21. Spieltag: 1. FC Bocholt - 1. FC Monheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 21. Spieltag: 1. FC Bocholt - 1. FC Monheim

      Sonntag, 25.02.2018 - 15:00 Uhr - "Stölting-Arena"

      Oberliga Niederrhein - 21. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - 1. FC Monheim

      Platz 12 (26 Punkte, 36:29 Tore) gegen Platz 4 (36 Punkte, 40:26 Tore)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • FC Monheim bleibt immer wachsam
      Der Fußball-Oberligist hat als Dritter keinen Druck mehr.

      Vor der nächsten schwierigen Aufgabe beschreibt Dennis Ruess die Gefühlslage des Fußball-Oberligisten FC Monheim (FCM) ziemlich treffend. "Wir haben keinen Druck. Das ist einfach das schönste Gefühl und macht großen Spaß", sagt der Trainer. Das Spiel am Sonntag (15 Uhr) beim 1. FC Bocholt geht der Aufsteiger deshalb völlig befreit an und nach dem überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen die TuRU Düsseldorf ist in Monheim erneut Lockerheit eingekehrt. Trotzdem bleiben Coach und Team weiterhin wachsam. "Wir dürfen uns von unserem Erfolg nicht blenden lassen", betont Ruess, der die starke Konkurrenz im Auge hält.

      Quelle: RP online
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Monheim führt derzeit die Heimtabelle an, auswärts sind sie aber nur Durchschnitt.
      3 Siege aus 10 Spielen, 14:20 Tore. Auch wenn sie Vierter sind sollte für uns was drin sein.

      Wenn denn überhaupt gespielt werden kann? Die Temperaturen gehen immer weiter in den Keller. Das Wetter soll am Wochenende zwar bestens sein, aber bei Frost und Minustemperaturen auch tagsüber wird ein steinhart gefrorener Naturrasen wohl kaum freigegeben, und zuletzt sind doch sogar wiederholt Spiele auf Kunstrasenplätzen abgesagt worden wegen Beschädigungsgefahr? Könnte das am Hünting auch passieren?

      Und nächste Woche wird es laut Prognosen noch kälter! Das könnte uns beide Heimspiele (Monheim + TuRu) kosten - stattdessen dann ärgerliche Nachholspiele unter der Woche.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Rheinische Post schrieb:

      "Den Gästen wird ihr Toptorschütze Benjamin Schütz (bereits 15 Treffer) sicher ausfallen. Auch Kreativdirektor Philipp Hombach kann in Bocholt nicht dabei sein. Gleiches gilt für Philip Lehnert und Patrick Becker."

      Immerhin haben auch die Monheimer einige wichtige Ausfälle zu beklagen!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt bekommt es mit Aufsteiger Monheim zu tun
      Oberliga-Gegner der Bocholter spielt starke Saison

      Der 1. FC Bocholt hat sicherlich am vergangenen Wochenende einen Pflichtsieg gelandet, aber dennoch mussten diese drei Zähler gegen das abgeschlagene Schlusslicht DSC 99 Düsseldorf auch erst einmal eingesammelt werden. Gegen den 1. FC Monheim lautet ganz klar die Devise: Nicht locker lassen. Die abstiegsgefährdete FC-Elf um Trainer Manuel Jara verbesserte sich durch den Sieg in Düsseldorf auf 26 Punkte. Der Vorsprung auf die Schleuderplätze in der Fußball-Oberliga vergrößerte sich für den Tabellenzwölften auf acht Punkte. Die Bocholter bekommen es nun mit dem Namensvetter und dem Aufsteiger 1. FC Monheim zu tun. Gespielt wird morgen ab 15 Uhr in der Stölting-Arena, Am Hünting. Und dieser Kontrahent ist dann mal ein völlig anderes Kaliber und dürfte wesentlich stärker eingeschätzt werden als zuletzt der DSC 99 Düsseldorf. Der Gegner spielt nämlich eine famose Saison und steht mit satten 36 Punkten auf Rang vier. Der Spitzenreiter Sportfreunde Baumberg ist auch nur um fünf Zähler enteilt.

      Der 1. FC Bocholt hat das Hinspiel in Monheim, ziemlich genau zwischen Düsseldorf und Köln gelegen, glatt mit 0:2 Treffern verloren. Der Aufsteiger wird von Dennis Rüß trainiert. Und sein Team zeigte sich nach der 0:4-Klatsche bei der Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19 im ersten Pflichtspiel des Jahres zuletzt gut erholt: Es gab bei ETB Schwarz-Weiß Essen ein 0:0 und danach wurde daheim TuRU Düsseldorf glatt 4:0 besiegt. Ein Augenmerk dürften die Bocholter sicherlich auf Benjamin Schütz richten. Der Angreifer ist mit 15 Treffern in der Oberliga der zweitbeste Torschütze. Auffällig ist, dass der 1. FC Monheim vor allem daheim seine Punkte holt. 24 Zähler in dieser Kategorie sind in der Oberliga spitze, während es in der Auswärtsbilanz derzeit mit „nur“ zwölf Punkten Rang neun ist. Auf jeden Fall spielt der Liganeuling eine bemerkenswerte Saison, weil der 1.FC Monheim fast immer im oberen Drittel zu finden war und sogar an zwei Spieltagen Tabellenführer war.

      FC-Trainer Manuel Jara sagt: „Es ist enorm, was der 1.FC Monheim leistet. Damit hatte ich nicht gerechnet. Die Mannschaft ist ja erst auf dem letzten Drücker in die Oberliga aufgestiegen.“ Aber das Team habe sich sehr gut verstärkt. Die Monheimer haben Spieler in ihren Reihen, die eine beeindruckende Vita mit vielen klangvollen Vereinsnamen haben, die auch schon höherklassig gespielt haben. Jara: „Die Monheimer haben ein anderes Gewässer zum Fischen als wir. Trotzdem ist das überraschend, dass die Monheimer so konstant abliefern. Sie haben eine Toptruppe und leben immer noch von der Aufstiegseuphorie.“ Das Spiel in der Stölting-Arena ist scheinbar nicht gefährdet. Eine Absage wird es auch nicht geben, weil auf Kunstrasen ausgewichen werden kann. Und generell müsse sich sein Team auf einen Gegner einstellen, der sehr viel Höhe mitbringt, sagte Jara.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Winterneuzugang Bock also mit seinen ersten Pflichtspieltoren für den FC, daneben aber auch wieder Göbel mit einer Riesenleistung, was der gelaufen ist und geackert hat, Chapeau! :ok: Und das mit bandagiertem Handgelenk, er hat von den Monheimern das meiste auf die Socken gekriegt! Das 1:1 war aus meiner Sicht kein Tor, der Nachschuss wurde vor der Linie geklärt, oder meinte der Schiri schon den ersten Freistoß den Schumacher rausfaustete? Auf jeden Fall eine perfekte Antwort vom Anstoß weg gleich im Gegenzug das 2:1 nachzulegen. Kopfball-Torpedo! :fussiterror: Unnötige Hektik kam nach dem 2:3-Anschlusstreffer wieder auf, neben Volmering, der den Ball völlig verschätzte, hätte aber auch Schumacher niemals so weit aus dem Tor kommen dürfen.

      Wer gibt eigentlich immer diese Zuschauerzahlen bei WDR und Fupa etc. an? 100?! Also grob gezählt waren es auf beiden Längsseiten des Kunstrasenplatzes jeweils gut 100+ Zuschauer, also insgesamt hätte ich jetzt 250 geschätzt!


      Das ging heute aber flott. :thumbup: FC Video ist schon online!

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Ein umkämpftes Spiel mit einem verdienten Sieger!
      Monheim hat gezeigt das sie ordentlich kombinieren können und warum sie als Aufsteiger so gut dastehen, allerdings gab es kaum torgefährliche Situationen. Beide Gegentore waren eher Zufallsprodukte, darüberhinaus Chancen? Ich kann mich an keine erinnern. Der FCB war einfach wacher, präsenter, hat mehr Willen gezeigt, so sind auch alle Tore gefallen. Winterfrost abgeschüttelt, ein guter Start in die Rückrunde! :rauf:
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • 1. FC Bocholt - 1. FC Monheim 4:2 (2:1)
      1:0 Justin Bock (24.)
      1:1 Benjamin Schütz (32.)
      2:1 Justin Bock (33.)
      3:1 Justin Bock (56.)
      3:2 Eray Bastas (73.)
      4:2 Len Heinson (86.)

      Zuschauer: 200

      Bocholt mit: Schumacher - Bleker, Winking, Volmering, Beckert, Heinson - Gurny (76.Bugla), Göbel (85.Möllmann), Meißner - Öztürk, Bock (69.Kilav)

      "Bock-stark": Justin B. trifft dreifach!

      Was für ein Heimspiel-Einstand von Neuzugang Justin Bock! Beim 4:2 (2:1)-Heimsieg gegen den starken Aufsteiger aus Monheim führte der FCB-Winterneuzugang die Schwatten fast im Alleingang zum dreifachen Punktgewinn auf dem heimischen Kunstrasen der Stölting-Arena am Hünting. Den Schlusspunkt setzte Len Heinson (86.) zum 4:2 mit einem fulminanten Kopfball nach Ecke von Emre Kilav. Die Gäste waren nach 1:3-Rückstand noch einmal auf 2:3 herangerückt, bevor Heinson mit seinem 3. Saisontreffer den Deckel auf die Partie schraubte.

      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…-justin-b-trifft-dreifach
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Gästesicht:

      FC Monheim ist in Bocholt "zu lieb"

      Es war intensiv, unangenehm und bitterkalt. Das Spiel des Oberligisten FC Monheim beim 1. FC Bocholt lief eigentlich exakt so, wie es die Verantwortlichen erwartet hatten. Lediglich das Ergebnis ließ zu wünschen übrig - und das vor allem, weil es vermeidbar war. "Es ist schon ärgerlich, hier ohne Punkte nach Hause zu fahren", sagte Trainer Dennis Ruess nach dem 2:4 (1:2) des Aufsteigers. Entsprechend verbittert traten die Monheimer dann den knapp anderthalbstündigen Heimweg an. "Es gab viele gute Momente, aber ohne die letzte Konsequenz nimmst du hier eben nichts mit", resümierte Ruess, "es war kein unverdienter Sieg der Bocholter. Wir waren ein Stück weit zu lieb."

      fupa.net/berichte/1-fc-monheim…holt-zu-lieb-1088006.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)