Hammer SpVg 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verdiente gestrige 0:4 Niederlage gegen Regionalligist SC Verl in der Tönnies-Arena zu Rheda, die uns wohl die Grenzen aufgezeigt haben. War selber auch nicht vor Ort, insgesamt war Trainer Lewejohann dennoch nicht ganz unzufrieden ob der Niederlage
      Und ob nächste Woche gegen ASC Dortmund gespielt werden kann, ist noch nicht sicher, wegen dem Wetter soll evtl. auf KR ausgewichen werden - mal schauen, wann die Entscheidung fällt
    • Rückrundenauftakt gegen bärenstarke Dortmunder auf Kunstrasen, der Rasen sieht leider echt noch fürchterlich aus. Der ASC neben Schalke II mein Topfavorit auf den Aufstieg, wobei der Gast aufgrund von Verletzungen erst langsam in die Liga kam, in den letzten Spielen aber aufdrehte.
      Will uns jetzt auf keinen Fall kleinreden, aber mit einem Punkt könnte ich im Vorfeld durchaus leben. Bin sehr gespannt, letztes Jahr standen beide Teams vor dem Aufstieg und lieferten sich in der Evora-Arena (jetzt 24nexx) eines der besten Spiele, die ich in der OL jemals sah. Gerne auch diesmal wieder, dann aber bitte mit einem anderen Ausgang (damals 1:3) ;)
      Im Vorfeld der Begegnung wurde noch bekannt, das unser nächstes Auswärtsspiel bei W. Herne auf nächsten Freitag (20h) vorgezogen wurde
      Die Zeit des Wartens ist vorbei

      Sonntag kommt der ASC 09 nach HammAuf den Kopf 80 Tage werden es am Sonntag sein, die Rene Lewejohann auf seinen zweiten Pflichtspielauftritt mit der Hammer Spielvereinigung warten musste. Am 28. November 2018 übernahm er im Holzwickeder Montanhydraulikstadion erstmals im Kampf um Punkte das Kommando an der Seitenlinie und das direkt mit Erfolg, am Ende stand ein 3:1 für Hamm. Nun sollte er eigentlich zum ersten Mal die Heimatmosphäre in der 24nexx Arena erleben.

      Die Witterung der letzten Wochen sorgte allerdings bereits im Vorfeld für eine kleine Planänderung. Die Partie gegen den ASC 09 Dortmund wird nicht auf dem noch recht seifigen Rasenplatz der Arena, sondern auf dem benachbarten Kunstrasen ausgetragen, auf dem die Mannschaft auch die Vorbereitung bestritten hat.

      Die Dortmunder Vorstädter kommen nicht nur mit dem Selbstbewusstsein eines Tabellenvierten, der nur sechs Punkte von den Aufstiegsplätzen entfernt ist, sondern auch mit einem souveränen 4:0 Auswärtssieg beim TuS Ennepetal, immerhin dritter im Tableau, aus der Vorwoche nach Hamm.
      mehr: hammerspvg.de/index.php/saison…it-des-wartens-ist-vorbei
    • ne, locker geht definitiv anders. Will aber keinesfalls moppern ^^
      Ein rundum gelungener Sonntag
      4:2-Sieg gegen den ASC 09 Dortmund

      Statt auf die schattige Tribüne der 24nexx Arena ging es für die 420 Zuschauer heute auf den benachbarten Kunstrasenplatz. Dort durfte bei milden Frühlingstemperaturen Sonne getankt werden und bei Currywurst, Pommes und kühlen Getränken die Pflichtheimspielpremiere von HSV-Trainer Rene Lewejohann genossen werden. Jedenfalls war es ein Genuss, sofern man es mit den Rotblusen aus Hamm hielt.

      Die auf Grund der Tabellenkonstellation favorisierten Gäste aus Dortmund-Aplerbeck fanden nur mäßig in die Partie, und so kamen die Hausherren durch Pascal Schmidt (7.) und Joel Grodowski (13.) die ersten Male gefährlich vor den Kasten von Aplerbecks Jan Held. Tatsächlich war es aber Jarno Peters im Hammer Tor, der nach 24 Minuten zum ersten Mal hinter sich greifen musste, doch ASC-Stürmer Maximilian Podehl bekam das Zuspiel für seinen Treffer, als er sich in einer Abseitsposition befand und es blieb folgerichtig beim 0:0. Die Partie gestaltete sich inzwischen etwas offener und gewann deutlich an Attraktivität. In der 28. Minute bekam Pascal Schmidt an der gegnerischen Strafraumgrenze einen Ball mustergültig serviert, doch sein Schuss fand nur die Unterkante der Latte, von wo aus er zurück ins Feld sprang. Wenn sich das mal nicht rächen würde, mochte man denken, doch ganz im Gegenteil.

      Der nächste Angriff der Gäste wurde abgefangen und über wenige Stationen kam der Ball zu Nils Kisker, der von halblinks den Ball überlegt an Jan Held vorbei im langen Eck unterbrachte. Der ASC ließ sich von dem Gegentor aber nicht schocken und spielte weiter munter mit. Ex-HSVer Daniel Schaffer war es in der 38. Minute, der sich über die rechte Seite an Mann und Maus vorbei in den Sechzehner dribbelte, aber beim Abschluss nicht genug Druck hinter den Ball bekam, um das Hammer Tor zu gefährden
      mehr: hammerspvg.de/index.php/saison…rundum-gelungener-sonntag
    • also,"rundherum gelungen" wäre für mich ein Spiel auf dem Hauptplatz,sprich im Stadion gewesen.
      Bei so einem schönem Wetter-Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen um 15 Grad-wird auf einem Nebenplatz gespielt... :piep:

      Ich hab´mir gestern das ranzige Teil in Gladbeck-Zweckel gegönnt.
      Der Rasen ist zwar mehr Kartoffelacker,ist mir aber lieber als irgendeine Hockeymatte... :cool:
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Kuddel Daddeldu schrieb:

      also,"rundherum gelungen" wäre für mich ein Spiel auf dem Hauptplatz,sprich im Stadion gewesen.
      Bei so einem schönem Wetter-Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen um 15 Grad-wird auf einem Nebenplatz gespielt... :piep:

      Ich hab´mir gestern das ranzige Teil in Gladbeck-Zweckel gegönnt.
      Der Rasen ist zwar mehr Kartoffelacker,ist mir aber lieber als irgendeine Hockeymatte... :cool:
      da hat der Kuddel natürlich recht ;)

      unser Rasenplatz aber wirklich eine Katastrophe, der KR kommt unserem technischen Spiel sogar zu Gute. Die letzten Jahre haben wir eine bessere Bilanz dort drauf, als auf Rasen. Muss ich dennoch nicht haben

      Und Zweckel ist ranzig, die Anlage an sich gefiel mir richtig gut. Da wir aber in 3 Spielen 2 verloren haben und nicht ein Tor schossen, bin ich froh, das wir nicht mehr dort spielen müssen :D

      edit: zu viele dorts

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • 1:2 gegen den FC Gütersloh

      Nach der 0:2-Niederlage bei Kellerkind Westfalia Herne sollte an diesem Sonntag gegen die noch schlechter plazierten Gütersloher eine Art Wiedergutmachung betrieben werden. Dass es kein einfaches Unterfangen werden würde, wusste auch HSV-Trainer Rene Lewejohann bereits im Vorfeld. Schließlich traten die Brinkmann-Zwillinge unter der Woche von ihren Posten als Trainer und sportlicher Leiter bei den Ostwestfalen zurück, so dass Interimscoach Alexander Schiller die Leitung der Mannschaft für eine Partie übernahm.

      Eine realistische Einschätzung wie das Team von Heidewald in die Partie gehen würde, war also nahezu unmöglich. Es stellte sich nach Spielbeginn schon bald heraus, dass die Gütersloher aus einer stabilen Defensive mit zwei dicht gestaffelten Reihen auftreten würden. In einem anfangs noch ausgeglichenem Spiel fand die HSV nach und nach besser ins Spiel und fand kreative Lösungen, um die Abwehrreihen zu knacken und gefährlich vor das Gästetor zu kommen. Der Genickbruch am verregneten Sonntagnachmittag war für die Rotblusen allerdings das Defensivverhalten bei Standards. In der 18. Minute bekam bei den Gästen Marcel Rump nach einer Ecke im Rückraum an die Kugel und netzte den Ball, der vom Innenpfosten noch abprallte, unhaltbar für Jarno Peters ein.
      mehr: hammerspvg.de/index.php/saison…weite-niederlage-in-folge
    • oh, schon wieder 5 Leihgaben aus dem Kader der Ersten, letztes Jahr waren es sogar 7 X(
      Bittere Niederlage führt auf Tabellenplatz 14
      HSV gibt 2:0-Führung aus der Hand und verliert in Paderborn mit 4:2

      Anfangs war die Welt noch in Ordnung, denn die HSV führte beim Profi-Nachwuchs des SC Paderborn 07 im ersten Spieldrittel durch Tore von Damian Lubak (9.) und Joel Grodowski (18.) schon verdient mit 2:0 und hatte das Spiel im Griff. Dann allerdings kamen die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss von Profi-Leihgabe Felix Herzebruch zum 1:2-Anschlusstreffer (33.) und Hamm verlor zusehends den Faden.

      Die mit insgesamt fünf Spielern aus dem Zweitliga-Kader verstärkte U21 des SC Paderborn kam in der zweiten Halbzeit vollends ins Spiel und drehte es komplett. Erneut Herzenbruch legte Eugene Ofosu-Ayeh mit einer Bogenlampe über Jarno Peters hinweg auf und ließ dem Hammer Keeper beim folgenden 2:2-Ausgleich (57.) keine Chance. Die HSV-Abwehr hatte zu dem Zeitpunkt aus unerfindlichen Gründen vorübergehend abgeschaltet und rechnete offensichtlich mit einem Freistoßpfiff des Unparteiischen, der allerdings nicht ertönte.
      mehr: hammerspvg.de/index.php/saison…ehrt-auf-tabellenplatz-14
    • Asa schrieb:

      Video zum Spiel gg. Schalke II (1:3). Das 0:2 wird übrigens als mögliches "Kacktor" bei "Zeiglers Wunderbare Welt des Fußballs" vorgestellt - mal wieder. Ich seh das jetzt erst richtig :facepalm:
      Heftig. Auch beim 0:1 hat euer Keeper keine gute Figur gemacht. Gute Chancen hatten eure ja genug.
    • doepuli schrieb:

      Heftig. Auch beim 0:1 hat euer Keeper keine gute Figur gemacht. Gute Chancen hatten eure ja genug.
      ne, da muss man einfach zugeben, dass das Video aus Zeitmangel etwas kurz geraten ist. Über ein 0:5/6 in der 1.HZ hätten wir uns nicht beschweren können. Nixdestotrotz haben wir uns die Gegentore, wie man sieht, quasi selbst reingemacht.
    • Video von Mittwoch. Lindner senst 2x Grodowski um, begeht diverse Fouls während des Spiels, bekommt 1 gelbe. Unser Nölle macht im ganzen Spiel 2 Fouls und sieht bei dem doch eher harmlosen zweiten Foul gleich gelb-rot. Und das 0:1 - was macht der Captain denn da? :facepalm:
    • Blick auf die Jugend in dieser Saison, die sich bisher bravourös schlägt :rauf:

      A1: VL - 08.Platz: 28:32 Tore....21 Punkte....6-3-8
      A2: BL3 - 3.Platz: 60:37 Tore....36 Punkte....11-3-3

      Die A1 ist Neuling in der VL und beweist sich Woche für Woche in der neuen Liga. Am WE gab es sogar mit 10 Spielern des Junglehrgangs einen 3:0 Sieg beim Letzten Rheine, so das der Klassenerhalt sehr wahrscheinlich ist. Ansonsten gab es einige unnötige Last-Minute-Niederlagen gg. höher platzierte Teams, daraus kann man hoffentlich für die Zukunft lernen
      Die A2 belegt einen hervorragenden 3.Platz und ist punktgleich mit dem Tabellenführer Heide Paderborn, wo man am WE unglücklich mit 2:3 verlor (mit vielfachen "Ersatz")

      B1: LL2 - 2.Platz: 52:20 Tore....40 Punkte....12-4-1
      B2: NL3 - 2.Platz: 29:20 Tore....31 Punkte....9-4-3

      Nach dem unglücklichen Abstieg aus der VL steckt die B1 mitten im Aufstiegskampf zur VL, wo man sich einen Zweikampf mit TSG Sprockhövel liefert, die mit 1 Punkt führen. Wird dennoch schwer, da Sprockhövel mMn das etwas leichtere Restprogramm hat (noch 5 Spiele)
      Die B2 legt eine klasse Saison hin, der Aufstieg ist aber schon entschieden, weil Überflieger SpVg Brakel deutlich die Tabelle anführt

      C1: VL - 07.Platz: 24:20 Tore....20 Punkte....6-2-7
      C2: BL3 - 3.Platz: 35:25 Tore....34 Punkte....11-1-5

      Zu dieser Saison wurde die VL eingeführt, wofür sich die C1 letztendlich souverän qualifizierte. Nach einem katastrophalen Saisonstart (4 Punkte aus 8 Spielen), hat man sich letztendlich gefangen und steht im Mittelfeld der Tabelle, zudem mit 2 NHS in der Hinterhand
      Die C2 spielt ebenfalls eine tolle Saison und ist derzeit wie die A2 und B2 das "zweitbeste" Team der Stadt Hamm

      D1: BL3 - 1.Platz: 79:12 Tore....48 Punkte....16-0-1

      In der D-Jugend ist die BL die höchste Klasse. Hier muss schon vieles schief laufen, das die D1 nicht die Spiele um die Westfalenmeisterschaft erreicht (9 Punkte vor SC Verl)
    • Asa schrieb:

      D1: BL3 - 1.Platz: 79:12 Tore....48 Punkte....16-0-1

      In der D-Jugend ist die BL die höchste Klasse. Hier muss schon vieles schief laufen, das die D1 nicht die Spiele um die Westfalenmeisterschaft erreicht (9 Punkte vor SC Verl)
      Die Top2 qualifizieren sich ja, da sogar 11 Punkte Vorsprung. Die kann man in 5 Spielen nicht mehr aus der Hand geben...

      Dritte Teilnahme in Folge damit!
      Hammer SpVg <3
    • Die HSV geht auch in Erndtebrück leer aus
      Nach 1:3-Niederlage gegen den TuS Erndtebrück wird es immer enger
      hammerspvg.de/index.php/saison…-in-erndtebrueck-leer-aus

      Schon am Mittwoch, dem 1. Mai um 17:30 Uhr, steht nun das Nachholspiel bei Westfalia Rhynern auf dem Programm. Ein Stadtderby in der wohl schwierigsten Phase seit Jahren. Doch wie heißt es so treffend? "Die Hoffnung stirbt zuletzt!"

      30. Spieltag: TuS Erndtebrück - Hammer SpVg 3:1 (0:0)

      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)