11. Spieltag: Wormatia Worms - Kickers Offenbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11. Spieltag: Wormatia Worms - Kickers Offenbach

      Mi. 13.09.2017 / 19:30 Uhr / Wormatia Stadion


      Mit "viel" rechne ich nicht heute abend. Dafür haben wir uns gegen Stadtallendorf und den Waldhof zu dämlich angestellt.
      Wichtig ist, das Gössweiner seine Sperre abgesessen hat und Ando wieder fit sein könnte.

      Wir müssen unbedingt die vielen Fehlpässe im Mittelfeld abstellen - Deswegen würde ich Nag mal für Himmel reinrotieren.
      Maas wird wieder für Metzger in die Startelf rücken, der in Mannheim ja ebenfalls rot gesehen hat.

      Was mir ein wenig "Bauchschmerzen" bereitet, sind die Außenverteidiger-Positionen.
      Jones hat in der Vergangenheit allerdings gezeigt, das er die Mannschaft gegen stärkere Gegner auf den Punkt einstellt - Mit viel Glück und disziplin könnte daher ein 0:0 rausspringen......

      EIN LEBEN LANG
    • wormser-zeitung.de/sport/top-c…abel-agieren_18175529.htm

      Das wichtigste:

      - Die letzten Spiele waren zu linkslastig
      - zu viele Individuelle Fehler im Spielaufbau
      - Maas für Metzger, wegen Sperre
      - Gössweiner wieder an Board, Ando wohl eher nur eine option für die Bank
      - Jones hofft auf respektvollen Umgang mit Ex-Spieler Treske
      EIN LEBEN LANG
    • Ich bin jetzt nicht so pessimistisch. Bisher hatte die Mannschaft ja nach schlechten Spielen immer direkt eine positive Reaktion gezeigt. Und anders als gegen Stadtallendorf wird man von vornherein gegen OF nicht einfach drauflos stürmen. Ich sehe unsere Defensivprobleme dann, wenn wir zu offensiv agieren, das werden wir dieses Mal mit Sicherheit nicht.
      In meinen Augen ist Himmel auch derzeit ein Unsicherheitsfaktor, hauptsächlich, weil er alles spielerisch (mit limitierten Mitteln) lösen will und beim Kurzpassspiel zu schnell zugestellt werden kann. Eine Alternative hätten wir vielleicht mit Gopko oder Kizilyar, aber dann fehlt wieder rechts der stabile Verteidiger. Oder gar den Pinheiro auf die 6 stellen, der spielt ja eh alles.
      Das mit dem Gerede vom respektvollem Umgang mit Treske finde ich jetzt aber sehr übertrieben. Anders als Müller oder Bektashi hatte Treske nie polarisiert. Ich denke, er wird nicht wesentlich auffallen. Ausserdem rechne ich heute abend sowieso mit einer verbalen, vielleicht auch zahlenmässigen, Übermacht der OFC Fans. Traurig genug, aber wir können hoffen, dass uns viele Gästefans vielleicht über die 1200 er Marke bringen. Wormser Zuschauer erwarte ich um die 800.
    • Seltsames Spiel - In der ersten Halbzeit hieß es: Not gegen Elend.
      Der Elfer für Offenbach m.E. gerechtfertigt, aber "Dumm" aus Wormatia-Sicht: Pinheiro hebt das Abseits auf, Treske wird geschickt, Miltner zu ungestüm - Foul.
      In der folge dann ein noch schlechteres Spiel - Wir konnten nicht, Offenbach wollte nicht.
      Das 2:0 dann m.E. nicht ganz Regelkonform: Miltner greift den Ball aus der Luft ab, Treske springt eigentlich nur in den Mann. Das MUSS man eigentlich abpfeifen. Die Folge war das 0:2.
      Zur zweiten Halbzeit dann eine eklatante Leistungssteigerung der Wormaten - Die Hereinnahme von Zinram, der ja die letzten Wochen viel kritisiert wurde, hatte sich gelohnt. Wir waren am Drücker, hatten Chancen. Aber zu mehr als dem 1:2 hat es leider nicht mehr gereicht.


      Es bleibt aber dabei:

      -Wir agieren zu kopflos. Zu viele Fehlpässe, zu viele Ballverluste.
      Wir spielen teilweile völlig unbedrängt lange Bälle, die garnicht angekommen können - Und selbst wenn sie durch zufall ankommen würden, stellt sich die Frage, wie der Zielspieler diese verarbeiten soll?

      - Das Ungleichgewicht zwischen der rechten und der linken Seite besteht weiterhin und ist eklatant - Zinram hat in der zweiten Halbzeit allerdings gezeigt, das er - wenn konzentriert - das ganze ausgleichen kann und ein gutes Pendant zu Straub bildet.

      - Wir haben immer noch nicht die Idealbesetzung für die Position des rechten Verteidiges gefunden (egal in welchem System)

      - Miltner hat uns - nach einer überragenden letzten Saison - in dieser Spielzeit wohl schon mehr Punkte gekostet als gerettet.

      *edit:
      Und was das ständig bringen soll, Pinheiro in die IV zu schieben, verstehe ich in 100 jahren nicht.
      Sucht man jemanden, der von da hinten das Spiel ankurbelt, hätte man halt entsprechende IV´s verpflichten sollen (so interpretiere ich jetzt einfach mal die Maßnahme, das unser Spielmacher in der IV steht, während zwei gelernte IV´s -mit zusammen gut 300 Regionalligaspielen Erfahrung auf dem Buckel- auf der Bank sitzen).
      EIN LEBEN LANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puma ()

    • Deine Bewertung ist richtig, besonders das Edit. Pinheiro ist offensiver Mittelfeldspieler. Er kann im Notfall auch defensiv spielen. Hätte er aber nicht gemusst, es waren ja zwei Innenverteidiger verfügbar. Trainer Jones hat in jedem Spiel den Willen alle zu überraschen, egal ob es Sinn macht. Statt dessen sollte sich mal eine Mannschaft, speziell die Innenverteidigung einspielen. Klar, Metzger ist der gesetzte Innenverteidiger. Er war ausgefallen, aber statt dessen muss man den zweiten Mann für die Position bringen und nicht ständig umstellen.
      Ja, der Mario. Ist stark im 1 gegen 1, weite Bälle oder Bälle von der Grundlinie direkt vor sein Tor sind so nicht seine Stärke. Letztes Jahr hatten wir öfters mal den Ball von der Linie gekratzt, dieses Jahr sind die Dinger alle drin.
      Bei Zinram bin ich skeptischer als Du. Schnell ist er, aber daraus kommt zu wenig, er bringt den Ball einfach nicht genug an den Mann. Allerdings war sein Einsatz gestern in der 2. Hz alternativlos.
      Straub war auch viel zu defensiv positioniert.
      Herrjeh, spielerisch war das ja ganz wenig. Wir hatten die letzten 10 Minuten mehr Aktionen als in den 80 vorher.

      Aber es passt natürlich dazu, dass das Stadion im Prinzip in Offenbacher Hand war. Dann prasselt einem noch 90 + Minuten der Regen auf die Birne. Meine Güte, das machte wenig Spaß.
    • Dauerbrenner schrieb:

      Trainer Jones hat in jedem Spiel den Willen alle zu überraschen, egal ob es Sinn macht.
      Das trifft den Nagel auf den Kopf.
      Wobei sich dann trotzdem die Frage stellt, in wie fern er "überrascht", wenn er diesen "kniff" nun das dritte mal im vierten Spiel anwendet?!

      Im Prinzip kann man nur hoffen, das es in den nächsten zwei Spielen nicht all zu deftig wird und wir anschließend unsere "Pflichtpunkte" wieder generieren. Gegen den VFB und Saabrücken sehe ich jedenfalls schwarz - Einfach, weil keine Entwicklung, bzw. "lernen aus Fehlern" erkennbar ist.
      EIN LEBEN LANG
    • Rund um das Spiel gegen Offenbach gab es zudem auch noch Probleme mit "Die Ligen", ein Dienstleister, der im Auftrag des Vereines die Spiele unserer Wormatia aufzeichnet:
      Regenschirme hatten wohl auf der Gegengerade die freie (Film-)Sicht auf das Spielgeschehen verhindert - Deren Kamermann hat sich daraufhin unangemessen beschwert/geäußert (kurz: der wurde rotzfrech), was zur Folge hatte, das sich einige Wormatia-Anhänger einen Spaß daraus gemacht haben, nun erst recht mit Ihren Regenschirmen die Kamera-Sicht zu behindern.

      Der Verein hat nun gestern per Facebook aufgerufen, den "Kamermann nicht absichtlich zu ärgern" - Man zahle ja schießlich auch Geld für deren Dienstlesitung. Zudem ruft der Verein zur "gegenseitigen Rücksichtnahme" auf.

      Der Beitrag und die Standpunkte, die der Verein in der daraufhin entstandenen Diskussion vertritt, werfen m.E. irgendwie kein gutes Licht auf den Club.
      Viele haben ja schon länger das Gefühl, das eine Art Entfremdung zwischen Verein und Fans stattfindet - Solche Sachen sind dann natürlich Wasser auf deren Mühlen.

      Das ganze bestärkt mich jedenfalls in dem Eindruck, das man als Fan auf der GG, irgendwie ein Fan dritter Klasse ist - Ein paar Beispiele:
      - Dort wird nicht richtig selektiert (trotz geöffnetem Gästeblock stehen dort regelmäßig Gästefans, die auch als solche auf den ersten Blick zu erkennen sind, was natürlich auch ein gewisses Konfliktpotential birgt) - Auch Hinweise an Herrn lepore und die Security-Firma ändern daran nichts. Man hört sich das an, ist für Hinweise dankbar, das war´s.
      - Die Verpflegung ist eine Katastophe: Regelmäßig sind "grundlegende" Dinge wie Wasser, Bratwurst oder Frikadellen schon Frühzeitig (anfang/mitte erste halbzeit) ausverkauft (ohne starken Andrang). Von der fehlenden übrigen Organisation ganz zu schweigen (ja, ich weiß, Ehrenamt) - stehen mehr als 5 Leute am Bierstand ist dieser hoffnungslos überfordert.
      - Bietet der gegnerische Verein an Fanradio an, wird das von der GG aus betrieben - Ist natürlich ebenfalls nicht gerade prickelnd das bspw. der Kommentator aus Offenbach inmitten von Wormatia-Fans gerade das 0:1 bejubelt

      Ich will als Fan nicht "gebauchpinselt" werden, aber ich erwarte ein wenig respekt.
      Ich zahle Mitgliedsbeiträge, Eintritt und unterstütze den Verein durch kauf von Merch.-Artikeln, opfere Freizeit, unterstütze den Verein auswärts.
      Wenn man dann als Anhänger auf der GG suggeriert bekommt, man ist "Sichtbehinderung", weil man bei strömendem Regen den Schirm aufklappt, ist das -milde ausgedrückt- ärgerlich.
      EIN LEBEN LANG