Verbandsliga Südbaden 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verbandsliga Südbaden 2018/19

      Teilnehmer 18/19

      Freiburger FC
      FC Radolfzell
      FV Lörrach-Brombach
      FC Rielasingen-Arlen
      Kehler FV 07
      SV Endingen
      Offenburger FV
      SC Lahr
      FC Auggen
      FC Denzlingen
      1. SV Mörsch
      SV Kuppenheim
      SC Pfullendorf (N)
      FC Waldkirch (N)
      FSV RW Stegen (N)
      TuS Oppenau (N)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • Freiburger FC neben Rielasingen-Arlen lt. dem fupa-Artikel der Topfavorit der Liga. Am vergangenen WE gewann Freiburg sein Spiel bei Rielasingen
      Sehr fein, mit Pfullendorf, Stegen und Waldkirch (dort hab ich letztes Jahr 5km entfernt gewohnt) immerhin 3 Aufsteiger, wo ich schon war

      Tabelle 2.Spieltag (wobei u.a. Offenburg und FFC erst 1x gespielt haben)
      1. Lörrach-Bromb. 6
      2. Radolfzell 4
      3. Pfullendorf 4
      4. Waldkirch 4

      komplette Tabelle: fupa.net/liga/verbandsliga-suedbaden/tabelle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • Ausrufezeichen von Offenburg, die Lörrach-Brombach mit 5:0 nach Hause schickten und sich trotz nur 2 Spielen an die Tabellenspitze setzte. Neuer Zweiter ist der FFC, der mit 3:1 gg. Lahr gewann und bisher ebenfalls nur 2 Spiele ausgetragen hat. Radolfzell und Pfullendorf teilen sich die Punkte mit 1:1

      1. Offenburg 6
      2. Freiburg 6
      3. Lörrach-B. 6
      4. Radolfzell 5
      5. Pfullendorf 5
      6. Waldkirch 5

      ein paar Spielberichte und Tabelle: fupa.net/berichte/verbandsliga…em-fc-waldki-2133883.html
    • FFC weiterhin mit der Maximalpunkteausbeute (3:1 Sieg in Endingen), während Offenburg 2:2 in Mörsch spielte, dabei aber einen 0:2 Rückstand aufholte. Neuer Zweiter jetzt Lörrach-Brombach, die durch 2 späte Tore mit 3:1 gg. Waldkirch gewann

      1. Freiburg 9 (3 Spiele)
      2. Lörrach-B. 9 (4)
      3. Offenburg 7 (3)
      4. Kehl 7 (4)
      5. Radolfzell 6 (4)
      6. Auggen 6 (3)
    • Freiburger FC gewinnt das Spitzenspiel mit 3:1 gg. Lörrach-B. Erster Verfolger ist Offenburg, die Schlusslicht Oppenau mit 2:0 nach Hause schickte. Am Mittwoch kann man sogar an die Tabellenspitze klettern, wenn man zu Hause das NHS gg. SC Lahr gewinnt

      1. Freiburg 12 (4)
      2. Offenburg 10 (4)
      3. Radolfzell 9 (5)
      4. Auggen 9 (4)
      5. Mörsch 9 (5)

      Freiburger FC nach schläfrigem Start im Topspiel hellwach
      3:1-Erfolg gegen FV Lörrach-Brombach +++ Gäste nach der Führung ängstlich
      Ob das nun zur Gewohnheit wird? Wie schon im ersten Heimspiel gegen den SC Lahr geriet der FFC früh in Rückstand, ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und siegte nach einer deutlichen Leistungssteigerung am Ende hochverdient.

      Das Spiel begann unterhaltsam und munter. Was zu einem Großteil an den hellwachen Lörrachern lag, die beim großen FFC offenbar unter Beweis stellen wollten, dass sie vor dieser Saison völlig zu Recht mit ein paar Vorschusslorbeeren bedacht wurden und mit ihnen auch in dieser Saison zu rechnen ist. Etwas schläfrig dagegen: die Freiburger. Ein viel zu kurz geratener Rückpass von Fredrik Wettlin, der seinen Mitspieler Nicolas Garcia Stein niemals erreichen konnte, ließ FVLB-Trainer Enzo Minardi – in den vergangenen vier Jahren Wettlins Coach beim FC Auggen – auf eine frühe Führung seines Teams hoffen. Denn Witali Semenschuk, der Nutznießer des nicht angekommenen Passes, steuerte allein auf FFC-Schlussmann Niklas Schindler zu, wobei er noch etwas abgedrängt und der Winkel spitz wurde. Eine Glanztat Schindlers bereinigte schließlich Wettlins Fauxpas – auf Kosten einer Ecke.
      mehr: fupa.net/berichte/fv-loerrach-…igem-start-i-2120282.html
    • Autsch. Pünktlich vor dem Spitzenspiel gg. Auggen am Mittwoch kassiert der Freiburger FC gegen Radolfzell seine erste Heimniederlage seit März 2017 (1:6 gg. Villingen) - und das mit 0:4 recht heftig. Durch den 3:0 Heimsieg von Offenburg rückt dieser (zumindest bis Mi) auf Rang 1. Verfolger Auggen bleibt dran und fährt ebenfalls einen 3:0 Heimsieg gg. das Schlußlicht Oppenau ein

      1. Offenburg 23 (9)
      2. Freiburg 21 (8)
      3. Auggen 21 (8)
      4. Rielasingen 18 (9)

      Spielberichte inkl. Tabelle: fupa.net/berichte/verbandsliga…radolfzell-u-2191694.html
    • Der Freiburger FC gewinnt das Spitzenspiel gegen Auggen mit 2:0! :thumbup:

      Höhepunkt in der Halbzeitpause die Durchsage: "Liebe Fußballfreunde, bittet beachtet heute in unserem Zelt das ausgezeichnete Tofu Buffet." :irre2: :lol:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • perfekte Woche für den Freiburger FC. Unter der Woche ja der Sieg gg. Auggen, nun folgte ein 6:2 Kantersieg bei Kehl, die ihrerseits den Trainer schassten.
      Überraschung in Offenburg, der OFV verlor zu Hause mit 0:2 gg. Stegen. Dennoch bleibt man Zweiter, weil Auggen das zweite Spiel hintereinander verlor - diesmal mit 0:3 in Pfullendorf
      In der nun begradigten Tabelle baute der FFC seine Führung auf 4 Punkte aus

      1. Freiburg 27 (10)
      2. Offenburg 23
      3. Auggen 21
      4. Rielasingen 20
      5. Radolfzell 18

      Spielberichte inkl. Tabelle: fupa.net/berichte/verbandsliga…eg-in-offenb-2202215.html
    • Ein Spieltag ganz nach dem Geschmack des Freiburger FC
      Der Tabellenführer baut seinen Vorsprung auf den Offenburger FV durch einen 2:0 Derbysieg gegen den FC Denzlingen weiter aus.

      Der elfte Spieltag war ganz nach dem Geschmack des FFC. Denn neben dem verdienten Sieg über den langjährigen Rivalen wurde die Tabellenführung weiter ausgebaut. Möglich machte dies die zweite Niederlage des Offenburger FV in Folge. Die Denzlinger, obwohl nach der dritten Niederlage hintereinander der Abstiegszone wieder näher gekommen, trugen die Niederlage indes mit Fassung. Die Freiburger seien nicht unbedingt ein Team, mit dem man sich messen müsse, meinte Trainer Dino Saggiomo.
      mehr: fupa.net/berichte/freiburger-f…ck-des-freib-2210821.html
    • Offenburg siegt im Spitzenspiel gg. Freiburg mit 1:0 vor 450 ZS. Zweiter bleibt aber Rielasingen, die vor fast 800 ZS im Derby bei Radolfzell mit 2:0 gewannen. Auggen verpasst eine bessere Punkteausbeute, da man nach 2:0 Führung in der NSZ noch den Ausgleich kassierte

      1. Freiburg 30
      2. Rielasingen-Arlen 26
      3. Offenburg 26
      4. Auggen 22

      Offenburger FV - Freiburger FC 1:0
      Der OFV besiegte in einer begeisternden und spannenden Begegnung den Tabellenführer. Dabei rehabilitierte er sich für die Niederlagen gegen die Aufsteiger FSV RW Stegen und FC Waldkirch . Im Bemühen, nach zwei überraschenden Niederlagen gegen Aufsteiger den Druck von seiner Mannschaft zu nehmen, „degradierte“ OFV-Coach Florian Kneuker die bereits vor Saisonbeginn als Spitzenspiel titulierte Neuauflage des geschichtsträchtigen Derbys im Vorfeld zu einer ganz normalen Partie. Hinterher stellte er fest: „In der ersten Halbzeit hatte der FFC die besseren Chancen, doch waren wir in der zweiten Spielhälfte agiler, haben aber zum Schluss die Chancen nicht mit der notwendigen Konsequenz genutzt.“ Kneuker ging mit den Youngstern Jona Leptig im Tor, Maximilian Leist, Dimitrios Tsolakis, Luca Ernst und Luca Kehl ins Spiel. Er wurde für seine mutigen Entscheidungen belohnt.
      hieraus inkl. kompletter Tabelle: fupa.net/berichte/verbandsliga…iegen-in-den-2219869.html
    • Vielleicht liest ja derjenige hier mit, der den Ticker bei FUPA geschrieben hat. Wenn ja: Herrlich Beitrag!

      Vorab: Ich zolle jedem Respekt, der sowas macht. Sicherlich unentgeltlich, davor ziehe ich meinen Hut.


      Es steht außer Frage, dass der FFC spielerisch die bessere Mannschaft war und die besseren Chancen hatte.

      Der Ticker liest sich aber so, als hätten die Offenburger Spieler mit Augenklappen auf der Torlinie Purzelbäume geschlagen und die Freiburger hätten Brasilianischen Fussball gezaubert, lediglich gestört durch unfaire und brutale Offenburger.

      Das kann ich auch gut nachvollziehen, man fiebert ja mit, mit seiner Mannschaft.

      Abschließend jedoch zu schreiben, Du seist ein "objektiver Zeitzeuge", das hättest Du wohl besser gepfiffen.... :lol: :lol:
      Macht Platz da, in der Regionalliga! Wir kommen! (oder so... )

      Edit 05.2017: Also, habt Ihr nochmals Glück gehabt! Bis 2019 habt Ihr noch Zeit.... Dann muss aber echt einer Platz machen. Macht das unter Euch aus, wer es ist! :zunge2: