SC Verl - Rot-Weiss Essen 1:1 (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SC Verl - Rot-Weiss Essen 1:1 (0:1)

      Freitag, 14.09.2018, 19.00 Uhr - SPORTCLUB-Arena

      SC Verl (6. / 11 Punkte) - Rot-Weiss Essen (1. / 15 Punkte)



      Nach zwei Heimspielen nun wieder auswärts! Es geht zum gefühlten Regionalliga-Dino aus Verl! Flutlichtspiel im neu gebauten Verler Stadion! Das letzte Heimspiel war für RWE ein Dämpfer - ein Dämpfer, aus dem man hoffentlich gelernt hat! Auch einen Aufsteiger besiegt man dann nicht mal eben so im vorbeigehen! Bei RWE wird man nun auch noch in der Offensive auf Kai Pröger verzichten dürfen -mal sehen, wieviele Spiele Sperre er für seine rote Karte bekommen wird. Ich bin in Verl schon irgendwie mit nem Punkt zufrieden.

      bisherige Bilanz beim SC Verl:

      17 Spiele insgesamt - 8 Siege SC Verl - 4 Remis - 5 Siege RW Essen -- Torverhältnis: 27:21
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • SC Verl - Rot-Weiss Essen

      Wird verdammt schwer. Verl ist ein richtig unangenehmer Gegner. Wäre schon geil wenn wir ne neue Serie starten würden.

      Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
      Wo sind wir Zuhause, wo wird man uns immer hören..... An der Hafenstrasse, RWE!!!
    • Wird verdammt schwer für den SCV.
      Nach der Niederlage für RWE wird es eine Trotzreaktion geben.
      Allerdings haben unsere Jungs endlich mal wieder gewonnen und spielen vor großer Kulisse (für Verler Verhältnisse).
      Mein Tip ist ein Unentschieden, mal wieder...
      Ach ja, das Stadion ist nicht neu, es wurde umgebaut, ein Dach drüber und Lärmschutz erweitert... ;)
    • Neu

      Am Freitag in Verl fordert Trainer Neitzel nach der Heimniederlage eine Reaktion, doch die Personaldecke wird immer dünner.

      Natürlich war die Enttäuschung bei den Rot-Weissen am vergangenen Samstag nach dem Schlusspfiff riesig. Die Erfolgsserie war mit der 2:3-Heimniederlage gegen den Aufsteiger SV Lippstadt gerissen, zu allem Überfluss hatte Kapitän Benjamin Baier auch noch die Ausgleichschance kurz vor dem Ende vom Elfmeterpunkt aus vergeben. „Wir können jetzt leiden oder die positiven Dinge aus diesem Spiel ziehen“, sagt RWE-Trainer Karsten Neitzel mit etwas Abstand. Er sei überzeugt, „dass die Niederlage raus ist aus den Kleidern. Jetzt müssen wir den Konter setzen“.

      Allerdings ist die Aufgabe am Freitag (19 Uhr, Poststraße) beim SC Verl mit Sicherheit keine leichte, das bekamen die Essener in der Vergangenheit schon häufiger zu spüren. Doch Kevin Grund hatte nach dem Lippstadt-Spiel direkt wieder in den Kampfmodus geschaltet: „Dann holen wir uns eben die Punkte in Verl wieder“, sagte er selbstbewusst. „Wir haben ‘ne geile Truppe, uns wirft nichts um.“ Und zur mentalen Stabilität könnte ja auch beigetragen haben, dass die Konkurrenz in der oberen Tabellenregion ebenfalls Federn gelassen hatte, so dass RWE Tabellenführer geblieben ist.

      Nachwirkungen sind aber dennoch spürbar. Nach der Roten Karte gegen Kai Pröger wegen groben Foulspiels ist das Strafmaß zwar noch nicht festgelegt, aber Fakt ist, dass der Angreifer am Freitag gesperrt ist. „Wir haben bis jetzt nicht geklagt, aber allmählich wird’s schon eng“, weiß Neitzel, denn in der Offensive fallen ja auch Marcel Platzek, David Jansen, Cedric Harenbrock und Kevin Freiberger aus. Und das sind nun wahrlich nicht nur Ergänzungsspieler. Pröger, Platzek und Freiberger standen immerhin am ersten Spieltag dieser Saison in Rödinghausen in der Startelf.

      reviersport.de/artikel/essen-will-wiedergutmachung-in-verl/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neu

      Der Tabellenführer der Regionalliga West Rot-Weiss Essen gibt am Freitag um 19 Uhr seine Visitenkarte in der Sportclub Arena in Verl ab.

      "Spiele gegen Rot-Weiss Essen sind immer ein Highlight", sagt Verls Trainer Guerino Capretti, der sich auf den Vergleich mit dem Traditionsverein von der Hafenstraße freut.

      Fünf Siege und zwei Niederlagen lautet die bisherige Saisonbilanz der Rot-Weissen. Zuletzt gab es an der heimischen Hafenstraße eine etwas überraschende Niederlage gegen Aufsteiger Lippstadt. "Da war Essen aber früh in Unterzahl und war dennoch sehr gefährlich", hat Capretti die Partie gesehen.

      reviersport.de/artikel/rwe-ist-der-top-favorit-der-liga/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neu

      Freitag, 14.09.2018, 19.00 Uhr

      SC Verl - Rot-Weiss Essen 1:1 (0:1)
      0:1 Baier (34.)
      1:1 Schallenberg (63.)

      Aufstellungen:

      SCV: Brüseke - Stojanovic, Stöckner, Mikic, Schmik - Langemann (Sansar/49.), Schallenberg (Liehr/84.), Haeder (Sewing/75.), Kurzen - Hammel, Maier

      RWE: Raeder - Heber, Becker, Zeiger, Grund - Baier, Brauer, Lucas (Urban/72.) - Bichler, Wirtz (Tomiak/90.+1), Scepanik

      Zuschauer: 2.580
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Neu

      Naja, vergesst jetzt aber nicht die zwei Alutreffer in der ersten Halbzeit von unserer Seite ;)
      Trotzdem ging die erste Halbzeit an die Essener...
      Ein schaler Beigeschmack hatte auch das 1:0, was aus meiner Sicht ein klares Abseits war.
      Ok, der Assistent konnte das nicht sehen, er war ja auch 5 Meter hinterm Geschehen...
      In der zweiten Halbzeit haben unsere endlich den Kampf angenommen und waren dem 2:1 wesentlich näher.
      Trotzdem ein gerechtes Unentschieden.
      Was mir sehr gefallen hat, war die Stimmung der Essener Fans.
      So eine Stimmung wünsche ich mir hier schon seit Jahrzehnten...
      Aber egal, es sind nur wenige, die dies übernehmen.
      Und solange man als „Vollidiot“ hingestellt wird, wird sich das auch nicht ändern...
      Aber, es macht mir trotzdem riesigen Spaß, mit den Jungs zusammen...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher