[DFB-Pokal] VfL Osnabrück - 1. FC Nürnberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [DFB-Pokal] VfL Osnabrück - 1. FC Nürnberg

      Im DFB-Pokal 2017/18 trifft der VfL Osnabrück in der zweiten Runde auf den Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Der DFB hat das Pokalspiel für Mittwoch, 25. Oktober 2017, um 18.30 Uhr angesetzt. Gespielt wird in der Heimspielstätte des VfL, an der Bremer Brücke.

      Tickets: Freier Vorverkauf ist gestartet

      Vom 31. August bis 15. September 2017 hatten zunächst Dauerkartenbesitzer, Mitglieder und Crowdfunder des VfL ein Vorkaufsrecht auf die Tickets für das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg. Rund 6.500 Tickets wurden dabei an die Fans gebracht. Der freie Verkauf der restlichen Eintrittskarten ist am Donnerstag, 21. September 2017, um 10 Uhr gestartet. Seither können alle VfL-Interessierten über die bekannten Vorverkaufsstellen Tickets kaufen.

      weiterlesen: noz.de/deutschland-welt/vfl-os…rnberg-termin-und-tickets
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Rund 10.000 Tickets für den DFB-Pokal verkauft!
      Am 21. September hat der freie Verkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg begonnen, das am 25. Oktober um 18.30 Uhr an der Bremer Brücke angepfiffen wird. Rund 10.000 Tickets sind wir die 2. Hauptrunde im DFB-Pokal abgesetzt. Der Vorverkauf läuft weiter. Tickets sind im Online-Shop, über die Ticket-Hotline und im Fanshop an der Bremer Brücke erhältlich! Die Nachfrage nach Eintrittskarten für das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg ist groß. Der Affenfelsen ist so gut wie ausverkauft, für die Osttribüne sind noch 700 Tickets zu haben und auch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Sitzplatzkarten im überdachten Bereich neigen sich allmählich dem Ende entgegen. Solange der Vorrat reicht, werden weiterhin maximal zwei Eintrittskarten pro Person für das DFB-Pokalspiel verkauft. In der ersten Runde konnten die Lila-Weißen den Bundesligadino Hamburger SV bezwingen, gelingt dem VfL auch gegen den aktuellen Tabellenzweiten der 2. Bundesliga die nächste Sensation? Die Antwort liefern spannende 90 Minuten am 25. Oktober. Sei dabei und sichere dir jetzt deine Pokal-Tickets!

      PM VfL Osnabrück
    • Die Franken kommen

      Flutlicht an der Bremer Brücke – 2. Hauptrunde im DFB-Pokal. Nach dem spektakulären 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV freut sich der VfL auf den nächsten großen Traditionsverein. Am Mittwochabend um 18.30 Uhr geht es gegen den 1. FC Nürnberg. Die Partie wird von Bundesliga-Schiedsrichter Bastian Dankert geleitet.

      Seit dem letzten Bundesliga-Abstieg im Jahr 2014 sind gut drei Jahre ins Land gezogen. Zu viele für einen Traditionsklub wie den 1. FC Nürnberg, der als neunfacher Deutscher Meister und vierfacher Pokalsieger kaum einen anderen Anspruch haben kann als Mitglied der höchsten Spielklasse zu sein.

      vfl.de/news/news/article/die-franken-kommen.html

      VfL Osnabrück: Der Pokal als Krisenlöser?

      Bloß nicht lange nachdenken, lieber gleich weiter gegen die Krise ankämpfen: Trainer Daniel Thioune ist ganz glücklich darüber, dass es für seinen VfL Osnabrück nur fünf Tage nach dem 0:2 beim FC Hansa Rostock schon weitergeht. Mit einem Spiel, in dem der Tabellenletzte der Dritten Liga eigentlich nur gewinnen kann. "Die Enttäuschung nach Rostock ist der Zuversicht gewichen. Das kurze Zeitfenster zwischen den Spielen sehe ich deshalb positiv", sagte Thioune vor der heutigen DFB-Pokal-Zweitrundenpartie (18.30 Uhr) zu Hause gegen den Zweitliga-Dritten 1. FC Nürnberg.

      ndr.de/sport/fussball/VfL-Osna…nberg,osnabrueck4914.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner gewinnt beim VfL Osnabrück
      3:2! Der Club zieht ins Achtelfinale ein

      Der 1. FC Nürnberg steht im Achtelfinale des DFB-Pokals! Der Club setzte sich im Stadion an der Bremer Brücke vor 13.557 Zuschauern bei Drittligist VfL Osnabrück mit 3:2 durch.

      mehr: fcn.de/news/artikel/32-der-club-zieht-ins-achtelfinale-ein/