8. Spieltag: 1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8. Spieltag: 1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

      Sonntag, 23.09.2018 - 15:00 Uhr - "Stölting Arena"

      Oberliga Niederrhein - 8. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

      Platz 2 (18 Punkte, 13:5 Tore) gegen Platz 15 (5 Punkte, 14:22 Tore)


      Hilden ist schlecht gestartet, aber immer eine Wundertüte.
      Deren Offensive hat sogar mehr Tore erzielt als wir, dafür kassieren sie aber zu viele Gegentore.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die vermeintliche Pflichtaufgabe....

      wäre eigentlich typisch wenn wir genau da mal wieder stolpern. :pardon: War es zumindest in der Vergangenheit. Aber vielleicht ist das Team mittlerweile einen Schritt weiter und bewältigt solche Aufgaben mit dem gestiegenen Selbstvertrauen mal ganz souverän.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Jara hat personell die Qual der Wahl. Beim Testspiel gegen Wesel (3:2) unter der Woche hat Göbel überraschend früh sein Comeback gegeben, Alexandros Armen arbeitet unglaublich fleissig und ist im Sturm auch eine Alternative. Florian Abel im Mittelfeld ebenso. Gurny ist nach eher schwächeren Auftritten zu Saisonbeginn etwas ins Hintertreffen geraten.

      Die FC-Bilanz gegen VfB 03 Hilden:

      Oberliga 2017/18
      1. FC Bocholt - VfB Hilden 2:1 (1:0)
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 1:4 (1:1)

      Oberliga 2016/17
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 2:2 (0:1)
      1. FC Bocholt - VfB Hilden 2:1 (2:0)

      Oberliga 2015/16
      1. FC Bocholt - VfB Hilden 2:0 (0:0)
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 0:2 (0:1)

      Oberliga 2014/15
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 1:1 (1:0)
      1. FC Bocholt - VfB Hilden 1:1 (0:0)

      Verbandsliga 2007/08
      1. FC Bocholt - VfB Hilden 4:2 (2:1)
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 5:1 (3:0)

      Niederrheinpokal 2006/07, 2.Runde
      VfB Hilden - 1. FC Bocholt 2:0 (0:0)
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Alles andere als einen überzeugenden Heimsieg hört man jetzt fast überall, wenn da der Schuss man nicht nach hinten losgeht :pikiert1:

      Tippe auf einen 2:1 Sieg und die damit verbundene Tabellenführung weil Homberg gegen Velbert die erste Niederlage kassiert :cool: :cool: :cool: :cool: .......zumindest wären wir dann punktgleich.
    • VfB 03 braucht dringend Punkte

      Für die neuformierte Mannschaft des VfB 03 läuft es in dieser Saison noch nicht rund. Und deshalb steht das Team von Marc Bach aktuell auf einem Abstiegsplatz. Der Kampf um den Klassenerhalt begleitet die Hildener Fußballer schon seit den Anfängen ihrer Oberliga-Zugehörigkeit. Jetzt aber scheint er besonders schwer, weil die junge Truppe in den ersten Meisterschaftsspielen einfach zu viel Lehrgeld zahlte. Vor allem die Fehlleistungen in der Defensive machen der Mannschaft zu schaffen: In sieben Partien kassiert das Team des VfB 03 22 Gegentore – im Schnitt also drei Treffer pro Begegnung.

      ...
      Vor der Partie in Bocholt (Sonntag 15 Uhr, Am Hünting) plagen Marc Bach nun personelle Sorgen. Denn hinter dem Einsatz von Florian Grün (Rückenprobleme) und Fabio di Gaetano (Leistenprobleme) steht ein dickes Fragezeichen. Bach baut aber auf die Rückkehr von Kapitän Stefan Schaumburg – der 29-Jährige kehrt als frischgebackener Vater eines Sohnes aufs Spielfeld zurück.

      fupa.net/berichte/vfb-03-hilde…ngend-punkte-2180840.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt empfängt Lieblingsgegner
      Tabellenzweiter der Fußball-Oberliga peilt gegen Hilden dritten Heimsieg an

      Geht es nach der Papierform, dann gibt es am Sonntag für den 1. FC Bocholt den dritten Heimsieg. Der Tabellenzweite empfängt nämlich den VfB Hilden, der in der Tabelle nur den 15. Rang und somit einen Abstiegsplatz einnimmt. Das Match in der Fußball-Oberliga Niederrhein wird um 15 Uhr in der Stölting-Arena, Am Hünting, angepfiffen. Die Teams sind durch satte 13 Punkte getrennt - und das nach nur sieben Spieltagen. Dem VfB Hilden will im Gegensatz zur Elf um FC-Trainer Manuel Jara in dieser Spielzeit nicht sehr viel gelingen. Einem Saisonsieg und zwei Unentschieden stehen vier Niederlagen gegenüber. Außerdem ist der VfB neben dem abgeschlagenen Tabellenletzten FSV Duisburg (24 Gegentore) die Schießbude der Liga. Die von Marc Bach trainierten Hildener haben auch schon bereits 22 Treffer hinnehmen müssen. Wenn man so will, dann ist der VfB für den 1.FC durchaus so etwas wie ein Lieblingsgegner. In den acht Duellen seit 2014 gab es fünf Siege für die Jara-Elf und drei Unentschieden und somit keine einzige Bocholter Niederlage. Deshalb sagt Jara: „Siege in der Oberliga sind für uns keine Selbstverständlichkeit. Die Mannschaft darf sich auf dem Erreichten und der Arbeit in den ersten sieben Spielen nicht ausruhen, sie darf nicht nachlassen. Ich muss zur Wachsamkeit mahnen. Das gehört nun zu meinen Aufgaben.“

      Der FC-Coach schätzt den VfB Hilden stärker ein, als es das bisherige Abschneiden aussagt. „Ich kann das schon realistisch einschätzen“, so Jara. Denn die fünf Zähler holte der VfB bei der Spielvereinigung Schonnebeck (5:3) sowie gegen TV Jahn Hiesfeld (2:2) und gegen SSVg Velbert (3:3), also alles namhafte Kontrahenten. Und dann richtet Jara auch den Blick auf sein Team, dass sich ja gegen den FSV Duisburg schwergetan hatte, der ohne Punkt am Tabellenende steht. Interessant ist, dass die Bocholter zuletzt in Essen im Top-Spiel bei der Spielvereinigung Schonnebeck einen Rückstand noch gedreht und 2:1 gesiegt hatte – genau wie zuvor in den Spielen beim TSV Meerbusch (3:1) und daheim gegen FSV Duisburg (2:1). Der 1. FC ist top drauf und kann sich dauerhaft in der Oberliga-Spitzengruppe festbeißen. Den kommenden Gegner charakterisiert Jara so: „Das ist eine ganz unangenehme Truppe. Sie ist sehr hart in den Zweikämpfen. Sie bringt eine sehr große körperliche Physis auf den Platz.“ Aber klar sei, dass seine Mannschaft „eine breite Brust haben sollte“. Jara hofft, dass seine Akteure die Leistung der vergangenen Wochen wieder abrufen kann. Denn er möchte den Druck auf den Oberliga-Überflieger aufrechterhalten. Der VfB Homberg hat alle sieben Spiele gewonnen. „Er darf nicht zu weit enteilen“, sagt Jara, der mit der Trainingswoche zufrieden war. Zudem hatte es einen 3:2-Testspielsieg gegen Landesligist PSV Wesel gegeben. Jara hatte das Spiel genutzt, um einige Spieler zu testen.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Borusse II schrieb:

      Tippe auf einen 2:1 Sieg und die damit verbundene Tabellenführung weil Homberg gegen Velbert die erste Niederlage kassiert :cool: :cool: :cool: :cool: .......zumindest wären wir dann punktgleich.

      ein 2:1 würde uns wegen Torverhältnis kaum die Tabellenführung bringen, aber punktgleich würde mir auch schon reichen!!! :thumbsup: :thumbup:


      wird denn auf jedwen Fall im Stadion gespielt wenn es so weiterregnet??
    • Jep, es wird im Stadion auf Rasen gespielt. :kopfball:

      Schieeetwedder, das wird wohl ein Minusbesuch.

      Livestream vom Spiel:
      sporttotal.tv/spiele/oberliga-…vfb-03-hilden-8-spieltag-


      1fcbocholt.de/liveticker

      fupa.net/spielberichte/1fc-boc…fb-03-hilden-6443735.html

      fcb-vfb.jpg
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Lächerlich! Gleich nach 5 Minuten mal wieder pennen und zurückliegen. :motzen: Erbärmlicher Abwehrfehler, Schlafmützen!! Wie war das noch? man muss bei dem Wetter diese Bedingungen annehmen!?! Davon sehe ich nichts, die rutschen nur durch die Gegend und spielen Fehlpässe. 10 Minuten zuschauen reichten schon um genau zu wissen wie die heute drauf sind und was kommt... :cursing: :cursing:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Danke 0:2! Idioten.
      Wenn wir gegen diesen lächerlichen Gegner, diese lächerliche Abwehr (!!) nicht ein Tor hinkriegen sagt das genug aus! :schluss:

      Abgesehen von der Chance von Bock, völlig frei und alleine vorm Tor scheitert er, sehe nur falsche Ballannahmen, Fehlpässe noch und nöcher. Die Bälle rutschen unterm Fuß durch, man braucht zehn Stunden um einen Ball anzunehmen und unter Kontrolle zu bringen. Jaja, Platzbedingungen halt, scheiss Einstellung!! Mitspieler steht 5 Meter weg und ich dresche den Ball 20 Meter voraus, genau, bei dem rutschigen Rasen. Und solche Fehler 10-mal hintereinander! Regen, schon mal gehört? Und ich habe noch KEINEN Fernschuss gesehen!! Bei dem seifig glatten Boden. Danke. Man hat so ein ungutes Gefühl manchmal und weiß: nur Scheiße heute!! :thumbdown:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Bodenlose Frechheit dieser Auftritt.

      Ich weiß nicht wann wir das letzte gute Regenspiel hingelegt haben und weiß genau, warum ich mir den Weg heute gespart habe. Aber doppelt enttäuschend ist es, wenn man vorher schon ein schlechtes Gefühl hat und die Spieler das dann auch noch bestätigen bzw. nochmals zehnfach unterbieten!!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Bodenlose Frechheit dieser Auftritt.

      Ich weiß nicht wann wir das letzte gute Regenspiel hingelegt haben und weiß genau, warum ich mir den Weg heute gespart habe. Aber doppelt enttäuschend ist es, wenn man vorher schon ein schlechtes Gefühl hat und die Spieler das dann auch noch bestätigen bzw. nochmals zehnfach unterbieten!!
      Hast Dich bei dem Wetter lieber mit Statitiken rumgeschlagen