Wuppertaler SV - Kader 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn das so weiter geht, dann brauchen die Essener Spieler, die nach Wuppertal wechseln, ein Sammeltaxi. Der dritte Akteur geht den Weg von der Hafenstraße zum WSV.

      Der Regionalligist Wuppertaler SV befindet sich auf Shoppingtour - speziell in Essen. Den Anfang hat Jan-Steffen Maier gemacht, der vor wenigen Tagen im Bergischen unterschrieb. Am Dienstag folgte Kamil Bednarski. Sein Vertrag in Essen lief auf, er soll die Offensive der Wuppertaler verstärken. Und am Mittwoch gab der WSV auch den Wechsel von Dennis Malura bekannt. RS hatte bereits vor Wochen von dem Interesse berichtet. Auch Maluras Vertrag bei RWE lief bei, er kehrt zu dem Verein zurück, für den er bereits von Januar 2005 bis 2008 aktiv war.

      reviersport.de/373034---rwe-wu…tten-essener-spieler.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • jetzt mal ohne Vereinsbrille ;)
      Windmüller hätte ich auch nicht abgegeben, aber er hat sich einige Fehler geleistet in Essen. Er spielt bei euch glaub ich aber auch auf der 6. Und da sind wir mit Brauer und Baier gut aufgestellt.
      Maier: siehe oben hätte auf der 6 keine Chance und als IV hat der Becker ihn nun überholt. Ein junger aus der Jugend. So einen sehe ich ehrlich gesagt auch lieber in der Startelf, solange sie sich entwickeln und das tut er. Naja und halt Zeiger. Sprich Meier hätte die Bank wie zuletzt auch gedroht. Als BackUp, bei gelbsperren oder Verletztungen wäre er aber super. Daher schade, dass er geht. RWE wollte ihn ja halten, aber er wollte mehr Geld. (Das weiß ich aus sicherer Quelle).
      Bednarksi: der weiß wo das Tor steht. Immer gefährlich. Aber leider auch sehr verletzungsanfällig. Hab eben noch gelesen, dass man doch überrascht ist, dass er geht. Auch ihn wollte man halten.
      Malura: ich mag ihn nicht. Daher kann ich nur negatives schreiben :whistling:
      Er kann sehr gut provozieren und macht immer seinen Mund auf.

      Ich bin gespannt wie sie bei euch einschlagen werden.
      RWE hat aufjedenfall 2 Topverdiener verloren, was nun neu gut besetzt werden sollte/muss.
      Aber wie Wtal die bezahlt, wo man ja angeblich kein Geld hat, versteh ich ehrlich gesagt nicht. ?(
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Ich glaube nicht dass die Spieler in Essen schlecht verdienen. Wenn solche Spieler dann unbedingt zum WSV wollen ist die Geschichte von Bölstler - mal wieder - sehr unglaubwürdig.
      Understatement schön und gut. Aber die Transfers passen - mal wieder - gar nicht zu der Story.

      Mal sehen wie RWE diese Spieler ersetzten wird. Wuppertal muss man nach den Transfers aber wieder in der Top 5 ansiedeln.
    • Hafenstraßenbraut schrieb:

      jetzt mal ohne Vereinsbrille ;)

      Okay, ich versuchs. :lachen:

      Wie oben bereits geschrieben, war mein erster Gedanke "Och nööö, nicht Malura". Aber je länger ich darüber nachdenke, desto weniger weiß ich überhaupt, warum. Vielleicht liegt es an seinem Auftritten bei den Spielen gegen uns. Oder weil wir jetzt schon den dritten Mann aus Essen haben? Wenn ich euch letzte Saison betrachte- Mit Verlaub- Den Spielstil muss ich jetzt nicht unbedingt importieren. Jedenfalls hat jeder eine zweite Chance verdient und solange er sich reinhängt, warum nicht?

      Meier und Bednarski + Erwig-Drüppel und Langer sehe ich als vier Verstärkungen an. Selbst wenn die neuen nicht sofort einschlagen, die Stammelf konnte bisher fast vollständig gehalten werden (außer Heidemann und bei Pagano wartet man auf Verlängerung). Wir haben die letzte Saison besonders dadurch geglänzt, dass wir eine starke Bank hatten und Verletzungen, Sperren, etc. gut kompensieren konnten.

      Ich habe Vertrauen in die Arbeit von Bölstler und Britscho. Die Entwicklung im Verein gibt den beiden recht. :ja2:

      Tja und @JeFF Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich auch nicht, wo das Geld her kommt. Dass Bölstler im Profibereich arbeiten will, ist kein Geheimnis. Ich hoffe inständig, dass nicht alles bisher erreichte aufs Spiel gesetzt wird, damit er die Chance dazu hat. Dafür, dass wir gerade erst Schulden gemacht haben, ist das schon der Wahnsinn was auf einmal möglich ist.
      Hoffentlich handelt es sich um Gönner im Hintergrund (wäre ja nicht das erste mal) oder es gibt anderweitig neue Einnahmequellen (Trikotsponsoring?), ansonsten wäre das ganze sehr fahrlässig. Ohne nähere Informationen dazu, ist das ganze aber Spekulation. Also freue ich mich erstmal über die Neuen.

      Durchaus auch selbstkritisch. :zwinker:
      Wuppertaler SV
    • Vertragsverlängerung beim Wuppertaler SV. Außenverteidiger Silvio Pagano hat sein Arbeitspapier bei den Bergischen verlängert. Der 32-Jährige bleibt ein weiteres Jahr.

      Der Wuppertaler SV und Silvio Pagano haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Pagano, dessen Vertrag zum 30. Juni 2018 ausgelaufen wäre, bleibt dem WSV ein weiteres Jahr erhalten. Durch die Selbstständigkeit des 32-Jährigen hatte sich die Vertragsverlängerung hingezogen. "Ich habe vor gar nicht so langer Zeit mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören. Die letzten Wochen und Monate der Rückrunde und die Tatsache, dass ich gesund geblieben bin, haben mich umdenken lassen. Jetzt mache ich gerne noch ein Jahr für den WSV, auch weil mir die Position als Rechtsverteidiger sehr viel Spaß macht. Ich habe ja schon bei meiner Rückkehr zum WSV gesagt, dass das mein letzter Verein sein wird. Daran hat sich nichts geändert. Ich freue mich sehr auf das kommende Jahr!", freut sich Pagano über die Vertragsverlängerung.

      reviersport.de/373527---wupper…ngert-seinen-vertrag.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV schlägt von Freitag bis Sonntag ein Trainingslager in Nieheim auf. Mit dabei ist auch ein ehemaliger Profi des VfL Bochum.

      Wenn sich der Wuppertaler SV am Freitag, Samstag und Sonntag im Kreis Höxter auf die kommende Serie vorbereitet, dann wird Trainer Christian Britscho auch einen Testspieler unter die Lupe nehmen. Die Rede ist von Jonas Acquistapace.

      Der 29-jährige Innenverteidiger stand zuletzt bei den Sportfreunde Lotte und dem FSV Zwickau unter Vertrag. Neben 76 Drittligaspielen bringt Acquistapace auch die Erfahrung von 69 Zweitliga-Partien mit. Die Begegnungen in der 2. Bundesliga bestritt der gebürtige Hammer allesamt für den VfL Bochum.

      reviersport.de/374515---wupper…tliga-profi-anmarsch.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher