Landespokal Brandenburg 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Landespokal Brandenburg 2018/19

      Auslosung ist terminiert

      Seit dem Pokalendspiel 2018 ist gerade einmal ein Monat verstrichen, doch die neue Saison im AOK-Landespokal wirft bereits ihre Schatten voraus. Am 18. Juli (11 Uhr) wird bereits die erste Runde für den diesjährigen Wettbewerb ausgelost.

      fupa.net/berichte/fc-eisenhuet…t-terminiert-2101901.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • B03 kann bis 23.07.18 Berufung einlegen und wird es, laut Presse, wohl auch tun.

      Ausschreitungen im Finale
      SV Babelsberg vom Landespokal ausgeschlossen
      Harte Strafe für den SV Babelsberg: Der Regionalligist darf nach Ausschreitungen in der neuen Saison nicht am Landespokal teilnehmen.
      ...
      Quelle: morgenpost.de, ganzer Artikel
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Wurde der Einspruch von Babelsberg schon verhandelt?
      Oder sind sie provisorisch dabei? Jedenfalls sind sie in der 1. Runde aufgeführt.


      Pokalhit gegen Energie Cottbus: Glienicke startet Kartenvorverkauf
      Tickets gibt es regulär für 8€, oder ermäßigt für 5€.
      fupa.net/berichte/bsc-fortuna-…enicke-start-2118065.html

      Ausweichtermin gefunden: Das Spiel der ersten Runde im Landespokal Brandenburg zwischen Fortuna Glienicke und Energie Cottbus ist angesetzt. Demnach empfängt das Landesklasse-Team den Drittligisten am Mittwoch, den 15. August um 19 Uhr im Stadion Bieselheide. Die Verlegung war nötig geworden, weil Energie am Montag (20. August) nach dem ersten Landespokal-Wochenende (18. und 19. August) im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg antritt.

      Die 1. Runde

      15.08. 19:00 BSC Fortuna Glienicke - FC Energie Cottbus

      18.08. 15:00 Angermünder FC - FC Strausberg
      18.08. 15:00 SG Grün-Weiß Rehfelde - Oranienburger FC Eintracht
      18.08. 15:00 SV Germania 90 Schöneiche - SV Blau-Weiß Petershagen/Eg.
      18.08. 15:00 Fortuna Babelsberg - SV Altlüdersdorf
      18.08. 15:00 VfB Trebbin - FV Preussen Eberswalde
      18.08. 15:00 SV 1920 Zehdenick - RSV Eintracht 1949
      18.08. 15:00 VfB Hohenleipisch - SV Falkensee-Finkenkrug
      18.08. 15:00 FV Blau-Weiß Briesen - FSV 63 Luckenwalde
      18.08. 15:00 FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - BSV Guben Nord
      18.08. 15:00 TSV 1878 Schlieben - FC Stahl Brandenburg
      18.08. 15:00 FC 98 Hennigsdorf - MSV 1919 Neuruppin
      18.08. 15:00 Pritzwalker FHV 03 - SV Babelsberg 03
      18.08. 15:00 TSV Chemie Premnitz - Werderaner FC Viktoria
      18.08. 15:00 SV Schwarz-Rot Neustadt/Dosse - 1. FC Frankfurt (Oder)
      18.08. 15:00 SV Döbern - FSV Bernau
      18.08. 15:00 SV Grün-Weiss Ahrensfelde - SV Victoria Seelow
      18.08. 15:00 SC Oberhavel Velten - SV Grün-Weiß Brieselang
      18.08. 15:00 FK Hansa Wittstock - FC Eisenhüttenstadt
      18.08. 15:00 Schönower SV 1928 - FC Schwedt 02
      18.08. 15:00 SV Union Neuruppin - Brandenburger SC Süd 05
      18.08. 15:00 SV Frankonia Wernsdorf - TSG Einheit Bernau
      18.08. 15:00 SG Großziethen - TuS 1896 Sachsenhausen
      18.08. 15:00 FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow
      18.08. 15:00 SSV Einheit Perleberg - SV Grün-Weiß Lübben
      18.08. 15:00 VfB Herzberg 68 - SV Wacker 09 Ströbitz
      18.08. 15:00 FSV Babelsberg 74 - FSV Optik Rathenow
      18.08. 15:00 1. FC Guben - SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen
      18.08. 15:00 FV Erkner 1920 - VfB 1921 Krieschow
      18.08. 15:00 SpVgg Blau-Weiß Vetschau - Ludwigsfelder FC

      18.08. 18:00 SG Phönix Wildau 95 - FSV Union Fürstenwalde
      18.08. 18:00 FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SG Union Klosterfelde
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Wurde der Einspruch von Babelsberg schon verhandelt?
      Oder sind sie provisorisch dabei? Jedenfalls sind sie in der 1. Runde aufgeführt.

      Unter strengen Auflagen - SV Babelsberg darf doch im Landespokal ran

      Kommando zurück in Sachen Landespokal-Ausschluss des SV Babelsberg 03: Bereits am Donnerstagabend revidierte das Verbandsgericht des Fußball-Landesverbandes Brandenburg das ursprüngliche Urteil, berichtet die Potsdamer Neueste Nachrichten. Der Verband bestätigte dem rbb die Spielerlaubnis, wollte aber zu den Auflagen keine Aussagen machen.
      mehr: rbb24.de/sport/beitrag/2018/08…ndespokal-mitspielen.html
    • BSC Fortuna Glienicke unterlag Drittligist Energie Cottbus nur knapp mit 0:1, die allerdings wohl mit einer reinen Ersatzmannschaft angetreten waren. Mit 480 Zuschauern war die Bieselheide ausverkauft. :thumbsup:

      Liveticker und TV Szenen vom Spiel


      Strausberg ist stark in die Oberliga gestartet, aber gleich aus dem Pokal rausgeflogen.

      Ergebnisse der 1. Runde:

      BSC Fortuna Glienicke - FC Energie Cottbus 0:1
      Angermünder FC - FC Strausberg 3:2
      SG Grün-Weiß Rehfelde - Oranienburger FC Eintracht 7:6 n.E.
      SV Germania 90 Schöneiche - SV Blau-Weiß Petershagen/Eg. 0:2
      Fortuna Babelsberg - SV Altlüdersdorf 9:10 n.E.
      VfB Trebbin - FV Preussen Eberswalde 3:5 n.E.
      SV 1920 Zehdenick - RSV Eintracht 1949 0:2
      VfB Hohenleipisch - SV Falkensee-Finkenkrug 3:1
      FV Blau-Weiß Briesen - FSV 63 Luckenwalde 0:1
      FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - BSV Guben Nord 3:1
      TSV 1878 Schlieben - FC Stahl Brandenburg 1:0
      FC 98 Hennigsdorf - MSV 1919 Neuruppin 0:2
      Pritzwalker FHV 03 - SV Babelsberg 03 1:8
      TSV Chemie Premnitz - Werderaner FC Viktoria 3:1
      Schwarz-Rot Neustadt/Dosse - 1. FC Frankfurt (Oder) 0:3
      SV Döbern - FSV Bernau 0:2
      SV Grün-Weiss Ahrensfelde - SV Victoria Seelow 1:5
      SC Oberhavel Velten - SV Grün-Weiß Brieselang 8:9 n.E.
      FK Hansa Wittstock - FC Eisenhüttenstadt 1:0
      Schönower SV 1928 - FC Schwedt 02 0:4
      SV Union Neuruppin - Brandenburger SC Süd 0:1
      SV Frankonia Wernsdorf - TSG Einheit Bernau 3:0
      SG Großziethen - TuS 1896 Sachsenhausen 0:2
      Dynamo Eisenhüttenstadt - BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow 0:2
      SSV Einheit Perleberg - SV Grün-Weiß Lübben 3:0
      VfB Herzberg 68 - SV Wacker 09 Ströbitz 0:2
      FSV Babelsberg 74 - FSV Optik Rathenow 1:3
      1. FC Guben - SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 1:3
      FV Erkner 1920 - VfB 1921 Krieschow 0:3
      SpVgg Blau-Weiß Vetschau - Ludwigsfelder FC 0:9
      SG Phönix Wildau 95 - FSV Union Fürstenwalde 0:4
      FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SG Union Klosterfelde 1:0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Die zweite Runde des Brandenburger Landespokals wurde in Potsdam ausgelost.

      Alle Partien im Überblick:

      SG Grün-Weiß Rehfelde - Brandenburger SC Süd 05
      TSV 1879 Schlieben - SV Blau-Weiß Petershagen -Eggersdorf
      Angermünder FC - FC Energie Cottbus
      SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - FV Preussen Eberswalde
      TSV Chemie Premnitz - SV Frankonia Wernsdorf
      BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow - FSV 63 Luckenwalde
      FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - VfB 1921 Krieschow
      RSV Eintracht 1949 - FC Schwedt 02
      SV Altlüdersdorf - FSV Opik Rathenow
      SSV Einheit Perleberg - FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
      SV Babelsberg 03 - FSV Union Fürstenwalde
      VfB Hohenleipisch 1912 - SV Grün-Weiß Brieselang
      1.FC Frankfurt - MSV 1919 Neuruppin
      SV Victoria Seelow - FSV Bernau
      SV Eintracht Miersdorf/Zeuthen - TuS Sachsenhausen
      FK Hansa Wittstock 1919 - Ludwigsfelder FC
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Autsch, Babelsberg, echt schon draußen!
      Wobei das gegen nen RL-Konkurrenten natürlich auch ne unangenehme Auslosung war.

      Energie Cottbus setzte sich im Angermünder Jahnstadion vor rund 1.500 Zuschauern mit 3:0 durch.
      youtube.com/watch?v=DOIABOs1oRc

      Die 2. Runde:

      SV Altlüdersdorf - FSV Opik Rathenow 1:3 n.V.
      Angermünder FC - FC Energie Cottbus 0:3
      SG Grün-Weiß Rehfelde - Brandenburger SC Süd 05 0:3
      RSV Eintracht 1949 - FC Schwedt 02 6:0
      SV Wacker Cottbus-Ströbitz - FV Preussen Eberswalde 2:1
      TSV 1879 Schlieben - SV BW Petershagen-Eggersdorf 2:3
      TSV Chemie Premnitz - SV Frankonia Wernsdorf 2:4
      BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow - FSV 63 Luckenwalde 1:4
      FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - VfB 1921 Krieschow 0:6
      SSV Einheit Perleberg - FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 3:1
      SV Babelsberg 03 - FSV Union Fürstenwalde 2:3
      VfB Hohenleipisch 1912 - SV Grün-Weiß Brieselang 0:5
      1.FC Frankfurt - MSV 1919 Neuruppin 6:7 n.E.
      SV Eintracht Miersdorf/Zeuthen - TuS Sachsenhausen 1:4
      FK Hansa Wittstock 1919 - Ludwigsfelder FC 0:4
      (11.09.) SV Victoria Seelow - FSV Bernau
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Achtelfinal-Auslosung:

      Freitag, 12.10.18, 19:30
      SV Frankonia Wernsdorf - Ludwigsfelder FC 6:7 (1:1) n.E.

      Samstag, 13.10.18, 15:00
      SV Blau-Weiß Petershagen/E. - FSV Optik Rathenow
      SSV Einheit Perleberg - VfB 1921 Krieschow
      SV Wacker 09 Ströbitz - MSV 1919 Neuruppin
      TuS Sachsenhausen - Brandenburger SC Süd 05
      RSV Eintracht 1949 - SV Grün-Weiß Brieselang
      FSV Bernau - FSV 63 Luckenwalde

      Sonntag, 14.10.18, 14:00
      FSV Union Fürstenwalde - FC Energie Cottbus
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Landesligist Ströbitz gelingt gegen Neuruppin die Pokal-Überraschung

      Wacker Ströbitz ist die nächste Überraschung in dieser Landespokal-Saison gelungen. Mit dem MSV Neuruppin warf der Landesligist am Samstag nach Preussen Eberswalde den nächsten Brandenburgligisten aus dem Wettbewerb.

      fupa.net/berichte/maerkischer-…gegen-neurup-2210661.html

      Samstag, 13.10.18
      SV Blau-Weiß Petershagen/E. - FSV Optik Rathenow 0:4
      SSV Einheit Perleberg - VfB 1921 Krieschow 1:3
      SV Wacker 09 Ströbitz - MSV 1919 Neuruppin 1:0 n.V.
      TuS Sachsenhausen - Brandenburger SC Süd 05 1:3
      RSV Eintracht 1949 - SV Grün-Weiß Brieselang 2:3
      FSV Bernau - FSV 63 Luckenwalde 1:3

      Sonntag, 14.10.18
      FSV Union Fürstenwalde - Energie Cottbus 0:1
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Viertelfinale

      Sonnabend, 17.11.2018, 13:00 Uhr

      Brandenburger SC Süd - Energie Cottbus 1:3 (1:1)
      1:0 Orlos (15.), 1:1 Scheidhauer (16.) 1:2 Rangelov (51.), 1:3 Viteritti (68.)
      Zuschauer: 833

      Ludwigsfelder FC - FSV 63 Luckenwalde 3:6 (3:3) n.V.
      0:1 Tanio (35.), 0:2 Flath (37.), 1:2 Lemke (43.), 2:2 Matthäs (45.), 2:3 Kwiatkowski (51.), 3:3 Lemke (56.), 3:4 Becker (99.), 3:5 Becker (107.), 3:6 Tanio (116.)
      Zuschauer: 752
      Gelb-Rot: Goede (74./Ludwigsfelder FC)

      SV Wacker Ströbitz - SV Grün-Weiß Brieselang 1:4 (1:1) n.E.
      1:0 Voigt (26./FE), 1:1 Erkic (35.)
      Zuschauer: 375
      Rot: Greinert (44./GW Brieselang)
      Gelb-Rot: Röder (79./Wacker Ströbitz)

      VfB Krieschow - FSV Optik Rathenow 1:2 (1:1)
      1:0 Felgenträger (26.), 1:1 Turhan (45.) 1:2 Turhan (83.)
      Zuschauer: 180
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Landespokal-Viertelfinale live

      Acht Mannschaften kämpfen am Samstag ab 13 Uhr um den Einzug ins Halbfinale des Brandenburger Landespokals. Die Underdogs wollen dabei für Überraschungen sorgen. Vier Spiele, fünf Ligen: Bis auf das Derby zwischen Ludwigsfelde und Luckenwalde wird am Samstag kein liga-internes Viertelfinale angepfiffen. In Krieschow, Brandenburg und Ströbitz heißt es "klein gegen groß".

      fupa.net/berichte/ludwigsfelde…lfinale-live-2254744.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Auslosung Landespokal-Halbfinale

      Am Mittwoch, den 28. November 2018, wird um 11 Uhr im Servicecenter der AOK Nordost in Potsdam das Halbfinale im Landespokal Brandenburg ausgelost. Im Lostopf sind noch der Titelverteidiger und Drittligist FC Energie Cottbus, der Regionalligist FSV Optik Rathenow, der Oberligist FSV Luckenwalde und der Brandenburgligist Grün-Weiß Brieselang.

      fupa.net/berichte/fc-energie-c…-wird-gelost-2261723.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Halbfinale

      Dienstag, 02.04., 19:00 Uhr
      SV Grün-Weiß Brieselang - FC Energie Cottbus

      Mittwoch, 17.04., 18:30 Uhr
      FSV 63 Luckenwalde - FSV Optik Rathenow
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • "Wir wollen ins Endspiel kommen"
      Vor dem Landespokal-Halbfinale zwischen dem FSV Luckenwalde und Optik Rathenow sind sich beide Trainer einig: "Wir wollen gewinnen". Nur einer wird mit seinem Team diesen Vorsatz auch in die Tat umsetzen können. Anstoß für die Partie ist am Mittwoch um 18.30 Uhr.
      fupa.net/berichte/fsv-optik-ra…spiel-kommen-2350760.html

      Liveticker:
      fupa.net/spielberichte/fsv-63-…tik-rathenow-7259932.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)