29. Spieltag: SF Baumberg - 1. FC Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 29. Spieltag: SF Baumberg - 1. FC Bocholt

      Sonntag, 22.04.2018 - 15:00 Uhr - "MEGA-Stadion"

      Oberliga Niederrhein - 29. Spieltag

      vs.

      SF Baumberg - 1. FC Bocholt

      Platz 2 (55 Punkte, 64:36 Tore) gegen Platz 11 (40 Punkte, 52:40 Tore)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Tiefpunkt der Saison war das 0:4 Hinspiel!
      In dem ausgerechnet SF-Abwehrspieler Guirino (10 Saisontore) mit einem Dreierpack aufdrehte!
      Hömig steht auch schon wieder bei 15 Saisontoren.

      Die Bilanz gegen Baumberg:

      Saison 2007/08
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:0
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 6:2

      Saison 2010/11
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 4:0

      Saison 2011/12
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:4
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 2:1

      Niederrheinpokal 2014/15
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:1

      Saison 2014/15
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:0
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1

      Saison 2016/17
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:2
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:3

      Saison 2017/18
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:4
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt ...
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • 1. FC Bocholt schrieb:

      Tiefpunkt der Saison war das 0:4 Hinspiel!
      In dem ausgerechnet SF-Abwehrspieler Guirino (10 Saisontore) mit einem Dreierpack aufdrehte!

      Zumindest Roberto Guirino wird nicht spielen, er fehlt gelbgesperrt. :D
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Am Sonntag kommt der 1. FC Bocholt

      Der eine oder andere wird sich womöglich an den 22. Oktober 2017 erinnern. Der Oberligist SF Baumberg hatte seinerzeit gerade die beiden 1:1-Unentschieden beim Letzten DSC 99 Düsseldorf und gegen den FC Monheim hinter sich. Dann trat das Team von Trainer Salah El Halimi beim 1. FC Bocholt an - in veränderter Ordnung auf dem Platz.

      Für mehr offensive Durchschlagskraft rückte der zuvor eher defensiv tätige Roberto Guirino im Mittelfeld ein Stück nach vorne. Die Maßnahme war auch ein voller Erfolg, denn Guirino machte damals ein richtig gutes Spiel und steuerte drei Treffer bei. Der deutliche Erfolg war letztlich der Beginn des Höhenfluges, der Baumberg bis an die Tabellenspitze brachte. Und sechs Runden vor dem Ende der Saison sind die Sportfreunde mit 52 Punkten immerhin noch der erste Verfolger des Spitzenreiters SV Straelen (54).

      fupa.net/berichte/sportfreunde…uen-stuermer-2029960.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Naja, die vergangenen 4 Monate wurde Goris ja auch gut ersetzt.

      Wobei die FC-Spieler in den letzten Partien eher gezeigt haben wie man aus zehn 100%igen Null Ertrag rausholt!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Meißner und Gurny fallen auch weiter aus! :weisse_flagge:
      Keine großen alternativen, die Mannschaft stellt sich seit wochen von selbst auf.
      glaub nicht dran das das was wird! ab morgen Nachmittag solls auch losgehen mit Gewittern und Regen, könnte doch genau die Rheinschiene richtugn Köln treffen. Land unter auf und neben dem Platz. :pardon:
    • 1. FC Bocholt muss gegen Baumberg ran - ohne Hinspiel-Schreck Guirino

      Für den 1. FC Bocholt gilt es Sonntag in der Fußball-Oberliga, ein dickes Brett zu bohren. Denn die Mannschaft von Trainer Manuel Jara ist dann ab 15 Uhr bei den Sportfreunden Baumberg zu Gast. Diese liefern sich mit dem SV Straelen einen Kampf um die Meisterschaft, haben allerdings keine Regionalliga-Lizenz beantragt und können somit auch nicht aufsteigen. Für Jara kommt der zweite Tabellenplatz nicht ganz unerwartet. „Wenn man sieht, wie viel Regionaliga-Luft die Spieler bereits geschnuppert haben, war damit zu rechnen. Spieler wie Kosi Saka, Robin Hömig, Ivan Pusic oder Louis Klotz sind schon überragend für diese Liga“, sagt Jara. Hinzu kommt, dass einige Spieler, die bislang nicht so als Torjäger in Erscheinung getreten waren, in dieser Saison so gezündet haben, wie sich das Jara auch für einige Akteure im FC-Kader erhofft hatte. Bestes Beispiel ist Roberto Guirino, der beim 4:0-Erfolg in Bocholt gleich drei Tore erzielte. Er fehlt Sonntag im Rückspiel aber aufgrund seiner fünften Gelben Karte. Der aus Bocholt stammende Ricardo Ribeiro, der in Hinspiel ebenfalls traf, wird hingegen im Kader stehen. Obwohl Baumberg im März entschied, aus wirtschaftlichen Gründen keine Lizenz für die Regionalliga zu beantragen und damit keine Chance auf den Aufstieg hat, brach die Mannschaft danach nicht ein und ist derzeit die beste Rückrundenmannschaft. „Natürlich ist es unser Ziel, die Saison so weit vorne wie möglich zu beenden“, betont auch Trainer Salah El Halimi. Die Regionalliga bleibt auch in Blick und soll in zwei Jahren möglich sein. Am Kader wird dementsprechend weiter gebastelt. Unter der Woche wurde die Verpflichtung von Stürmer Dominik Oehlers vom Ligarivalen VfR Fischeln zur neuen Saison verkündet.

      Aber auch der 1. FC Bocholt treibt seine Planungen voran. Unter der Woche berichteten Medien, dass Interesse an Oguzhan Cuhachi bestünde, der für den Landesligisten Spvgg. Sterkrade-Nord in dieser Saison schon 22 Mal getroffen hat. „Aufgrund seiner Treffer ist er sicherlich interessant, aber weder Heiner Essingholt (Sportkoordinator) noch Maik Welling (Sportlicher Leiter) oder ich habe ihn angesprochen. Ich weiß auch nicht, wo das Gerücht herkommt“, sagt Jara und dementiert somit die Meldung. Nahezu sicher ist seit dieser Woche aber, dass Souhail Belkassem, Emre Kilav und Patrick Nemec den Verein am Saisonende verlassen werden. „Ich habe mit Patrick und Emre noch einmal das Gespräch gesucht. Es waren schwierige Entscheidungen“, sagt Jara. Nemec betreibe einen enormen Aufwand, doch es werde für ihn schwer, an Lars Bleker und Christian Gurny im defensiven Mittelfeld vorbeizukommen. „Und Emre ist einfach ein Typ, der spielen muss. Er ist ebenso wie Patrick in der Mannschaft sehr angesehen, was die Entscheidung nicht leichter gemacht hat“, so Jara. Auch bei Belkassem seien nach dessen Beinbruch das Risiko und der Aufwand – der Niederländer fährt pro Strecke 136 Kilometer zum Training – am Ende zu groß gewesen, um ihm einen neuen Vertrag zu geben. Offen ist nun nur noch, wie es mit Len Heinson und Philipp Goris weitergeht. Beide haben signalisiert, beim 1. FC Bocholt bleiben zu wollen. Der aus Wuppertal stammende Heinson wurde in dieser Woche allerdings auch vom Regionalligisten Wuppertaler SV zum Probetraining eingeladen. „Wenn er aber in der Oberliga bleibt und einen Studienplatz in der Nähe bekommt, wird er für den 1. FC Bocholt spielen“, so Jara.

      Lars Bleker kehrt zurück

      Philipp Goris fehlt dem 1. FC Bocholt morgen wegen einer Grippe. Außerdem fallen Christian Gurny, Patrick Meißner (beide Zerrung) und der Langzeitverletzte Souhail Belkassem aus. Dafür kehrt Lars Bleker nach abgesessener Rotsperre zurück. Mike Welter, Philipp Divis, Henning Schroer und Halil Özcelik werden wieder zur Reserve abgestellt, die in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpft.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1900er FC-Fan schrieb:

      glaub nicht dran das das was wird! ab morgen Nachmittag solls auch losgehen mit Gewittern und Regen, könnte doch genau die Rheinschiene richtugn Köln treffen. Land unter auf und neben dem Platz.

      Tatsache! :lol:
      Anpfiff verschoben wegen Gewitter...

      Irgendwer hat zwar den Liveticker gestartet, aber WDR sagt Gewitter.

      fupa.net/spielberichte/sportfr…1-fc-bocholt-5196586.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)