17. Spieltag: Wormatia Worms - SV Elversberg 1:0 (0:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 17. Spieltag: Wormatia Worms - SV Elversberg 1:0 (0:0)

      SVE ist am Montagabend zu Gast bei Wormatia Worms
      Drei Tage nach dem 3:1-Heimsieg gegen den FSV Frankfurt geht es für die SV Elversberg in der Regionalliga Südwest schon wieder weiter. Am morgigen Montag, 30. Oktober, ist die Elv von Cheftrainer Karsten Neitzel am 17. Spieltag der Saison auswärts beim VfR Wormatia Worms gefordert. Die Partie, die live im Fernsehen auf Sport1 übertragen wird, beginnt um 20.15 Uhr in der EWR-Arena in Worms.

      „Wir müssen ganz viel von dem, was wir gegen Frankfurt gezeigt haben – die Spielfreude, Ballsicherheit und die Lust, dem Gegner den Ball wegzunehmen – in die Partie gegen Worms mitnehmen“, sagt der SVE-Trainer. Auch wenn Worms dabei aufgrund des bisher durchwachsenen Saisonverlaufs nur auf Tabellenplatz 13 liegt, warnt Neitzel vor dem morgigen Auswärtsspiel. „Unabhängig davon, wie Worms spielen wird, müssen wir es direkt schaffen, den Gegner aggressiv anzulaufen“, sagt Karsten Neitzel, der zugleich höchste Konzentration fordert: „Bei Worms hat man nie das Gefühl, dass sie auch nur irgendeine Situation im Spiel als aussichtslos empfinden. Sie laufen, bis der Schiedsrichter abgepfiffen hat. Deswegen dürfen keine einzige Situation unterschätzen, auch wenn sie erstmal ungefährlich erscheint.“

      Marco Kofler steht dem Team dabei nach seiner abgesessenen Gelb-Sperre wieder zur Verfügung. Weiterhin fehlen werden hingegen die Langzeitverletzten Aleksandar Stevanovic, Fatih Köksal, Moritz Göttel und Thomas Birk. Außerdem steht noch ein Fragezeichen hinter den Einsätzen von Florian Bichler (Wade), Benno Mohr (Oberschenkel) und Kevin Maek (Adduktoren), die am Freitag gegen Frankfurt angeschlagen ausgewechselt werden mussten.

      PM SV Elversberg
    • :rotweiss: ALLA WORMATIA :rotweiss:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alter Sack ()

    • Mit Kampf, Leidenschaft und der nötigen Portion Glück zum zweiten Heimsieg

      Weil die Gäste aus Elversberg gleich mehrere Chancen auslassen und der gerade eingewechselte Sebastian Schmitt dagegen kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielt, tütet der VfR Wormatia den zweiten Heimsieg ein.

      wormatia.de/news/aktuell/news-…zum-zweiten-heimsieg.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)