[OL Bawü] 12. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL Bawü] 12. Spieltag

      Freitag, 19.10.2018, 19:00
      FC Nöttingen - FC Germ. Friedrichstal

      Samstag, 20.10.2018, 14:00
      Göppinger SV - SSV Reutlingen
      1. CfR Pforzheim - TSG Backnang
      Stuttgarter Kickers - SGV Freiberg
      Normannia Gmünd - FC 08 Villingen

      Samstag, 20.10.2018, 15:30
      TSV Ilshofen - SV Linx
      SV Oberachern - FSV Bissingen
      Neckarsulmer SU - FV Ravensburg
      Bahlinger SC - SV Spielberg


      1 Stuttgarter Kickers 11 8 1 2 23:6 +17 25
      2 FSV 08 Bissingen 11 7 3 1 26:11 +15 24
      3 SSV Reutlingen 11 7 3 1 22:10 +12 24
      4 FC 08 Villingen 11 6 4 1 18:12 +6 22
      5 Bahlinger SC 11 6 2 3 23:10 +13 20
      6 FC Nöttingen 11 5 3 3 18:10 +8 18
      7 SGV Freiberg 11 5 3 3 22:18 +4 18
      8 TSV Ilshofen 11 5 3 3 11:9 +2 18
      9 Neckarsulmer SU 11 5 2 4 16:16 0 17
      10 Göppinger SV 11 4 4 3 14:12 +2 16
      11 CfR Pforzheim 11 5 1 5 13:12 +1 16
      12 FV Ravensburg 11 3 4 4 14:12 +2 13
      13 SV Oberachern 11 3 2 6 15:26 -11 11
      14 SV Linx 11 3 1 7 14:30 -16 10
      15 TSG Backnang 11 2 2 7 10:17 -7 8
      16 Normannia Gmünd 11 1 4 6 8:18 -10 7
      17 SV Spielberg 11 1 2 8 13:25 -12 5
      18 FC G. Friedrichstal 11 1 0 10 8:34 -26 3
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • In Göppingen gabs heute einen letztlich verdienten Sieg der Heimmannschaft gegen den SSV. Insgesamt wars ein chancenarmes Spiel mit hohem 0:0-Potenzial, aber so hanebüchene Aktionen wie von Gümüssu vor dem 1:0 werden in der Oberliga eben ab und zu bestraft. Und da von Göppinger Seite niemand einen derartigen Hirnfurz fabriziert hat, geht die Niederlage durchaus in Ordnung.
      Göppingen fand ich in der 1.HZ giftiger und wacher, da war mir der SSV ein bisschen zu pomadig. Viele verlorene Zweikämpfe und vertändelte Bälle. Schade, denn das Spiel war an sich recht ausgeglichen, da muss man sicherlich nicht unbedingt mit 0:2 in die Pause gehen. Nach dem Wechsel kann man der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen. Das Bemühen war da, die letzten 15-20 Minuten waren fast ein Powerplay in der Göppinger Hälfte, jedoch, und das zeigt schon sehr gut die eigentliche Krux des heutigen Tages, ein Powerplay ohne eine einzige Torchance. Wie der Göppinger Torhüter überhaupt, abgesehen von einem eher semi-gefählichen Schuss aus ungünstigem Winkel, eine sehr geruhsame zweite Halbzeit verleben durfte. Großes Problem: Uns gehen so langsam die Offensivspieler aus. Mit Avdic wurde heute der nächste Verletzte vom Platz geführt. Das ist ein echtes Problem, weil unsere defensive Stabilität aus der ersten Saisonphase m.E. entscheidend damit zusammenhing, dass wir den Gegner viel in dessen eigener Defensive beschäftigt haben.

      Lustigerweise ist aber tabellarisch gar nicht viel passiert. Außer Villingen (nach derzeitigem Stand DER große Gewinner des Spieltages) haben alle Mannschaften aus den Top4 verloren oder liegen derzeit hoch zurück. Durch die Siege von Freiberg und Nöttingen rückt alles noch dichter zusammen, wird auf jeden Fall spannend in den nächsten Wochen.
    • Ja Göppingen macht halt aus seinen 3 Chancen 2 Tore. Reutlingen hätte in der ersten HZ auch durchaus 2 Tore machen können, die Chancen wurde aber kläglich vergeben. Stimme dir da zu, ohne Gilés fehlt es einfach an offensiver Qualität und Kuengienda ist zur Zeit kein ausreichender Ersatz. Schneider verletzt, Avdic verletzt. Niang langzeit verletzt. Kann man nur hoffen, dass sie schnell wieder fit werden. Wo war Wöhrle eigentlich heute? Den hätte ich gerne anstatt Gümüssu gesehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peterenis ()

    • peterenis schrieb:

      Wo war Wöhrle eigentlich heute? Den hätte ich gerne anstatt Gümüssu gesehen.

      Wöhrle laut GEA mit muskulären Problemen. Mit Gümüssu werd ich auch unabhängig von seinem kapitalen Bock heute einfach nicht warm. Für mich fehlt es da ganz elementar an Oberligaformat, zumal auf einer kriegsentscheidenden Position wie im zentralen Mittelfeld. Da kann man sich einfach nicht jedes Mal 2, 3 Sekunden nach der Ballannahme nehmen, bevor man weiß wie man das Spiel fortsetzen will. So fabriziert man nur Ballverluste am laufenden Band.

      Insgesamt ist es zwar schön, dass der Kader breiter ist als in der Vergangenheit, aber viel darf wirklich nicht mehr passieren. Man hat heute schon gemerkt, dass mit Gilés, Milisic, Schneider, Wöhrle, Maier, Schramm und Niang sieben Mann mit Stammplatzambitionen gefehlt haben. Dazu Schwaiger nach Krankeit noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte. Alleine, wenn es darum geht, in der zweiten Halbzeit durch Einwechslungen nochmal frischen Schwung reinzubringen, macht das einfach einen riesen Unterschied. Hoffen wir auf baldige Genesung (und eine Verkürzung der Gilés-Sperre... haha Spaß, wird natürlich nicht passieren...).
    • Die heutigen Ergebnisse haben mich schon etwas überrascht. Gut, bei Reutlingen vielleicht nachvollziehbar, da scheinbar personell geschwächt. Dass man gegen Freiberg unter die Räder kommen kann, weiß ich nur zu gut, soll aber deutlich gewesen sein. Bissingens Niederlage, in der Höhe, habe ich am wenigsten erwartet. Somit bleiben Nöttingen, Freiberg und Bahlingen dran. Zwischen Platz 1 und Platz 11 liegen 7 Punkte. Ganz schön eng!
    • Badenpower schrieb:

      Die heutigen Ergebnisse haben mich schon etwas überrascht. Gut, bei Reutlingen vielleicht nachvollziehbar, da scheinbar personell geschwächt. Dass man gegen Freiberg unter die Räder kommen kann, weiß ich nur zu gut, soll aber deutlich gewesen sein. Bissingens Niederlage, in der Höhe, habe ich am wenigsten erwartet. Somit bleiben Nöttingen, Freiberg und Bahlingen dran. Zwischen Platz 1 und Platz 11 liegen 7 Punkte. Ganz schön eng!
      Ja, es wurde hier ja auch immer wieder geschrieben. Die Kickers sind m.M.n. nicht so stark wie es auf dem Blatt aussah. Die hatten bisher nur gegen die vermeintlich "Kleinen" der Liga gespielt. Die dicken Brocken (Freiberg, Bissingen, Villingen, Reutlingen, Ravensburg) waren (außer Bahlingen und da haben sie verloren) noch nicht dabei. Und prompt gabs gegen einen der "Großen" eine satte Niederlage, wobei sie wohl wirklich chancenlos waren und das Ergebnis auch in der Höhe verdient war (schreiben sie selber).
    • Pforzheim zittert sich zum Sieg... Und dennoch auch solche Spiele muss man holen... @Rochus-Rex übrigens 15 punkte aus den letzten 7 Spielen...find ich net so schlecht.

      Diese Woche Freiberg die aber auch nen tollen lauf haben mit 4 Siegen und einem Unentschieden in den letzten 5 Spielen

      Dieses Jahr ist joch gar nix entschieden... Und jede Schwäche rächt sich meist ungehend... Komisches Jahr
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Jo, gibt einige Mannschaften, die nach eher durchwachsenem Start zuletzt einen tollen Lauf hingelegt haben, über allem thronend natürlich Villingen mit 10 ungeschlagenen Spielen am Stück (7S 3U). Aber auch Nöttingen, Freiberg und Ilshofen sind mittlerweile absolut in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen, Göppingen und Pforzheim auch nur 6 Punkte weg. Da kann sich an den nächsten Spieltagen viel verschieben. Wer oben dran bleiben will, tut gut daran, weiterhin konstant zu punkten.
    • Hab mir grad mal die letztjährige Tabelle angeschaut. Die sah zum 12. Spieltag fast genauso aus. Balingen mit 26 Punkten, dahinter wir mit 25, Freiberg auf Platz 9 mit 19 Punkten. Erst zur Winterpause konnten wir uns etwas absetzen. Es stehen also wichtige Wochen an.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher