[DFB-Pokal] Lok Stendal - Arminia Bielefeld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [DFB-Pokal] Lok Stendal - Arminia Bielefeld

      1. FC Lok Stendal empfängt Arminia Bielefeld

      Der altmärkische Fußball-Oberligist 1. FC Lok Stendal trifft in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2018/19 auf Zweitligist Arminia Bielefeld. Das ergab die Auslosung am Freitagabend. Ob die Partie gegen die Arminen im Stendaler Stadion "Am Hölzchen" stattfinden kann, wird sich in den kommenden Tagen entscheiden.

      Für den 1. FC Lok ist es die erste DFB-Pokal-Teilnahme seit 22 Jahren. Damals verloren die Uchtestädter in Runde eins mit 1:5 gegen Hertha BSC Berlin. In der Saison 1995/96 war Stendal sogar sensationell bis ins Viertelfinale vorgedrungen und unterlag Bayer Leverkusen erst im Elfmeterschießen (4:5).

      az-online.de/sport/altmark-spo…ia-bielefeld-9937657.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • DFB-Pokal: Wie die Helden von einst
      Lok hofft auf Historisches / Arminia möchte schnell treffen

      Der 1. FC Lok Stendal und der DFB-Pokal, das war noch in den 90er-Jahren eine Erfolgsgeschichte. Als eine der Top-Mannschaften Sachsen-Anhalts standen die Altmärker nahezu regelmäßig auf dem Sprung in den renommiertesten deutschen Pokal-Wettbewerb. Letztlich nahm Lok dreimal teil, wobei der Viertelfinal-Einzug 1995 bis heute als Höhepunkt der Vereinsgeschichte gilt. Ein Jahr später liefen die Stendaler gegen Hertha BSC Berlin (1:5) dann letztmals im DFB-Pokal auf. Es folgte eine 22-jährige Durststrecke, die am Sonntag ab 15.30 Uhr mit dem Erstrundenspiel gegen Arminia Bielefeld ihr Ende finden wird.

      az-online.de/sport/altmark-sport/helden-einst-10131714.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Lok hat mutig mitgespielt, am Ende ist es aber doch höher geworden.

      Sportschau Zusammenfassung:
      youtube.com/watch?v=JboEi_nwVwQ


      Fatale acht Minuten im Spiel des 1. FC Lok Stendal
      Souveränes 5:0 - Doppelpacker Schipplock und Owusu schießen die Arminia in Runde zwei

      5:0 ist für eine erste DFB-Pokalrunde kein ungewöhnliches Ergebnis, doch für den Oberligisten 1. FC Lok Stendal hätte es nicht so eindeutig werden müssen. Lange hielten die Hausherren gut dagegen, doch letztlich waren die Sachsen-Anhalter offensiv zu ungefährlich und brachen in der Mitte der zweiten Hälfte ein.

      kicker.de/news/fussball/dfbpok…arminia-bielefeld-10.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)