[RL Südwest] Aufstiegsrunde zur Saison 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [RL Südwest] Aufstiegsrunde zur Saison 2018/19

      schwarzwaelder-bote.de schrieb:

      ..."Das erste Spiel steigt am 31. Mai, das zweite am 3. Juni und das dritte am 6. Juni", gibt Sascha Döther, der Geschäftsführer der Regionalliga Südwest, preis. Offen ist aber noch, welcher Landesverband zunächst spielfrei ist, welcher das erste Heimrecht genießt und welcher am dritten und letzten Spieltag zuschauen muss, wie die beiden weiteren Kontrahenten spielen. "All dies wird in der nächsten Woche ausgelost", verweist Döther auf eine Sitzung der Spielkommission.


      Insgesamt 14 Vereine – sechs aus der Oberliga Baden-Württemberg sowie jeweils vier aus Hessen und der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – haben fristgerecht für den Spielbetrieb in der Regionalliga-Saison 2018/19 die notwendigen Unterlagen eingereicht...
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Relegationstermine zur Regionalliga Südwest:
      Donnerstag, 31. Mai um 14 Uhr: Hessen – Rheinland-Pfalz/Saar
      Sonntag, 3. Juni um 14 Uhr: Rheinland-Pfalz – Baden-Württemberg
      Mittwoch, 6. Juni um 18.30 Uhr: Baden-Württemberg – Hessen

      Anmerkung: Sollte der hessische Vertreter das erste Spiel nicht gewinnen, werden die Paarungen zwei und drei getauscht.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • [RL Südwest] Aufstiegsrunde zur Saison 2018/19

      Am heutigen Montag wurden weitere Details bekanntgegeben:

      Spiel 1:
      Donnerstag, 31. Mai 2018, 14.00 Uhr:
      Teilnehmer Hessenliga - Teilnehmer OL Rheinland-Pfalz/Saar


      Bei Heimsieg in Spiel 1:
      Spiel 2:
      Sonntag, 03. Juni 2018, 14.00 Uhr:
      Teilnehmer OL Rheinland-Pfalz/Saar - Teilnehmer OL Baden-Württemberg

      Spiel 3:
      Mittwoch, 06. Juni 2018, 18.30 Uhr:
      Teilnehmer OL Baden-Württemberg - Teilnehmer Hessenliga


      Bei Unentschieden oder Auswärtssieg in Spiel 1:
      Spiel 2:
      Sonntag, 03. Juni 2018, 14.00 Uhr:
      Teilnehmer OL Baden-Württemberg - Teilnehmer Hessenliga

      Spiel 3:
      Mittwoch, 06. Juni 2018, 18.30 Uhr:
      Teilnehmer OL Rheinland-Pfalz/Saar - Teilnehmer OL Baden-Württemberg
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Upps, AdlerUli war schneller. :augenroll:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Mit dem FK Pirmasens (RP) und TSV Lehnerz (Hessen) stehen zwei Teilnehmer fest.
      In Baden-Württemberg macht wahrscheinlich der FC Villingen das Rennen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Stimmt, die könnten sich quasi selbst ins Knie schießen. :lachen:
      Aber auch das würde Verfolger Alzenau ja noch nicht reichen.
      Aber wenn Lehnerz zwei mal Verliert & Alzenau zweimal gewinnt...?
      Ist Lehnerz raus und Alzenau zweiter!
      100 % ist es noch nicht. Sind 5 Punkte Vorsprung bei noch 2 Spielen...

      Alzenau hat zwei mehr als machbare Spiele,
      in Steinbach und zuhause gegeg Flieden, gibt 6 Punkte!
      Lehnerz mit dem komischen Spiel gegen Borussia Fulda und dann in Lohfelden...
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • AdlerUli schrieb:

      Dionysus schrieb:

      Stimmt, die könnten sich quasi selbst ins Knie schießen. :lachen:
      Aber auch das würde Verfolger Alzenau ja noch nicht reichen.
      Aber wenn Lehnerz zwei mal Verliert & Alzenau zweimal gewinnt...?Ist Lehnerz raus und Alzenau zweiter!
      100 % ist es noch nicht. Sind 5 Punkte Vorsprung bei noch 2 Spielen...

      Alzenau hat zwei mehr als machbare Spiele,
      in Steinbach und zuhause gegeg Flieden, gibt 6 Punkte!
      Lehnerz mit dem komischen Spiel gegen Borussia Fulda und dann in Lohfelden...
      Ohne die Fusion wäre es kein leichtes Programm im Vergleich zu Alzenau. Auswärts in Lohfelden musst du auch erst mal gewinnen, auch wenn es für Lohfelden um nichts mehr geht. Aber wie gesagt Lehnerz wirkt sehr konstant und dann noch die Geschichte mit der Fusion mit Fulda. Ne, kann mir echt nicht vorstellen das Lehnerz das noch verspielt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      AdlerUli schrieb:

      Dionysus schrieb:

      Stimmt, die könnten sich quasi selbst ins Knie schießen. :lachen:
      Aber auch das würde Verfolger Alzenau ja noch nicht reichen.
      Aber wenn Lehnerz zwei mal Verliert & Alzenau zweimal gewinnt...?Ist Lehnerz raus und Alzenau zweiter!100 % ist es noch nicht. Sind 5 Punkte Vorsprung bei noch 2 Spielen...

      Alzenau hat zwei mehr als machbare Spiele,
      in Steinbach und zuhause gegeg Flieden, gibt 6 Punkte!
      Lehnerz mit dem komischen Spiel gegen Borussia Fulda und dann in Lohfelden...
      Ohne die Fusion wäre es kein leichtes Programm im Vergleich zu Alzenau. Auswärts in Lohfelden musst du auch erst mal gewinnen, auch wenn es für Lohfelden um nichts mehr geht. Aber wie gesagt Lehnerz wirkt sehr konstant und dann noch die Geschichte mit der Fusion mit Fulda. Ne, kann mir echt nicht vorstellen das Lehnerz das noch verspielt.
      Joa stimmt alles. Kann es mir auch schwer Vorstellen.
      Aber trotzdem ist es halt noch nicht 100 % sicher.
      Aber auch ohne Fusion würde ich mit einem Lehnerzer Sieg rechnen..
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Bedingt durch diese bescheidene Fusion bekommt dieses Spiel doch etwas einen faden Beigeschmack.

      Tut mir auch sehr leid für den Traditionsverein Borussia Fulda und seine Anhänger.
      Tut mir auch leid für den VFB Gießen.

      Schade, aber so ist es wohl mit Fußball im Jahr 2018. Traurig.
      Tod und Hass dem FCK!!!
    • Rizzo schrieb:

      So richtig doof wirds aber doch erst dann, wenn Fulda in der Relegation scheitert und auch Hessen Kassel absteigt... Dann sind nämlich die beiden wohl Top Favoriten auf den Aufstieg und der FC Gießen guckt dann womöglich erneut in die Röhre.....
      In Gießen wird der Geldhahn durch Investor Fischer sicherlich noch mal aufgedreht. Unter Cimen hatte Watzenborn schon einen überragenden Punkteschnitt. Cimen von Beginn an in Watzenborn und die wären mindestens Zweiter geworden und die Mannschaft bleibt zusammen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • [RL Südwest] Aufstiegsrunde zur Saison 2018/19

      Spiel 1:
      Donnerstag, 31. Mai 2018, 14.00 Uhr:
      FC Bayern Alzenau - FK 03 Pirmasens



      Bei Heimsieg in Spiel 1:
      Spiel 2:
      Sonntag, 03. Juni 2018, 14.00 Uhr:
      FK 03 Pirmasens - FC 08 Villingen

      Spiel 3:
      Mittwoch, 06. Juni 2018, 18.30 Uhr:
      FC 08 Villingen - FC Bayern Alzenau



      Bei Unentschieden oder Auswärtssieg in Spiel 1:
      Spiel 2:
      Sonntag, 03. Juni 2018, 14.00 Uhr:
      FC 08 Villingen - FC Bayern Alzenau

      Spiel 3:
      Mittwoch, 06. Juni 2018, 18.30 Uhr:
      FK 03 Pirmasens - FC 08 Villingen
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Wenn Villingen aufsteigt, bleibt Sandhausen II in der Oberliga BW. Wenn Alzenau aufsteigt, kommt aus dem Trio Sand/Friedberg/Fernwald einer mehr in die Hessenliga. Wenn Pirmasens aufsteigt, spielt die OL RP/Saar nächste Saison mit 18 statt 19 Mannschaften.

      Das spricht gegen Villingen. Wenn allerdings Villingen aufsteigt, würde es ein Verein in die Regionalliga schaffen, der schon sehr lange nicht mehr höherklassig gespielt hat, während Pirmasens und Alzenau in den letzten Jahren schon in der Regionalliga waren. Von daher könnte die Euphorie in Villingen am größten sein. Das spricht für Villingen.

      Aus Kasseler Sicht wäre ich eher dafür, dass Alzenau aufsteigt, weil dann ein starker Gegner weniger dabei wäre. Aber große Lust auf Sand/Friedberg/Fernwald verspüre ich auch nicht. Im Grunde bin ich also sehr neutral.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Ganz klar. 100 % für Villingen :schwarzweiss:

      Alzenau sehe ich nicht so stark nächste Saison.
      Hab das Gefühl das die Mannschaft komplett auseinander fällt und da nicht mehr viel übrig bleibt...
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“