Allgemeiner Eishockey-Thread

    • Eishockey-Rekordspiel in Norwegen!

      Mit dem mutmaßlich längsten Spiel der Eishockey-Historie haben die norwegischen Teams Storhamar Dragons und Sparta Warriors Geschichte geschrieben. Der 2:1-Erfolg der Gastgeber stand erst nach 217 Minuten und 14 Sekunden fest. Joakim Jensen sorgte am Montagmorgen um 02.33 Uhr in der achten Verlängerung für den Siegtreffer in der Partie, die am Sonntagabend um 18.00 Uhr in der Nordlichthalle von Hamar begonnen hatte.

      Als weitweit längstes Match galt bisher ein Stanley-Cup-Finale der NHL aus dem Jahr 1936. Damals siegten die Detroit Red Wings nach 176:30 Minuten in der sechsten Verlängerung 1:0 gegen die Montreal Maroons.

      Als bislang zweitlängste Begegnung wurde ein Spiel aus der Deutschen Eishockey Liga geführt. Vor knapp neun Jahren gewannen die Kölner Haie erst nach Mitternacht nach 168:16 Minuten in der sechsten Verlängerung 5:4 gegen Adler Mannheim.

      sportschau.de/weitere/eishocke…spiel-in-norwegen100.html


      Ich hoffe sie haben zwischendurch auch gut :essen2: und :drink: !! :lol:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die deutschen Eishockey-Damen mit dem größten Erfolg seit fast 30 Jahren und dem Einzug ins WM-Halbfinale. Nach einem 2:1 über Russland geht es jetzt gegen Gastgeber USA.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Im Halbfinale der Damen-WM gab es eine 0:11-Niederlage gegen die USA. Im zweiten Halbfinale gewinnt Kanada mit 4:0 gegen Finnland.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Marco Sturm bleibt Bundestrainer und Generalmanager

      Marco Sturm bleibt Bundestrainer und Generalmanager beim Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB). Vier Tage vor dem offiziellen Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (9. – 25. Februar) setzte der 39 Jahre alte gebürtige Dingolfinger seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier beim Verband. „Wir haben uns auf eine Zusammenarbeit über die nächsten vier Jahre bis 2022 geeinigt“, freute sich DEB-Präsident Franz Reindl.

      del.org/news/marco-sturm-bleib…r-und-generalmanager/8228
    • All Star Cup 2018

      Teamchef Erich Kühnhackl hat den Kader für den 1. All Star Cup am 17. Februar in Bratislava benannt: Für die Auswahl der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die 14 DEL-Clubs jeweils einen Spieler abgestellt.

      Coach des Teams ist Georg Holzmann, der derzeit für die DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG verantwortlich und wie „Jahrhundert-Spieler“ Kühnhackl Mitglied der Hockey Hall of Fame Deutschlands ist.

      An dem Turnier in Bratislava nehmen vier All Star-Teams aus der Slowakei, Tschechien, Österreich und Deutschland teil. Jede Liga stellt 14 Spieler bestehend aus zwölf Feldspielern und zwei Torhütern. SPORT1 überträgt das Turnier live im Free-TV.


      Das DEL-Team in Bratislava

      Torhüter
      Thomas Sabo Ice Tigers - Jenike, Andreas
      Schwenninger Wild Wings - Strahlmeier, Dustin

      Verteidiger
      Pinguins Bremerhaven - Lampl, Cody
      ERC Ingolstadt - Sullivan, Sean
      Iserlohn Roosters - Fischer, Christopher
      Grizzlys Wolfsburg - Dehner, Jeremy

      Stürmer
      Augsburger Panther - White, Matthew
      Eisbären Berlin - Ziegler, Sven
      Düsseldorfer EG - Kammerer, Maximilian
      Kölner Haie - Uvira, Sebastian
      Krefeld Pinguine - Umicevic, Dragan
      Adler Mannheim - Sparre, Daniel
      EHC Red Bull München - Aucoin, Keith
      Straubing Tigers - Loibl, Stefan
    • Rekordspiel in der KHL: 142 Minuten und neun Sekunden!

      Das Playoffspiel zwischen ZSKA Moskau und Jokerit Helsinki wird als derzeit längstes Eishockey-Spiel in die Geschichtsbücher der Kontinental Hockey League KHL eingehen. Das finnische Team gewann um 1.34 Uhr Ortszeit nach 142 Minuten und neun Sekunden mit 2:1 in der fünften Verlängerung beim russischen Top-Club. Begonnen hatte das Match in Moskau um 19.30 Uhr. Die bisherige KHL-Rekordmarke stammte aus dem Spiel zwischen Lev Prag und Donbass Donezk (124:14 Minuten) aus dem Jahr 2014.

      Den Weltrekord hält weiterhin das Playoff-Spiel in Norwegen zwischen den Storhamar Dragons und Sparta Warriors vom 13. März 2017 mit 217:14 Minuten. Im deutschen Eishockey duellierten sich die Kölner Haie und die Adler Mannheim (5:4) im Jahr 2008 mit 168:13 Minuten am längsten.

      Quelle: wr.de

      :schlafenszeit:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Einer der Größten macht Schluss: Christian Ehrhoff beendet Karriere


      Einer der größten deutschen Eishockeyspieler macht überraschend Schluss. Christian Ehrhoff hat nur wenige Stunden nach dem Viertelfinal-Aus der Kölner Haie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers sein Karriereende bekannt gegeben. Der Verteidiger hängt genau einen Monat nach dem Gewinn der Silbermedaille mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft seine Schlittschuhe an den Nagel.

      del.org/news/einer-der-groesst…off-beendet-karriere/8479


      Das kommt dann jetzt doch etwas überraschend.
    • Weil es so selten vorkommt:

      DEB-Auswahl ringt Russland nieder

      Dem deutschen Eishockey-Nationalteam ist im zweiten Test-Länderspiel vor der Weltmeisterschaft im Mai in Dänemark eine Überraschung gelungen. Ohne Silbermedaillengewinner rang die stark ersatzgeschwächte Auswahl in Sotschi Russland knapp mit 4:3 (1:1, 0:2, 2:0) nach Verlängerung nieder. Nach dem 1:4 am Vortag steigerte sich das Team von Bundestrainer Marco Sturm deutlich. Mit Moral kämpfte sich der Außenseiter nach einem 1:3 zurück, Verteidiger Bernhard Ebner ließ die Deutschen in der Overtime jubeln (64.).
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Marcel Goc und Patrick Reimer haben ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher