15. Spieltag: SSVg Velbert - 1. FC Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15. Spieltag: SSVg Velbert - 1. FC Bocholt

      Sonntag, 12.11.2017 - 14:30 Uhr - "EMKA Sportzentrum"

      Oberliga Niederrhein - 15. Spieltag

      vs.

      SSVg Velbert - 1. FC Bocholt

      Platz 6 (24 Punkte, 30:17 Tore) gegen Platz 13 (16 Punkte, 26:25 Tore)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Heimspiel gegen den 1.FC Bocholt am EMKA Sportzentrum Velbert
      Das Oberliga-Heimspiel gegen den 1.FC Bocholt am kommenden Sonntag (12.11.17) wird nicht wie ursprünglich geplant in der Christopeit Sport Arena ausgetragen, sondern am EMKA Sportzentrum Velbert. Grund sind die katastrophalen Platzverhältnisse im Stadion, die jedoch zeitnah durch ein von der Stadt Velbert beauftragtes Unternehmen ausgebessert werden sollen.

      Der 15. Spieltag der Oberliga Niederrhein hat einige interessante Partien zu bieten. Als Tabellensechster empfängt die SSVg Velbert den zurzeit formstarken 1.FC Bocholt. Das Heimspiel sollte eigentlich wie gewohnt in der heimischen Christopeit Sport Arena ausgetragen werden, allerdings befindet sich der Rasen in keinem guten Zustand. Da auch der Kunstrasenplatz „Am Berg“ in dieser Woche wegen einiger Reparaturen gesperrt ist, wird das Oberligaspiel nun auf dem Rasenplatz am EMKA Sportzentrum Velbert ausgetragen. Weitere Infos zum Spiel gegen den 1.FC Bocholt erhalten Sie wie gewohnt auf unserer Homepage (ssvg.de).

      Infos zum Spiel:

      Anstoß: Sonntag (12.11.17), um 14.30 Uhr

      Adresse: EMKA Sportzentrum Velbert, Am Sportzentrum 1, 42551 Velbert

      Schiedsrichter: Tim Brüster

      PM SSVg Velbert 02
    • Zumindest Testspiele hat Velbert dort schon oft gespielt, wir sind im Juli 2015 auf dem Rasenplatz aufgelaufen. Nix besonderes, eine Seite hat ein paar erhöhte Stufen, zudem vor dem Eingang rechts eine Kneipe. Ob die zum Verein gehört, weiß ich allerdings nicht
      Für Testspiele okay, ansonsten aber alles etwas steril

      edit: Wupper Schalker war schneller
    • Parkplatzsituation während des Heimspiels am kommenden Sonntag

      thumbnail_7FE511D2-BF0F-4A43-A59C-958FC2B7CC03 (1).jpg
      Am kommenden Sonntag (12.11.17) empfängt die SSVg Velbert den 1.FC Bocholt auf dem Rasenplatz am EMKA Sportzentrum Velbert. Da dort nur eine geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung stehen, besteht zudem noch die Möglichkeit den Parkplatz des OBI Marktes Velbert zu nutzen. Um den mit dem PKW anreisenden Zuschauern eine lange Parkplatzsuche zu ersparen, kann der Parkplatz des OBI Marktes Velbert genutzt werden. Von dort aus erreicht man zu Fuß das EMKA Sportzentrum Velbert in knapp drei Minuten.

      Adresse des Parkplatzes:
      OBI Markt Velbert
      Metallstr. 15
      42551 Velbert

      PM SSVg Velbert 02
    • Wupper Schalker schrieb:

      Parkplatzsituation während des Heimspiels am kommenden Sonntag

      Am kommenden Sonntag (12.11.17) empfängt die SSVg Velbert den 1.FC Bocholt auf dem Rasenplatz am EMKA Sportzentrum Velbert. Da dort nur eine geringe Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung stehen, besteht zudem noch die Möglichkeit den Parkplatz des OBI Marktes Velbert zu nutzen. Um den mit dem PKW anreisenden Zuschauern eine lange Parkplatzsuche zu ersparen, kann der Parkplatz des OBI Marktes Velbert genutzt werden. Von dort aus erreicht man zu Fuß das EMKA Sportzentrum Velbert in knapp drei Minuten.

      Adresse des Parkplatzes:
      OBI Markt Velbert
      Metallstr. 15
      42551 Velbert

      PM SSVg Velbert 02

      Erstmal danke für die Infos!

      Wenn das da auch ein Rasenplatz ist, mit wie viel Wahrscheinlichkeit kann dort gespielt werden?
      Wettervorschau ist nicht so prickelnd. Samstag/Sonntag soll es schütten. Und kalt werden.
      Temperaturen im Bergischen 0-3 Grad. Vielleicht gibts die ersten Schneeflocken. :D
    • Mit dem Bocholter Aufstieg in die damals höchste Amateurliga begannen die Duelle mit Velbert, bis sich der 1.FC 1977 in die 2. Bundesliga verabschiedete. Erst mit Velberts Aufstieg und der Rückkehr in die Oberliga im Jahr 2000 traf man dann wieder aufeinander.

      Verbandsliga 1974/75
      SSVg Velbert - 1. FC Bocholt 2:0
      1. FC Bocholt - SSVg Velbert 1:0

      Verbandsliga 1975/76
      SSVg Velbert - 1. FC Bocholt 1:3
      1. FC Bocholt - SSVg Velbert 3:0

      Verbandsliga 1976/77
      1. FC Bocholt - SSVg Velbert 3:1
      SSVg Velbert - 1. FC Bocholt 0:2


      Die Oberligabilanz gegen Velbert:
      5 Siege - 4 Unentschieden - 9 Niederlagen - 27:37 Tore

      Oberliga 2016/17
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:3
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 1:1

      Oberliga 2014/15
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 3:0
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 2:1

      Oberliga 2006/07
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 3:1
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 3:3

      Oberliga 2005/06
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 3:3

      Oberliga 2004/05
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 1:1

      Oberliga 2003/04
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:4
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 2:1

      Oberliga 2002/03
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 4:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 4:2

      Oberliga 2001/02
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 0:2
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 1:3

      Oberliga 2000/01
      1. FC Bocholt - SSVg. Velbert 1:4
      SSVg. Velbert - 1. FC Bocholt 0:1
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • SSVg: Rätselhafte Bocholter sind dicker Brocken

      Einen ganz dicken Brocken bekommt die SSVg Velbert am Sonntag in der Fußball-Oberliga vorgesetzt. Um 14.30 Uhr gastiert der 1. FC Bocholt auf dem Rasenplatz des Emka-Sportzentrums. Der frühere Zweitligist kommt mit der Empfehlung von sechs Punkten und 12:1 Toren aus den vergangenen beiden Spielen ins Velberter Sportzentrum, in das die SSVg wegen des miserablen Rasens in der Christopeit-Sport-Arena ausgewichen sind.

      Dass sich die Bocholter als Tabellendreizehnte im Niederbergischen vorstellen, zählt indes zu den großen Rätseln dieser Saison. Der Vorjahresdritte ist stark besetzt und wurde als einer der Favoriten gehandelt — er selbst wehrte sich gegen diese Einordnung nicht. Doch die Bocholter vermasselten ihren Saisonstart gründlich. Allerdings: Im Moment scheinen sie das zu zeigen, was sie tatsächlich drauf haben.

      weiterlesen: waz.de/sport/lokalsport/velber…-brocken-id212503059.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nur 3? wir haben doch einige Stützen im Team (wenn sie denn ihre Leistung bringen)

      Da freut man sich schon das endlich alle verletzten Spieler zurückkommen und kaum noch Ausfälle zu beklagen sind und dann fehlt ausgerechnet unser Bomber!! Das wäre übel. Goris ist überragend drauf!!

      Hab ein schlechtes gefühl für morgen. Regen, Graupelschauer, 2 Grad und ein doofes 0:2. :(
    • 1900er FC-Fan schrieb:

      Nur 3? wir haben doch einige Stützen im Team (wenn sie denn ihre Leistung bringen)

      Winking hinten, Bugla im Mittelfeld und Goris vorne!
      Die Drei machen den Unterschied aus in einem natürlich gut besetzten Team.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt will an seinen Tugenden festhalten
      Oberligist geht mit viel Rückenwind ins Spiel bei der SSVg Velbert

      Nach zwei ebenso fulminanten wie torreichen Siegen geht Oberligist 1. FC Bocholt mit reichlich Rückenwind ins nächste Spiel. Am Sonntag tritt er bei der Spielvereinigung Velbert an. Ein Torfeuerwerk ist allerdings nicht zu erwarten.

      Wie hoch gewinnt der 1. FC Bocholt dieses Mal? Diese – zugegeben – flapsige Frage könnten sich die Fans des Oberligisten durchaus stellen. Denn dem fulminanten 5:0 beim SC Düsseldorf-West, wodurch der Spitzenreiter gestürzt worden war, ließen die Bocholter am Sonntag im heimischen Stadion am Hünting gegen VfR Krefeld-Fischeln ein grandioses 7:1 folgen. Es war einer der höchsten Siege des 1. FC überhaupt. Und das war insofern besonders wichtig, weil ein Kontrahent im Kampf um den Klassenerhalt klar auf Distanz gebracht wurde. Dass die Elf um FC-Trainer Manuel Jara am Sonntag tortechnisch erneut ein Feuerwerk abbrennt, ist wohl aber eher nicht zu erwarten. Der Gastgeber, die Spielvereinigung Velbert, scheint aus einem anderen Holz geschnitzt zu sein als VfR Krefeld-Fischeln. Gespielt wird am Sonntag ab 14.30 Uhr auf dem Velberter EMKA-Sportplatz, Am Sportzentrum 1.

      Die Velberter spielen bis dato eine ansprechende Runde. Sie belegen mit 24 Punkten den sechsten Rang. Sie haben auf jeden Fall noch Tuchfühlung zum Tabellenführer SV Straelen, der über 28 Zählern verfügt. Überhaupt: Die Tabelle in der Fußball-Oberliga ist derzeit äußerst eng gestaltet. Vom SV Straelen bis zum Tabellenneunten VfB Homberg sind es gerade einmal fünf Punkte Unterschied. Der 1. FC muss nach seinem schwachen Start – auch wenn dieser zuletzt zweimal immens aufgehübscht wurde – immer noch den Blick nach unten in der Tabelle richten. Die Jara-Schützlinge verfügen über 16 Punkte und die Gefahrenzone ist nur drei Zähler entfernt! Bei der SSVg Velbert ist keine besondere Heim- oder Auswärtsstärke abzulesen. Nach einem etwas schwächeren Start hat sich die Elf um Trainer Imre Renji kontinuierlich ins vordere Tabellendrittel vorgearbeitet und sich auch dort behauptet. Bekanntester Name im Team ist Moses Lamidi, von 2006 bis 2010 für den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach aktiv (13 Tore). Bester Torschütze im Team aus dem Kreis Mettmann, im Bergischen Land nördlich von Wuppertal gelegen, ist aber mit zehn Treffern Aliosman Aydin. Zuletzt mussten sich die Velberter auswärts dem Aufsteiger 1. FC Monheim mit 1:2 Toren beugen. Davor hatte die Spielvereinigung vier Spiele lang nicht verloren und zehn Punkte gesammelt. In der Vorsaison hatten die Bocholter gegen die Velberter daheim 0:3 verloren, auswärts ein 1:1 erzielt.

      FC-Trainer Manuel Jara sagte am Freitag: „Wir wollen jetzt im Rhythmus bleiben und diese erfolgreiche Phase bestmöglich ausnutzen. Wir hatten zuvor eine ganze Menge Negatives zu verarbeiten. Die Mannschaft hat jetzt aber wieder sehr viel Selbstvertrauen und ist ein ganzes Ende weiter. Das heißt aber nicht, dass wir die nächsten Spiele im Vorbeigehen gewinnen.“ Die Spieler, die zuletzt Ersatz waren, sollen nun Druck auf die Stammelf ausüben. „So halten wir die Qualität und auch die Konzentration hoch“, sagt Jara, der anfügte: „Gegen Düsseldorf haben wir eine gute Figur abgegeben, gegen Fischeln haben wir nicht schlecht gespielt. Jetzt müssen wir an den Tugenden, die wir dabei an den Tag gelegt haben, festhalten.“ Und einen positiven Schub habe die Mannschaft jüngst zudem erhalten, weil der Co-Trainer Stefan Busshoff seine Auszeit beendet hat und wieder zum Team gestoßen ist. Er sei eine große Stütze, sagt Jara.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)