Preußen-Kader 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preußen-Kader 2018/19

      Der SC Preußen Münster treibt seine Personalplanungen für die kommende Serie weiter voran. Die Adlerträger verpflichteten den dritten neuen Spieler.

      Nach Dominik Lanius (Viktoria Köln) und Niklas Heidemann (Wuppertaler SV) angelte sich der von Marco Antwerpen trainierte Drittligist nun einen echten Torjäger. Aus der Regionalliga Nordost wechselt Rufat Dadaschow nach Münster. Der 26-jährige Aserbaidschaner erzielte in der aktuellen Saison in 24 Spielen 23 Tore für den BFC Dynamo. In Münster erhält der Stürmer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Zu Jahresbeginn waren noch die Sportfreunde Lotte an dem BFC-Bomber interessiert.

      Auch in den vorherigen Spielzeiten zeigte sich der 26-Jährige treffsicher, erzielte in den insgesamt 85 Einsätzen in der Regionalliga Nordost 45 Tore, neben dem BFC auch für den ZFC Meuselwitz und Germania Halberstadt.

      reviersport.de/369734---muenst…-regionalliga-bomber.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Am Donnerstagnachmittag gab Drittligist Preußen Münster bekannt, dass sieben Spieler den Verein zum Saisonende verlassen werden. Die bedeutendste Personalie dürfte die von Adriano Grimaldi sein. Der Adlerklub legte seinem Mannschaftskapitän zwar ein neues Vertragsangebot vor, konnte allerdings keine Einigung mit dem Deutsch-Italiener erzielen.

      "Wir lagen bei unseren Vorstellungen zu weit auseinander", äußerte sich Malte Metzelder etwas enttäuscht über die gescheiterten Vertragsverhandlungen mit Grimaldi. Der Preußen-Sportdirektor zeigte aber Verständnis: "Adriano ist in einem Alter, in dem er sich noch neuen Herausforderungen stellen möchte. Außerdem hat er eine Verpflichtung seiner Familie gegenüber und wir gegenüber dem Verein."

      kicker.de/news/fussball/3liga/…st-preussen-muenster.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Preußen Münster hat am Mittwochnachmittag den Transfer von Kevin Pires-Rodrigues finalisiert. Der neue Mann kommt von den Sportfreunden Lotte.

      Der 26-jährige Mittelfeldspieler stand mit einer halbjährigen Unterbrechung insgesamt vier Jahre in Lotte unter Vertrag. Nun freut er sich auf eine neue Herausforderung. "Preußen Münster ist ein geiler Verein mit viel Tradition. Wer möchte nicht vor so vielen Zuschauern auflaufen", sagt der ehemalige portugiesische Junioren-Nationalspieler. An dem ehemaligen RWE-Spieler waren nach Informationen dieser Redaktion auch der belgische Vertreter SK Lierse und holländische Profiklubs interessiert.

      reviersport.de/373021---muenst…n-ehemaligen-essener.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der SC Preußen Münster hat Torhüter Oliver Schnitzler vom Halleschen FC verpflichtet.

      Stürmer Adriano Grimaldi wechselt zum Aufsteiger 1860 München.


      Der aktuelle Kader der Preußen (Vertrag bis):

      Tor
      Marian Prinz (2021)
      Maximilian Schulze Niehues (2019)
      Oliver Schnitzler (2020)

      Abwehr
      Jannik Borgmann (2020)
      Niklas Heidemann (2020)
      Ole Kittner (2019)
      Dominik Lanius (2020)
      Fabian Menig (2019)
      Simon Scherder (2020)
      Lion Schweers (2019)

      Mittelfeld
      Sandrino Braun (2019)
      Julian Conze (2020)
      Moritz Heinrich (2019)
      Philipp Hoffmann (2020)
      Martin Kobylanski (2019)
      Adrian Knüver (2020)
      Michele Rizzi (2019)
      Kevin Rodrigues Pires (2020)
      Benjamin Schwarz (2019)
      Danilo Wiebe (2019)

      Sturm
      Cyrill Akono (2021)
      Rufat Dadashov (2020)
      Tobias Rühle (2019)
      Tobias Warschewski (2020)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Winterpause kam für Preußen Münster zum richtigen Zeitpunkt. Der Drittligist verlor die letzten vier Spiele vor der Pause. Mittelfeld-Ass Rene Klingenburg ist immer noch verärgert.

      "Ich kriege das nicht so leicht aus dem Kopf. Sogar über die Feiertage ist der Frust bei mir immer wieder mal hoch gekommen. Eigentlich hatten wir uns vor dem Fortuna-Köln-Spiel so viel vorgenommen. Dass die Umsetzung kläglich gescheitert ist, zeigt mir, dass nicht alle die nötige Einstellung und Leidenschaft auf den Platz gebracht haben", sagt Klingenburg an seinem 25. Geburtstag im Interview mit der Bild-Zeitung.

      25 Jahre alt ist "Klinge" mittlerweile. Seinen großen Traum von der Fußball-Bundesliga hat er aber noch nicht aufgegeben. Warum auch? Auch wenn er mit den Münsteranern die letzten vier Begegnungen vor dem Jahreswechsel verlor, war es eine sehr gute Hinrunde aus Sicht des gebürtigen Oberhauseners.

      Als Kapitän der Schalker U23 wechselte Klingenburg im vergangenen Sommer nach Münster. Seine Bilanz bei den Preußen: 20 Drittligaspiele, fünf Treffer und zwei Torvorlagen. Er gehört in der Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen zu den Leistungsträgern. Noch mehr: Nur ein einziges Mal, am 8. Spieltag gegen Energie Cottbus, wurde er vor dem Schlusspfiff, nämlich in der 70. Minute, ausgewechselt. Klingenburg ist aus der ersten Elf der Preußen nicht wegzudenken!

      reviersport.de/artikel/ex-scha…aeumt-von-der-bundesliga/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!