SpVg Schonnebeck - SV Straelen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SpVg Schonnebeck - SV Straelen

      Am 13. Spieltag der Oberliga Niederrhein empfängt die SpVg Schonnebeck den SV Straelen am am Schetters Busch (Sonntag, 15 Uhr) zum Spitzenspiel.

      Vor heimischer Kulisse soll die Siegesserie der Essener weiter ausgebaut werden. Die vergangenen drei Spiele konnte Schonnebeck daheim für sich entscheiden. Mit einem weiteren Sieg gegen den Tabellenzweiten SV Straelen im Topspiel am Sonntag könnte die Mannschaft von Trainer Dirk Tönnies mit dem starken Aufsteiger gleichziehen. Auf den ersten vier Tabellenplätzen der Oberliga Niederrhein kommt es aktuell ohnehin zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den Aufstiegsplatz in die Regionalliga West.

      Die Schwalben wissen, dass die Mannschaft des neuen Trainers Dietmar Schacht zu den Schwergewichten der Liga gehört: "Mit Straelen kommt eine Top-Adresse zu uns. Wir freuen uns auf den Vergleich in diesem Spitzenspiel," betont Tönnies.

      reviersport.de/361295---toenni…-normaler-aufsteiger.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Auf den SV Straelen wartet ein Top-Team
      Am Sonntag gastiert der Tabellenzweite SV Straelen beim letztjährigen Vizemeister.

      Da verliert Oberliga-Aufsteiger SV Straelen sein Heimspiel gegen Speldorf mit 1:3 - und trotzdem entdeckt man auf Straelener Seite kaum ein trauriges Gesicht. Klar, gewinnen ist immer noch um einiges schöner als gute Miene nach einer Niederlage zu machen, aber die fast schon aufgeräumte Stimmung am vergangenen Sonntag im gut gefüllten Clubhaus schien nicht einmal aufgesetzt zu sein. Einer der Gründe dafür könnte Angstgegner Speldorf gewesen sein, gegen den die Straelener seit drei Jahrzehnten nicht gewinnen konnten. Davon wusste jedenfalls Dieter Niersmans zu berichten. Wenn es so ist, dann ist es eben so.

      fupa.net/berichte/sv-straelen-…ein-top-team-1016256.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • SpVg Schonnebeck - SV Straelen 1:1 (0:0)
      1:0 Kevin Barra (57.)
      1:1 Aaram Abdelkarim (90.)

      Zuschauer: 390

      Gelb-Rote Karte: Abrosimov (86., Schonnebeck)
      Rote Karte: Ketsatis (90., Schonnebeck)

      1:1 gegen Straelen – Dezimierte Schwalben bleiben drei Punkte hinter dem neuen Tabellenführer

      Sieben Spiele lang ist die Spielvereinigung Schonnebeck nun ungeschlagen. Aber wie die Gastspiele in Bocholt und Vohwinkel endete nun auch das Heimspiel gegen den SV Straelen mit 1:1 (0:0).

      Es sollte das erwartete Topspiel der Oberliga Niederrhein werden. Und die Schonnebecker taten von Beginn an alle dafür, dass die 390 anwesenden Zuschauer in ihrer Entscheidung, zum Schetters Busch zu kommen, bestätigt wurden. Keine 120 Sekunden nach dem ersten Pfiff des Tages hatte Thomas Denker die erste dicke Chance, scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an Straelens Schlussmann Keisuke Ishibashi. Die erste Schrecksekunde auf der anderen Seite gab es nach 24 Minuten. Fabio-Daniel Simoes Ribeiro traf mit einem Dropkick aus 20 Metern nur den Pfosten – Glück für die Spielvereinigung! Wenig später scheiterte René Jansen an André Bley (25.). Dennoch waren die Schonnebecker das optisch bestimmende Team, auch wenn nur wenige Chancen heraussprangen. Die letzte Möglichkeit, in Durchgang eins noch etwas am torlosen Remis zu ändern, vergab Marius Müller in der 43. Minute. Wieder hatte Straelens Torhüter Ishibashi etwas gegen die Schonnebecker Führung.

      Quelle: sv-schonnebeck.com/?p=3456

      Zusammenfassung vom Spiel:

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()