1. FC Magdeburg - FC Carl Zeiss Jena 2:0 (1:0) [2017/18]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Magdeburg - FC Carl Zeiss Jena 2:0 (1:0) [2017/18]

      Gedenktag des 1. FC Magdeburg für FCM-Fan Hannes zum Jena-Heimspiel
      Am kommenden Sonntag, 01.10.2017 trifft der 1. FC Magdeburg im Heimspiel auf den FC Carl Zeiss Jena, wenn der 11. Spieltag der 3. Liga in der MDCC-Arena Magdeburg ausgetragen wird. An diesem 1. Oktober jährt sich das traurige Ereignis um den verstorbenen FCM-Fan Hannes. Im Rahmen der Drittliga-Partie wird der 1. FC Magdeburg Hannes gedenken. So werden Mannschaft, Gremien und Mitarbeiter des 1. FC Magdeburg Gedenkshirts tragen, das Team wird in diesen Shirts bei der Erwärmung zum Jena-Heimspiel auflaufen. In der Arbeitsgemeinschaft Vereinskultur des 1. FC Magdeburg wurde beschlossen, jenes mahnende Ereignis als Gedanktag festzusetzen und mit der nötigen Würde und dem nötigen Respekt gegenüber der Familie von Hannes zu behandeln. Allein aus Respekt vor der Familie von Hannes bittet der 1. FC Magdeburg darum, von Medienanfragen abzusehen und diesem Tag würdevoll zu begegnen, auch, damit sich dieses tragische Ereignis niemals wiederholt. „In den Farben getrennt, in der Sache vereint.“

      PM 1. FC Magdeburg
    • Zeiss-Elf aus dem Paradies muss in Magdeburger Hölle bestehen

      Nach einer mit fünf erkämpften Punkten durchaus erfolgreichen englische Woche geht es für den FCC am Sonntag (14 Uhr) zum 1. FC Magdeburg.

      Dabei ist es beileibe kein Understatement, dass der FC Carl Zeiss Jena als klarer Außenseiter in die Börde fährt. Mal abgesehen davon, dass der FCM schon bei den Regionalligaduellen der jüngeren Vergangenheit alles andere als ein Lieblingsgegner des FCC war, so tut die Entwicklung des 1. FC Magdeburg seit dem Aufstieg in die 3 . Liga vor zwei Jahren ihr Übriges. Denn diese ist fulminant. In der Premierensaison in Liga 3 schaffte es der FCM auf Anhieb auf Platz 4 - ein Platz, der ein Jahr später bestätigt wurde und nun in der aktuellen Spielzeit mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gekrönt werden soll.

      weiterlesen auf fc-carlzeiss-jena.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mageburgs Coach vor dem Spiel gegen Jena
      Härtel: "Wollen zu Hause eine weiße Weste behalten"

      Zehn Spiele, acht Siege, Platz zwei in der Tabelle der 3. Liga. Der 1. FC Magdeburg präsentiert sich nach der knapp verpassten Relegation in der vergangenen Saison auch in dieser Spielzeit stark. Am Sonntag empfängt der FCM nun Carl Zeiss Jena, das seit drei Spielen ungeschlagen ist. Trainer Jens Härtel will den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel.

      mehr: kicker.de/news/fussball/3liga/…eisse-weste-behalten.html
    • Jena zurück in Liga 3 – Magdeburg empfängt Thüringer vor großer Kulisse
      Mit dem 11. Spieltag ergibt sich für den 1. FC Magdeburg am morgigen Sonntag, 01.10.2017 ein weiteres Ostduell innerhalb der laufenden Drittliga-Saison. So empfängt Blau-Weiß um 14:00 Uhrden FC Carl Zeiss Jena in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, wenn die Partie unter Leitung von Bundesliga-Schiedsrichter Frank Willenborg (Osnabrück) mit seinen Assistenten Holger Henschel und Axel Martin in der MDCC-Arena Magdeburg ausgetragen wird.

      Der FC Carl Zeiss Jena ist einer von drei Liga-Neulingen der laufenden Saison. Die Thüringer schafften mit Trainer Mark Zimmermann im Sommer die Rückkehr in den Profi-Fußball und blieben zuletzt in drei Partien ungeschlagen. Gegen Preußen Münster gab es zudem den ersten Heimsieg (2:0) der Saison. Der 1. FC Magdeburg schloss die englische Woche mit dem 1:0-Sieg in Aalen versöhnlich ab und verbuchte drei weitere Punkte auf der Habenseite. Jens Härtel, Cheftrainer des 1. FC Magdeburg, sagte vor dem Spiel: „Jena ist in der Liga angekommen, ich habe sie live in Würzburg gesehen. Sie werden mutig auftreten.“

      Am morgigen Spieltag öffnen die Stadiontore der MDCC-Arena um 12:00 Uhr, wenn auch die Tageskassen an der MDCC-Arena öffnen. Der 1. FC Magdeburg weist darauf hin, dass sich Tageskassen an den Eingängen West, Nordwest und Nordost befinden. An der Hauptkasse West stehen ab 11:00 Uhr der Info-Point und eine Frühkasse zur Verfügung, welche wie gewohnt als Service für alle Spieltagsbesucher eingerichtet werden. Der Zutritt zur MDCC-Arena ist für alle Fans nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich – der Verein bittet darum, für Tickets den Vorverkauf zu nutzen. Für das Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena sind bislang über 19.500 Plätze vergeben. Eintrittskarten sind bei den offiziellen Vorverkaufsstellen des 1. FC Magdeburg erhältlich sowie online im Ticketshop unter: 1fcm.de/tickets. Eine Liste aller Vorverkaufsstellen findet sich unter: 1.fc-magdeburg.de/kartenservice/vorverkaufsstellen.

      Der Verein empfiehlt allen Stadionbesuchern und Fans eine rechtzeitige Anreise zur MDCC-Arena, dabei ist die Nutzung der öffentlichen Nahverkehrsmittel ratsam. Wie gewohnt gelten alle Eintrittskarten als Fahrausweis im Netz der Magdeburger Verkehrsbetriebe von drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem Spiel. Möglichkeiten zur Abgabe von größeren Taschen und Rucksäcken, die eine Größe von 25x25x25 Zentimeter überschreiten, bestehen an der MDCC-Arena.

      PM 1. FC Magdeburg
    • Hammann macht den Deckel drauf – 2:0-Heimsieg gegen Carl Zeiss
      11. Spieltag 3. Liga 2017/2018: 1. FC Magdeburg gegen FC Carl Zeiss Jena 2:0 (1:0)

      Der 1. FC Magdeburg bezwingt den FC Carl Zeiss Jena im Ostduell vor 20.778 Fans verdient mit 2:0. Die Treffer am Sonntagnachmittag erzielten Philip Türpitz und Nico Hammann in einer intensiven Partie, welche von Schiedsrichter Frank Willenborg geleitet wurde.

      Rother und Erdmann zurück
      Cheftrainer Jens Härtel nahm nach dem 1:0-Auswärtserfolg in Aalen zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Für Kapitän Marius Sowislo und Andreas Ludwig rückten Björn Rother und Dennis Erdmann nach ihrer abgesessenen Gelbsperre zurück auf die Sechserposition. Nico Hammann agierte wie zuletzt auf der linken Seite im Mittelfeld, Handke wechselte die Seite in der Dreierkette und besetzte diesmal die rechte Seite. Wie zuletzt gewohnt, besetzten Schwede, Beck und Türpitz die Offensivpositionen.

      mehr: 1.fc-magdeburg.de/saison/aktue…eg-gegen-carl-zeiss/6642/