7.Spieltag 17/18: FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl-Zeiss Jena 1:0 (0:0)

    • 7.Spieltag 17/18: FC Rot-Weiß Erfurt - FC Carl-Zeiss Jena 1:0 (0:0)

      Die Westtribüne bleibt zu - Wir machen das Stadion trotzdem voll
      Der Ärger, dass die Westtribüne beim für viele gefühlten „Spiel des Jahres“ am Samstag gesperrt bleibt, lässt keinen Rot-Weißen kalt.

      5 Jahre Derby-Sehnsucht im Ligabetrieb…, die Fans haben sich in der neuen Arena einen Thüringenklassiker vor vollbesetzten Rängen erträumt. Die Realität ist eine andere. Die Westtribüne bleibt zu. 4 Tage vor dem Derby kommen die RWE-Fans dazu mit einer besonderen Idee. „Wenn es real nicht geht, dann füllen wir sie wenigsten virtuell. Unsere rot-weißen Jungs sollen wissen, dass es noch wesentlich mehr als die Anwesenden im Stadion sind, die dem FC RWE den Rücken stärken.“ meint der Sprecher des Fanrates, der die Idee angestoßen hat. Ab heute stehen die 3.957 Plätze der Westtribüne virtuell zum Verkauf. Dabei bietet der Verein die Blöcke A und E zum Preis von EUR 5,-, die Blöcke B und D zum Preis von EUR 10,- und den Block C zum Preis von EUR 19,66 an. Kein Puffer, keine Feuerwehr…, die Westtribüne lebt. Der Verein ist begeistert von dieser Idee. „Wir haben alles unternommen, dass die Tribüne aufgeht“ sagt Präsident Rolf Rombach und Vizepräsident Thomas Kalt ergänzt. „Eine wunderbare Idee, die genau aus der richtigen Richtung kommt“ GEMEINSAM! ins Derby, Thüringen ist am Samstag Rot-Weiß. Die virtuellen Tickets erhalten Sie hier. Die Tickets sind ausschließlich als „Print@home" - Ticket zur erwerben. Achtung!!! Die Karten sind eine Fanaktion zur Unterstützung des Vereins. Die Karten berechtigen nicht zum Eintritt ins Stadion zum Spiel am Samstag!

      PM FC Rot-Weiß Erfurt
    • Derbysieger

      War das wichtig ! Im 101. Derby nach dem Krieg hat der RWE endlich den ersten Saisonsieg eingefahren. Vor knapp 12.000 Zuschauern im ausverkauften Steigerwaldstadion sorgte Christopher Bieber mit einem großartigen Kopfballtor in der 68. Minute für den entscheidenden Treffer.Dabei war die Begegnung beileibe nicht immer schön anzusehen. Vor allem im ersten Durchgang spielten die Nerven den Akteuren auf beiden Seiten einen gehörigen Streich. Die Fehlpassquote war hüben wie drüben enorm hoch. So konnte kaum Spielfluss aufkommen. Etwas aktiver und über weite Strecken optisch überlegen, waren die Gäste aus den Kernbergen. Doch vermochten sie sich im Angriff gegen eine sehr gut organisierte Erfurter Hintermannschaft praktisch nicht zu behaupten. So hatte Erfurt die besseren Möglichkeiten. Etwa durch Merveille Biankadi, dessen Schuss aus allerdings arg spitzem Winkel so scharf auf das Tor kam, dass Gästetorwart Koczor ihn nicht festhalten konnte. Oder als nach einer Ecke von Christoph Menz der aufgerückte Innenverteidiger Andre Laurito per Kopfball das Ziel nur knapp verfehlte. Trotzdem war es spannend und die Zuschauer wurden gut unterhalten.


      mehr: rot-weiss-erfurt.de/Aktuelles-…ktuelles/Derbysieger.html

      Statistik:

      Treffer des Tages : 1:0 Bieber (69.)

      RW Erfurt: Klewin - Odak, Laurito, Menz, Brückner - Dabanli (46. Huth), Ludwig (75. Neuhold) - Razeek, Biankadi, Benamar (62. Bieber) - Kammlott

      Carl Zeiss Jena: Koczor - Kühne (52. Starke), Slamar, Gerlach, Cros - Löhmannsröben - Brügmann, Eckardt, Sucsuz (46. Bock) - Günther-Schmidt, Thiele (75. Dietz)

      Zuschauer 12.499