SG Barockstadt Fulda-Lehnerz - Borussia Fulda und TSV Lehnerz bündeln ihre Kräfte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rizzo schrieb:

      ...und so viel ich weiß, haben die auch mit dem SSV Torgau fusioniert, bzw. deren Platz in der Liga bekommen, weil zwei Torgauer Vereine fusioniert haben und somit noch ein Platz in der Liga frei wurde.... Ist also schon komplett anders, als bei Rattenball.... :smile:
      ...und Lok hat 48.000 Euro gezahlt.
      HEGIDA - Hobbits und Elben gegen die Isengardisierung des Auenlandes
    • Manfred schrieb:

      Interessiert mich auch, was da genau kommt. Kann ein Sachkundiger aus Fulda was sagen? Die Pressemeldungen widersprechen sich. Einmal liest es sich so als würde sich Lehnerz umbenennen. Dann wieder heißt es, nur die neue Leitungsfußballabteilung heißt SG etc.
      Einerseits die Meldung der TSV Lehnerz wird Träger, andererseits ist wieder von Zusammenschluss und "Spielgemeinschaft" die Rede.
      Ist es eine neue "Abteilung" des TSV Lehnerz (so stehts in der Presse) oder doch eine Kapitalgesellschaft und wenn, wer hat die stimmberechtigten Anteile?
      Oder haben da Journalisten nur nicht richtig zugehört oder es ist ihnen schlampig wurst?
      Jedenfalls gehören Funktionäre Borussias offensichtlich zum Vorstand der neuen Abteilung.
      Die Zustimmung der Mitglieder in Lehnerz war über 90 % - wen wunderts, sie werden der große Sieger dieser "Kräftebündelung". Bei Borussia, wo es nur eine "Informationsveranstaltung" gab, soll das Verständnis der Mitglieder auch groß gewesen sein (was immer das heißen mag)
      Bin jetzt leider auf dem Sprung und muss auf die Arbeit. Schreibe heute Abend nochmal was dazu :positiv1:
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Für mich sind Fusionen aufgrund der eigenen Erfahrungen ein ziemlich rotes Tuch. Aber selbstverständlich ist es heuchlerisch generell gegen solche zu sein, da fast alle Vereine dynamisch waren. Umbenennungen, Fusionen, Auslagerungen.

      Aber der Unterschied zu heute liegt für mich darin, dass die Namen allesamt noch nicht so in den Köpfen waren. Heute denkt man fußballerisch vor allem an Borussia Fulda, seit vielen Jahrzehnten. Warum versucht man das zu tilgen statt für sich zu nutzen?
      Wuppertaler SV
    • Osthessen Zeitung schrieb:

      Fix: Borussia Fulda beantragt Rückzug vom Hessenliga-Spielbetrieb

      Der SC Borussia Fulda hat nun auch offiziell seinen Rückzug zum Saisonende bekanntgegeben und Verbandsfußballwart Jürgen Radeck schriftlich mitgeteilt, in der kommenden Saison nicht am Spielbetrieb der Fußball-Hessenliga teilzunehmen. Das bestätigten Radeck selbst und SCB-Sportmanager Sebastian Möller am Donnerstag. Im Hintergrund laufen derweil die Planungen für die Zukunft als SG Barockstadt.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de/
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Bekanntlich gewann Borussia Fulda ja am Samstag in Lehnerz...
      Hier zum nachlesen nochmal alles zum Spiel --> TSV Lehnerz - SC Borussia Fulda [33.Spieltag - HL - 17/18]
      Das sorgt jetzt wohl doch für großen Ärger.

      Ich weiß nicht was der Herr Geisendörfer jetzt damit bezwecken will :keineahnung2:
      Einfach nur dumm jetzt Öffentlich so eine Welle zu machen :negativ:
      Oder hat da einer plötzlich keinen Bock mehr? :lol:

      Torgranate schrieb:

      "Dümmste Region Deutschlands"

      Werden alle Verträge der Borussen-Spieler aufgelöst? / Geisendörfer droht mit Konsequenzen
      Hessens Verbandsfußballwart Jürgen Radeck konnte zufrieden von dannen ziehen. Der Verdacht, dass bei der Partie zwischen dem TSV Lehnerz und Borussia Fulda etwas nicht mit rechten Dingen zugehen könnte, hatte sich nach dem Abpfiff komplett zerstreut. Trotzdem sorgte der 2:1 (2:1)-Erfolg der Borussen für explosive Stimmung.
      Weiter lesen!
      Quelle: torgranate.de

      Ein paar Aussagen:
      „Anscheinend wollen die alle nicht aufsteigen. Das wird Konsequenzen haben“, fauchte der Lehnerzer Finanzvorstand Martin Geisendörfer fuchsteufelswild.

      Und Betreuer Veit Abig warf verärgert in die Runde: „Wir sind die dümmste Region Deutschlands.“

      „Sollten wir die Aufstiegsrunde verpassen, dann gehen uns 60 000 Euro verloren“, betonte Vorstandsmitglied Volker Bagus. Wie letztlich die angedeuteten Konsequenzen aussehen sollen, bleibt unklar, aber offenbar wird mit dem Gedanken gespielt, die Verträge aller Spieler von Borussia Fulda für die SG Barockstadt aufzulösen.

      Peter Enders, Vorstandschef des SC Borussia und Vorstandsmitglied der SG Barockstadt, rät derweil zur Gelassenheit: „Vielleicht sollte man noch einmal eine Nacht über alles schlafen – und dabei nicht vergessen: Es ist und bleibt nur ein Fußballspiel.“
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Meine bisherigen Sympatien für Lehnerz fallen mit solchen Aussagen. Vollkommen unverständliche Reaktion. Die Entscheidung hat immer noch auf dem Platz zu fallen und nicht im Hinterzimmer der Funktionäre.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ich verstehe es auch nicht. Einfach nur blöd :nono:
      Er darf natürlich so denken, aber das doch nicht Öffentlich sagen. Damit schadet man sich doch nur selbst...
      Rumheulen kann man immer noch wenn man das Spiel in Lohfelden verkackt hat.
      Aber jetzt damit anzufangen..

      Und dann daran zu denken die Verträge mit allen Borussen Spielern aufzulösen, lächerlich..
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Ein neuerlicher Meinungswandel von Alzenau könnte der Posse also noch mehr Pfeffer verleihen.
      BETILA - Broder und Tichy gegen die Böhmermannisierung des Lerchenberglandes
    • Der Rückzug Borussias ist gegenüber dem Verband erklärt. Die neue Abteilung/Ausgliederung in Lehnerz (was ist es denn nun, kann ein Insider mal Auskunft geben?) ist beschlossen. Ein zurück gibts nicht mehr. Nur wenn dieser Choleriker seine Sprüche war macht, ohne Spieler Borussias. Aber gemach, da gibts bestimmt Geldgeber und Strippenzieher, die das sagen haben.
      Ich kriege immer mehr Lust, mir das Aufstiegsspiel in Pirmasens (wenn es gegen Lehnerz / Barockdings geht) reinzuziehen.
    • Ich habe ja nun überhaupt nichts mit Lehnerz und Fulda im allgemeinen am Hut. Aber bei dem was ich hier die letzten Wochen gelesen habe, nun mit dem Höhepunkt dieser Sprüche, lassen mich diesen Zusammenschluss hochgradig unsympathisch finden. Wenn ich nicht eh schon für Pirmasens und danach Villingen wäre, würde ich es spätestens jetzt sein.
    • Silesiosaurus schrieb:

      Ein neuerlicher Meinungswandel von Alzenau könnte der Posse also noch mehr Pfeffer verleihen.
      Naja der Antrag von Alzenau wurde ja vom HFV abgelehnt. Da wird sich ja nichts ändern! Das ist Fakt.


      Hier gibt es noch einen Bericht von Osthessen Zeitung zum Thema:

      Osthessen Zeitung schrieb:

      Enders: „Wir stehen das gemeinsam durch“

      Keine dicke Luft herrscht bei den Kooperationspartnern Borussia Fulda und TSV Lehnerz nach dem 2:1-Sieg der Borussen im letzten Stadtderby in der Fußball-Hessenliga – das betont Borussen-Vorsitzender Peter Enders ausdrücklich. Nach dem Ergebnis, mit dem die Lehnerzer die sicher geglaubte Aufstiegsrunde zur Regionalliga noch verspielen könnten, gibt es dennoch keine Gewinner – einzig Bayern Alzenau durfte jubeln. Der neue Trainer soll noch in dieser Woche präsentiert werden.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Manfred schrieb:

      Und das wars mit der Relegation.
      Werden die Borussen jetzt doch aus dem Projekt gefeuert?
      Genau so ist es! :ja1:
      Durch die Verpasste Relegation tritt eine Sonder-Ausstiegsklausel in Kraft. Beide Vereine gehen in Zukunft doch getrennte Wege! :positiv1:

      Deswegen hat die Borussia auch gegen Lehnerz gewonnen, um eben genau von dieser Klausel gebrauch machen zu können!
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“