Sperre für Gilés Sanchez

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sperre für Gilés Sanchez

      Neu

      Zum Eingang ein kleines Quiz:

      Für wie viele Spiele wurde Gilés Sanchez für seine "Tätlichkeit" gegen Bissingen gesperrt?
      Zur Erinnerung: um diese Aktion ging es: fupa.net/tv/match/ssv-reutling…ghlight-ssv-reutlingen-63 (evtl. rechts in der Spalte 63 auswählen, funktioniert manchmal nicht)

      a) 8 Spiele
      b) 8 Spiele
      c) 8 Spiele
      d) 8 Spiele

      Spoiler anzeigen
      Korrekt! Es sind tatsächlich 8 Spiele.


      Unfassbar. Wer noch daran gezweifelt hat, dass der WFV den SSV systematisch benachteiligt, der hat hier seinen Beweis. Was soll man dazu noch sagen? Hier wird mit allen Mitteln versucht, einen möglichen Aufstieg zu verhindern. Es gibt nicht, wirklich gar nichts, das so eine Strafe rechtfertigt. Wer oder was hat den Herren vom WFV dermaßen in ihr altes Hirn geschissen, dass sie solch ein Urteil fällen?


      @Badenpower da lagst du knapp daneben mit deinem Tipp^^
    • Neu

      Ist natürlich ein Witz, aber leider null überraschend. Wo andere mit 3, 4 Spielen rausgehen, wird bei uns halt verdoppelt. Damit darf er vor Weihnachten noch genau ein Spiel machen (gegen die Kickers).

      Bin gespannt, wie Rus das jetzt regelt. Ohne Gilés sehe ich leider Zeiten mit sehr wenig offensiver Durchschlagskraft auf uns zukommen. Das wird auf jeden Fall eine enorme Herausforderung.
    • Neu

      neunzehn05 schrieb:

      Ist natürlich ein Witz, aber leider null überraschend. Wo andere mit 3, 4 Spielen rausgehen, wird bei uns halt verdoppelt. Damit darf er vor Weihnachten noch genau ein Spiel machen (gegen die Kickers).

      Bin gespannt, wie Rus das jetzt regelt. Ohne Gilés sehe ich leider Zeiten mit sehr wenig offensiver Durchschlagskraft auf uns zukommen. Das wird auf jeden Fall eine enorme Herausforderung.
      Das scheint wirklich die Vorgehensweise zu sein. Man nehme die maximal mögliche Strafe für das Vergehen, verdoppele diese, et Voilà: Die Strafe für den SSV.
    • Neu

      Ich frage mich ja ernsthaft, was passieren würde wenn einer unserer Spieler - Gott bewahre - mal eine "richtige" Tätlichkeit á la Pepe o.Ä. begeht. Sperre auf Lebenszeit? Lizenzentzug und Zwangsabstieg für den Verein? Viel Luft nach oben bleibt bei einem derartigem Strafmaß für ein bisschen ins Gesicht greifen (wohlgemerkt kein Schlagen) ja nicht mehr.
    • Neu

      Habe mir mal die Mühe gemacht und geschaut, was es sonst so an Strafen die letzten 4 Jahre gab:

      Das sind die höchsten:

      Filkovic, Daniel (SV Oberachern): 4 Spiele Sperre wg. Tretens
      Kuengienda, Onesi (SSV Reutlingen): 4 Spiele Sperre wg. übermotiviertem Einsteigen gegen den Torhüter
      Schreyeck, Jörg (TSG Balingen): 4 Spiele Sperre wg. Tätlichkeit, nicht näher beschrieben
      Cristescu, Bogdan Alexandru (1. CfR Pforzheim): 4 Spiele Sperre wg. Tätlichkeit, nicht näher beschrieben
      Kostic, Dobrosav (Karlsruher SC II): 5 Spiele wg. grober Unsportlichkeit

      Nirgends ist auch nur etwas in die Richtung von 8 Spielen.
      Dazu muss man sagen, dass es seine erste rote Karte ist. Teilweise haben Spieler in 4 Jahren mehrere Tätlichkeiten begangen und trotzdem nur 3 Spiele bekommen.

      Leider zeigt FUPA nicht für alle Spieler die Sperren an, kann sein, dass eventuell noch höhere dabei waren, aber das sind die, die angezeigt wurden.
    • Neu

      @peterenis also spätestens jetzt glaube ich wirklich auch, dass die irgendwas gegen euch haben... wie du ja selbst aufgelistet hast, sind 4 Spiele die gängige Strafe. Aber 8 Spiele, also - ohne englische Wochen - 2 Monate?! ?( Das mit der elendlangen Urteilsfindung hatte ich ja vorausgesagt. Da wird doch sicher versucht, von Seiten des Vereins, die Sperre zu reduzieren (Gnadengesuch etc.?)?


      peterenis schrieb:

      Die schieben das so lange hinaus, bis die Sperre abgelaufen ist. Das hat System.
      Die haben alleine 2 Wochen gebraucht, um die Strafe festzusetzen.
      Das kann ich leider bestätigen...
    • Neu

      Hat eigentlich der Verband den A.... offen ? Mein Verdacht bestätigt sich immer mehr . Mit aller Gewalt will man es verhindern das ihr aufsteigt . Haben die Herren etwa Angst das es am ende für die kickers doch nicht reicht ? Unglaublich sowas. 8 Spiele ...
      Damit es Jeder weiß Pforzheim bleibt Blau Weiss
    • Neu

      Ich war nicht dabei. Aber anscheinend soll Gilés Sanchez, wie mir von Bissinger Seite berichtet wurde, nachdem er den Platzverweis erhalten hat, den Bissinger Sportlichen Leiter angespuckt haben und einen Stuhl Richtung Bissinger Betreuer geworfen haben. Ich gehe stark davon aus, dass der Schiri davon auch etwas bemerkt hat, so dass meine Vermutung ist, dass nicht in erster Linie die Aktion auf dem Feld für die lange Sperre verantwortlich war, sondern das, was nach dem Platzverweis passiert ist. Aber 8 Wochen ist natürlich schon extrem.
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Neu

      Es glaubt doch bitte kein Mensch, dass Gilés 8 Spiele bekommen hätte, wenn er noch in Villingen kicken würde? Never ever... Gabs überhaupt jemals in der OL vergleichbare Sperren, außer für SSV-Spieler (Bischoff)? In der jüngeren Vergangenheit ja jedenfalls nicht, wie peterenis dankenswerterweise recherchiert hat. Aber wahrscheinlich spielen die ganz harten Rüpel einfach nur in Reutlingen, klar... Teo Rus, der ja noch nicht so lang da ist und sich eben noch an die SSV-"Vorzugsbehandlung" gewöhnen muss, hoffte übrigens auf 2 Spiele. Einfach absurd.

      Aber es hilft ja alles nix. Der Verband wird immer am längeren Hebel sitzen und wenn der SSV irgendwann mal wieder aufsteigen will, müssen wir uns halt anders als alle anderen Mannschaften nicht nur gegen 17 Konkurrenten auf dem Platz, sondern auch gegen die Sabotageversuche von außen durchsetzen. Je eher man diese Tatsache annimmt, desto besser. Im Optimalfall schafft man es, diese Ungerechtigkeiten in eine "Jetzt erst recht"-Mentalität umzumünzen. Und auch wenn die Sperre lächerlich hoch ist - wenn Gilés dem Schiri nicht die Gelegenheit gibt, ihn überhaupt runterzustellen, hat der Verband auch nicht die Möglichkeit ihn ein Viertel der Saison aus dem Verkehr zu ziehen. Auch daraus muss die Mannschaft lernen. Keine Angriffsflächen bieten, denn die Konsequenzen sind auf jeden Fall verheerend.
    • Neu

      Bredi schrieb:

      Ich war nicht dabei. Aber anscheinend soll Gilés Sanchez, wie mir von Bissinger Seite berichtet wurde, nachdem er den Platzverweis erhalten hat, den Bissinger Sportlichen Leiter angespuckt haben und einen Stuhl Richtung Bissinger Betreuer geworfen haben. Ich gehe stark davon aus, dass der Schiri davon auch etwas bemerkt hat, so dass meine Vermutung ist, dass nicht in erster Linie die Aktion auf dem Feld für die lange Sperre verantwortlich war, sondern das, was nach dem Platzverweis passiert ist. Aber 8 Wochen ist natürlich schon extrem.
      Ob das so stimmt ist die Frage. Den Stuhl hat er geworfen, aber soweit ich mich erinnern kann nicht auf die Bissinger und es wurde auch niemand getroffen. Das Anspucken basiert auf einer Aussage der Bissinger, die selber ein großes Interesse daran haben, dass er lange gesperrt wird. Äußerst fragwürdige Quelle. Dazu kommt, dass selbst wenn er ihn angespuckt haben sollte, der Schiedsrichter das aus 30 m Entfernung unmöglich erkannt haben kann. Heißt man würde die Strafe auf Verdacht erhöhen. Dazu würde es mich interessieren, was da von der Bissinger Bank an Beleidigungen kam, kann mir nicht vorstellen, dass jemand einfach so auf die Ersatzbank losgeht ohne dass davor etwas vorgefallen ist.

      Im Gesamtkontext betrachtet steht also Folgendes:
      - Er wird wegen einer Nichtigkeit vom Platz gestellt: 1 Spiel Sperre
      - Er wirft den Stuhl: 0 Spiele -> Wieso sollte man für sowas bestraft werden?
      - Er gerät mit der Bissinger Bank aneinander -> 2 Spiele extra

      Macht nach meiner Rechnung 3 Spiele. Wie kommen die also auf 8?
      Dazu müsste man eigentlich die Strafe reduzieren, weil er zu unrecht vom Platz gestellt wurde. Da kann man ihm schonmal zugestehen etwas wütend zu sein.
      Und wo bleibt eigentlich die Strafe für die schauspielerische Meisterleistung des Bissingers? Das war ja selbst seinem Mitspieler dermaßen peinlich, dass er ihn direkt wieder hochgezogen hat.
    • Neu

      peterenis schrieb:

      Im Gesamtkontext betrachtet steht also Folgendes:
      - Er wird wegen einer Nichtigkeit vom Platz gestellt: 1 Spiel Sperre
      - Er wirft den Stuhl: 0 Spiele -> Wieso sollte man für sowas bestraft werden?
      - Er gerät mit der Bissinger Bank aneinander -> 2 Spiele extra
      - Er spielt beim SSV Reutlingen -> 5 Spiele extra

      Summa summarum 8 Spiele => passt

      Hab das mal um die wesentliche Entscheidungsgrundlage ergänzt. :D
    • Neu

      Absolut ohne Worte! Mittlerweile ist das ein Komödiantenstadl und man könnte sich totlachen über den WFV, würde nicht der eigene Verein der Leidtragende sein...

      Im Prinzip habt ihr ja schon alles geschrieben. Was Bredi gehört hat, kann ich leider nur bestätigen, wurde mir auch so zugetragen. Gilés muss sich bei seinem Abgang unter aller Kanone aufgeführt haben, das Stuhl werfen und Spucken hat man mir auch so erzählt. TROTZ ALLE DEM muss ich sagen, sind 8 (!) ACHT (!!) SPIELE SPERRE völlig unverältnismäßig und überzogen!! Um so eine Sperre zu rechtfertigen, hätte auf dem Feld etwas krasses passieren müssen in Form einer Schlägerei, körperverletzenden Grätsche, Kopfnuss oder was weiß ich. Das reine Schubsen kann man zwar als Tätlichkeit auslegen, aber da gibst du nach diesen Fernsehbildern nicht mehr als 2 Spiele Sperre. Von mir aus dann noch + 2 für das Ausrasten danach.

      Aber was solls, die werden das eh nicht reduzieren. Du hast als Verein einfach keine Handhabe und letztlich müssen wir das ertragen und eine "Jetzt-erst-Recht"-Mentalität entwickeln. Lamentieren und Beschweren bringt nichts!

      Schön, dass es andere Foren- und Vereinsmitglieder wenigstens ähnlich wie wir Reutlinger sehen. Es soll ja nicht jede Woche so aussehen, als würden wir Schiri/WFV immer als "Ausrede" verwenden.
    • Neu

      peterenis schrieb:

      - Er wirft den Stuhl: 0 Spiele -> Wieso sollte man für sowas bestraft werden?
      Nun gut, das kommt auf die Situation an - man darf das "Was hätte passieren können" da nicht ganz außer acht lassen. Kommt halt drauf an, wo der Stuhl hingeflogen ist - ins Leere oder in Richtung Personen (wer auch immer).

      Über das Strafmaß kann man diskutieren, manchmal gibt es zu wenig, manchmal zu viel. Aber was gar nicht geht ist eine Ungleichbehandlung. Klarer Strafenkatalog, gleiche Strafe für das gleiche Vergehen für alle.
      Wenn ich sehe, wie oft solche Tätlichkeiten (ins Gesicht grapschen o.ä.) begannen werden, dann sind die Fussballplätze aber bald leer, wenn man alle so abstrafen würde.
      Und ich hatte jetzt auch nicht den Eindruck, daß Reutlingen eine "Drecksack-Truppe" wäre - die haben sich bei uns sehr ordentlich und fair auf dem Platz präsentiert. Kann ich mir bei dem Trainer auch nicht vorstellen.
      Der Delta-Besitzer
      __________________
      [Oo]\____Y____/[oO]

      Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!

      Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
      Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher