Bremen-Liga 18/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremen-Liga 18/19

      die Teilnehmer 18/19

      Brinkumer SV
      FC Oberneuland
      BSC Hastedt
      Bremer SV
      Blumenthaler SV
      Aumund Vegesack
      TUS Schwachhausen
      Wer. Bremen III
      Leher TS
      ESC Geestemünde
      Habenhauser FV
      KSV Vatan Sport
      OSC Bremerhaven
      BTS Neustadt
      SC Borgfeld (N)
      SFL Bremerhaven (N)
    • Die Spielzeit 2018/19 in der Fußball-Bremen-Liga beginnt mit einem Knaller. Am Freitag, 3. August, 19 Uhr, stehen sich im Burgwallstadion der Blumenthaler SV und die SG Aumund-Vegesack im Eröffnungsspiel gegenüber. Ein Kräftemessen, auf das man gespannt sein darf, denn nach derzeitigem Stand scheinen sich die Kräfteverhältnisse zu verschieben. Die SAV hat ihre ohnehin immer besser funktionierende Mannschaft im Kern zusammengehalten und mit acht Neuzugängen ergänzt, der BSV hingegen Leistungsträger verloren und mit Denis Spitzer nach dem Halbserien-Intermezzo von Malte Jaskosch einen neuen Spielertrainer präsentiert. Beim BSV, der sich lauf Sportwart Peter Moussalli für die Austragung des Eröffnungsspiels beworben hatte, darf immer noch darüber gerätselt werden, wie der neue Kader aussehen wird. Gestern wurde sogar ein Sichtungstraining angeboten, "um sich für die im Neuaufbau befindliche Mannschaft anzubieten" (BSV-Homepage). Und auch SAV-Trainer Björn Krämer gibt sich gespannt: "Mal gucken, welches Gesicht der BSV im Eröffnungsspiel dann hat."
      mehr: sportbuzzer.de/artikel/das-nor…emen-liga-saison-2018-19/


      die ersten 3 Spieltage: sportbuzzer.de/artikel/vorlauf…pieltage-der-bremen-liga/
    • ich packs mal hier rein, Kommentar zur Bremen-Liga, nach dem erneuten Scheitern vom Bremer SV. Vll. wird man endlich mal wach und springt über seinen Schatten
      Raus aus Bremen
      Wieder einmal ist der Bremer SV in der Relegation gescheitert. Es ist an der Zeit, dass der Bremer Fußball-Verband eine Fusion mit der Oberliga Niedersachsen schmiedet, meint Mathias Sonnenberg


      Denn wer sich ein Jahr lang in der Bremen-Liga in vielen Spielen mehr oder weniger ausruhen kann, hat es in Drucksituationen unglaublich schwer. Und davon gibt es in einer Relegation nun mal mehr als genug. Deshalb ist es an der Zeit, dass drei, vier Bremer Vereine in der Oberliga Niedersachsen angesiedelt werden. Die Qualität dort ist höher, der Druck größer, um eine Mannschaft reifen zu lassen und den Ansprüchen in einer Regionalliga-Relegation gerecht zu werden.
      hieraus: weser-kurier.de/sport/bremen-s…DYGGLdyS6x3KWAnlX7KntKNgk
    • Diesen Vorschlag kann ich nur unterstützen. Ich lege mich mal fest und behaupte, dass acht bis zehn Vereine der Bremen-Liga froh wären, wenn zumindest der Bremer SV und der FC Oberneuland nicht mehr in der Liga spielen würden. Ganz einfach weil diese Teams wohl bald keinen Bock mehr haben, Jahr für Jahr dort Klatschen zu kassieren. Es wäre eine Win-win-Situation für alle Vereine, wenn die Bremer Topclubs in die OL Niedersachsen integriert werden würden.
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Es würden aber max 3 Mannschaften sein. doepuli hat das auf einer anderen Seite mal schön dargestellt. Wäre aber auch schön. Und man könnte auf 18 Mannschaften erhöhen und bräuchte keine Relegation mehr. Der erste und zweite steigen einfach auf. Der dritte Aufsteiger kommt dann auch Hamburg/Schleswig Holstein.
    • hier mal die Ewige Tabelle der gemeinsamen OL Niedersachsen/Bremen: transfermarkt.de/oberliga-nied…igeTabelle/wettbewerb/OL2

      9 Teams von 43 aus Bremen, Oberneuland an Zwoter, Bremerhaven immerhin an Zwölfter Stelle. Danach lange nix, wobei Bremen II die ganze Zeit in der RL spielte.

      Danach folgten noch 4 Jahre in der gemeinsamen OL Nord ("Vierte Liga") - da spielte Brinkum 1 Jahr mit (Letzter) sowie erneut Oberneuland für 2 Jahre (1x Dritter) mit, ehe die jetzige Form folgte....
    • Zusammenfassung der Bremen-Liga 18/19

      Die Bremen-Liga 2018/2019 ist Geschichte: Im Bremer SV wurde ein neuer Meister gefunden, die Teams des OSC Bremerhaven und des KSV Vatan Sport müssen nach insgesamt 240 Spielen in die Landesliga absteigen. Daneben gab es allerdings noch einige andere, sehr bemerkenswerte Aspekte.
      Die positive Überraschung
      Man muss man nicht lange nach ihr suchen – sie steht ja ziemlich weit oben, diese SFL Bremerhaven. Dem Aufsteiger war angesichts einer seit Jahren gewachsenen Elf zwar eine ordentliche Rolle zugetraut worden. Dass die Sport Freizeit Leherheide aber derart lange oben mitmischen und schließlich den dritten Platz belegen würde, überraschte wohl alle Beteiligten. Auch Trainer Markus Klame. Der SFL-Coach betonte allerdings immer wieder: Sein Team habe sich den Erfolg durch harte Arbeit verdient. An Selbstbewusstsein mangelte es der SFL zudem von Anfang an nicht. „Das ist keine Momentaufnahme mehr“, hatte der Trainer bereits im Herbst der vergangenen Jahren betont. Er sollte Recht behalten. Der Grundstein zur überzeugenden Saison lag in einer kompakten Defensive.
      mehr: weser-kurier.de/sport/bremen-s…44WXmRH5rrPFq7ou2HTCnyZtM
    • Maulwurf schrieb:

      Es würden aber max 3 Mannschaften sein. doepuli hat das auf einer anderen Seite mal schön dargestellt. Wäre aber auch schön. Und man könnte auf 18 Mannschaften erhöhen und bräuchte keine Relegation mehr. Der erste und zweite steigen einfach auf. Der dritte Aufsteiger kommt dann auch Hamburg/Schleswig Holstein.
      Dann hättest du aber fünf Absteiger, was ich für zu viele halte. Dann lieber zwei 16er Staffeln. Die niedersächsischen Vizemeister können dann noch einen weiteren Aufsteiger ausspielen.
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Hullu_poro schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      Es würden aber max 3 Mannschaften sein. doepuli hat das auf einer anderen Seite mal schön dargestellt. Wäre aber auch schön. Und man könnte auf 18 Mannschaften erhöhen und bräuchte keine Relegation mehr. Der erste und zweite steigen einfach auf. Der dritte Aufsteiger kommt dann auch Hamburg/Schleswig Holstein.
      Dann hättest du aber fünf Absteiger, was ich für zu viele halte. Dann lieber zwei 16er Staffeln. Die niedersächsischen Vizemeister können dann noch einen weiteren Aufsteiger ausspielen.
      Hmm, leider kann man Niedersachsen nicht so teilen, das es sich wirklich lohnt mit einer 2 Gleisigkeit. Und die Vice Meister müssten dann wohl noch gegen den Vice Meister HH/SH messen. Und absteiger bei 18 ist auch nicht so viel. Wir hatten in der Landesliga schon 5 aus 16.