5. Spieltag: Wormatia Worms - Astoria Walldorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5. Spieltag: Wormatia Worms - Astoria Walldorf

      So langsam lichtet sich unser Lazarett, Metzger und Gopko sind wieder im Mannschaftstraining.
      Der Kader ist natürlich trotzdem noch lange nicht komplett - Mindestens (!) zwei (externe) Spieler fehlen aus meiner Sicht noch, um alle Soll-Plätze zu belegen. Und bis Burgio wieder Fit ist, dauert wohl auch noch.....

      Kurz und Knapp: Die Astoria mit einem lauf, wir eher nicht. Diese Tatsache, gepaart mit dem Fakt, das wir uns gegen Walldorf irgendwie immer schwer tun, lässt die Hoffnung meineseits auf einen Punkt (oder gar einen Sieg) gen Null tendieren.

      Der Wormatia-Fan in mir hofft auf ein 0:0.
      Der Realist in mir rechnet mit einem 0:2.
      EIN LEBEN LANG
    • Naja, ich hoffe, dass genau diese Konstellation für eine Überraschung spricht. Es könnte auch helfen, dass Walldorf vielleicht genau so denkt. Erstaunlich dass der Plan ist, mit Zinram und Straub zu spielen. Würde ich nicht. Zinram ist für mich kein Kandidat für die erste Elf. Ich würde da eher Schmitt oder Stulin defensiv agieren lassen.
      Und Metzger-wenn es für die Bank reicht, dann doch lieber gleich für Maas rein stellen.
      Laut dem WZ Bericht kommt vielleicht gar kein Externer mehr. Nebelkerze oder tatsächlich so geplant? Im Mittelfeld fehlt deutlich die Qualität und auch die Quantität. Und die Landesligatruppe überzeugt aktuell ja auch nicht.
    • Puma schrieb:

      So langsam lichtet sich unser Lazarett, Metzger und Gopko sind wieder im Mannschaftstraining.
      Der Kader ist natürlich trotzdem noch lange nicht komplett - Mindestens (!) zwei (externe) Spieler fehlen aus meiner Sicht noch, um alle Soll-Plätze zu belegen. Und bis Burgio wieder Fit ist, dauert wohl auch noch.....

      Kurz und Knapp: Die Astoria mit einem lauf, wir eher nicht. Diese Tatsache, gepaart mit dem Fakt, das wir uns gegen Walldorf irgendwie immer schwer tun, lässt die Hoffnung meineseits auf einen Punkt (oder gar einen Sieg) gen Null tendieren.

      Der Wormatia-Fan in mir hofft auf ein 0:0.
      Der Realist in mir rechnet mit einem 0:2.
      Zur Mannschaft: wenn man heute den Spieltagsbericht in der Wormser liest, muss man wohl zu der Einsicht gelangen das es keine externen Zugänge mehr geben wird sondern der Kader von Spielern der U23 bzw. U19 ausgefüllt werden soll. :keineahnung2: Ob das jetzt daran liegt das es keine Spieler mehr auf dem Markt gibt die uns weiter helfen könnten oder einfach keine Kohle mehr da ist lass ich mal offen (bzw. weiss ich nicht)

      Zum Spiel heute kann ich dir nur beipflichten, alles andere als eine Niederlage wäre schon wirklich eine Überraschung.

      fupa.net/berichte/vfr-wormatia…em-fc-astoria-926261.html
      :rotweiss: ALLA WORMATIA :rotweiss:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alter Sack ()

    • Walldorf verliert in Worms
      Im 5. Saisonspiel der Regionalliga Südwest setzte es für den FC-Astoria Walldorf die erste Niederlage. Bei der Wormatia aus Worms unterlagen die Astorstädter mit 1:3-Toren. Walldorfs Trainer Matthias Born nahm in seiner Startelf im Vergleich zum 6:0-Heimsieg gegen FSV Frankfurt zwei Veränderungen vor: Für Pasqual Pander und Niklas Horn begannen Nico Hillenbrand und Marcus Meyer.

      Schlechte Kunde gab es bereits nach zehn Spielminuten, nach einem Zweikampf mit dem Wormser Kapitän Auracher schied Walldorfs Spielmacher Andreas Schön mit Verdacht auf Knöchelbruch aus, für ihn kam Horn in die Partie. Wir wünschen Andi auf diesem Weg gute Besserung! Kurz darauf gingen die Hausherren durch Dorow in Führung. Walldorf brauchte in der Folge ein paar Minuten um in die Partie zu finden. In der 38. Minute musste Born ein zweites Mal wechseln, für den gelb/rot gefährdeten Jonas Kiermeier kam Pander in das Spiel. Dieser führte sich mustergültig ein und erzielte nach einem Steilpass von Christopher Hellmann den 1:1-Ausgleich (41.). Die Walldorfer Freude währte jedoch nicht lange, praktisch im Gegenzug gelang Stulin mit einem unhaltbaren Schuss unter die Latte im Anschluss an einem Eckball der 2:1-Halbzeitstand aus Sicht der Wormser. Im zweiten Durchgang versuchte der FC-Astoria das Spiel zu machen, gelingen wollte es ihnen jedoch nicht. Die Partie war größtenteils zerfahren, der Unparteiische Dennis Meinhardt aus Flieden hatte jede Menge zu tun und zückte insgesamt sieben Mal die gelbe Karte. In der 64. Minute sorgte der ehemalige Walldorfer Steffen Straub mit seinem Treffer zum 3:1 für die Vorentscheidung. In einer hitzigen Schlussphase vergab Walldorfs Innenverteidiger Pascal Pellowski freistehend die beste Tormöglichkeit und somit die Chance die Partie noch einmal spannend zu machen (78.).

      Stimmen zum Spiel:

      Steven Jones, Trainer VfR Wormatia Worms: „Ich habe großen Respekt vor Walldorf. Heute haben wir die Walldorfer früh attackiert und erfolgreich im Spielaufbau stören können. Ich bin heute stolz auf die Stimmung im Stadion, auf die Mannschaft und auf den Verein. Es war ein verdienter Sieg.“

      Matthias Born: „Es war Dampf im Kessel. Es war ein hartgeführtes, aggressives Spiel, aber immer fair. Wir haben unsere Möglichkeiten heute nicht gemacht. Wir sind die ersten zwanzig Minuten nicht ins Spiel gekommen und mit dem Wormser Spiel nicht klargekommen.“

      Ausblick:
      Der FC-Astoria Walldorf hat zwar die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen, mit zehn Punkten aus fünf Ligaspielen steht man jedoch weiterhin sehr gut dar. An diesem Wochenende können die Jungs von Matthias Born durchschnaufen, sie sind nämlich spielfrei. Das nächste Spiel steigt am Freitag, den 1. September im Dietmar-Hopp-Sportpark. Dann ist die TuS Koblenz zu Gast, Anpfiff ist um 19 Uhr.

      Tore: 1:0 (13.) Dorow, 1:1 (41.) Pander, 2:1 (43.) Stulin, 3:1 (63.) Straub

      VfR Wormatia Worms: Miltner - Auracher, Maas, Pinheiro, Schmitt (77. Afari) - Himmel, Stulin, Dorow (69. Zinram), Straub - Ando (84. Yildirim), Gösweiner

      FCA Walldorf: Hiegl - Kiermeier (38. Pander), Nyenty, Pellowski, Stadler - Grupp, Hillenbrand, Meyer (76. Varese), Schön (10. Horn) - Hellmann, Carl

      Schiedsrichter: Dennis Meinhardt (Flieden)

      Zuschauer: 928

      PM FC-Astoria Walldorf
    • Für die Wormatia freue ich mich immer. Auch weil unser Radi früher bei der Alten Dame spielte,

      War immer schön bei den Bachbutzern....auch die Bratwurst und das Apostelbräu.

      Blöde fand ich, dass man sich von Morlautern den Pokal abjagen ließ.


      BTW: die Stimmung gegen Walldorf letzten Dienstag soll gigantisch gewesen sein, oder?
      Einmal Löwe - immer Löwe ..
    • Ich würde mal sagen die Stimmung war gut, besonders wenn man bedenkt, dass wir nicht mal 1000 Nasen zusammen bekamen und die Fantribüne sich langsam verabschiedet. So gesehen war die Stimmung sogar überraschend gut, für ein Flutlichtspiel aber angemessen.
      Ja, Morlautern sitzt tief, das hat emotional Langzeitwirkung.
    • Was ich mich seit Jahren frage. Es wird immer gesagt, die Wormatia sei ein schlafender Riese.

      Dass Zuschauer kommen sah man bei den letzten Pokalspielen gegen Berlin und Köln, Mainz sowieso.

      Was müsste sich denn ändern, dass es mit der Wormatia mittelfristig mal wieder nach oben geht? So Richtung Liga Drei.

      Potential dürfte doch da sein. Stadtgrösse, Umfeld...Einzugsgebiet bis runter nach Lu'hafen, Lautern, Kreuznach, südlich Mainz und auch Südhessen.....

      die Frage nach Sponsoren kann ich nicht beantworten, auch nicht ob kompetente Leute in der Führungsriege sind..

      Ok, das Stadion an der Alzeyerstrasse hat sehr gelitten, da gingen mal 20.000 und mehr rein.
      Einmal Löwe - immer Löwe ..
    • Notorius schrieb:

      Was ich mich seit Jahren frage. Es wird immer gesagt, die Wormatia sei ein schlafender Riese.

      Dass Zuschauer kommen sah man bei den letzten Pokalspielen gegen Berlin und Köln, Mainz sowieso.

      Was müsste sich denn ändern, dass es mit der Wormatia mittelfristig mal wieder nach oben geht? So Richtung Liga Drei.

      Potential dürfte doch da sein. Stadtgrösse, Umfeld...Einzugsgebiet bis runter nach Lu'hafen, Lautern, Kreuznach, südlich Mainz und auch Südhessen.....

      die Frage nach Sponsoren kann ich nicht beantworten, auch nicht ob kompetente Leute in der Führungsriege sind..

      Ok, das Stadion an der Alzeyerstrasse hat sehr gelitten, da gingen mal 20.000 und mehr rein.
      Das mit der Wormatia als "schlafender Riese", hör ich - als End-Zwanziger - auch immer mal wieder (insbesondere von älteren) und ich denke, da haben viele noch die Zweitliga-Zeiten im Hinterkopf.
      Aber der Fußball hat sich eben verändert. Regionalliga interessiert heute kaum noch jemanden.

      Wie du richtig feststellst: Wenn´s wirklich um etwas geht, kommen die Wormser. Auch zum Pokalfinale nach Pirmasens sind bestimmt 1500 Wormser mitgereist. Wenn man sich überlegt wo der Verein die letzten 30 Jahre "rumdümpelt", sicher respektabel. Auch vor dem Hintergrund, das Worms mit rd. 90.000 Einwohnen jetzt keine Metropole ist.

      Was sich ändern müsste? Jemand müsste bereit sein, über einen langen zeitraum sehr viel Geld in den Verein zu pumpen. So wie eben in Großaspach, Steinbach, Lotte usw.
      Kommt dieser jemand nicht, wird´s auf absehbare Zeit eben nicht mehr als Regionalliga. Was ich im übrigen nicht mal schlimm finde, ganz im Gegenteil. Die Liga hat durchaus seinen reiz und neben uns gibts sicherlich 5-10 weitere "schlafende Riesen", die gerne nach mehr streben würden. Ich weiß, für viele ist das Resignation, für mich aber eher Realismus.

      Thema Einzugsgebiet: Das Endet südlich in Bobenheim-Roxheim (vor Frankenthal/Lu´hafen) mit der Grenze zur Pfalz :D Das ist wie ne imaginäre Mauer. Nördlich würde ich noch Alzey mitnehmen, wobei die schon arg Mainz 05 infiltriert sind. Noch weiter nördlich (Bad Kreuznach - dort arbeite ich), wirds dann schon eng. Die Wormatia ist ein Begriff, aber viel mehr als die Ergebnisse vom letzten Spieltag kennt dort auch niemand. Südhessen ist dann schon eher Wormatia-Land. Ich bin immer wieder überrascht wieviele Wormatia-Sympathisanten es doch im Ried gibt.

      Was die Sponsoren angeht: Da muss man um jeden Dankbar sein, der sich engagiert. Ich würde behaupten, wir haben da eine relativ breite Basis. Als sich vor ein paar jahren das EWR als Hauptsponsor zurück zog, konnte das relativ gut abgefedert werden. Das ist in der Regionalliga heut zu tage sicher keine Selbstverständlichkeit - So manch einer, in der Liga, ist deshalb schon in finanzielle Schieflage geraten.

      Zum Thema Stadion: Mir gefällt unser Wormatia-Stadion. Ich weiß, viele wollen heute eher eine moderne, aufgeräumte, reine Fußballarena. Ich nicht. Sicher nicht das Gelbe vom Ei, aber es hat Charme.
      Vor Jahren wollte man das ganze mal umbauen, zu einem reinen Fußballstadion, samt "Multifunktionskomplex" auf der Süd(?)tribüne - Das ist aber am Veto der Stadt gescheitert, die das Stadion (samt Laufbahn, die hätte weichen müssen) für den Schulsport benötigt.

      So gibt´s derweil eben die "kleine" Lösung: Ein weiteres Gebäude mit Sozialräumen und Sanitären Einrichtungen zwischen Stadion und Kunstrasen-/Nebenplatz.
      EIN LEBEN LANG
    • @Puma

      Was Du schreibst gefällt mir. Man spürt, Dich bist durch und durch Wormatianer, den Drachen im Blut.

      Hab unlängst mal irgendwo ne Luftaufnahme Eures Stadions gesehen. Old School, hat mir aber gefallen.

      Ok die Tartanbahn drängt die Zuschauer etwas zurück.

      Hast vollkommen Recht, RL kann auch zufrieden machen, muss ja nicht immer ein Milliardär als Investor sein.

      Wenn ich an unseren Scheich denke, wird mir schlecht. Bin derzeit voll zufrieden, wie es in der RL Bayern läuft. Zurück im Grünwalder, das aber auch nur noch 12.500 Zuschauer zulässt (früher mal 35.000-40.000).

      Hab gesehen, Eurer Toptorjäger der letzten Jahre Treske ging an den Bieberer Berg.

      Habt Ihr denn nen guten Ersatz und wie schaut es mit dem aktuellen Kader aus? Ein Waldhoffan sagte letzt zu mir, Euer Kader wäre dünn besetzt....bedenke verletzungsbedingte Ausfälle etc.
      Einmal Löwe - immer Löwe ..
    • @Notorius

      Ich bin Wormser in der dritten Generation - Sowohl Opa als auch Papa waren, bzw. sind Wormatia-Fans. Da hat man garkeine großen Möglichkeiten, "auszuscheren" :D

      Ja Richtig, die Bahn drängt natürlich etwas nach Außen, stehe aber auf der Gegengeraden, da ist man doch noch überraschend nahe am Geschehen dran.

      Absolut. 1860 zeigt eben ganz deutlich, das mit einem investor nicht immer alles besser werden muss.

      Treskes Abgang war natürlich eine Hausnummer. Der ist sicher der beste/konstanteste Stürmer der letzten 5-6 Jahre der ganzen Liga. Das der damals überhaupt kam, war schon ein kleines Wunder - So völlig ohne bezug zu Worms. Die ersten beiden jahre hat der uns auch sicher relativ häufig den Hintern gerettet. Letztes jahr überwogen dann m.E. schon die Negativ-Aspekte gegenüber den "nur" noch 11 Toren, die er geschossen hatte: Kaum Bewegung im Spiel, statisch, kaum Laufbereitschaft, wenig Kampf, wenig Einsatz. Deshalb wurde der Abgang auch garnicht so hoch gehängt, in Worms. Außerhalb von Worms hat man uns deshalb fast schon in der Oberliga gesehen ;)
      Mit Gössweiner, Ando und Dorow hat man jedenfalls 3 ordentliche Stürmer im kader - Sofern man das nach 4 Spieltagen schon festhalten kann. Dorow letztes jahr mit 10, dieses Jahr schon mit zwei Treffern, Ando und Gössweiner ebenfalls jeweils schon mit einem Torerfolg. Vorallem die letzten beiden genannten glänzen mit Hoher Einsatz- und Laufbereitschaft. Insofern bin ich da durchaus zufrieden :)
      Burgio, der vierte Stürmer im bunde, fehlt derzeit noch verletzt
      EIN LEBEN LANG
    • Danke für diese Infos.

      Werde die Wormatia weiter im Fokus behalten, sah gerade am WOE geht's nach Koblenz/Neuendorf.

      Drück Euch die Daumen.

      Hab übrigens nicht schlecht gestaunt, als ich vorhin auf Eurer HP mal gestöbert habe,
      die Wormatia war tatsächlich der erste Deutsche Club mit Brustwerbung (CAT). Ist das ne Wormser Firma gewesen?

      BTW: dachte immer, Mast in Braunschweig sei der erste gewesen. Jägermeister..
      Einmal Löwe - immer Löwe ..
    • Cat(erpillar) hatte eine Zweigstelle in Worms. Der Mast kam erst fünf Jahre später, hat das Ganze dann aber vor Gericht durchgeboxt.

      Als wir vor ein paar Jahren noch in der Regionalliga Süd gespielt haben, war ich mit beim Auswärtsspiel im Grünwalder gegen 1860 II. Wir waren ganz begeistert, dass an der alten Anzeigetafel das Namensschild "Wormatia" hing. Haben uns gefragt, ob das frisch beklebt wurde oder noch aus Zweitligazeiten stammt.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Ja, die Alte Anzeigentafel ist noch heute da, Kult.

      Nochmal zur Wormatia.

      Wir waren Mitte der 90er mal auf Irland-Tour und staunten in einem kleinen Dorf bei Nockninny in einem uralten Pub.

      An der Wand hinter dem Tresen klebten Stickstoff von Clubs aller Herren Länder und auch von Wormatia Worms.

      Hab nochmal in Eurer HP gestöbert.

      Finde ich sehr gelungen, besonders das Archiv. Das muss ne wahnsinnige Arbeit gewesen sein, Respekt!

      War überrascht, dass Harald Braner auch in Worms spielte. Dachte er sei einzig mit den Lauterern verbandelt gewesen. War wohl auch noch in Reutlingen, bevor er nach Worms kam.
      Einmal Löwe - immer Löwe ..
    • In Osnabück war er auch noch. Hat sogar ein Jahr länger bei Wormatia gespielt als beim FCK.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Oh, wenn das so ist dann hier mal meine Dank an dich wormatianer96 für deine Ehrenamtliche Arbeit bei unserer Wormatia!! Ich hoffe du lässt dich nicht von einigen Kommentaren die über dich im Forum abgesondert werden von deinem Engagement für unsere Wormatia abbringen. Ich weiss schon warum ich meine Mitgliedschaft im Forum vor Jahren schon beendet habe.....
      :rotweiss: ALLA WORMATIA :rotweiss:

    • Alter Sack schrieb:

      Oh, wenn das so ist dann hier mal meine Dank an dich wormatianer96 für deine Ehrenamtliche Arbeit bei unserer Wormatia!! Ich hoffe du lässt dich nicht von einigen Kommentaren die über dich im Forum abgesondert werden von deinem Engagement für unsere Wormatia abbringen. Ich weiss schon warum ich meine Mitgliedschaft im Forum vor Jahren schon beendet habe.....
      Ich hoffe zumindest mal, das ich das alles richtig verknüpfe und Wormatianer96 tatsächlich ArchivBub ist :D

      ich schließe mich dem aber vollumfänglich an. Dem Wormatia-Forum bleib ich aus den von dir genannten gründen (bzw. nicht genannten Gründen :D) zur Zeit ebenfalls fern.

      Hier gehts deutlich sachlicher zu....
      EIN LEBEN LANG