Westfalia Herne - FC Brünninghausen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Westfalia Herne - FC Brünninghausen

      Westfalia ist zum Siegen verdammt

      Im fünften Spiel müssen endlich die ersten Punkte für Westfalia Herne her. Aber mit dem FC Brünninghausen kommt ein konterstarker Gegner zum Schloss.

      Am Sonntag ist Ziehung. Im fünften Versuch muss der SC Westfalia Herne endlich die ersten Punkte auf sein Oberligakonto packen, um die Abwärtsspirale zu stoppen. Da spielt es auch keine Rolle, dass um 15.15 Uhr ein äußerst unliebsamer Gast am Schloss Strünkede vorstellig wird: der FC Brünninghausen. Viermal standen sich beide Teams bislang in der Oberliga gegenüber, viermal ging der SCW leer aus und kassierte dabei nie weniger als drei Gegentore.

      Quelle: reviersport.de/artikel/westfalia-ist-zum-siegen-verdammt/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Knappmann bleibt nach Krisengipfel

      Nach dem 0:1 (0:0) gegen den FC Brünninghausen steckt Westfalia Herne in einer tiefen Krise. In der Oberliga Westfalen hat die Mannschaft von Trainer Christian Knappmann nach fünf Spielen null Punkte auf dem Konto und ist Letzter in der Tabelle.

      Beim Stand von 0:1 gegen den FC Brünninghausen und kurz vor dem Schlusspfiff brüllten einige der 350 Zuschauer in Herne: „Knappmann raus!“ Die Spieler bedachten Teile der Fans von Westfalia Herne mit „Wir sind Herner und ihr nicht“-Rufen. Westfalia-Trainer Knappmann hob beim obligatorischen Gang in die Kurve entschuldigend beide Hände in die Luft und bat um Nachsicht für die fünfte Pleite in Folge in der Oberliga Westfalen.

      reviersport.de/artikel/knappmann-bleibt-nach-krisengipfel/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher