TuRU Düsseldorf - Rot-Weiss Essen [Niederrheinpokal] 4:5 n.E.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TuRU Düsseldorf - Rot-Weiss Essen [Niederrheinpokal] 4:5 n.E.

      Sonntag, 26.11.2017, 18.00 Uhr - Flinger Broich

      TuRU Düsseldorf (OL Niederrhein) - Rot-Weiss Essen (RL West)

      Die Achtelfinal-Auslosung ergab, dass RWE zur TuRU muss! Gespielt wird wohl eher am Flinger Broich als an der heimischen Feuerbachstraße. Es gab bereits ein Aufeinandertreffen im Pokal! RWE setzte sich damals im Elfmeterschießen durch!
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Im Viertelfinale des Niederrheinpokals trifft Rot-Weiss Essen auf den Oberligisten TuRU Düsseldorf.

      Nun wurde die Pokalpartie gegen die Landeshauptstädter terminiert: Das Spiel findet am Sonntag, den 26. November, im Paul-Janes-Stadion statt. Anpfiff der Begegnung ist um 18.00 Uhr.

      reviersport.de/361296---nieder…esseldorf-terminiert.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Das Herbstwetter hat die nächste Spielabsage verursacht. Die Pokal-Partie zwischen Oberligist TuRU Düsseldorf und Regionalligist Rot-Weiss Essen findet nicht statt.

      Das meldeten die Düsseldorfer am Samstag auf ihrer Facebook-Seite. Der Platz am Flinger Broich sei unbespielbar, daher werde die Partie nicht ausgetragen werden können. Der Oberligist, der sich auf die Begegnung mit RWE gefreut hatte, spricht daher von einer "traurigen Nachricht".

      reviersport.de/363151---naechs…esseldorf-faellt-aus.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • TuRU Düsseldorf ist heiß. Der Grund: Rot-Weiss Essen reist am Sonntag (14 Uhr, Paul-Janes Stadion) in die Landeshauptstadt. Das Viertelfinale im Niederrheinpokal steht auf dem Programm.

      Die TuRU liegt in der Oberliga Niederrhein auf Platz 13. und ist abstiegsbedroht. Nach dem Rücktritt von Trainer Dennis Brinkmann konnten die Düsseldorfer unter dessen Nachfolger Samir Sisic noch kein Ligaspiel gewinnen. Seit dem 1. Oktober 2017 warten die Blau-Weißen auf einen Dreier.

      In der Winterpause investierten die Verantwortlichen um Präsident Heinz Schneider einiges an Geld und holten mit Antonio Munoz Bonilla (Sportfreunde Baumberg), Philipp Cox (SV Straelen), Nickson Touglo (Fortuna Düsseldorf U19), Christopher Krämer (TuS Gerresheim) und Florian Abel (SV Sonsbeck) gleich fünf Neuzugänge. Die Verstärkungen sollen sich gleich gegen Rot-Weiss Essen bezahlt machen. Die TuRU, die im Vorverkauf 1000 Karten absetzen konnte, hofft auf die Pokal-Überraschung. Wir haben uns vor der Begegnung mit TuRU-Trainer Sisic unterhalten.

      reviersport.de/365837---turu-d…e-kann-nur-blamieren.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres wird der Regionalligist Rot-Weiss Essen bei TuRU Düsseldorf gleich richtig gefordert. Alle Mann sind an Bord.

      Rot-Weiss Essen versucht an diesem Wochenende den Kaltstart: Von Null auf Hundert, um im Niederrheinpokal beim Oberligisten TuRU Düsseldorf das Halbfinale zu erreichen (Sonntag, 14 Uhr, Flinger Broich), um sich danach wieder fast zwei Wochen auf den Rest-Rückrundenstart vorbereiten zu können. Eine etwas unglückliche Konstellation, aber man konnte sich darauf vorbereiten: „Der Pokal hat gerade bei uns durch die vergangenen erfolgreichen Jahre eine besondere Bedeutung, dementsprechend werden wir vorbereitet sein“, verspricht Sportdirektor Jürgen Lucas.

      Die Gastgeber, die mit dieser Partie zum Flinger Broich ausweichen müssen, unternehmen alles, damit auch gespielt werden kann. Aufgrund der nicht gerade verheißungsvollen Wetteraussichten hat man sich mit der heimischen Fortuna schon verständigt, damit die ihr A-Jugend-Bundesligaspiel am Samstag auf Kunstrasen austragen, um den Naturrasen für Sonntag zu schonen. Klar, dass der Außenseiter den Vorjahres-Finalisten gerade zu Beginn des Jahres kalt erwischen will. „Der Gegner hat den größeren Druck. Wenn bei uns der Plan aufgeht, werden wir gewinnen können“, macht TuRU-Trainer Samir Sisic in Optimismus, ohne seine Erfolgstaktik zu verraten. Und die Worte des sportlichen Leiters Ilja Ludenberg zeugen auch nicht von Understatement: „Wir haben einen immensen Zeitdruck, schließlich soll im März schon das Halbfinale ausgetragen werden.“ Den Termin haben sich die Düsseldorfer offensichtlich fest vorgemerkt.

      reviersport.de/365846---nieder…-will-ins-halbfinale.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Landeshauptstädter versprühen nach unruhigen Monaten wieder Optimismus.

      Im ersten Pflichtspiel des Jahres trifft Rot-Weiss Essen am Sonntag im Niederrheinpokal-Viertelfinale auf TuRU Düsseldorf. (Foto: Tillmann)

      Es waren nur selten sportliche Schlagzeilen, die man in den vergangenen Monaten über TuRU Düsseldorf zu lesen bekam. Vielmehr lag die Aufmerksamkeit auf den Personalentscheidungen an der Feuerbachstraße. Doch mittlerweile herrscht dank einiger Wintertransfers und einer erfolgreichen Saisonvorbereitung wieder Optimismus in der Landeshauptstadt.

      Eine mehr als wechselhafte Saison erlebten die Düsseldorfer bisher. Reiften am 9. Spieltag unter Trainer Dennis Brinkmann noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Regionalliga, erlebte TuRU in der Folge eine absolute Talfahrt. Lediglich ein (!) mageres Pünktchen holte man aus den anschließenden neun Spielen und segelte dadurch von der Tabellenspitze direkt in den Abstiegskampf. Auch ein zwischenzeitlicher Trainerwechsel konnte die Niederlagenserie
      vorerst nicht verhindern. Zum Start von Neu-Trainer Samir Sisic musste sich TuRU zweimal geschlagen geben.

      rot-weiss-essen.de/start/newsd…htspielgegner-des-jahres/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Nur noch Zwei Tage bis zum Pokalspiel zwischen TuRU und Rot-Weiß Essen. Vor gut sieben Jahren gab es diese Begegnung schon einmal. Am 20.04.2011 setzte sich RWE vor 2.500 Zuschauern mit 2:3 nach Elfmeterschießen durch. TuRU-Torwart Dennis Prostka hielt damals zwei Elfmeter, sein Gegenüber Dennis Lamczyk derer drei.

      Eine ähnliche Zuschauerzahl erhoffen sich die Oberbilker auch am Sonntag. Über den Vorverkauf an Feuerbach- & Hafenstraße wurden bislang knapp 1.000 Karten abgesetzt. Ein Blick auf den Wetterbericht gibt natürlich Grund zur Sorge. TuRUs Sportlicher Leiter Ilja Ludenberg konnte die Anhänger beider Teams in einem gestrigen Pressegespräch aber beruhigen. „Wir haben mit Fortuna gesprochen. Im Falle einer schlechten Wetterlage wird das Spiel von Fortunas A-Jugend am Samstag auf den Kunstrasen verlegt, um den Rasen zu schonen. Man darf nicht vergessen, das wir einen immensen Zeitdruck haben. Im März soll schon das Halbfinale ausgetragen werden.“ Dann natürlich gerne mit Düsseldorfer Beteiligung.

      turu1880.de/2018/02/02/vorbericht-rwe-spiel/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Sonntag, 04.02.2018, 14.00 Uhr

      TuRU Düsseldorf - Rot-Weiss Essen 4:5 n.E.
      0:1 Pröger (9.)
      1:1 Ferati (37.)

      Aufstellungen:

      TuRU: Nowicki - Kanschik (Mourtala/85.), Ozan, Hotic, Reitz - Matten, Fahrian - Ferati, Abel (Munoz/80.), Munoz Bonilla - Klicic

      RWE: Lenz - Becker, Meier, Zeiger - Matura, Baier, Brauer, Cokkosan - Pröger, Platzek, Harenbrock (Jansen/66.)

      Zuschauer: 1.200
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Vor 1.200 Zuschauern im Paul Janes Stadion ist Rot-Weiss Essen mit einem 5:4 nach Elfmeterschießen gegen TuRU Düsseldorf ins Niederrheinpokal-Halbfinale eingezogen

      Den mitgereisten Essenern war schon früh nach Feiern zumute. "Ohne Agi fahren wir nach Berlin", skandierten die Anhänger der Bergeborbecker nach dem 1:0-Führungstreffer von Kai Pröger (9.). der Gesang war eine Reaktion auf das Trainer-Theater an der Hafenstraße. RWE-Trainer Argirios Giannikis hatte sich während der Winterpause für einen Wechsel zum VfR Aalen entschieden. Seitdem ist er bei den Essener Fans unten durch.

      Das frühe Tor erfreute die Anhänger, der Mannschaft gab es aber keine Sicherheit. Gegen den Oberligisten, der nach turbulenten Wochen mit einem Trainerwechsel seit dem 1. Oktober in Pflichtspielen sieglos ist, mühte sich der Regionalligist sichtlich ab.

      reviersport.de/365941---nieder…ttert-ins-halbfinale.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!