Afrika Cup 2019 in Ägypten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Afrika Cup 2019 in Ägypten

      Die Fußball-Nationalmannschaft Madagaskars hat am Dienstag Fußball-Geschichte geschrieben und sich erstmals überhaupt für den Afrika-Cup qualifiziert.

      Mit einem 1:0-Sieg im Qualifikationsspiel gegen Äquatorialguinea sicherte sich das Team aus Madagaskar das Ticket für das Turnier in Kamerun im Jahr 2019. Schütze des goldenen Tores war Njiva Rakotoharimalala, der aktuell beim thailändischen Klub Sukhothai FC unter Vertrag steht.

      weltfussball.de/news/_n3396546…eibt-fussball-geschichte/

      Der Afrika Cup 2019 soll vom 15.06. bis 13.07. ausgetragen werden.
    • Das freut mich sehr für Madagaskar. Dann werden beim Afrika Cup viele lange und ungewöhnliche Namen auf den Trikots stehen. :kicher:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Die Gruppensieger sowie die Gruppenzweiten qualifizieren sich neben Gastgeber Kamerun für den Afrika Cup 2019.


      Gruppe A

      1 Senegal 4 3 1 0 9:2 7 10
      2 Madagaskar 4 3 1 0 7:3 4 10

      3 Äquatorialguinea 4 1 0 3 1:5 -4 3
      4 Sudan 4 0 0 4 1:8 -7 0


      Gruppe B

      1 Kamerun 4 2 2 0 3:1 2 8
      2 Marokko 4 2 1 1 6:3 3 7

      3 Malawi 4 1 1 2 1:4 -3 4
      4 Komoren 4 0 2 2 3:5 -2 2


      Gruppe C

      1 Mali 4 2 2 0 6:2 4 8
      2 Gabun 4 2 1 1 6:3 3 7

      3 Burundi 4 1 3 0 5:2 3 6
      4 Südsudan 4 0 0 4 0:10 -10 0


      Gruppe D

      1 Algerien 4 2 1 1 4:2 2 7
      2 Benin 4 2 1 1 2:2 0 7

      3 Togo 4 1 2 1 2:2 0 5
      4 Gambia 4 0 2 2 2:4 -2 2


      Gruppe E

      1 Nigeria 4 3 0 1 10:4 6
      2 Südafrika 4 2 2 0 8:0 8 8

      3 Libyen 4 1 1 2 7:8 -1 4
      4 Seychellen 4 0 1 3 1:14 -13 1



      Gruppe F

      1 Kenia 4 2 1 1 5:2 3 7
      2 Äthiopien 4 1 1 2 1:8 -7 4

      3 Ghana 2 1 0 1 5:1 4 3
      4 Sierra Leone 2 1 0 1 2:2 0 3


      Gruppe G

      1 Simbabwe 4 2 2 0 7:3 4 8
      2 DR Kongo 4 1 2 1 6:5 1 5

      3 Kongo 4 1 1 2 6:7 -1 4
      4 Liberia 4 1 1 2 4:8 -4 4


      Gruppe H

      1 Guinea 4 3 1 0 7:3 4 10
      2 Elfenbeinküste 4 2 1 1 8:4 4 7

      3 Zentralafr. Republik 4 1 1 2 2:6 -4 4
      4 Ruanda 4 0 1 3 3:7 -4 1


      Gruppe I

      1 Mauretanien 4 3 0 1 5:4 1 9
      2 Burkina Faso 4 2 1 1 6:3 3 7

      3 Angola 4 2 0 2 6:5 1 6
      4 Botswana 4 0 1 3 0:5 -5 1


      Gruppe J

      1 Tunesien 4 4 0 0 6:1 5 12
      2 Ägypten 4 3 0 1 12:2 10 9

      3 Swasiland 4 0 1 3 1:8 -7 1
      4 Niger 4 0 1 3 1:9 -8 1


      Gruppe K

      1 Guinea-Bissau 4 2 1 1 6:5 1 7
      2 Namibia 4 2 1 1 4:3 1 7

      3 Mosambik 4 1 1 2 4:5 -1 4
      3 Sambia 4 1 1 2 4:5 -1 4


      Gruppe L

      1 Uganda 4 3 1 0 6:0 6 10
      2 Tansania 4 1 2 1 3:4 -1 5

      3 Kapverdische Inseln 4 1 1 2 4:4 0 4
      4 Lesotho 4 0 2 2 2:7 -5 2


      Der Tschad (von der CAF ausgeschlossen), Eritrea und Somalia sowie Reunion und Sansibar nahmen nicht teil.

      Die FIFA hat die Nationalmannschaft Sierra Leones sowie alle Vereine von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Hintergrund ist die Einflussnahme der Politik auf den nationalen Fußballverband. Dadurch entwickelt sich der Kampf um die Afrika-Cup-Tickets in Gruppe F zu einem Dreikampf zwischen Ghana, Äthiopien und Kenia. Die beiden Partien zwischen Ghana und Sierra Leone, die in diesem Oktober stattfinden sollten, wurden abgesagt.
    • Du sollst dich mit Madagaskar freuen, und nicht so ne Fragen stellen! :lachen:

      Keine Ahnung! Vielleicht geht man schon von einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen den punktlosen Sudan aus?

      Direkter Vergleich vor Senegal kann auch nicht sein, da das Rückspiel noch aussteht, und das Hinspiel 2:2 endete.

      Woanders grad gelesen, dass neben Senegal und Madagaskar, auch Tunesien und Ägypten bereits qualifiziert sind???!!!
    • Afrika-Cup findet nun in Ägypten statt

      Der Afrika-Cup 2019 wird in Ägypten ausgetragen. Das teilte der Kontinentalverband CAF nach einer Sitzung seines Exekutivkomitees in Senegals Hauptstadt Dakar mit. Um die Ausrichtung hatte sich auch Südafrika beworben.

      Das diesjährige Turnier wird erstmals mit 24 statt wie bisher mit 16 Mannschaften ausgetragen.

      sportschau.de/fussball/interna…ika-cup-aegypten-102.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • afrika-cup.de schrieb:

      Vor dem Qualifikationsduell zwischen Libyen und Südafrika ereignete sich beim Abspielen der südafrikanischen Hymne eine schier unfassbare Panne. Die Melodie brach wenige Sekunden nach Beginn ab, stattdessen war für einen kurzen Moment eine Frauenstimme, gefolgt von einem Geräusch, das verdächtig nach einem WhatsApp-Benachrichtigungssound klang, zu hören. Anscheinend wurde die Hymne vom Handy aus abgespielt, als jemand plötzlich anrief und der Klingelton einsetzte. Den Anruf konnte der Verantwortliche schnell wegdrücken, doch dann meldete sich auch noch WhatsApp. Aber seht selbst:
      „If there is on God’s earth an excuse for football, it’s women.“

      „Saturday was a fine day for football match and funeral”
    • So langsam verliere ich den Überblick. :bekloppt: Auch der Afrika-Cup beginnt. :D

      u.a. sind auch 15 Profis aus Deutschland für das Turnier in Ägypten gemeldet. Dies geht aus den offiziellen Kaderlisten für das am Freitag beginnende Turnier hervor. Zu den namhaften Spielern gehören Ibrahima Traore (Guinea/Borussia Mönchengladbach) und Salif Sane (Senegal/FC Schalke 04). Erstliga-Rückkehrer SC Paderborn stellt mit Jamilu Collins (Nigeria) und Mohamed Dräger (Tunesien) gleich zwei Akteure.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • & Selbstverständlich auf DAZN :jaaa:
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Die Spiele am Samstag:

      16:30 Uhr
      DR Kongo – Uganda 0:2 (0:1)
      0:1 Kaddu (14.)
      0:2 Okwi (48.)

      19:00 Uhr
      Nigeria – Burundi 1:0 (0:0)
      1:0 Ighalo (77.)

      22:00 Uhr
      Guinea – Madagaskar 2:2 (1:0)
      1:0 Kaba (34.)
      1:1 Anicet (49.)
      1:2 Andira (55.)
      2:2 Kamano (66./FE)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Gruppe C
      Senegal – Tansania 2:0 (1:0)
      Tore: 1:0 Balde (28.), 2:0 Diatta (64.)

      Algerien – Kenia 2:0 (2:0)
      Tore: 1:0 Bounedjah (34., Elfmeter), 2:0 Mahrez (43.)

      1Senegal12:03
      Algerien12:03
      3Kenia10:20
      Tansania10:20




      Gruppe D
      Marokko – Namibia 1:0 (0:0)
      Tor: 1:0 Keimuine (89., Eigentor)

      1Marokko11:03
      2Elfenbeinküste00:00
      Südafrika00:00
      4Namibia10:10
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Der frühere Dresdener Stürmer Mickael Pote hat heute zwei Tore für den Benin gemacht beim 2:2 gegen Ghana. Vorbereitet vom Rostocker und ehemaligen Essener Cebio Soukou.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)