Nächster Trainerwechsel in Straelen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nächster Trainerwechsel in Straelen?

      Sraizi nach China gelockt - und Schacht steht bereit
      Beim Tabellenführer SV Straelen bahnt sich nach gerade einmal acht Spieltagen ein spektakulärer Trainerwechsel an

      Eins muss man dem SV Straelen lassen - langweilig wird's rund um die Römerstraße nie. Aktuell bahnt sich beim Überraschungs-Tabellenführer der Oberliga ein Trainerwechsel an, der mit Sicherheit einen festen Platz in der Chronik der Grün-Gelben erhält. Rachid Sraizi, der erst in der Sommerpause kurzfristig die Nachfolge von Meistermacher Stephan Houben angetreten hatte, plant bereits wieder den Abflug.

      Offenbar liegt dem 44-jährigen Niederländer ein Angebot aus der "Chinese Super League" vor, über das er am Dienstagabend die Mannschaft und den Straelener Präsidenten Hermann Tecklenburg unterrichtete. Momentan spricht einiges dafür, dass Sraizi am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den VfB Hilden zum letzten Mal auf der Straelener Bank sitzt und anschließend als Fußball-Globetrotter nach Asien auswandert.

      weiterlesen...

      Aus der Oberliga in die Chinese Super League... das wäre mal ein Sprung.

      Ich frage mich gerade wie die Chinesen sowas scouten. :ablachen:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Am kommenden Sonntag wird sich Rachid Sraizi mit der Partie gegen den VfB 03 Hilden vom SV Straelen verabschieden - es zieht ihn ins Reich der Mitte. Sein Nachfolger steht bereits fest.

      Vor nicht einmal drei Monaten hat Sraizi den vakanten Trainerposten beim Oberligisten aus Straelen übernommen, nur 80 Tage nach der Amtsübernahme zieht es den 44-jährigen Niederländer weiter nach China. Der SV Straelen, derzeitiger Tabellenführer der Oberliga Niederrhein, ist zum Umdenken gezwungen - mit Dietmar „Didi“ Schacht kann der Klub jedoch bereits einen namhaften Ersatz präsentieren.

      "Rachid hat sich am Dienstagabend von der Mannschaft verabschiedet, nachdem er ein tolles Angebot aus China erhalten hatte", bestätigt Straelens Präsident Hermann Tecklenburg den Abgang Sraizis gegenüber RevierSport. Auf Sraizi folgt nun also Schacht: Schacht, der nach seinem Abgang vom Landesligisten Hamborn 07 gerade erst wieder für neue Aufgaben zur Verfügung steht, übernimmt die Geschicke nach Sraizis letzter Vorstellung als Trainer des SV Straelen.

      reviersport.de/359213---sv-str…atzter-millionendeal.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Schicht im Schacht - Nach nur 13 Spielen. :lachen: :facepalm:

      Am Donnerstagabend reagierte der SV Straelen auf die sportliche Situation der Oberliga-Mannschaft, die jüngst im Aufstiegskampf Boden eingebüßt hat. Der Verein gab bekannt, dass "der SV Straelen und Trainer Dietmar Schacht sich ab sofort im gegenseitigen Einvernehmen trennen".

      fupa.net/berichte/sv-straelen-…cht-beim-svs-1974986.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Laut einschlägiger Gazetten ist unter den Nachfolge-Kandidaten auch Christian Knappmann, der als Spieler vor allem als "Wandervogel" auf sich aufmerksam gemacht hat, als Trainer aber eine gewisse Konstanz (seit November 2015 bei Westfalia Herne) aufweist.

      Die optische Ähnlichkeit zu Didi Schacht ist unverkennbar, die Manieren sind auch eher legatös... Aber "Menschenführung" und "Trainingsmethoden" sind sicherlich deutlich besser. :kicher:
      - Alles wird eventuell gut -
    • Asa schrieb:

      Hafenstraßenbraut schrieb:

      Knappmann wird Donnerstag Trainer bei Rwe. Also kann er nicht nach Straelen ;)
      dann habt ihr demnächst auf alle Fälle keine langweiligen Spiele :D

      Ich mag Knappi nicht. Aber in 2 Spielen nacheinander 2 Tore in der NSZ zu bekommen, wäre bei Knappi nicht vorgekommen ;)
      Wer Fan war, war nie Fan
    • "Knappmann wird definitiv kein Trainer"

      Der SV Straelen gewinnt am Sonntag in der Oberliga Niederrhein mit 2:1 (1:1) beim SV Monheim und hält die Liga spannend. Die Trainerfrage ist noch nicht geklärt.

      Der SV Straelen hält den Aufstiegskampf offen. Am 24. Spieltag der Oberliga Niederrhein gewann das Team von Übergangstrainer Khalid Daftari dank einer geschlossenen Teamleistung vor 200 Zuschauern im Rheinstadion mit 2:1 (1:1) beim 1. FC Monheim. Im Duell der Aufsteiger war über 90 Minuten ordentlich Feuer drin.

      Somit bleiben die Blumenstädter ärgster Verfolger von Primus SF Baumberg, die bereits am Sonnabend in Hiesfeld siegreich waren und mit einem Zähler mehr auf dem Konto die Liga anführen.

      reviersport.de/368538---sv-str…finitiv-kein-trainer.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die Suche ist beendet: Der SV Straelen hat, wie RevierSport bereits berichtete, mit Marcus John seinen Wunschtrainer gefunden.

      Der 43-jährige A-Lizenzinhaber kommt vom Liga-Konkurrenten SC Düsseldorf-West. John wird vom Straelener Erfolgs-Interimsduo Khaled Daftari und Stefan Post, das in zwei Spielen zwei Siege feierte, unterstützt. John erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

      Zudem wird der Straelens Oberliga-Aufstiegstrainer Stephan Houben zurückkehren und die Rolle des Sportlichen Leiters beim Oberliga-Zweiten übernehmen. "Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe. Die Chemie zwischen Marcus John und mir passte sofort. Wir teilen die gleiche Philosophie und werden alle Kräfte bündeln, um die gesetzten Ziele zu erreichen", sagt Houben.

      reviersport.de/368641---sv-str…ortlicher-leiter-fix.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!