19.Spieltag 17/18: 1. FC Saarbrücken - TSV Steinbach 4:1 (2:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 19.Spieltag 17/18: 1. FC Saarbrücken - TSV Steinbach 4:1 (2:1)

      Das Bestmögliche aus der Situation machen
      Am Samstag, den 11. November, tritt der TSV Steinbach in der Regionalliga Südwest beim 1.FC Saarbrücken an. Anstoß der Begegnung beim Tabellenführer ist um 14 Uhr. Die Heimspiele trägt der Traditionsverein aus dem Saarland weiterhin im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen aus. Schiedsrichter Gaetano Falcicchio aus Konstanz leitet das fünfte Duell der beiden Teams.

      „Der 1.FC Saarbrücken ist der Topfavorit in dieser Liga. Das zeigt sich ja auch im Rahmen der Punkteausbeute, Tabellenplatzierung und des Torverhältnis. Es zeigt sich auch im Rahmen der Torjäger, bzw. Topscorer der Liga. Mit Schmidt und Behrens haben sie zwei Ausnahmespieler und gleichzeitig auch im Sommer gute Spieler mit Profi-Erfahrung wie z.B. Jänicke nachverpflichtet. Es wird eine ganze schwere Aufgabe, bei der wir auch mit unserer Auswärts-Statistik klar Außenseiter sind. Nichts desto trotz fahren wir mit einem guten Gefühl dahin. Wir hatten eine gute Trainingswoche und versuchen das Bestmögliche aus der Situation zu machen“, so TSV-Trainer Matthias Mink, der Mitte der Woche seinen Vertrag beim TSV vorzeitig um zwei Jahre verlängert hat. In Völklingen muss Steinbach auf seinen Kapitän Nico Herzig (Gelbsperre) verzichten. Da einige Akteure angeschlagen sind, reist der Tabellenachte bereits am Freitag mit insgesamt 19 Spielern an.

      Bei Saarbrücken fehlen Marwin Studtrucker (Muskelfaserriss) und Alexandre Mendy (Schulter-OP). Mario Müller (Hand-OP) und Markus Obernosterer (Reha nach Muskelfaserriss) sind für das Spiel gegen den TSV Steinbach fraglich. Marlon Krause wird nach einer Virusinfektion in den Kader zurückkehren. Der breite Kader des FCS gibt aber genügend Alternativen her, sodass die Lottner-Elf auch am Samstag wieder mit der klaren Favoritenrolle in das Heimspiel startet.

      Adresse: Hermann-Neuberger-Stadion, Stadionstraße, 66333 Völklingen.

      PM TSV Steinbach
    • Zum Vorrundenabschluss soll ein Sieg her

      Am Samstag um 14 Uhr trifft des 1. FC Saarbrücken im letzten Heimspiel der Vorrunde auf den TSV Steinbach. Auch wenn danach noch fünf Pflichtspiele anstehen, gibt FCS-Cheftrainer Dirk Lottner ein klares Ziel aus: ,,Natürlich wird nach 18 Spielen eine Bilanz gezogen. Unsere bisherige fällt positiv aus, wir wollen die Vorrunde natürlich mit einem Sieg beenden." Der FCS ist im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion noch unbesiegt und musste lediglich beim 2:2 gegen Astoria Walldorf Punkte liegen lassen. Die Gäste aus Steinbach wurden zu Saisonbeginn als Mitfavorit um einen der beiden Relegationsplätze eingestuft, stehen derzeit aber lediglich auf dem achten Tabellenplatz mit zehn Punkten Rückstand auf die Offenbacher Kickers.

      fc-saarbruecken.de/startseite/…chluss-soll-ein-sieg-her/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • FCS SIEGT ZUM HINRUNDENABSCHLUSS
      Der 1. FC Saarbrücken hat die Hinserie der Regionalliga Südwest mit einem Heimsieg abgeschlossen. Bei Dauerregen und vor 2.013 Zuschauern war der TSV Steinbach zu Gast. Marco Holz und Kevin Behrens im ersten Durchgang sowie Steven Zellner und Marco Kehl-Gomez zweiten besorgten die Tore zum 4:1-Erfolg.

      mehr: fc-saarbruecken.de/startseite/…c9655f6b4a07dfadad7407ae2
    • In 120 Sekunden entschieden
      Vor 2.013 Zuschauer verliert der TSV Steinbach das Auswärtsspiel beim 1.FC Saarbrücken mit 1:4. Zur Pause lag der Tabellenführer der Regionalliga Südwest mit 2:1 in Front, bevor die Partie durch einen Strafstoß von Steven Zellner und eine Ampelkarte für Torge Bremer endgültig zu Gunsten der Hausherren entschieden wurde.

      Die Gäste hatten die erste Großchance der Partie, aber Daniel Reith scheiterte mit einem Kopfball aus fünf Metern an Torwart Daniel Batz. Im Gegenzug legte Kevin Behrens den Ball mit der Hacke auf Kapitän Marco Holz, der volley per Bogenlampe zur Führung für den FCS traf. In der 14. Minute vergaben Fatih Candan und Daniel Reith jeweils freistehend am Fünfmeter-Raum. Die nächste Chance gehört wieder den Gastgebern als Torge Bremer im eigenen Strafraum ausrutschte, aber da auch Patrick Schmidt zu Boden ging, vergab er diese Gelegenheit. Ein Konter der Saarbrücker in der 25. Minute landete bei Kevin Behrens, der zwei Verteidiger aussteigen ließ und zum 2:0 traf. Nachdem Frederic Löhe einen weiteren Torschuss von Patrick Schmidt vereiteln konnte, übernahm der TSV Steinbach die Kontrolle über die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte. Sascha Marquet nutzte eine Freistoß-Flanke von Timo Kunert zum 1:2-Anschlusstreffer per Kopf. 180 Sekunden vor der Pause vergaben die Gäste gleich drei Gelegenheiten in drei Sekunden. Fatih Candan überwand Torwart Daniel Batz, traf aber den nach einem Kopfball am Boden liegenden Kevin Behrens, von dort ging der Ball zu Dennis Wegner, der erst an Daniel Batz und im Nachschuss an einem weiteren Saarbrücker kurz vor der Torlinie scheiterte.

      Nach dem Seitenwechsel kam Sasa Strujic zum Abschluss, aber Daniel Batz parierte. Die entscheidende Phase spielte sich dann in den 120 Sekunden ab der 54. Minute ab. Zuerst kämpften Kevin Behrens und Daniel Reith im Strafraum um den Ball, den dann der von außen in die Mitte startende Marco Holz durchspitzelte. Reith versuchte mit einem langen Bein zu klären, traf aber den Saarbrücker und so gab es Strafstoß. Steven Zellner schnappte sich die Kugel und traf souverän zum 3:1. Die Mink-Elf wollte sich noch einmal aufbäumen, dezimierte sich dann aber selbst. Der verwarnte Torge Bremer wollte einen Konter der Hausherren unterbinden, wofür Schiedsrichter Gaetano Falcicchio die Ampelkarte zeigte. Gegen zehn Mann verwaltete Saarbrücken den Vorsprung und kam nach einem verunglückten Abwehrversuch durch Marco Kehl-Gomez zum 4:1-Endstand. Am Samstag geht es für den TSV Steinbach zur Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Beide Teams trennen aktuell nur zwei Zähler. Der Anstoß im Robert-Schlienz-Stadion ist um 14 Uhr.

      Stimmer der Trainer:

      Matthias Mink (TSV Steinbach): ,,Ich bin heute ein schlechter Verlierer. Die Heimmannschaft kann sich aufgrund des Ergebnisses feiern lassen. Wir waren eigentlich die klar bessere Mannschaft, haben aber durch Kleinigkeiten ein gutes Ergebnis verpasst. Wir hatten zwei Situationen mit einer Dreifach-Chance, wenn du das nicht ausnutzt, verlierst du. Die Situation ist ärgerlich, wir funktionieren als Mannschaft, aber die Ergebnisse stimmen nicht. Am Ende hat Saarbrücken eine hohe Qualität und steht zu Recht da oben.“

      Dirk Lottner (1.FC Saarbrücken): ,,Es war ein sehr intensives Spiel auf schwierigen Boden. Wir haben aus dem Spiel wenig zugelassen, aber bei Standards hatten wir teilweise richtig Glück. Wir sind früh in Führung gegangen, haben aber zu viel zugelassen. Die zweite Halbzeit war dann richtig gut, wir haben gegen eine ganz starke Mannschaft vier Tore erzielt.“

      1.FC Saarbrücken – TSV Steinbach 4:1 (2:1)

      Tore: 1:0 (6.) Marco Holz, 2:0 (25.) Kevin Behrens, 2:1 (34.) Sascha Marquet, 3:1 (54. FE) Steven Zellner, 4:1 (77.) Marco Kehl-Gomez.

      1.FC Saarbrücken: Batz – Wenninger, Zellner, Kehl-Gomez, Müller – Jänicke, Krause (70. Steiner), Holz, Mendler (58. Dausch)– Behrens (78. Fenninger), Schmidt.

      TSV Steinbach: Löhe – Kunert, Bremer, Reith, Strujic (56. Heister) – Marquet, Bisanovic, Trkulja, Tim Müller, Wegner (82. Maurice Müller) – Candan (74. Bektashi).

      Gelb/Rot: Torge Bremer (56. Steinbach, wiederholtes Foulspiel).

      SR: Gaetano Falcicchio (Konstanz) – Zuschauer: 2.013.

      PM TSV Steinbach