Alzenau stellt Antrag auf Streichung der Borussen-Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alzenau stellt Antrag auf Streichung der Borussen-Spiele

      Es ist wohl sehr unwahrscheinlich das es wirklich so kommt, aber naja...

      Osthessen Zeitung schrieb:

      Um eine Wettbewerbsverzerrung auszuschließen, hat Fußball-Hessenligist Bayern Alzenau beim Hessischen Fußball-Verband am Sonntag einen Antrag gestellt, dass am Saisonende alle Spiele mit Beteiligung von Borussia Fulda gestrichen werden. Grund ist der Zusammenschluss des SCB mit dem TSV Lehnerz zur SG Barockstadt Fulda Lehnerz und das vorletzte Saisonspiel, in dem beide Teams nochmal aufeinandertreffen.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • redstar schrieb:

      Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Schließlich hat Alzenau in Fulda verloren. :)
      Um so nachvollziehbarer ist das ganze. Die Motivation, die restlichen, bedeutungslosen Spiele noch zu gewinnen, ist wohl relativ gering seitens Fulda. Insofern sehe ich da schon eine indirekte Verzerrung des Wettbewerbes.
      EIN LEBEN LANG
    • Ich glaube nicht das bei Fulda die Motivation fehlt die restlichen Spiele zu gewinnen. Auch die letzten 2 Spiele konnten gewonnen werden, obwohl bereits eine Entscheidung fest stand.

      Aber der Punkt das es am vorletzten Spieltag gegen Lehnerz geht lasse ich natürlich gelten! Das wäre mit Sicherheit Wettbewerbsverzerrung wenn es Lehnerz bis dahin noch nicht in die Relegation geschafft hat!
    • Ich denke auch nicht das die Motivation fehlen sollte.
      Denn immerhin haben erst 7 oder 8 Spieler von der Borussia einen Vertrag für die neue Saison!
      Die Spieler spielen also auch um einen neuen Vertrag! Und bei so einem ding will man sicher dabei sein.
      Also wird jeder 120 % geben. Und jetzt so ohne diesen druck läuft es ja.

      Allerdings stimmt es natürlich das das Spiel gegen Lehnerz unter komischen Voraussetzungen steht dann.
      Aber wie von @Pama schon geschrieben, könnte es natürlich auch sein das bis dahin die Sache schon durch ist.
      Also erstmal abwarten bevor man da von Wettbewerbsverzerrung redet.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Wie zu erwarten war:

      Osthessen Zeitung schrieb:

      Antrag abgelehnt – Spielwertungen des SCB bleiben bestehen

      Im Zuge der öffentlich publizierten Pläne der beiden Hessenligisten Borussia Fulda und TSV Lehnerz, ihre Kräfte zukünftig zu bündeln, hatte Ligakonkurrent Bayern Alzenau beim Hessischen Fußball-Verband den Antrag gestellt, dass am Saisonende alle Ergebnisse der Borussia aus der Wertung genommen werden sollen, um eine Wettbewerbsverzerrung auszuschließen. Dieser Antrag wurde nun abgelehnt, wie der HFV in einer Pressemitteilung bekanntgibt.
      Weiter lesen!
      Quelle: osthessen-zeitung.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Benutzer online 3

      3 Besucher