[Saison 2017/18]17.Spieltag: FC Eintracht Bamberg - DJK Don Bosco Bamberg II 3:1 (2:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Saison 2017/18]17.Spieltag: FC Eintracht Bamberg - DJK Don Bosco Bamberg II 3:1 (2:0)

      Nachholspiel gegen Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg II am Dienstag -"Zwei extrem spielstarke Mannschaften treffen aufeinander“
      In einem Nachholspiel der Fußball Bezirksliga erwartet der FC Eintracht Bamberg amkommenden Dienstag, den 14. November, den Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg II.Anstoß ist um 19:00 Uhr, ausgetragen wird das Derby im SportparkEintracht. Ursprünglich war die Begegnung für den 28. Oktober im Fuchsparkstadionvorgesehen, aufgrund der Winterung und Platzverhältnisse hatte die Stadt Bamberg alleRasenspielfelder jedoch gesperrt.

      Der FCE:Als der FC Eintracht Bamberg nach dem Landesliga-Abstieg mit seiner blutjungenMannschaft im Juli in der Bezirksliga an den Start ging, hatten vielen nicht an eine soüberzeugende Vorrunde geglaubt: Eine Vorrunde, die nach Ansicht von CheftrainerMichael Hutzler fast perkte war. Von 15 Spielen hat der FCE 13 gewonnen, dazu kommenein Remis (0:0 beim SV Dörfleins) und nur eine Niederlage (1:3 zu Hause gegen den TSVSchammelsdorf). Die Siegesserie der Domstädter wurde auch zum Auftakt derRückrunde fortgesetzt. Bei Aufsteiger SV Würgau führten die Bamberger nach 20Minuten bereits mit 3:0, am Ende stand es 5:1. Zuletzt jedoch musste der FCE vor guteiner Woche beim 1:2 beim TSV Schammelsdorf die zweite Niederlage hinnehmen. AmWochenende waren die Bamberger nicht im Einsatz, ihr Heimspiel gegen den TSVMönchröden ist ausgefallen. Mit jetzt insgesamt 43 Punkten führen die Blau/Violett/Weißen trotzdem unverändert die Tabelle an. Der Vorsprung vor dem zweiten FC Coburgbeträgt drei Zähler, allerdings hat der FCE zwei Begegnungen weniger ausgetragen alsdie Vestestädter.

      Der Gegner:Ziel der DJK Don Bosco Bamberg II vor dem Saisonstart war es, so ließ Trainer Uwe Nagelwissen, die Liga zu halten. Dies ist bisher überzeugend gelungen, denn NagelsMannschaft ist derzeit Tabellendritter. Der Rückstand zum FC Eintracht beträgt derzeitzehn Punkte. Eines haben die Don Bosco Fußballer mit dem FCE gemeinsam: beideMannschaften waren am Wochenende niht im Einsatz, denn auch das Spiel der DJKwurde abgesagt. Zum Verein: DJK steht für Deutsche Jugendkraft mit dem Leitziel „Sportum der Menschen willen" mit christlichen und gesellschaftlichen Grundwerten imVordergund. Don Bosco war ein italienischer katholischer Priester undOrdensgründer (1815-1888), der sich Armen und benachteiligten Jugendlichenannahm. Gegründet wurde die DJK Don Bosco Bamberg im Juli 1950 mit denSportarten Tischtennis und Fußball. Im Laufe der Zeit kamen weitere Sportarten wie zumBeispiel Basketball hinzu.

      Das sagt Trainer Michael Hutzler:"Die DJK Don Bosco Bamberg war für mich eine der besten Mannschaften der Hinrunde,das Hinspiel war ja sehr umkämpft. Wir treffen auf einen technisch starken Gegner, derim - wie ich finde - Umschaltspiel seine große Qualität hat. Es ist ein Spitzenspiel,schließlich spielt der Erste gegen den Dritten und es treffen zwei extrem spielstarkeMannschaften aufeinander. Es wird sicherlich viel Brisanz drinstecken, weil diese Spieleimmer sehr viel Feuer, Ehrgeiz und Leidenschaft wecken. Unser Ziel wird es sicherlichsein, dem Gegner unseren Fußball aufzudrücken und unser schnelles Spiel nach vorne zumachen. Ich freue mich für die Zuschauer, denn es ist ein interessantes Stadtderby,das hoffenlich ganz viele Zuschauer zu uns bringt. Unsere Aufgabe ist es, ihnen was zubieten. Zudem denke ich, dass wir gut vorbereitet in das Spiel gehen werden. Jeder vonuns ist heiß wie Frittenfett auf das Derby und wird alles investieren, um die drei Punktebei uns zu behalten."

      Der Schiedsrichter:Geleitet wird das Derby von Patrick Rossow. Er gehört der Schiedsrichtergruppe Bayreuthan.

      PM FC Eintracht Bamberg
    • Sieg gegen Nachbarn DJK Don Bosco Bamberg II
      In einem Nachholspiel der Fußball Bezirksliga hat der FC Eintracht Bamberg am Dienstagabend (14.November) zu Hause gegen den Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg II mit 3:1 (2:0) gewonnen. Mitjetzt 46 Punkten baute der FCE damit seine Tabellenführung aus und verfügt jetzt über einen Vorsprungvon sechs Zählern zum Tabellenzweiten FC Coburg - und das bei einem Spiel weniger als dieVestestädter.

      Der Spielverlauf:Auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Eintracht rannte der FC Eintracht gegen ein Bollwerk an, vieleEinschussmöglichkeiten ergaben sich für den Tabellenführer jedoch nicht. Der FCE-Anhang musstedaher eine halbe Stunde warten, bis er zum ersten Mal jubeln konnte. Großmann verwertete mit seinem25. Saisontreffer eine Vorlage von Jessen per Schuss ins lange Eck und sorgte so für das 1:0 (35.). Miteinem Schuss unter die Querlatte erhöhte Makrigiannis gegen seinen ehemaligen Verein kurz vor derPause auf 2:0 (40.). Fast mit dem Pausenpfiff hatten die Gastgeber Pech, als ein abgefälschter Schussvon Linz an der Querlatte landete (45.). Nach dem Seitenwechsel hatte der FC Eintracht guteTorchancen. Makrigiannis nutzte eine davon und stellte mit einem Schuss aus gut 20 Metern auf 3:0(57.). Die Don Bosco Fußballer, die im Vergleich insgesamt deutlich weniger Möglichkeiten herausspielenkonnten, kamen durch den ehemaligen FCE`ler Strohmer zum Anschlusstreffer - ein Flachschuss ausetwa 14 Metern landete im Netz der Hausherren (62.).

      Die Tore:1:0 Großmann (35.), 2:0 Makrigiannis (40.), 3:0 Makrigiannis (57.), 3:1 Strohmer (62.)

      Der FCE spielte mit: Dellermann - Popp, Ott, Schmitt (ab 60. P. Görtler), Linz, M. Reichmann,Schmittschmitt, Jessen, Nögel, Makrigiannis (ab 78. Bugar), Großmann

      Das sagt Trainer Michael Hutzler: "Ich bin einfach nur überglücklich, dass wir gewonnen haben. Die Mannschaft hat über die gesamteSpielzeit viel Kampf und Leidenschaft gezeigt. Von Beginn an haben wir Druck gemacht, taten unsjedoch vor der Pause schwer. Nach den drei Toren zum 3:0 hätten wir das vierte Tor gebraucht. Sospielte die DJK einen Konter und machte den Anschlusstreffer. Dann war Feuer im Kessel, so dass wirarbeiten mussten, um das Spiel zu gewinnen. Am Ende des Tages bin ich einfach hochzufrieden mit demSpiel meiner Mannschaft."

      PM FC Eintracht Bamberg