1. FC Normannia Gmünd - FC Nöttingen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Normannia Gmünd - FC Nöttingen

      Am Samstag ist der FC Nöttingen zu Gast in Gmünd.

      @delta27 : Bist Du auch am Start?

      Hier die Vorschau aus dem Stadionblatt

      Der heutige Gegner: FC Nöttingen

      Zum heutigen letzten Heimspiel des Jahres 2018 trifft die Normannia auf den FC Nöttingen. Nöttingen ist einer von vier Teilorten der zwischen Karlsruhe und Pforzheim belegenen Gemeinde Remchingen und hat etwa 2.500 Einwohner. Der im Jahre 1957 gegründete FC Nöttingen, welcher etwa 850 Mitglieder aufweist, stieg in der Saison 1996/1997 erstmals in die Verbandsliga Nordbaden auf und wurde dort in der Saison 2001/2002 Meister. Nach Platz 8 im ersten Oberliga-Jahr gelang in der Spielzeit 2003/2004 mit der doch etwas überraschenden Oberliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Allerdings erwies sich die Regionalliga dann doch als zu stark für die Nöttinger, die die Saison 2004/2005 weit abgeschlagen als Tabellenletzter beendeten. Danach waren die Nöttinger bis zur Saison 2013/2014 ununterbrochen in der Oberliga vertreten. Der damalige dritte Platz in der Saison 2013/2014 berechtigte durch den Rückzug des zweitplatzierten TSV Grunbach zu Aufstiegsspielen gegen den FSV Salmrohr, welche erfolgreich bestritten wurden. Sehr unglücklich war dann der erneute Abstieg aus der Regionalliga in der Saison 2014/2015. Platz 15 bei immerhin 37 Punkten reichte nicht ganz zum Klassenerhalt. Doch bereits ein Jahr später gelang den Nöttingern nach Platz 2 in der Oberliga und erfolgreich bestrittenen Aufstiegsspielen gegen Rot-Weiss Frankfurt und den SC Hauenstein der dritte Aufstieg in die Regionalliga. Aber auch dieses Mal folgte dem Aufstieg der sofortige Wiederabstieg, dieses Mal allerdings als Tabellenletzter. In der vergangenen Runde belegten die Nöttinger mit 58 Punkten und 61:51 Toren einen guten fünften Tabellenplatz. Viermal standen die Nöttinger im Zeitraum zwischen 2012 und 2017 in der ersten Runde des DFB-Pokals, konnten sich aber gegen die jeweiligen Gegner Hannover 96, Schalke 04, Bayern München und VfL Bochum erwartungsgemäß nicht durchsetzen.

      Für die laufende Saison hat man sich in Nöttingen erneut einen Platz unter den ersten 5 Mannschaften zum Ziel gesetzt. Hierfür wurde Michael Wittwer, welcher die Nöttinger bereits in der Saison 2013/2014 in die Regionalliga geführt hat, als Trainer-Nachfolger von Dubravko Kolinger verpflichtet. Und die Nöttinger, die im Großen und Ganzen auf den Spielerstamm des Vorjahres zurückgreifen können, haben im bisherigen Saisonverlauf bewiesen, dass sie zu Recht als Spitzenmannschaft und möglicher Titelkandidat anzusehen sind. Unter anderem entführten die Nöttinger einen Punkt aus Degerloch bei den Stuttgarter Kickers und treten auswärts insgesamt deutlich stärker auf als in der Vergangenheit, als Nöttingen vor allem für seine Heimstärke bekannt war. Chancenlos war der FC Nöttingen in dieser Runde noch in keinem Spiel und die drei Niederlagen, die unser Gegner aus Nordbaden bis zum 14. Spieltag hinnehmen musste, fielen jeweils mit einem Tor Unterschied aus. Die heutige Aufgabe gegen den badischen FCN wird also keinesfalls einfacher als die letzten Heimspiele gegen den SGV Freiberg, den FC 08 Villingen und den SSV Reutlingen. Doch das Team von Holger Traub bewies in diesen Spielen, durchaus zu Recht in der Oberliga vertreten zu sein und hätte durchaus mehr als "nur" zwei Punkte aus den vorgenannten Begegnungen holen können. Aber vielleicht klappt es ja heute mit dem zweiten Heimsieg in der tectomove-Arena.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Hallo Bredi,

      schön geschrieben der Artikel :)
      Werde nicht am Start sein - bekomme es derzeit nicht mal immer hin zu den Heimspielen zu gehen. Auswärtsspiele werde ich wahrscheinlich auch in nächster Zeiteher nicht wahrnehmen. Da nutze ich die Zeit inzwischen lieber, um selbst sportlich aktiv zu sein ;)
      Zum Spiel selbst - ich denke unter normalen Umständen gibt das eine klare Sache. Aber: der FCN hat immer wieder bewiesen, daß er sich gegen vermeintlich schwächere Gegner immer wieder schwer tut. Da kommt es stark darauf an, wie die Mannschaft das Spiel antritt. Der Weg nach Gmünd ist ja lange genung und Micha hat ausreichend Zeit, um die Jungs entsprechend einzuschwören.
      Wünsche Dir jedenfalls schonmal viel Spaß
      Der Delta-Besitzer
      __________________
      [Oo]\____Y____/[oO]

      Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!

      Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
      Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:
    • delta27 schrieb:

      Hallo Bredi,

      schön geschrieben der Artikel :)
      Werde nicht am Start sein - bekomme es derzeit nicht mal immer hin zu den Heimspielen zu gehen. Auswärtsspiele werde ich wahrscheinlich auch in nächster Zeiteher nicht wahrnehmen. Da nutze ich die Zeit inzwischen lieber, um selbst sportlich aktiv zu sein ;)
      Zum Spiel selbst - ich denke unter normalen Umständen gibt das eine klare Sache. Aber: der FCN hat immer wieder bewiesen, daß er sich gegen vermeintlich schwächere Gegner immer wieder schwer tut. Da kommt es stark darauf an, wie die Mannschaft das Spiel antritt. Der Weg nach Gmünd ist ja lange genung und Micha hat ausreichend Zeit, um die Jungs entsprechend einzuschwören.
      Wünsche Dir jedenfalls schonmal viel Spaß
      Mit der "klaren Sache" wäre ich vorsichtig. Gmünd hat bisher gegen alle Top-Teams bisher recht gut ausgesehen. Auch wenn sich das ein oder andere Team dabei reichlich dumm angestellt hat und so die Punkte hergeschenkt hat, unterschätzen würde ich Gmünd nicht.
    • delta27 schrieb:


      Zum Spiel selbst - ich denke unter normalen Umständen gibt das eine klare Sache.
      Ich glaube nicht an eine klare Sache. Wir hatten in letzter Zeit wirklich Duelle auf Augenhöhe mit den Spitzenmannschaften. Die Punkteteilungen gegen Freiberg, Ravensburg, Reutlingen und Bissingen gingen aus meiner Sicht absolut in Ordnung und auch die 1:2-Niederlage gegen Villingen war eher unglücklich. Von daher denke ich schon, dass wir auch gegen den FC Nöttingen was holen können.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Auf geht's, Normannia. :positiv2:

      Meinen Tipp werde ich hier nicht preisgeben. :bekloppt:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Ob die Mannschaften im unteren Drittel - an einem guten Tag - die Spitzenmannschaften schlagen können kann sicher kontrovers diskutiert werden. Bei einer Sache sind wir bestimmt einig: Gmünd kann aktuell gegen jede Mannschaft in der Liga ein Remis erreichen
      Ich denke, dass das heute auch wieder eine gerechte Punkteteilung war, wobei das Spielniveau nicht ganz so hoch war wie in den Vorwochen. In der ersten Halbzeit sah das noch ganz gut aus und beide Mannschaften lieferten sich eine engagierte Begegnung, wobei die 100 %igen Torchancen ausblieben. Nach der Pause hatte Nöttingen 15 richtig starke Minuten und es benötigte schon etwas Glück, diese Drangperiode zu überstehen. Doch ab der 60. Minute konnte die Normannia das Geschehen wieder ausgeglichener gestalten, wobei beiden Mannschaften in der gegnerischen Hälfte einige Abspielfehler unterliefen. Mit dem Punkt bin ich aber zufrieden, auch wenn die Leistung der Normannia in der zweiten Halbzeit sicherlich ausbaufähig ist. Wir können das definitiv besser, doch ich glaube, das ist bei Nöttingen genauso der Fall.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Bredi schrieb:

      VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Ich glaube das wird ein spannendes Spiel in Oberachern.
      Auf jeden Fall wird es für die Normannia schwer, da was zu holen. Oberachern ist sehr heimstark.
      Das stimmt aber das letzte Heimspiel hat gezeigt das man dort auch etwas mitnehmen kann und Gmünd hat in Bissingen auch bewiesen das sie gegen solche heimstarken Teams bestehen kann.
    • Die Erwartungshaltung in Nöttingen war vor dem Spiel sehr hoch - aus welchem Grund auch immer. Warscheinlich weil man nur auf den Tabellenplatz geschaut hat und die letzten Ergebnisse einfach ignoriert hat.
      Ansonsten wirklich eine gelungene Zusammenfassung vom Spiel und endlich mal wieder eine neutrale Sicht des Spiels! Chapeau!
    • peterenis schrieb:

      Sooo. Wie zu erwarten keine klare Sache sondern ein Unentschieden, das ich natürlich auch so getippt habe :D
      Glückwunsch nach Gmünd. Wenn ihr anfangen würdet, gegen die unteren Teams so zu spielen wie gegen die oberen dann wirds vielleicht noch was mit dem Klassenerhalt.
      Wird natürlich sehr schwer aber in der Rückrunde müssen Friedrichstal, Spielberg, Backnang und Oberachern in Gmünd antreten...