1. FC Bocholt zur Saison 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dionysus schrieb:

      Pech hatte Neuzugang Florian Abel. Er sah die Gelb-Rote Karte, was FC-Trainer Manuel Jara als „eine Katastrophe“ bezeichnete. Denn Abel ist nun für zehn Tage gesperrt und kann die beiden nächsten Testspiele nicht bestreiten.

      Was ist denn das für eine Regelung? Davon habe ich noch nie gehört.
      In (wichtigen) Pflichtspielen wird man für Gelb-Rot ein Spiel gesperrt, und während der Vorbereitung in unbedeutenden Testspielen gibt es für Gelb-Rot eine 10-Tages-Sperre die u.U. drei Spiele aussetzen bedeutet?!? :negativ:
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Wird wohl stimmen. :(

      In der Rechts- und Verfahrensordnung des WDFV werden nur die Pflichtspiele behandelt, d.h. Testspiele sind nicht speziell geregelt und Sperren fallen deswegen wohl unter die 10-Tage-Regel, da es in der Sommerpause ja keine Pflichtspiele gibt. Ziemlich fürn Ar...

      § 9: Wird ein Spieler in folge zweier Verwarnungen im selben Spiel durch Zeigen der Gelb/Roten Karte des Feldes verwiesen, so ist er automatisch für die nächsten 10 Tage für alle Spiele seines Vereins, höchstens jedoch für ein Pflichtspiel der Mannschaft, in der der Feldverweis er folgte, gesperrt.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Immerhin nach drei Spielen noch ohne Gegentor. ;)

      FC Marbeck - 1. FC Bocholt 0:5 (0:2)
      Die Tore erzielten Niklas Möllmann, Alexandros Armen, Ferhat Cavusman, Dominik Göbel und Philipp Meißner.


      Der 1. FC Bocholt hat seinen Test beim FC Marbeck ohne Probleme gewonnen. Der Oberligist setzte sich beim B-Ligisten mit 5:0 (2:0) durch. Die Partie war über den Kontakt des FC-Präsidenten Ludger Triphaus zum Vorsitzenden des FC Marbeck zustande gekommen und fand für einen guten Zweck statt. Die Einnahmen kommen der Kinderkrebshilfe zugute. „Das war eine rundum gelungene Sache“, sagte Stefan Busshoff, Co-Trainer des 1. FC Bocholt, der den verhinderten Coach Manuel Jara vertrat. Zwar habe etwas die Spielgeschwindigkeit gefehlt und der Ball sei ab und zu zu lange gehalten worden. „Dennoch hätten wir noch viel mehr Chancen nutzen müssen“, sagte Busshoff. Letztendlich blieb es bei den Treffern von Niklas Möllmann, Alexandros Armen, Philipp Meißner, Ferhat Cavusman und Dominik Göbel. Rishi Desai lief mit einer Gastspielgenehmigung auf, die auch für die Partien gegen Fortuna Düsseldorf II am Mittwochabend und gegen Preußen Münster II gilt. (BBV)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Neu

      Am Wochenende hat der Oberligist FC Gütersloh die Fortuna U23 mit 2:1 geschlagen.
      Gegen unseren Ligarivalen SpVg Schonnebeck konnten sie vor zwei Wochen 3:1 gewinnen. Gegen den hessischen Regionalligisten TSV Steinbach spielten die Düsseldorfer 1:1.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      1. FC Bocholt empfängt heute Fortuna Düsseldorf II

      Für den Oberligisten 1. FC Bocholt steht heute Abend der erste echte Härtetest an. Denn nach den Spielen gegen Oberligist TuS Haltern (1:0), Landesligist Westfalia Gemen (2:0 und den B-Ligisten FC Marbeck (5:0) ist heute die in der Regionalliga spielende U23 des Bundesligisten Fortuna Düsseldorf in der Stölting-Arena zu Gast. Gespielt wird dort ab 19 Uhr. "Wir werden versuchen, möglichst viele Leute einzusetzen, aber wir wollen auch ein ordentliches Ergebnis erzielen und uns keine Reise abholen", sagt Co-Trainer Stefan Busshoff. Er wird den verhinderten Coach Manuel Jara vertreten. Busshoff erwartet einen Gegner mit spielerisch hoher Qualität. Der 1. FC Bocholt wolle sich nicht verstecken, aber er werde sicherlich auch mehr in der Defensive als zuletzt gefordert werden. "Das ist für uns dann auch ganz interessant zu sehen, wieweit die Automatismen im Abwehrverband schon greifen", so Busshoff. Die Mannschaft sei nach den ersten harten Trainingseinheiten schon in einem körperlich ordentlichen Zustand. Größere Verletzungen habe es bislang zum Glück keine gegeben. Neuzugang Florian Abel fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte im Test in Gemen. Dafür ist der US-Amerikaner Rishi Desai mit einer Gastspielgenehmigung dabei. (BBV)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      1. FC Bocholt - Fortuna Düsseldorf II 3:1 (1:0)
      Tore durch Justin Bock (28.), Niklas Möllmann (56.), Daud Gergery (71.)

      Wenn man sich die Gesichter der Fortunatruppe mal näher anschaute... das sah eher nach deren A-Jugend aus! Durchweg ziemlich jung, und ziemlich konfus was die ablieferten... abgesehen vom alten Hasen Lumpi Lambertz natürlich. :D

      3:1-Sieg über Fortuna II

      Vierter Test, vierter Sieg: Der 1. FC Bocholt konnte am Mittwochabend auch das erste Heim-Testspiel in dieser Saisonvorbereitung für sich entscheiden. Gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf, die in der Regionalliga spielt, gewann der FCB verdient mit 3:1 (1:0). Justin Bock traf im ersten Durchgang nach schönem Solo, während in Halbzeit zwei Niklas Möllmann das 2:0 markierte, ehe Neuzugang Daud Gergery nach toller Kombination das 3:0 erzielte. Kurz vor Schluss betrieb die Fortuna Ergebniskosmetik und kam noch auf 1:3 heran.

      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…3-1-sieg-ueber-fortuna-ii
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Neu

      1. FC Bocholt schlägt Fortuna Düsseldorf II mit 3:1

      Der 1. FC Bocholt hat auch das vierte Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Oberliga gewonnen. Und das, obwohl am Mittwochabend beim ersten Formcheck vor heimischer Kulisse mit Fortuna Düsseldorf II ein Regionalligist in der Stölting-Arena zu Gast war. Dennoch setzte sich die Mannschaft von Trainer Manuel Jara mit 3:1 (1:0) durch. 182 Zuschauer verfolgten die Partie und bekamen neben den vielen Neuzugängen auch den ehemaligen Bundesliga-Spieler Andreas Lambertz zu Gesicht. Die Fortuna-Ikone läuft seit dieser Saison für die U23 der Düsseldorfer auf.

      „Ich bin sehr zufrieden. Die Mannschaft hat defensiv sehr gut gearbeitet, und das schon in vorderster Linie. Und wenn dann auch die Spieler auf den Außenbahnen gut mitmachen, dann hat es der Abwehrverbund auch leichter“, sagte Stefan Busshoff, Co-Trainer des 1. FC Bocholt, der diesmal Jara vertrat. Busshoff hatte vier Neuzugänge und den mit einer Gastspielerlaubnis ausgestatteten Rishi Desai in die Startformation gestellt. In vorderster Spitze stürmte der wuchtige Alexandros Armen, der die Bälle gut festmachte und unheimlich viel arbeitete. Hinzu kamen Nick Buijl, Patrick Fini und Daniel Neustädter, der als linker Außenverteidiger begann und nach der Pause ins Mittelfeld rückte. Nach der Halbzeit kam auch noch Daud Gergery in die Partie, die der 1. FC Bocholt gut begann. Justin Bock gab bereits in der zwölften Minute einen gefährlichen Schuss ab. Nach der folgenden Ecke wurde der Kopfball von Buijl noch auf der Linie geklärt. Dann hatten Desai und Armen in der 25. Minute eine Doppelchance. Das 1:0 machte aber schließlich Bock, der sich an der linken Außenlinie durchsetzte und den Ball kompromisslos ins kurze Eck drosch. Erst danach tauchte auch die Fortuna aus dem Spiel heraus gefährlich vor dem FC-Tor auf. Doch Keeper Maurice Schumacher war in der 35. und 37. Minute auf dem Posten.

      Nach der Pause war es erneut der 1. FC Bocholt, der besser aus den Startlöchern kam. Neustädter verzog seinen Schuss zwar noch (49.), und auch Gergery war nicht entschlossen genug (52.). Dann aber schloss Niklas Möllmann einen Konter über rechts erfolgreich zum 2:0 ab. Die Gäste aus Düsseldorf hatten zwar nun mehr Spielanteile und prüften Schumacher das ein oder andere Mal mit Schüssen, die gefährlicheren Möglichkeiten besaß aber weiterhin der 1. FC Bocholt. Nachdem Armen (66.) das Tor noch verfehlt hatte, traf Daud Gergery dann zum 3:0 (73.). In der Abwehr brannte weiterhin kaum etwas an. "Ich hatte das Gefühl, dass da eine Defensive stand, die dem Gegner das Gefühl gab, dass er da erst einmal vorbeikommen muss", sagte Busshoff. In der 89. Minute gelang das dann aber doch einmal und Düsseldorf II traf noch zum 1:3-Endstand. Am Sonntag testet der 1. FC Bocholt nun ab 14:30 Uhr gegen die U23 von Preußen Münster.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Bugla war zum Vorbereitungsstart noch im Urlaub und hat auch die ersten Testspiele verpasst.
      Gegen Düsseldorf hat er auch nur 15 Minuten gespielt, vielleicht sollte er Spielpraxis bekommen. :ja1:

      Morgen geht es gegen die U23 von Preußen Münster. Justin Bock und Lars Bleker werden dabei fehlen (Urlaub).
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)