[Saison 2017/18] 5.Spieltag: Wuppertaler SV - SV Westfalia Rhynern 0:0

    • WSV mit zweiter Nullnummer
      Keine Tore im Heimspiel gegen Aufsteiger Westfalia Rhynern

      Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat im Heimspiel gegen den Aufsteiger Westfalia Rhynern Punkte liegen lassen. Vor 2.435 Zuschauern im Stadion am Zoo kam das Team von Trainer Stefan Vollmerhausen am Freitagabend wie schon am Mittwoch in Wattenscheid nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

      mehr: fupa.net/berichte/wuppertaler-…er-nullnummer-931511.html
    • So, wie ich das mitbekommen habe, haben die Wuppis den GB nicht aufgemacht, es sind ja nur ein "paar" Fans aus Rhynern.
      Das bedeutet, dass die Fans aus Rhynern auf die Haupttribüne mussten.
      Das wollten sie nicht, da alle Banner und Trommeln abgegeben werden sollte.
      So kam der hohe Preis zustande.

      Diese Taktik der größeren Vereine, einfach mal an der Gästebetreuung zu sparen, finde ich zum kotzen!
      Da bezahlt man in Oberhausen mal eben 22 €, bei den Wuppis 19 € als Gästefan, der auf die Stehplatztribüne möchte.
      Jeder Verein bringt ein paar Fans mit, die so abgezockt werden.
      Und das mit eingesparten Kosten zu entschuldigen, ist richtig schlecht!
      In jedem Etat ist genau für diese Ausgaben Geld vorzuhalten.
      Aber, man steckt sie lieber in die Mannschaft.
      Und dann wundert man sich hinterher irgend wann mal, dass die Insolvenz droht.
      Natürlich nicht nur deswegen...

      Bin mal gespannt, in 2 Wochen spielen wir bei den Wuppis.
      Ich glaube, das wird genau so.
      Und dann im Anschluß durch die Heimfans zum Auto...
    • Asa schrieb:

      Ah Danke, stimmt. So war es damals mit Hüls bei RWE, da wurde der GB gar nicht aufgemacht. Schon böse Abzocke, würde beim nächsten Mal keine Fanutensilien anziehen und in den Heimbereich reingehen

      Soviel ich weiß müssen die Gäste dann aber nur den Stehplatzpreis bezahlen, wenn der Gästeblock zu bleibt. :denken:
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Hafenstraßenbraut schrieb:

      Asa schrieb:

      Ah Danke, stimmt. So war es damals mit Hüls bei RWE, da wurde der GB gar nicht aufgemacht. Schon böse Abzocke, würde beim nächsten Mal keine Fanutensilien anziehen und in den Heimbereich reingehen
      Soviel ich weiß müssen die Gäste dann aber nur den Stehplatzpreis bezahlen, wenn der Gästeblock zu bleibt. :denken:
      Bei einigen Vereinen (zuletzt Viktoria Köln) ist das so, da konnten wir für den Stehplatzpreis auf die Sitzplatztribüne.
      In Oberhausen und Rödinghausen garantiert nicht.
      Werde mit Sicherheit nicht mehr nach Oberhausen fahren, in Rödinghausen mussten wir ganz viel reden...
      Wie das in 2 Wochen in Wuppertal aussieht, werden wir sehen :smile:
    • Bei uns werden nicht nur die Auswärtsfans, sondern auch die Heimfans abgezockt. Es sind einige, die deshalb zuhause bleiben.
      2 Preiserhöhungen in einem Jahr, zusätzlich ein neuer Tageskassenaufschlag von 2€, der Getränkepreis von 3 auf 4 Euro (Der Becher ist dazu kleiner geworden von 0,4 auf 0,3), Egal ob Wurst, Bretzel oder sonst was, alles essbare um 50 Cent erhöht..

      Der WSV hat sich damit wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Für die Caterererhöhung kann er nichts, aber dann kann ich nicht so unsensibel sein und gleichzeitig die sonstigen Preise erhöhen. Beispiel: Familie 2 Erwachsene 2 Kinder überlegt sich heute mal ins Stadion zu gehen, früher 25€ Familienticket für die Tribüne, heute 34€+ 2€ Tageskassenaufschlag. Natürlich betteln die Blagen und möchten was essen und trinken. Fanta 4€ und eine Krakauer 3,50€. Vater gönnt sich auch noch ein Bierchen und schon ist die Familie 55€ (letzte Saison 40€) los. Für ein Spiel, wo nicht mal jeder etwas isst/trinkt. Ein 2. Getränk verbietet sich eigentlich fast.
      Dazu ist es nicht lange her und es war noch günstiger als 25€ für den Eintritt.

      Das mit dem Gästeblock ist natürlich trotzdem ein Unding. Wundert mich aber bei der momentanen Vereinspolitik recht wenig.
      Wuppertaler SV
    • Herzblut1954 schrieb:

      Bei uns werden nicht nur die Auswärtsfans, sondern auch die Heimfans abgezockt. Es sind einige, die deshalb zuhause bleiben.
      2 Preiserhöhungen in einem Jahr, zusätzlich ein neuer Tageskassenaufschlag von 2€, der Getränkepreis von 3 auf 4 Euro (Der Becher ist dazu kleiner geworden von 0,4 auf 0,3), Egal ob Wurst, Bretzel oder sonst was, alles essbare um 50 Cent erhöht..

      Der WSV hat sich damit wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Für die Caterererhöhung kann er nichts, aber dann kann ich nicht so unsensibel sein und gleichzeitig die sonstigen Preise erhöhen. Beispiel: Familie 2 Erwachsene 2 Kinder überlegt sich heute mal ins Stadion zu gehen, früher 25€ Familienticket für die Tribüne, heute 34€+ 2€ Tageskassenaufschlag. Natürlich betteln die Blagen und möchten was essen und trinken. Fanta 4€ und eine Krakauer 3,50€. Vater gönnt sich auch noch ein Bierchen und schon ist die Familie 55€ (letzte Saison 40€) los. Für ein Spiel, wo nicht mal jeder etwas isst/trinkt. Ein 2. Getränk verbietet sich eigentlich fast.
      Dazu ist es nicht lange her und es war noch günstiger als 25€ für den Eintritt.

      Das mit dem Gästeblock ist natürlich trotzdem ein Unding. Wundert mich aber bei der momentanen Vereinspolitik recht wenig.
      es gibt bei euch doch gar keine Original Fanta! :D


    • Schon irgendwo ungerecht, aber es jammern halt nur die paar Fans der Vereine, die eben so gut wie niemand sehen möchte und für die es sich halt nicht lohnt, einen ganzen Gästeblock zu öffnen, weil da vielleicht 10 Hanseln aus Verl, Rhynern, Wiedenbrück, Rödinghausen oder sonst woher kommen..... :kicher: Kenne es aber so, dass die paar Leute dann vergünstigt auf eine andere Tribüne gelassen werden....
    • Den Gästeblock für ein paar wenige nicht zu öffnen ist ja völlig in Ordnung. Diesen Leuten dann aber nur einen teuren Tribünensitzplatz "anzubieten" ist eine Unverschämtheit. An den paar Euros Mehreinnahmen können sich WSV und RWO auch nicht gesund stoßen.

      Kenne es eigentlich auch nur so, dass man dann zum Stehplatzpreis auf der Tribüne untergebracht wird, wie @Hafenstraßenbraut es auch beschrieben hat.

      Die Folge ist dann, dass die paar wenigen beim nächsten mal nicht mehr mitfahren, weil sie sich nicht verarschen lassen. Und dann kann man wieder abledern, das diese Dorfclubs natürlich keine Zuschauer mitbringen.