Aufstiegsplauderrei: Erste Entscheidung Aufstieg in SH nach Spielklassenstrukturreform (18/19) Stand 14.12.17

    • Aufstiegsplauderrei: Erste Entscheidung Aufstieg in SH nach Spielklassenstrukturreform (18/19) Stand 14.12.17

      Der Ausgangspost wird aktualisiert von Saison zu Saison und während der Saison, um den Moderatoren Arbeit zu ersparen. :zwinker:

      Aktueller Stand nach Tabellenposition


      Landesligen

      PlatzSchleswigHolsteinQualifikation 18/19
      1.Gettorfer SCVfB Lübeck IIOberliga
      2.TSV Kropp1.FC Phoenix LübeckAufstiegsrelegation der Zweiten zur Oberliga

      4.3 Aufstiegsregelung


      Aus den Landesligen steigt grundsätzlich der jeweilige Meister in die Flens-Oberliga auf. Die beiden Tabellenzweiten der Landesligen ermitteln in einem Hin- und Rückspiel einen dritten Aufsteiger in die Flens-Oberliga. Bei Verzicht auf das Aufstiegsrecht geht die Anwartschaft auf den nächstplatzierten berechtigten Verein, soweit kein sportlicher Absteiger, über. Sollten mehr als drei Aufsteiger in der Flens-Oberliga benötigt werden, so steigt zunächst der Verlierer des Relegationsspiels zusätzlich in die Flens-Oberliga auf. Weitere Aufsteiger würden dann durch zusätzlich Aufstiegsspiele zwischen den nächstplatzierten Mannschaften der beiden Landesligen ausgespielt. Eine Spielgemeinschaft kann nicht in die Flens-Oberliga aufsteigen.
      Aktuelles Aufstiegsspiel TSV Kropp vs. 1.FC Phoenix Lübeck





      Verbandsligen
      PlatzNordOstSüdWestQualifikation 18/19
      1.TuS Collegia JübekEutin 08 IIBüchen-Siebeneichener SVTuS JevenstedtAufstieg Landesligen
      2.TSV Nordmark SatrupTSV KronshagenLübecker SCMTSV HohenwestedtAufstiegsrunde der Zweitplatzierten zu den Landesligen


      5.3 Aufstiegsregelung


      Aus den Verbandsligen steigt grundsätzlich der jeweilige Meister in die Spielklassenebene der Landesliga auf. Zusätzlich werden die Zweitplatzierten der vier Verbandsligen in einer einfachen Aufstiegsrunde zwei zusätzliche Aufsteiger ermitteln. Somit stehen insgesamt sechs Aufsteiger aus den Verbandsligen in die Landesliga fest. Bei Verzicht auf das Aufstiegsrecht geht die Anwartschaft auf den nächstplatzierten berechtigten Verein, soweit kein sportlicher Absteiger, über.

      Aufstiegsrunde zur LL:
      TSV Nordmark Satrup, TSV Kronshagen, Lübecker SC, MTSV Hohenwestedt



      Kreisligen

      PlatzMItte OstSüdostMitteNordwestOstNordostSüdWestQualifikation 18/19
      1.VfR Laboe1. FC Phoenix Lübeck IIFC Torpedo 76 NMSSG Nordau 1SG Sarau/Bosau ITuS RotenhofTSV BargteheideSV Alemannia WilsterAufstieg in Verbandsligen
      2.TSV Altenholz IISV Fortuna St. JürgenTS EinfeldTSV SüderlügumTSV GremersdorfTSV Vineta AudorfLeezener SCNeuenkirchener SCVier Relegationsspiele hin-und Rück der Zweitplatzierten



      6.2.2 Aufstiegsregelung Kreisliga


      Aus jeder Kreisliga steigt der Meister in die Spielklassenebene der Verbandsliga auf. Weiterhin spielen die Tabellenzweiten der Kreisligen in vier Aufstiegsspielen, in Hin- und Rückspiel, weitere vier Aufsteiger in die Spielklassenebene der Verbandsliga aus. Die Paarungen der Aufstiegsspiele werden, wie die Staffeleinteilung der Spielserie auch, unter Beachtung der geografischen Lage bzw. nach wirtschaftlichen (Entfernungen) Gesichtspunkten zusammengestellt.


      Aktuelle Teilnehmer:
      TSV Altenholz II, SV Fortuna St. Jürgen, TS Einfeld, TSV Süderlügum, TSV Gremersdorf, TSV Vineta Audorf, Leezener SC, Neuenkirchener SC

      Kreisklassen A Teil 1


      PlatzSüdMitte NordMitte OstMitteNordwestOstQualifkation 18/19
      1.Möllner SVSV HoltseeTuS LübeckTSV Bordesholm IISV Frisia 03 Risum-Lindholm 2TSV SchönwaldeAufstieg in die 8 Kreisligen
      2.FSG SüdstormarnSSV BredenbekTSV KücknitzTuS Jevenstedt IITSV Eintracht EggebekTSV HeiligenhafenVier Gruppen der Zweitplatzierten einfache Aufstiegsrunde.



      Kreisklasse A Teil 2

      PlatzNordostNordMitte SüdSüdostSüdwestWestQualifikation 18/19
      1.SVE Comet Kiel IISV FleckebyKaltenkirchener TS IISSC Hagen Ahrensburg IIVfR Horst IISW St.MichaelisdonnAufstieg in die 8 Kreisligen
      2.TuS SW ElmschenhagenSG SchwansenTuS Teutonia AlvesloheSV Preußen 09 Reinfeld II1.FC LolaSG Geest 05 IIVier Gruppen der Zweitplatzierten einfache Aufstiegsrunde.



      6.2.4 Aufstiegsregelung Kreisklasse A

      Aus den zwölf Kreisklassen A steigen die Meister direkt in die achtgleisige Kreisliga auf. Weiterhin ist der §6 „untere Mannschaften“ der Spielordnung zu beachten.

      Weiterhin spielen die Tabellenzweiten der Kreisklassen A zusätzliche vier Aufsteiger in die Spielklassenebene der Kreisliga aus. Hierfür werden die zwölf Zweitplatzierten in vier Gruppen zu je drei Mannschaften zusammengestellt. Die Sieger der vier Gruppen sind die vier zusätzlichen Aufsteiger. Die Zusammenstellung wird, wie auch die Staffeleinteilung der Spielserie, nach wirtschaftlichen (Entfernungen) Gesichtspunkten zusammengestellt.

      Ich versuche es mal nur aktuell:
      Gruppe Süd: TuS Teutonia Alveslohe, SV Preußen 09 Reinfeld II, FSG Südstormarn
      Gruppe West: SG Geest 05 II, 1.FC Lola, TSV Eintracht Eggebek
      Gruppe Ost: TSV Kücknitz, TuS Jevenstedt 2, TuS SW Elmschenhagen
      Gruppe Nord: FSG Südstormarn, SSV Bredenbek, SG Schwansen


      Ich bin ja echt gespannt, wie viele Zuschauer so da sein werden, denn die Top-Ligen sind dann ja auch zu Ende.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von holsteinerzeet ()

    • fupa.net/berichte/ligenreform-…-zielgeraden-1062503.html



      LIGENREFORM BRINGT SPANNUNG AUF DER ZIELGERADEN
      Spannungsgeladener Frühsommer steht bevor

      Das erste Halbjahr der ersten Spielzeit nach der Ligenreform im Bundesland zwischen den Meeren eilt in Siebenmeilenstiefeln seinem Ende entgegen und von der Oberliga bis in die Kreisklassen C gewannen die Tabellen in den letzten Monaten mehr und mehr an Aussagekraft. Das bedeutet auch, dass es allerhöchste Zeit ist, die Auf- und Abstiegsregelungen genauer unter die Lupe zu nehmen.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Tabellarische Auf-und Abstiegsregulationen:


      Aufstieg oder Abstieg zur Saison 18-19 Teil 1.pngAufstieg oder Abstieg zur Saison 18-19 Teil 2.pngAufstieg oder Abstieg zur Saison 18-19 Teil 3.pngAufstieg oder Abstieg zur Saison 18-19 Teil 4.png
      Hier der genaue Modus, der Aufstiegsspiele und ggf. Abstiegsspiele bis einschließlich der Verbandsligen.

      Quelle:
      aus der Bekanntgabe vom SHFV
      180212_Auf-und-Abstiegsregelung-Vereine (1).pdf
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von holsteinerzeet ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher