9.Spieltag 17/18: FSV Budissa Bautzen - Berliner AK 07 1:1 (1:1)

    • 9.Spieltag 17/18: FSV Budissa Bautzen - Berliner AK 07 1:1 (1:1)

      FSV Budissa Bautzen - Berliner AK 07
      Sonnabend, 30.09.2017, 13:30 Uhr
      Stadion " Müllerwiese"


      Unbenannt.png

      Der BAK 07 e.V. befand oder befindet sich nach eigenen Aussagen und Berichten in einem Umbruch. Von den Jugendabteilungen, über die erste Mannschaft, die Geschäftsstelle, bis hin zum Vorstand. Alles war und ist in Bewegung auf dem Weg, zum gesteckten Ziel ganz vorn mit zuspielen. Dieser Gegner wird schon aus diesem Grund für unsere Budissen wieder eine richtige Herausforderung. Doch diesmal kann man der Herausforderung zu Hause begegnen. Der Berliner AK läuft zwar seinen eigenen Ansprüchen der Zeit noch etwas hinterher, aber man kann doch schon für diese Partie ihn als Favoriten bezeichnen. Bei den bisherigen Spielergebnissen war für die Berliner alles mit dabei, knappe Siege, knappe Niederlagen, ein richtiger Sieg und auch eine schmerzhafte Niederlage. Fast zu vergleichen mit den bisherigen Ergebnissen unserer Budissen, deshalb auch der Punktegleichstand, wo nur die Tordifferenz den Unterschied macht.

      PM FSV Budissa Bautzen

    • Budissa erkämpft Heimpunkt
      Als Schiedsrichter Wartmann die heutige Partie zwischen Budissa Bautzen und dem Berliner AK abpfiff, waren die Budissa-Fans unter den rund 400 Zuschauern auf der Müllerwiese froh und mit dem 1:1 Unentschieden mehr als zu frieden.

      Ein spielerisch starke Mannschaft des Berliner AK übernahm zu Beginn des Spiels das Zepter des Handelns und kombinierte sich durch schnelles direktes Spiel immer wieder in gefährliche Position. Maik Ebersbach im Budissa-Tor musste einige Male eingreifen, um eine Führung der Gäste zu verhindern. Die Führung fiel dann auch, aber auf der anderen Seite. Max Gehrmann konnte sich im Mittelfeld gegen zwei Abwehrspieler der Gäste durchsetzen um den Ball dann aus 20 Metern ins rechte Ecke zur Budissa-Führung zu zimmern. Die Freude über die Führung der Budissen dauerte aber nur ganze drei Minuten, dann schnappte die Abseitsfalle der Budissen nicht zu und Enes Küc hat keine Mühe den Ball an Ebersbach vorbei zum Ausgleich im Tor unterzubringen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte man auf der Müllerwiese den Torjubel schon wieder auf den Lippen. Tony Schmidt zog aus 18 Metern ab und der ehemalige Budisse Jakub Jakubov im Tor des BAK verhindert mit einer Glanzparade die erneute Bautzner Führung.

      Die zweite Halbzeit lebte dann viel von der Spannung aufgrund des Spielstandes. Der Berliner AK war spielerisch das bessere Team, fand aber sehr selten den konkreten und gefährlichen Torabschluss. Budissa versuchte immer wieder über Konter zum Erfolg zu kommen, aber auch die Berliner Hintermannschaft ließ sich nicht so einfach überlisten. Noch schwerer für die Bautzner wurde es ab der 65. Minute. Franz Pfanne sah nach einem Foulspiel an der Mittellinie folgerichtig die Rote Karte. In Unterzahl war es jetzt natürlich noch schwerer für die Hausherren, denn der Berliner AK legte nochmal eine Schippe zu und wollte die Siegtreffer erzielen. Vor dem Tor fehlte aber entweder die Genauigkeit oder war Torhüter Ebersbach zur Stelle. So überstand Budissa auch diese Druckphase und holte am Ende durch eine starke kämpferische Leistung ein Unentschieden.

      PM FSV Budissa Bautzen