Chemnitzer FC - 1. FC Lok Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chemnitzer FC - 1. FC Lok Leipzig

      Der Chemnitzer FC steht vor einem Regionalliga-Startrekord: Neun Siege in Folge haben die "Himmelblauen", Nummer zehn würde eine neue Bestmarke bedeuten. Aktueller Rekordhalter ist Energie Cottbus, das den zehnten Sieg in der vergangenen Saison ausgerechnet gegen Lok Leipzig (0:0) verspielte. Wird Lok am Samstag (16 Uhr live im MDR Fernsehen) beim CFC wieder zum Spielverderber? "Sport im Osten" sprach vor dem Duell mit Christoph Franke, der für beide Teams in der Oberliga kickte.

      Christoph Franke sieht Chemnitz im Duell mit Lok vorne
      mdr.de/sport/fussball_rl/chris…or-cfc-gegen-lok-100.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Lok kommt mit neuem Trainer und CFC will den 10. Sieg!

      "Durch den Trainerwechsel haben sich die Vorzeichen geändert. Wir wissen nicht, was die Leipziger taktisch vorhaben. In erster Linie werden sie versuchen, sicher in der Defensive zu stehen", erklärte Trainer David Bergner.

      Ungewohnt ist die heutige Anstoßzeit um 16 Uhr. Der MDR wollte ursprünglich um 14 Uhr die Drittliga-Partie zwischen Halle und Rostock und im Abschluss das Duell aus Chemnitz übertragen. Doch Halle wurde abgesagt. "Wir hätten gern früher gespielt, das war aus organisatorischen Gründen so kurzfristig nicht möglich", sagte Bergner.

      tag24.de/nachrichten/chemnitz-…derby-zehnter-sieg-800811

      cfc-.jpg

      live.chemnitzerfc.de/

      Livestream:
      mdr.de/sport/livestreams/index.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Chemnitzer FC - 1. FC Lok. Leipzig 3:1 (3:0)
      1:0 Kostadin Velkov (12.)
      2:0 Dejan Bozic (16.)
      3:0 Daniel Frahn (26./FE)
      3:1 Kostadin Velkov (60./ET)

      Zuschauer: 7.438

      :rotekarte: Hoheneder (79./Chemnitzer FC)

      Chemnitz holt sich gegen Lok den Startrekord

      Der Chemnitzer FC hat einen neuen Startrekord in der Regionalliga Nordost aufgestellt. Die Himmelblauen siegten gegen Lok Leipzig mit 3:1 (3:0) und gingen so im zehnten Spiel in Serie als Gewinner vom Feld. Lok Leipzig war unter Neu-Trainer Björn Joppe nur zu Beginn und in der letzten halben Stunde ebenbürtig. Chemnitz bleibt so natürlich souveräner Spitzenreiter, für Lok geht es in der Tabelle auf den drittletzten Rang.

      mdr.de/sport/fussball_rl/beric…r-fc-lok-leipzig-100.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sport im Osten - die Tore:
      youtube.com/watch?v=cricjHEPKtk

      Kurven des Ostens:
      youtube.com/watch?v=W_hvukQ_fgY


      Lok Leipzig verliert beim Tabellenführer Chemnitzer FC verdient 1:3

      Niederlage bei Trainerdebüt von Björn Joppe: Auch nach der Demission von Coach Heiko Scholz konnten die Leipziger den Abwärtstrend nicht stoppen und verloren bei den himmelblauen Chemnitzern vor der stattlichen Kulisse von 7.438 Zuschauern klar. Lok Leipzigs neuer Cheftrainer war begeistert von der Unterstützung von rund 1200 mitgereisten Leipzigern: „Die Fans waren während und nach dem Spiel einfach sensationell.“

      sportbuzzer.de/artikel/lok-lei…emnitzer-fc-verdient-1-3/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)