Hessenpokal 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hessenpokal 2019/20

      Kreispokal Frankenberg 2018/19:



      1. Runde (21.07.2018)



      Spiel 1: SG Ernsthausen - TSV Haubern

      Spiel 2: FSG Kellerwald - TSV Frankenau

      Spiel 3: SG Birkenbringhausen/Haine - Türkgücü Allendorf

      Spiel 4: SV Willersdorf - SG Eder

      Spiel 5: TSV Dodenau - TSV Geismar

      Spiel 6: TSV Halgehausen - SG Simtshausen/Asphe/Treisbach

      Spiel 7: SG Wollmar/Frohnhausen - SG Laisa/Berghofen

      Spiel 8: SG Rennertehausen/Battenfeld - SG Rosenthal/Roda

      Spiel 9: SV Ellershausen - TSV Bromskirchen




      2. Runde (25.07.2018)


      Sieger Spiel 6 - Sieger Spiel 1

      Sieger Spiel 5 - SG Bunstruth/Haina

      TSV Gemünden - SG Hatzfeld/Eifa

      Sieger Spiel 2 - TSV Bottendorf

      Sieger Spiel 8 - FC Ederbergland

      Sieger Spiel 7 - Sieger Spiel 4

      Sieger Spiel 9 - TSV Rödenau

      Sieger Spiel 3 - SG Oberes Edertal




      Viertelfinale (15.08.2018)





      Halbfinale (19.09.2018)





      Finale (31.05.2019)




      Der klassentiefere Verein hat jeweils Heimrecht
    • Total Sinnlos was da im Kreispokal Schlüchtern wieder gemacht wurde :crazy:

      24 Teilnehmer. Man könnte einfach in der ersten Runde 8 Spiele austragen & 8 Mannschaften könnten ein Freilos bekommen.
      So könnte man dann mit 16 Teams weiter machen.
      Wäre wohl zu einfach.
      So haben in der ersten Runde 4 Mannschaften ein Freilos.
      1.Runde Freilos die Schlüchterner Löwen, Automatisch also um Achtelfinale.
      Im Achtelfinale auch ein Freilos, somit Automatisch schon im Viertelfinale.
      Super für eine Mannschaft aus der B-Liga.
      Um ins Viertelfinale zu kommen müssen die Gruppenligisten erst zweimal gewinnen :lol:
      Irgendwie Sinnlos dieses Komische System...

      Die erste Runde im Überblick:
      Hohenzell/Bellings – Schlüchtern/Elm (4. Juli, 19 Uhr in Bellings)
      Mottgers/Schwarzenfels – Grebenhain/Bermutshain (12. Juli, 19.30 Uhr in Mottgers)
      Sterbfritz/Sannerz – Huttengrund (12. Juli, 19.30 Uhr in Sannerz)
      Höf und Haid – Uttrichshausen (4. Juli, 19.30 Uhr)
      Distelrasen – Herolz (9. Juli, 19 Uhr in Hintersteinau)
      Marborn – Bad Soden (14. Juli, 19 Uhr)
      Altengronau/Jossa – Kressenbach/Ulmbach (5. Juli, 19 Uhr in Jossa)
      Vollmerz/Weiperz – Steinau (12. Juli, 19.30 Uhr in Vollmerz)
      Nieder-Moos – Gundhelm/Hutten (12. Juli, 19.30 Uhr)
      Marjoß - Weichersbach (12. Juli, 19.30 Uhr)
      Freiensteinau – Freilos
      Radmühl – Freilos
      Niederzell – Freilos
      Schlüchterner Löwen – Freilos

      Achtelfinale:
      Radmühl - Freiensteinau (11. Juli, 19.30 Uhr)
      Schlüchterner Löwen – Freilos
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Kreispokal Lauterbach/Hünfeld

      Achtelfinale (Mittwoch, 4. Juli, 19 Uhr):
      Spiel 1: TSV Ilbeshausen – SG Dittlofrod/Körnbach
      Spiel 2: SV Willofs – SG Burghaun/Gruben
      Spiel 3: SG Schlitzerland – SV Steinbach
      Spiel 4: SG Lauter – SG Eiterfeld/Leimbach
      Spiel 5: FSG Vogelsberg – Hünfelder SV
      Spiel 6: DJK 1. FC Nüsttal – VfL Lauterbach
      Spiel 7: SV Wölf – FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen
      Spiel 8: SG Wartenberg/Salzschlirf – Rasdorfer SC

      Viertelfinale (Mittwoch, 18. Juli, 19 Uhr):
      Spiel A: Willofs oder Burghaun/Gruben – Lauter oder Eitefeld/Leimbach
      Spiel B: Wölf oder Kiebitzgrund/Rothenkirchen – Schlitzerland oder Steinbach
      Spiel C: Nüsttal oder Lauterbach – Vogelsberg oder Hünfeld
      Spiel D: Ilbeshausen oder Dittlofrod/Körnbach – Wartenberg/Salzschlirf oder Rasdorf

      Halbfinale (Mittwoch, 19 September, 19 Uhr):
      Sieger aus Spiel D – Sieger aus Spiel A
      Sieger aus Spiel C – Sieger aus Spiel B

      Finale (Mittwoch, 10. April 2019, 19 Uhr):
      Sieger der beiden Halbfinale
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Kreispokal Hersfeld-Rotenburg

      Die Ansetzungen:

      1. Spieltag, Samstag, 14. Juli, 18 Uhr:
      SuFF Raßdorf – SG Wildeck
      VfL Heimboldshausen – SG Mecklar/Meckbach/Reilos
      SG Aularal – SG Festspielstadt/Spvgg. Bad Hersfeld
      SG Ausbach/Friedewald – SG Obergeis/Untergeis
      TSV Wölfershausen – TV Braach
      SG Mühlbach/Raboldshausen – FSG Hohenroda
      SG Kleinensee/Widdershausen – Hattenbacher SV
      SG Iba/Machtlos – FC Real Español Bebra
      SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz - SG Sorga/Kathus
      VfL Philippsthal – SG Rotenburg/Lispenhausen
      TSV Blankenheim – SG Heenes/Kalkobes
      FSV Hohe Luft – FSG Bebra
      TSV Herfa – SG Cornberg/Rockensüß
      Freilos:
      ESV Ronshausen, SG Haselgrund/Breitenbach, FSG Heringen.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Kreispokal Fulda

      1 Rönshausen - Simmershausen
      2 Buchonia Flieden - Freilos
      3 Frischau Fulda - Müs
      4 Künzell - Freilos
      5 Langenbieber - Bimbach
      6 Hofbieber - Rückers
      7 Hilders - Freilos
      8 Weyhes - Löschenrod
      9 FT Fulda - Freilos
      10 Steinau/Steinhaus - Mitelkalbach
      11 Rothemann – Freilos
      12 Marbach/Dietershan - Oberrode
      13 Schweben - Freilos
      14 Poppenhausen - FV Horas
      15 Hettenhausen - Hattenhof
      16 SG Johannesberg - Freilos
      17 Kleinlüder/ainzell - Haimbach
      18 SV Neuhof - Freilos
      19 TV Neuhof – Bachrain
      20 Schmalnau - Freilos
      21 Aschenberg United - Rommerz
      22 Neuswarts - Freilos
      23 Reulbach/Brand - Pilgerzell
      24 Buchonia Fulda - Großenlüder
      25 Britannia Eichenzell - Freilos
      26 Niesig – Dirlos/Dipperz
      27 Borussia Fulda - Freilos
      28 Dalherda - Hauswurz
      29 Büchenberg – Freilos
      30 Motten/Kothen - Magdlos
      31 Neuenberg - Lütter
      32 SG Barockstadt Fulda Lehnerz – Freilos

      Zweite Runde:
      1 Sieger 1 – Sieger 2
      2 Sieger 3 – Sieger 3
      3 Sieger 5 – Sieger 6
      4 Sieger 7 – Sieger 8
      5 Sieger 9 – Sieger 10
      6 Sieger 11 – Sieger 12
      7 Sieger 13 – Sieger 14
      8 Sieger 15 – Sieger 16
      9 Sieger 17 – Sieger 18
      10 Sieger 19 – Sieger 20
      11 Sieger 21 – Sieger 22
      12 Sieger 23 – Sieger 24
      13 Sieger 25 – Sieger 26
      14 Sieger 27 – Siege 28
      15 Sieger 29 – Sieger 30
      16 Sieger 31 –Sieger 32

      Achtelfinale:
      1 Sieger 1 – Sieger 2
      2 Sieger 3 – Sieger 3
      3 Sieger 5 – Sieger 6
      4 Sieger 7 – Sieger 8
      5 Sieger 9 – Sieger 10
      6 Sieger 11 – Sieger 12
      7 Sieger 13 – Sieger 14
      8 Sieger 15 – Sieger 16

      Viertelfinale
      1 Sieger 1 – Sieger 2
      2 Sieger 3 – Sieger 3
      3 Sieger 5 – Sieger 6
      4 Sieger 7 – Sieger 8

      Halbfinale:
      1 Sieger 1 – Sieger 2
      2 Sieger 3 – Sieger 3
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Kreispokal Waldeck

      1. Runde (11. Juli 2018)
      1 SG Vasbeck/Adorf - SC Willingen (TV)
      2 TSV Ehringen - VfR Volkmarsen
      3 TSV Strothe - TSV/FC Korbach
      4 SG Lelbach/Rhena - SG Bad Wildungen/Friedrichstein
      5 SV Eimelrod - SG Münden/Goddelsheim
      6 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - Eintracht 04 Edertal
      7 SV Landau/Nieder-Waroldern - TuSpo Mengeringhausen
      8 TuS Massenhausen - SC Blau-Gelb Korbach
      9 SG Neukirchen/Sachsenberg - TSV Altenlotheim
      10 SG Eppe/Nieder-Schleidern - SG Höringhausen/Meineringhausen
      11 FSG Ittertal/Marienhagen - TSV Berndorf

      Zwischenrunde (15. Juli 2018)
      A Sieger 5 - Sieger 4
      B Sieger 3 - Sieger 11
      C Sieger 8 - Sieger 9

      Viertelfinale (18. Juli 2018)
      12 Sieger 10 - Sieger 2
      13 Sieger 7 - Sieger C
      14 Sieger 6 - Sieger 1
      15 Sieger A - Sieger B

      Halbfinale (22. Juli 2018)
      16 Sieger 14 - Sieger 12
      17 Sieger 15 - Sieger 13

      Finale (2019)
      Sieger 16 - Sieger 17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hyperthommy ()

    • Im Kreispokal Schlüchtern hat die SG Altengronau/Jossa (A-Liga) in der ersten Runde Titelverteidiger SG Kressenbach/Ulmbach mit einem Tor in der Nachspielzeit mit 2:1 geschlagen. Kressenbach/Ulmbach spielte ab der 51.Min in Unterzahl.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Fulda:

      Mit einem Tor in der 119 Minute setzte sich die SG Rönshausen (A-Liga) mit 3:2 nach Verlängerung gegen die SG Simmershausen (Kreisoberliga) durch. In der nächsten Runde geht es gegen Buchonia Flieden (Hessenliga).

      TSV Dalherda (B-Liga) - SV Hauswurz (A-Liga) 4:3 (3:3, 2:2) n.V.

      Dalherda führte mit 1:0 und 2:1. Der Ausgleich zum 3:3 in der 89.Min und der Siegtreffer zum 4:3 in der 120 Minute!

      TSV Langenbieber (B-Liga) - Spvgg Bimbach (A-Liga) 5:3 (2:2)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Waldeck


      1. Runde (11. Juli 2018)
      1 SG Vasbeck/Adorf - SC Willingen (TV) 0:8 (12.07.)
      2 TSV Ehringen - VfR Volkmarsen 4:5 n.E.
      3 TSV Strothe - TSV/FC Korbach 0:10
      4 SG Lelbach/Rhena - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 1:3
      5 SV Eimelrod - SG Münden/Goddelsheim 0:11
      6 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - Eintracht 04 Edertal 5:4 n.E.
      7 SV Landau/Nieder-Waroldern - TuSpo Mengeringhausen 0:2
      8 TuS Massenhausen - SC Blau-Gelb Korbach 0:4
      9 SG Neukirchen/Sachsenberg - TSV Altenlotheim 5:6 n.E.
      10 SG Eppe/Nieder-Schleidern - SG Höringhausen/Meineringhausen 1:4
      11 FSG Ittertal/Marienhagen - TSV Berndorf 2:4

      Zwischenrunde (15. Juli 2018)
      A SG Münden/Goddelsheim - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 5:2
      B TSV/FC Korbach - TSV Berndorf 6:0
      C SC Blau-Gelb Korbach - TSV Altenlotheim 0:1


      Viertelfinale (18. Juli 2018)
      12 SG Höringhausen/Meineringhausen - VfR Volkmarsen 4:3 n.V.
      13 TuSpo Mengeringhausen - TSV Altenlotheim (22.07.)
      14 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - SC Willingen (verlegt)
      15 SG Münden/Goddelsheim - TSV FC Korbach 5:2

      Halbfinale (22. Juli 2018)
      16 Sieger 14 - SG Höringhausen/Meineringhausen
      17 SG Münden/Goddelsheim - Sieger 13

      Finale (2019)
      Sieger 16 - Sieger 17
    • Kreispokal Waldeck



      1. Runde (11. Juli 2018)
      1 SG Vasbeck/Adorf - SC Willingen (TV) 0:8 (12.07.)
      2 TSV Ehringen - VfR Volkmarsen 4:5 n.E.
      3 TSV Strothe - TSV/FC Korbach 0:10
      4 SG Lelbach/Rhena - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 1:3
      5 SV Eimelrod - SG Münden/Goddelsheim 0:11
      6 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - Eintracht 04 Edertal 5:4 n.E.
      7 SV Landau/Nieder-Waroldern - TuSpo Mengeringhausen 0:2
      8 TuS Massenhausen - SC Blau-Gelb Korbach 0:4
      9 SG Neukirchen/Sachsenberg - TSV Altenlotheim 5:6 n.E.
      10 SG Eppe/Nieder-Schleidern - SG Höringhausen/Meineringhausen 1:4
      11 FSG Ittertal/Marienhagen - TSV Berndorf 2:4


      Zwischenrunde (15. Juli 2018)
      A SG Münden/Goddelsheim - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 5:2
      B TSV/FC Korbach - TSV Berndorf 6:0
      C SC Blau-Gelb Korbach - TSV Altenlotheim 0:1



      Viertelfinale (18. Juli 2018)
      12 SG Höringhausen/Meineringhausen - VfR Volkmarsen 4:3 n.V.
      13 TuSpo Mengeringhausen - TSV Altenlotheim 2:1 (22.07.)
      14 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - SC Willingen (25.07. (?))
      15 SG Münden/Goddelsheim - TSV FC Korbach 5:2


      Halbfinale (verlegt)
      16 Sieger 14 - SG Höringhausen/Meineringhausen
      17 SG Münden/Goddelsheim - TuSpo Mengerinhausen



      Finale (2019)
      Sieger 16 - Sieger 17
    • Kreispokal Gießen, 2018/19:

      Qualifikationsrunde:

      Es gab schon paar Überraschungen. So hat Kreisoberligist Lollar/Staufenberg deutlich bei einem A-Ligisten verloren, mit Trohe/Alten-Buseck und Großen-Linden sind weitere KOL-Vereine raus. KOL-Aufsteiger Burkhardsfelden brauchte in Großen-Buseck die Verlängerung.

      SW Gießen (B-Liga) - Freie TSG Gießen (A-Liga) 2:3 n.V.
      ASV Gießen (A-Liga) - FSG Lollar/Staufenberg (Kreisoberliga) 5:1
      SV Beltershain (B-Liga) - FSG Lumda/Geilshausen (A-Liga) 2:6
      SG Birklar (A-Liga) - VfR Lich (Kreisoberliga) 6:7 n.E.
      TSV Rödgen (A-Liga) - SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen (Kreisoberliga) 0:2
      ACE Gießen (B-Liga) - TSV Allendorf/Lahn (A-Liga) 1:9
      Kurdistan Gießen (B-Liga) - Kurdischer FC Gießen (A-Liga) 6:5 n.E.
      SV Annerod (A-Liga) - SG Grüningen/Gambach (B-Liga) 3:0
      FSG Queckborn/Lauter (A-Liga) - 1.SC Sachsenhausen (A-Liga) 5:2
      SG Rüddingshausen/Londorf (A-Liga) - FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod (Kreisoberliga) 0:8
      SV Harbach (A-Liga) - SG Trohe/Alten-Buseck (Kreisoberliga) 2:1
      FC Großen-Buseck (B-Liga) - SF Burkhardsfelden (Kreisoberliga) 3:4 n.V.
      SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden (A-Liga) - SG Obbornhofen/Bellersheim (Kreisoberliga) 0:4
      FSV Beuern (B-Liga) - SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen (Kreisoberliga) 1:3
      BW Gießen (B-Liga) - FSG Wettenberg (Kreisoberliga) 0:2
      FC Weickartshain (A-Liga) - FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen (A-Liga) 4:6
      FSG Laubach (B-Liga) - SG Kinzenbach (Verbandsliga) 0:4
      FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf (A-Liga) - TSV Großen-Linden (Kreisoberliga) 4:0
      FSG Garbenteich/Hausen (B-Liga) - TSV Langgöns (Kreisoberliga) 1:4
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldgirmes ()

    • Kreispokal Gießen, 2018/19:

      Qualifikationsrunde:

      FSG Biebertal (A-Liga) - TSV Klein-Linden (Kreisoberliga) 0:4

      Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      1. Runde:

      Eintracht Wetzlar (Kreisoberliga) - SG Oberbiel (Kreisoberliga) 4:1 (0:1)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Waldeck




      1. Runde (11. Juli 2018)
      1 SG Vasbeck/Adorf - SC Willingen (TV) 0:8 (12.07.)
      2 TSV Ehringen - VfR Volkmarsen 4:5 n.E.
      3 TSV Strothe - TSV/FC Korbach 0:10
      4 SG Lelbach/Rhena - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 1:3
      5 SV Eimelrod - SG Münden/Goddelsheim 0:11
      6 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - Eintracht 04 Edertal 5:4 n.E.
      7 SV Landau/Nieder-Waroldern - TuSpo Mengeringhausen 0:2
      8 TuS Massenhausen - SC Blau-Gelb Korbach 0:4
      9 SG Neukirchen/Sachsenberg - TSV Altenlotheim 5:6 n.E.
      10 SG Eppe/Nieder-Schleidern - SG Höringhausen/Meineringhausen 1:4
      11 FSG Ittertal/Marienhagen - TSV Berndorf 2:4



      Zwischenrunde (15. Juli 2018)
      A SG Münden/Goddelsheim - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 5:2
      B TSV/FC Korbach - TSV Berndorf 6:0
      C SC Blau-Gelb Korbach - TSV Altenlotheim 0:1




      Viertelfinale (18. Juli 2018)
      12 SG Höringhausen/Meineringhausen - VfR Volkmarsen 4:3 n.V.
      13 TuSpo Mengeringhausen - TSV Altenlotheim 2:1 (22.07.)
      14 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - SC Willingen 0:6 (08.08.)
      15 SG Münden/Goddelsheim - TSV FC Korbach 5:2



      Halbfinale (verlegt)
      16 SG Höringhausen/Meineringhausen - SC Willingen
      17 TuSpo Mengeringhausen - SG Münden/Goddelsheim 1:4




      Finale (2019)
      SG Münden/Goddelsheim - Sieger 16
    • Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      2.Runde,

      SC Niedergirmes (B-Liga) - Türk Ata/Türkgücü Wetzlar (A-Liga) 0:12 (0:2)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      2. Runde:

      Naunheim brauchte ein Eigentor. Überraschung auf der Lemp.

      FC Bechlingen (A-Liga) - TuS Naunheim (Gruppenliga) 0:1 (0:0)

      SpVgg Lemp (A-Liga) - SC Münchholzhausen/Dutenhofen (Kreisoberliga) 2:0 (1:0)

      TV Dornholzhausen (B-Liga) - SG Waldsolms (Gruppenliga) 0:3 - kampflos.

      1. Runde:

      Hohenahr holt einen 0:3-Rückstand auf.

      TSV Steindorf (A-Liga) - SG Hohenahr (A-Liga) 5:7 (3:2, 3:3) n.E.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Waldeck


      1. Runde
      1 SG Vasbeck/Adorf - SC Willingen (TV) 0:8
      2 TSV Ehringen - VfR Volkmarsen 4:5 n.E.
      3 TSV Strothe - TSV/FC Korbach 0:10
      4 SG Lelbach/Rhena - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 1:3
      5 SV Eimelrod - SG Münden/Goddelsheim 0:11
      6 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - Eintracht 04 Edertal 5:4 n.E.
      7 SV Landau/Nieder-Waroldern - TuSpo Mengeringhausen 0:2
      8 TuS Massenhausen - SC Blau-Gelb Korbach 0:4
      9 SG Neukirchen/Sachsenberg - TSV Altenlotheim 5:6 n.E.
      10 SG Eppe/Nieder-Schleidern - SG Höringhausen/Meineringhausen 1:4
      11 FSG Ittertal/Marienhagen - TSV Berndorf 2:4


      Zwischenrunde
      A SG Münden/Goddelsheim - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 5:2
      B TSV/FC Korbach - TSV Berndorf 6:0
      C SC Blau-Gelb Korbach - TSV Altenlotheim 0:1


      Viertelfinale
      12 SG Höringhausen/Meineringhausen - VfR Volkmarsen 4:3 n.V.
      13 TuSpo Mengeringhausen - TSV Altenlotheim 2:1 (22.07.)
      14 SG Vöhl/Basdorf/Werbetal - SC Willingen 0:6 (08.08.)
      15 SG Münden/Goddelsheim - TSV FC Korbach 5:2


      Halbfinale
      16 SG Höringhausen/Meineringhausen - SC Willingen 1:2
      17 TuSpo Mengeringhausen - SG Münden/Goddelsheim 1:4


      Finale
      SG Münden/Goddelsheim - SC Willingen
    • Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      1. Runde:

      SG Biskirchen/Ulmtal (A-Liga) - SG Niederbiel (Kreisoberliga) 3:5 (1:2)

      Niederbiel führte mit 2:0. In der 80.Min der Ausgleich zum 2:2. In der spektakulären Schlussphase in der 87.Min wieder der Ausgleich zum 3:3. Mit Toren in der 90.Min und der Nachspielzeit die Entscheidung für Niederbiel. Alle fünf Tore für Niederbiel von Jackwerth.

      2.Runde:

      Überraschung hier mit dem 5:2 von der SG Bissenberg/Leun/Tiefenbach (B-Liga) mit dem 5:2 (2:1) über die SG Quembach/Oberwetz (A-Liga).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      2. Runde:

      SV Kölschhausen (B-Liga) - VfB Aßlar (Kreisoberliga) 1:10 (0:3)

      Das 4:0 in der 74.Min.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreispokal Wetzlar, 2018/19:

      1. Runde:

      SG Reiskirchen/Niederwetz (A-Liga) - Spartak Wetzlar (A-Liga) 4:3 (3:0)

      Spartak mit dem Ausgleich zum 3:3. Das 4:3 für die SG in der 86.Min.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)