrachtet. Wir wollten ihr Spiel unterbinden, was uns sehr gut gelungen ist. Die Mannschaft hat Willen gezeigt. Gegen Cottbus zählt Kampf und Wille. Sie werden uns voll fordern. Jetzt müssen wir umsetzen, was wir wirklich können.“

      … zum Spiel gegen Energie Cottbus: „Die Cottbuser werden mit dem Schwung des DFB-Pokals und ihrer gute Ligaposition kommen. Eigentlich können wir jeden schlagen, dazu müssen wir unsere Leistung und ein Stück mehr bringen. Es ist mannschaftliche Geschlossenheit gefragt. Wie gegen Dresden und Aue müssen wir den Gegner zu Fehlern zwingen. Umgekehrt dürfen wir uns keine großen Fehler leisten.“

      Informationen zum Spiel

      Geschätzte Anzahl Gästefans: 500
      Schiedsrichter: Stefan Prager (Gera)
      Assistenten: Johannes Schipke, Dirk Meißner

      Aufgebot VfB Auerbach: St.Schmidt, Rosenkranz, Leucht – Heger, K. Müller, Lietz, Seb. Schmidt, Hoffmann, Kötzsch, Jung, Schlosser, Novy, Löser, Stock, Kunert, Wild, Shoshi, Zimmermann.

      Mögliche Ausfälle: Herold, Stock, Ph. Müller (verletzt).

      Gesperrt: keiner

      Informationen zum Gegner: FC Energie Cottbus
      Punktspiel-Bilanz: Bisher gab es nur die Spiele der Regionalligasaison 2016/17.

      Cottbus gewann das Hinspiel in Auerbach mit 4:0 sehr deutlich. Der VfB Auerbach revanchierte sich mit einem 3:1-Sieg in Cottbus. Damit waren die Aufstiegsträume der Cottbuser endgültig passé.

      FC Energie Cottbus spielte
      1997 – 2014 1. + 2. Bundesliga
      2014 – 2016 3. Liga
      2016/2017 Regionalliga Nordost

      Aktuell spielt der Tabellenführer Cottbus (9 Punkte) gegen den 16., VfB Auerbach (2 Punkte). Energie Cottbus startete mit drei Siegen in drei Spielen und einem Torverhältnis von 12:1 optimal in die Saison. Das Ziel lautet Relegation und Aufstieg. Beim VfB Auerbach lief ist nicht so gut. Mit zwei Punkten aus zwei Unentschieden und einer Niederlage befindet sich das Team auf Platz 16 der Tabelle. Mit dem vierten Spieltag wird nach der „Englischen Woche“ der normale Punktspielrhythmus eingeleitet. Der FC Energie Cottbus war am vergangenen Wochenende in der ersten Runde des DFB-Pokal tätig. Gegen den Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart schieden die Lausitzer erst mit 5:6 nach Elfmeterschießen aus. Cottbus führte zur Halbzeit mit 2:0 nach Toren von Viteritti und Zimmer. Der VfB Auerbach testete am freien Wochenende gegen Zweitligisten Dynamo Dresden. Auerbach setzte die Reihe guter Testspiele fort und trennte sich 2:2 von den Dresdnern. Der VfB führte gleichfalls mit 2:0. In der Regionalliga möchte Auerbach sich möglichst schnell im Mittelfeld etablieren. Der FC Energie Cottbus dürfte von einem lautstarken und hoffentlich sportlich friedlichen Fananhang Unterstützung bekommen. Dies erwartet der VfB auch von seinem Anhang.

      PM VfB Auerbach
    • Energie Cottbus kehrt zurück in den grauen Liga-Alltag

      Eine Woche nach dem großartigen Pokalspiel kehrt Energie am Sonntag in die Regionalliga zurück. Wieder geht es gegen den VfB, diesmal allerdings Auerbach und nicht Stuttgart - und auch nicht vor 18.000, sondern nur vor 800 Zuschauern.

      Auch fünf Tage nach dem Aus im DFB-Pokal gerät Claus-Dieter Wollitz immer noch ins Schwärmen. "Seit ich 2009 das erste Mal nach Cottbus kam, habe ich noch nie so eine Atmosphäre erlebt. Das war Hammer. Es wäre schön, wenn wir so ein Publikum jede Woche hätten", sagte der Trainer am Donnerstag auf der Pressekonferenz der Lausitzer. Die Rückkehr in den grauen Alltag der Regionalliga bedeutet aber auch, dass die Lausitzer nach drei Spieltagen souverän an der Spitze der Tabelle stehen. Drei Spiele, drei Siege, und das Torverhältnis beträgt 12:1.

      Der rbb überträgt das Spiel als Livestream ab 13:25 Uhr.

      rbb-online.de/sport/beitrag/20…uswaerts-in-auerbach.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • "Diesmal nicht vor 18.000 Zuschauern, sondern vor 800!". Was ist das denn bitte für ein dämlicher Satz? Energie hat im Schnitt über 5.000 Zuschauer in der Regionalliga Ost. Warum sollten jetzt nur 800 kommen? Ist da irgendeine Strafe, dass Bereiche vom Stadion frei bleiben müssen? Und selbst wenn, dann hätte dies erwähnt werden müssen.... Denn so ist dieser o.z. Satz einfach nur mies... Bin echt kein Energie Fan oder Sympathisant, aber sowas regt mich einfach nur auf. Da soll dem Leser vermittelt werden, wie wenig Zuschauer kommen und wie trist die 4.Liga doch ist.... Unerträglich so ein schmieriger Journalismus.... :thumbdown:
    • Mischka schrieb:

      "Diesmal nicht vor 18.000 Zuschauern, sondern vor 800!". Was ist das denn bitte für ein dämlicher Satz? Energie hat im Schnitt über 5.000 Zuschauer in der Regionalliga Ost. Warum sollten jetzt nur 800 kommen?
      ...... Unerträglich so ein schmieriger Journalismus.... :thumbdown:

      Dir ist schon aufgefallen das Energie auswärts in Auerbach spielt? :lachen:
      Und die haben im Schnitt 600-700 Zuschauer.... also nix schmieriger Journalismus, reine Fakten.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Dionysus schrieb:

      Mischka schrieb:

      "Diesmal nicht vor 18.000 Zuschauern, sondern vor 800!". Was ist das denn bitte für ein dämlicher Satz? Energie hat im Schnitt über 5.000 Zuschauer in der Regionalliga Ost. Warum sollten jetzt nur 800 kommen?
      ...... Unerträglich so ein schmieriger Journalismus.... :thumbdown:
      Dir ist schon aufgefallen das Energie auswärts in Auerbach spielt? :lachen:
      Und die haben im Schnitt 600-700 Zuschauer.... also nix schmieriger Journalismus, reine Fakten.
      Öhem... Dachte das bezieht sich auf die Heimspiel und nicht auf das nächste Auswsärtsspiel.... :pikiert2: