5.Spieltag 17/18: FSV Budissa Bautzen - VfB Auerbach 0:0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5.Spieltag 17/18: FSV Budissa Bautzen - VfB Auerbach 0:0

      FSV Budissa Bautzen - VfB Auerbach 1906
      Sonntag, 27.08.2017, 13:30 Uhr
      Stadion "Müllerwiese"

      Budissa+-+Auerbach.jpg

      Am nächste Sonntag kommt für unsere Mannen doch ein sehr bekannter Gegner auf die Müllerwese, der VfB Auerbach 1906. Die Auerbacher sind sehr mühsam in die neue Regionalligasaison gestartet. Ein 1:1 gegen Aufsteiger VSG Altglienicke und ein verlorenes Spiel gegen Neustrelitz sind zwei Beispiele für diesen mühsamen Start. Die Vogtländer haben ihren Kader für die neue Saison ebenfalls neu zusammen gestellt und machen deutlich, dass der eingeschlagene Weg weitergegangen werden soll. Die Mannschaft wurde weiter verjüngt, um sich weiterhin als Ausbildungsverein für talentierte Spieler zu positionieren. Wichtig ist den Auerbachern eine charakterstarke Mannschaft wieder auf den Platz zu stellen. Die gute Platzierung in der letzten Saison zeigte das dies in Auerbach gelingt. Mit 4 Neuen hat sich Auerbach verstärkt und noch 2 Neue sind in der Testphase, zumindest zum Zeitpunkt des Redaktionsschluss.

      PM FSV Budissa Bautzen e.V.
    • Budissa zu Hause weiter ohne Gegentor
      Torlos endete die heutige Regionalligapartie zwischen Budissa Bautzen und dem VfB Auerbach. Dabei erwischten die Gäste aus dem Vogtland den besseren Start. In der 5. Spielminute hatte Kötzsch die Möglichkeit seine Mannschaft per Foulstrafstoß in Führung zu bringen. Er scheiterte aber am Budissa-Schlussmann Maik Ebersbach. In der Folgezeit spielte sich die Partie zum Großteil zwischen den Strafräumen ab und war arm am großen Torchancen. Einen Aufreger gab es nochmal kurz vor der Halbzeitpause, als Tony Schmidt einen Ball nicht richtig trifft und der Ball an den Pfosten hoppelt. Auch in den zweiten 45 Spielminuten sahen die 405 Zuschauer nicht viel mehr Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Maik Ebersbach musste kurz nach dem Wiederanpfiff einen Schuss von Wild parieren und war in der Folgezeit immer nur dann gefordert, wenn seine Mitspieler den Ball über den Schlussmann ins Spiel bringen wollten. Das Spiel lebte von der Spannung, denn ein Tor würde die Partie entscheiden, darüber war man sich auf der Tribüne einig. Kurz vor Schluss hatte Budissa gleich zweimal die Möglichkeit diesen entscheidenden Treffer zu erzielen. In der 83. Minute fliegt der eingewechselte Jonas Mack mit den Kopf in eine Flanke von Paul Milde, findet seinen Meister aber im Auerbacher Schlussmann Schmidt, der den Ball zur Ecke lenkt. Nur eine Minute später war es Paul Milde selbst, der einen Schuss aus 25 Metern an die Latte hämmert. Am Ende blieb es bei der torlosen und verdienten Punkteteilung zwischen beiden Teams.

      PM FSV Budissa Bautzen e.V.