13. Spieltag: 1. FC Bocholt - SC Union Nettetal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 13. Spieltag: 1. FC Bocholt - SC Union Nettetal

      Sonntag, 28.10.2018 - 15:00 Uhr - "Stölting-Arena"

      Oberliga Niederrhein - 13. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - SC Union Nettetal

      Platz 2 (27 Punkte, 24:13 Tore) gegen Platz 13 (14 Punkte, 13:18 Tore)


      Der nächste Aufsteiger stellt sich am Bocholter Hünting vor.
      Nach 6 sieglosen Spielen (5 Niederlagen) konnte Nettetal zuletzt Turu 2:0 schlagen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ob der Trainer zum dritten Mal hintereinander die Startaufstellung nicht ändert? Die Formation scheint sich gefunden zu haben, auf der anderen Seite muss man auch ein bißchen auf Rotation und Kräfteeinteilung setzen. Am kommenden Donnerstag geht es schon weiter! Ein Heimsieg gegen Union Nettetal sollte auf alle Fälle das Ziel sein! :ja1:
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Bei Spielern wie Bugla neige ich dazu sie immer von Beginn an spielen lassen zu wollen :D , aber wie es der Trainer zuletzt mehrfach betonte, es ist ja auch ne taktische Waffe, wenn man solche Leute auf der Bank hat. Eine Stunde den Gegner bearbeiten und dann schnelle Leute wie Göbel, Bugla und Buijl bringen die nochmal für richtig Gefahr vorne sorgen. :thumbup:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt jagt Spitzenreiter Homberg

      Im Kampf um den Aufstieg hat Spitzenreiter VfB Homberg am vergangenem Wochenende mit einem Unentschieden gegen VfB 03 Hilden wichtige Punkte liegen gelassen. Das konnten die Bocholter ausnutzen. Mit einem 3:0-Erfolg über den SC Velbert verkürzten sie den Abstand auf die Tabellenspitze. Mit insgesamt 27 Punkten belegt die Mannschaft von Trainer Manuel Jara aktuell den zweiten Platz und ist seit Sonntag noch näher an die Duisburger herangerückt, die sich mit 32 Zählern auf dem ersten Platz befinden.

      Doch Jara will die aktuelle Tabellensituation nicht überbewerten: „Die Saison ist noch früh und Homberg ist qualitativ eine sehr starke Mannschaft. Es wird schwer sie einzuholen und außerdem müssen wir auch erst einmal zusehen, dass wir Baumberg und Meerbusch auf Abstand halten“, gibt er zu bedenken.

      Quelle: reviersport.de/artikel/1-fc-bo…gt-spitzenreiter-homberg/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Union mit Ersatztorhüter - aber die können ja gerne mal über sich hinauswachsen. :whistling:

      Plötzlich Nettetals Nummer eins

      Bei den Union-Fußballern ist durch die Verletzung von Tim Tretbar jetzt Robin Krahnen im Tor gefragt. Beim starken 1. FC Bocholt macht er sein zweites Oberligaspiel von Beginn an.

      An klangvollen Vereinsnamen herrscht in der Oberliga wahrlich kein Mangel. Mit einem besonders wohlklingenden bekommen es am Sonntag die Fußballer von Aufsteiger Union Nettetal zu tun. Im Stadion „Am Hünting“, heute die Stölting Arena, weht noch der Geist vieler Partien in der 2. Bundesliga, Regionalliga und alten Oberliga Nordrhein. Aus den früheren Zeiten erwachsen Erwartungen, denen die Bocholter in der laufenden Saison bislang gerecht werden können. Auf dem zweiten Platz sind sie der ärgste Verfolger des Tabellenführers VfB Homberg. Eine große Herausforderung also, die die Nettetaler da vor der Brust haben.

      fupa.net/berichte/sc-union-net…-nummer-eins-2228576.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Habe immer noch das Drecksspiel gegen Hilden noch nicht verdaut, da haben wir nach eine Superserie kräftig eins über die Mütze bekommen...............mit einem knappen 2:1 Sieg wäre ich mehr als zufrieden........nur kein Rückschlag in Form einer weiteren Heimpleite.
    • Tim Winking spielt beim 1. FC Bocholt immer
      Der Kapitän ist auch gegen Aufsteiger Union Nettetal gefordert

      Wenn Oberligist 1. FC Bocholt am Sonntag ab 15 Uhr den Aufsteiger SC Union Nettetal in der Stölting-Arena am Hünting empfängt, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Tim Winking in der Startelf stehen. Seit seiner Rückkehr von der SSVg Velbert im Sommer 2016 bestritt der Innenverteidiger 80 von 81 möglichen Pflichtspielen und schoss dabei sechs Tore. Lediglich das 2:0 gegen den Cronenberger SC verpasste er im November 2017 aufgrund einer Gelbsperre.

      Trotz seiner erst 24 Jahre hat sich der Linksfuß beim 1. FC Bocholt unverzichtbar gemacht. Der Kapitän zählt daher auch nicht zu den Spielern, die Trainer Manuel Jara rotieren lässt. Wenn Louis van Gaal einst bei Bayern München sagte „Thomas Müller spielt immer“, könnte es beim 1. FC Bocholt heißen: Tim Winking spielt immer. „Tim geht mit seiner Leistung voran. Natürlich hat er auch mal nicht so gute Tage, an denen seine Diagonalbälle fast in der Pommesbude landen, aber die Einsatzbereitschaft und der unbedingte Wille sind immer da“, sagt Jara. Diese Serie von Einsätzen habe sich der Kapitän daher auch erarbeitet. Beeindruckt ist der Coach auch von Winkings Präsenz, und trotz seiner erst 24 Jahre treibt er seine Mitspieler inzwischen auch immer wieder lautstark auf dem Feld an. Jara führt das selbstbewusste Auftreten auch auf Winkings Abstecher in höhere Klassen zurück. So gehörte er in der Hinrunde 2013/14 dem Regionalliga-Kader des VfL Bochum II an und spielte in dieser Klasse in der Spielzeit 15/16 für die SSVg. Velbert 18 Mal. Zuvor hatte er ein Probetraining inklusive Testspiel beim Drittligisten Stuttgarter Kickers bestritten.

      Winkings Worte und Einsatz dürften am Sonntag auch gegen Nettetal gefragt sein. Zwar ist die Bilanz des 1. FC in dieser Saison gegen die Aufsteiger makellos – es gelangen vier Siege in vier Spielen, aber der Tabellenzweite aus Bocholt befindet sich auf der anderen Seite auch in einer ähnlichen Situation wie vor einigen Wochen. Damals lief alles wie am Schnürchen und das Pokalspiel gegen den Wuppertaler SV schwirrte schon in den Köpfen herum. Das führte dazu, dass die Spieler auf dem Feld unbewusst den einen oder anderen Schritt weniger machten. Die Folge: Niederlagen gegen den VfB Hilden (0:4) und bei TuRU Düsseldorf (1:3). Die sorgten dafür, dass der 1. FC Bocholt vor dem Spitzenspiel am Donnerstag beim VfB Homberg fünf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter hat. „Ich denke, dass die Mannschaft daraus gelernt hat. Jeder muss einfach alles raushauen. Das haben wir nach dem TuRU-Spiel deutlich angesprochen. Jeder einzelne muss dabei sehen, wie er das umgesetzt bekommt“, sagt Jara. Denn sollte der 1. FC Bocholt straucheln und dann acht Punkte Rückstand vorweisen, „brauchen wir über Homberg gar nicht mehr reden“.

      Jara ist aber optimistisch, dass das nicht der Fall sein wird. In den letzten drei Spielen überzeugte sein Team durchweg mit hohem Einsatz und erzielte immer mindestens drei Tore. „Ich hoffe natürlich, dass wir diesen Schnitt halten können“, sagt Jara. Den Gast aus Nettetal bezeichnet er als „unangenehm. Die gehen richtig ran. Aber auch solche Spiele haben wir schon gewonnen“, sagt der Coach mit Blick auf den 3:1-Erfolg beim TSV Meerbusch. Gefährlichster Union-Angreifer ist Petar Popovic, der es auf sieben Treffer bringt. Zuletzt beim 2:0 über TuRU Düsseldorf blieb er aber torlos. Mit diesem Sieg stoppte der Tabellen-13. eine Serie von sechs sieglosen Meisterschaftsspielen, darunter fünf Niederlagen. Jubeln durfte er aber im Pokal über einen 13:12-Erfolg nach Elfmeterschießen beim Landesligisten Cronenberger SC, nach dem Nettetal nun auf RW Essen trifft. „Auch gegen den SC Velbert haben wir es zuletzt geschafft, den gefährlichsten Angreifer aus dem Spiel zu nehmen, indem wir dafür gesorgt haben, dass er erst gar keine Bälle bekommt“, sagt Jara. Er ist optimistisch, dass das auch morgen gegen Nettetal gelingt. Die Erinnerung an diesen Gegner ist übrigens positiv. Das einzige Aufeinandertreffen endete im Juni 2010 am Hünting in der Relegation zur Niederrheinliga zwar nur 1:1. Doch am Ende stand der Aufstieg.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Das einzige Aufeinandertreffen mit Union war bislang die Aufstiegsrunde 2010. Endstand 1:1.
      youtube.com/watch?v=idnAGRdY34Y

      3000 Zuschauer werden es dieses Mal wohl nicht. :lachen:

      Das ist übrigens nicht ganz korrekt. Im Oktober 2010 trafen wir in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf Union Nettetal und schieden dort aus. 2:2, 5:4 nach Elfmeterschießen, Adin Alagic und Tim Elsinghorst erzielten damals die FC-Tore. ;)
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Zurück zum Hier und Heute. :schwarzweiss:

      Der Trainer lässt doch wieder rotieren. Vier Änderungen in der Startelf!

      Das Spiel im Livestream:
      sporttotal.tv/spiele/oberliga-…ion-nettetal-13-spieltag-

      Liveticker:
      1fcbocholt.de/liveticker/match…erschaftsspiel/liveticker

      fupa.net/spielberichte/1fc-boc…ion-nettetal-6443780.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)