Verbandsliga Württemberg 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CurvaSud schrieb:

      Also ich habe ja letzte Saison auch das Spiel von der Normannia gegen Albstadt angeschaut und muss sagen, dass Albstadt eine sehr unangenehme Mannschaft ist, welche an einem guten Tag tatsächlich jedem Gegner das Leben schwer machen kann in der Verbandsliga. Zwar wurde das Spiel in Gmünd verloren, aber man war klar die bessere Mannschaft was einen Albstädter Spieler sogar zu der Aussage brachte mit "Die sind so schlecht" über die Normannia. In der 2. Halbzeit war es praktisch ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Normannia und wäre das Spiel damals noch eine Weile gegangen bin ich mir sicher, dass die Albstädter damals noch den Ausgleich oder sogar den Sieg geschafft hätten. Mein Eindruck also ist, dass Albstadt eine unangeneme, aber auch etwas hart spielende Mannschaft (ich kann falsch liegen, aber so war mein Eindruck und so oft hab ich Albstadt jetzt auch noch nicht gesehen) ist, die jedem Gegner das Leben schwer machen kann und wenn sie einen Lauf bekommt, warum sollte man dann nicht - überraschend - vorne mitspielen.

      Ich denke auch dass der TSV Essingen um den Aufstieg mitspielen wird. Das 5:0 im Testspiel letzte Woche in Gmünd war schon ein Ausrufezeichen finde ich und Fabian Weiß war noch nicht mal dabei.
      Das mit dem "hart spielen" ist schon richtig. Wir mögen vielleicht spielerisch einigen Teams hinterher hinken, aber das machen wir eben kämpferisch wett. Aber ich denke das ist vertretbar.
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • In Gmünd hat Albstadt in der ersten Halbzeit tatsächlich ziemlich hart gespielt, wobei der Schiedsrichter dies auch nicht unterbunden hat, obwohl er in der einen oder anderen Situation hätte mehr durchgreifen müssen. In der zweiten Halbzeit wars dann nicht mehr so extrem, dafür aber vom Spielerischen her deutlich besser. Generell würde ich nun aber nicht sagen, dass Albstadt besonders hart spielt. Die eine Hz. in Gmünd war da eher eine Ausnahme.
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.
    • CurvaSud schrieb:

      Zwar wurde das Spiel in Gmünd verloren, aber man war klar die bessere Mannschaft was einen Albstädter Spieler sogar mit der Aussage kommentierte "Die sind so schlecht" über die Normannia. In der 2. Halbzeit war es praktisch ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Normannia und wäre das Spiel damals noch eine Weile gegangen bin ich mir sicher, dass die Albstädter damals noch den Ausgleich oder sogar den Sieg geschafft hätten.
      Nur ein Tipp am Rande: Aussagen eines Spielers auf dem Spielfeld würde ich nicht überbewerten und sind meist (wenn sie negativ gemeint sind) ein Ausdruck von Frust. Erinnere mich noch gut an diverse Aussagen im Spiel gegen Calcio :facepalm:

      Natürlich war die Normannia an diesem Tag nicht schlecht. Erinnere mich immer wieder gerne an das Traumtor von Andreas Mayer - da war es auf einmal ganz ruhig im Stadion. Allein dieses Tor war schon fast 3 Punkte wert.
      Tatsächlich hatte Albstadt an diesem Tag gute Chancen etwas mitzunehmen. Aus meiner Sicht wäre ein Unentschieden wahrscheinlich unterm Strich gerechter gewesen. Gut so ist es aber oft. Die Normannia hätte ja eigentlich auch in Hollenbach gewinnen müssen aber es hat eben nicht geklappt.
      Die Anfangsphase, wo die Normannia gleich in Führung hätte gehen müssen, war leider auch mit entscheidend. Efendi Erol hat sich bei dieser Aktion schwer am Knie verletzt und man hat als Zuschauer gespürt, dass dies länger ein Schock für die anderen Mannschaftskollegen darstellte.

      Aber ich hatte auch schon geschrieben das ich Albstadt eine gute Rolle in der Saison 18/19 zutraue.
    • Neu

      1.Spieltag
      TSV Essingen - Spfr.Dorfmerkingen 0:0
      SSV Ehingen-Süd - FC Wangen
      FC 07 Albstadt - Calcio L.E
      VfL Sindelfingen - VfL Nagold
      SKV Rutesheim - VfB Neckarrems
      Olympia Laupheim - FSV Hollenbach
      FC Heiningen - TSG Tübingen
      SV Breuningsweiler - FV Löchgau
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tequila-Sunrise ()

    • Neu

      Das erste Spiel der neuen Saison ging heute Abend Torlos zuende.
      TSV Essingen - Spfr.Dorfmerkingen 0:0
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Neu

      Tequila-Sunrise schrieb:

      Das erste Spiel der neuen Saison ging heute Abend Torlos zuende.
      TSV Essingen - Spfr.Dorfmerkingen 0:0
      Ich war heute vor Ort. Zunächst muss ich sagen, dass der TSV Essingen heute wahnsinnig Glück mit dem Wetter hatte. Zunächst gabs vor dem Spiel Stereo-Donner von Norden und Süden und dann haben sich die beiden Gewitterfronten östlich von Essingen vereinigt und drohten zurückzukommen.Das sah unheimlich bedrohlich aus. Aber der Wettergott scheint heute Amateurfußball-Fan gewesen zu sein, auch wenn die arg unsichere Wetterlage mit Sicherheit den einen oder anderen Zuschauer vom Kommen abgehalten hat. Gut 600 Zuschauer waren es trotzdem und die sollten ihr Kommen auch nicht bereuen. Denn trotz der fehlenden Tore war das ein wirklich gutes und unheimlich intensives Verbandsliga-Spiel, in dem beide Abwehrreihen sehr gut standen und wenig zuließen. Trotzdem hätten die in der ersten Halbzeit dominanten Essinger zur Pause durchaus mit 1:0 führen können. In der zweiten Halbzeit kam dann aber Dorfmerkingen immer besser ins Spiel und war so ab der 65. Minute dann auch dem Führungstreffer näher. Essingen hätte sich auch über einen Handelfmeter für die SFD nicht beschweren dürfen, aber am Ende stand ein gerechtes 0:0 zu Buche und es war ein schöner Tag für den Ostalb-Fußball. Es war eben ein Spiel, bei dem beide Mannschaften nur wenige Fehler machten und so etwas begünstigt natürlich ein torloses Unentschieden. Doch es war ein 0:0 der wirklich guten Sorte. Und als Besonderheit gab es heute im Schönbrunnen-Stadion einen Maultaschen-Stand, welcher vom Maultäschle aus Gmünd betrieben wurde und sich regen Besuchs erfreute. Ein gemütliches Beisammensein nach dem Spiel bei angenehmen Temperaturen gab es auch noch. So muss Fußball sein und ich bedanke mich auch noch bei Essingens Teammanager Patrick Schiehlen für die ViP-Karte und den Transfer auf den Aalener Bahnhof. War echt ein toller Fußball-Abend. :cool: :thumbup:
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()