[OL BaWü] 11. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL BaWü] 11. Spieltag

      Die Samstagsergebnisse:

      Reutlingen - Oberachern 5:1 (4:0)
      1:0 Schiffel (10.), 2:0 Schwaiger (31.), 3:0 Schwaiger (36.), 4:0 Avdic (42. Foulelfmeter), 5:0 Sessa (64. Foulelfmeter), 5:1 Schwenk (81.)
      ZS: 1.167

      Freiberg - Neckarsulm 3:2 (2:1)
      1:0 Sökler (1.), 1:1 Demir (7.), 2:1 Muzliukaj (36.), 2:2 Albert (81.), 3:2 Kutlu (84.)
      ZS: 430

      Ravensburg - Gmünd 2:2 (2:0)
      1:0 Jeggle (20.), 2:0 Schäch (25.), 2:1 Ubabuike (47.), 2:2 Mayer (51.)
      ZS: 350

      Villingen - Bahlingen 0:0 (0:0)
      ---
      ZS: 1.001

      Linx - Pforzheim 0:3 (0:0)
      0:1 Cristescu (48.), 0:2 Oman (56.), 0:3 Zinram (69.)
      ZS: 350

      Backnang - Stg. Kickers 0:2 (0:1)
      0:1 Amachaibou (43.), 0:2 Amachaibou (63.)
      ZS: 1.350

      Spielberg - Göppingen 0:1 (0:1)
      0:1 Serour (27.)
      ZS: 250

      Bissingen - Nöttingen 1:1 (0:1)
      0:1 Walter (7.), 1:1 Kunde (67.)
      ZS: 620

      Das Sonntagsspiel:

      Friedrichstal - Ilshofen 0:1 (0:0)
      0:1 Lindner (55.)
      ZS: 250

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von neunzehn05 ()

    • Reutlingen mit einer schönen Reaktion nach der Packung in Nöttingen. Von der ersten Minute an klargemacht, dass es heute nur einen Sieger geben wird, sehr schön. Anders als etwa gegen Freidrichstal wurde auch erst Mitte der 2. HZ beim Stand von 5:0 in den Verwaltungsmodus geschaltet. Spielerisch fand ich uns im Vergleich zu den letzten Spielen wieder verbessert, u.a. waren da einige wirklich gelungene Passstafetten und Spielverlagerungen dabei, auch wenn man natürlich bedenken muss, dass sich Oberachern als genau der Prügelknabe präsentiert hat, den man aufgrund ihrer bisherigen Auswärtsbilanz erwarten konnte.

      Der Schiedsrichter hatte dann ganz spät im Spiel auch noch seinen großen Auftritt, als er Milisic in der 90. Minute (!) wegen eines zu früh ausgeführten Freistoßes (!!) irgendwo an der Mittellinie (!!!) beim Stand vom 5:1 (!!!!) tatsächlich vom Platz stellt. Auch wenn das regelkonform sein mag, offenbart das einen Mangel an Fingerspitzengefühl, der mich dann doch einigermaßen rat- und fassungslos zurücklässt. Aber gut, da bin ich wieder beim Punkt von heute Vormittag im anderen Thread: Die Mannschaft muss lernen, dass sie sich nichts, wirklich GAR NICHTS zuschulden kommen lassen darf und wenn es nur Lappalien wie zu schnell ausgeführte Freistöße sind.
    • Kann das so unterschreiben. Insbesondere die Kombination Schiffel - Schwaiger hat mir heute sehr gut gefallen. Auch was an langen Bällen punktgenau gespielt und angenommen wurde war für Oberliga Verhältnisse wirklich beeindruckend.

      Nun noch das Obligatorische zum Schiedsrichter. Ich schaue nun wirklich schon seit Ewigkeiten Fußball. Amateurspiele, Profispiele, live und im Fernsehen. Ich habe auch schon viele kuriose Karten und Aktionen gesehen. Aber noch nie und damit meine ich wirklich NOCH NIE habe ich eine gelbe Karte für einen zu schnell ausgeführten Freistoß gesehen. Mehrmals sogar zu früh ausgeführte Elfmeter, da gab es nichts. Und dann gibt dieser Schiedsrichter doch tatsächlich in der 90. beim Stand von 5:1 einem schon gelb vorbelasteten Spieler dafür eine gelbe Karte. Unfassbar. Wirklich Unfassbar.
    • So schön wenn das eigene Team mal um die Ecke spielt...

      Super Spiel von Pforzheim... Linx war sprichwörtlich Chancenlos.

      Beim Gehen sagte ein alinxer vor mir zu seinem Begleiter "Pforzheim war heute in allen Belangen besser da war gar nix zu holen... Wiso die so weit unten in der Tabelle stehen versteh ich auch nicht" DEM kann ich nix hinzufügen... Das heute war wirklich stark...
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Schönes Wetter, tolle Kulisse (wobei es zu solchen Spielen schon auch mal mehr waren), leider ein ereignisarmes Derby im Friedengrund heute. Bahlingen wie angekündigt darauf aus gewesen zu Null zu spielen und dementsprechend haben sie auch agiert. So, habe ich Bahlingen selten spielen sehen. Normalerweise immer eine Mannschaft die offensiven Fussball spielt. Für uns wars dann schwer sie zu knacken, die haben paar stabile Ochsen hinten drin. Da fehlen uns unsere verletzten schon. Bahlingen war dem Sieg näher und hatte die klareren und auch die Mehrheit der Chancen, wenn auch meist resultierend aus unseren Fehlern. Unter diesen Umständen müssen wir zum zweiten mal in Folge mit einem 0:0 zufrieden sein.
    • neunzehn05 schrieb:

      Die Samstagsergebnisse:



      Ravensburg - Gmünd 2:2 (2:0)
      1:0 Jeggle (20.), 2:0 Schäch (25.), 2:1 Ubabuike (47.), 2:2 Mayer (51.)
      ZS: 350
      Hier der Bericht aus Ravensburg, der mich etwas irritiert, weil ich nach dem Spiel keinen Ravensburger getroffen habe, der mit nicht bestätigt hat, dass es heute ein gerechtes Unentschieden war. Bin heute sehr stolz auf das, was die Normannia nach der Pause geboten hat. Die Zuschauerzahl hätte ich allerdings auf gut 400 geschätzt.
      schwaebische.de/landkreis/land…%BCnd-_arid,10947567.html
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Bredi schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Die Samstagsergebnisse:



      Ravensburg - Gmünd 2:2 (2:0)
      1:0 Jeggle (20.), 2:0 Schäch (25.), 2:1 Ubabuike (47.), 2:2 Mayer (51.)
      ZS: 350
      Hier der Bericht aus Ravensburg, der mich etwas irritiert, weil ich nach dem Spiel keinen Ravensburger getroffen habe, der mit nicht bestätigt hat, dass es heute ein gerechtes Unentschieden war. Bin heute sehr stolz auf das, was die Normannia nach der Pause geboten hat. Die Zuschauerzahl hätte ich allerdings auf gut 400 geschätzt.schwaebische.de/landkreis/land…%BCnd-_arid,10947567.html

      Habe das Spiel leider nicht gesehen aber vertraue immer deiner Einschätzung. Es gibt bei Spielberichten tatsächlich auch Schreiberlinge die nicht ganz so neutral berichten können und dann kommt so etwas raus.
      Die Normannia wird im Vorfeld etwas unterschätzt - vielleicht aufgrund der aktuellen Tabellensituation - und dann ist alles andere als 3 Punkte eine Art Niederlage.
    • Da spielt sicherlich auch viel Frust mit. Ravensburg ist nun mal bislang DIE Negativüberraschung der Saison, da gibts kein Vertun. Die hätte wohl jeder vor der Saison in der Spitzengruppe erwartet, stattdessen krebsen sie mehr schlecht als recht im unteren Tabellenmittelfeld rum. Dann kommt Gmünd, da rechnet man sich vorher sicherlich gute Chancen auf einen Sieg aus, vielleicht kann man eine Serie starten, führt sogar 2:0 und am Ende reicht es dann halt doch wieder nicht.
    • peterenis schrieb:

      Ach das sind die Ravensburger, die schreiben immer nur Müll. Haben damals auch behauptet Reutlingen hätte unverdient gewonnen, trotz Lattentreffer, 2 mal alleine vor dem Torwart und der Tatsache dass Ravensburg nur eine einzige ernstzunehmende Torchance im ganzen Spiel hatte. Da würde ich nichts drauf geben @Bredi
      Ja, die Ravensburger Pressekonferenzen sind schon immer ein bisschen seltsam. Dieses Mal musste allerdings Ravensburgs Coach Steffen Wohlfahrt ein paar merkwürdige Fragen beantworten, während der Normannia-Trainer Holger Traub eine sehr zutreffende Spielanalyse abgab und danach "ungeschoren" davon kam. :)
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • neunzehn05 schrieb:

      Da spielt sicherlich auch viel Frust mit. Ravensburg ist nun mal bislang DIE Negativüberraschung der Saison, da gibts kein Vertun. Die hätte wohl jeder vor der Saison in der Spitzengruppe erwartet, stattdessen krebsen sie mehr schlecht als recht im unteren Tabellenmittelfeld rum. Dann kommt Gmünd, da rechnet man sich vorher sicherlich gute Chancen auf einen Sieg aus, vielleicht kann man eine Serie starten, führt sogar 2:0 und am Ende reicht es dann halt doch wieder nicht.
      Ja, irgendwie hatte auch ich den Eindruck, dass sich Ravensburg nach dem zur Pause hochverdienten Vorsprung zu sicher war und von dem mutigen Auftreten der Normannia nach dem Seitenwechsel überrascht wurde. Und ich muss echt sagen, dass die Normannia von Woche zu Woche besser in Form kommt und mittlerweile wirklich in der Liga angekommen ist. Sogar ein Sieg wäre gestern durchaus möglich gewesen, wobei das 2:2 über die gesamte Spielzeit ein gerechtes Ergebnis war. Wobei das auch der (in der Tat sichtlich frustrierte) Ravensburger Coach, der mir persönlich bekannt ist, so gesehen hat. Um so überraschter war ich über den Pressebericht, für den die Ravensburger aber nichts können, weil den ein Redakteur von der Schwäbischen Zeitung geschrieben hat.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • In ihrem Facebook-Auftritt schreiben die Ravensburger nach dem Spiel: "Nach einer starken ersten Halbzeit, bekommt unser FV innerhalb von 5 Minuten zwei Gegentore und nimmt am Ende einen glücklichen Punkt mit."
      Wer sich im Internet als "lautstarker und farbenfroher Support" für x-beliebige Vereine anbietet, der ist kein Fußball-Ultra sondern eine gewerbliche Jubelprostituierte :rofl:

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Gestern Abend das gleiche Bild beim Spiel der Nationalmannschaft. "die Chance hätte jeder andere verwertet", "mit den jungen Spielern muss ich nochmal sprechen" , "wir müssen mit x Toren in Führung gehen und wir waren überlegen".
      Obwohl ich es den Niederländern überhaupt nicht gönne haben sie das Spiel verdient gewonnen - denn sie haben die entscheidenden Tore erzielt. Aktuell sieht es so aus, dass Ballbesitz und ein Chancenplus nicht zwingend den Sieg bedeuten. Damit muss man sich eben anfreunden.
    • Das 5:1 des SSV gegen Oberachern geht völlig in Ordnung und war die passende Antwort auf die Klatsche von letzter Woche. Weiter so, dranbleiben und Spannung hochhalten! Auch wenn der Kickers-Zug jetzt rollt und auch die anderen Favoriten immer stärker werden, wäre es dennoch schön, wenn wir solange wie möglich da oben schnuppern würden. Nichts schlimmer als die nächste Saison ohne Perspektive...