[OL Bawü] 17. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL Bawü] 17. Spieltag

      Freitag, 23.11.2018, 19:00
      FC Nöttingen - Neckarsulmer SU 2:1 (0:1)
      Tore: 0:1 Serhat Ayvaz (10.), 1:1 Mario Bilger (48.), 2:1 Mario Bilger (59.)
      Zuschauer: 431

      Samstag, 24.11.2018, 14:00
      Göppinger SV - Bahlinger SC
      Stuttgarter Kickers - FSV 08 Bissingen
      FV Ravensburg - TSG Backnang
      SGV Freiberg - FC Germ. Friedrichstal
      SSV Reutlingen - 1. CfR Pforzheim

      Samstag, 24.11.2018, 14:30
      SV Oberachern - Normannia Gmünd
      SV Spielberg - TSV Ilshofen
      FC 08 Villingen - SV Linx


      Nöttingen übernimmt (vorübergehend) die Spitze.

      1 FC Nöttingen 17 9 5 3 33:18 +15 32
      2 Stuttgarter Kickers 15 10 1 4 29:12 +17 31
      3 SSV Reutlingen 15 9 4 2 28:16 +12 31
      4 SGV Freiberg 16 9 4 3 33:22 +11 31
      5 FSV Bissingen 16 8 5 3 30:19 +11 29
      6 Göppinger SV 16 8 5 3 27:16 +11 29
      7 FC 08 Villingen 16 8 4 4 25:21 +4 28
      8 1.CfR Pforzheim 16 9 1 6 20:17 +3 28
      9 TSV Ilshofen 16 8 3 5 17:13 +4 27
      10 Bahlinger SC 16 8 2 6 31:17 +14 26
      11 Neckarsulmer SU 17 6 4 7 24:27 -3 22
      12 FV Ravensburg 16 5 6 5 22:17 +5 21
      13 SV Oberachern 16 5 2 9 27:38 -11 17
      14 SV Linx 16 5 2 9 24:38 -14 17
      15 Normannia Gmünd 16 1 8 7 12:23 -11 11
      16 TSG Backnang 16 2 3 11 12:27 -15 9
      17 SV Spielberg 16 1 3 12 16:33 -17 6
      18 FC G. Friedrichstal 16 2 0 14 14:50 -36 6
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • HALBZEIT Reutlingen :Pforzheim 1:0

      Pforzheim hat klar mehr vom Spiel findet was ber noch keine Lücke. Reutlingen beschränkt sich nach dem Elfmeter aufs Kontern... Ich hätte von den Kreuzeichekickern deutlich mehr erwartet. Mal sehn ich prognostiziere aber trotzdem eher den Sieg für Reutlingen denn Pforzheim wird wohl versuchen den Ausgleich zu erzwingen....
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Das war dann heute das Kontrastprogramm zu Neckarsulm: Gute Anfangsphase, das Bällchen lief, die Führung durchaus verdient. Danach wurde es leider sukzessive immer schlechter, sodass wir am Ende einen schon eher glücklichen Punkt mitnehmen. In der Schlussphase mussten wir ein veritables Pforzheimer Powerplay überstehen, zum Glück ohne die ganz großen Chancen, sonst geht das Ding ziemlich sicher noch verloren.

      Die Wechsel von Rus hab ich heute leider gar nicht verstanden. Für mich zu früh und zu defensiv. Gümüssu zwar mit seinen bekannten Schwächen (langsam, technisch schwach), aber er war halt auch der einzige der vorne mal den Ball festmachen oder ein Kopfballduell gewinnen konnte. Nach seiner Auswechlung waren 9 von 10 Bällen sofort wieder weg, wenn wir mal die Mittellinie überquert haben (was in der 2. HZ selten genug der Fall war). Apropos Kopfbälle: Da hat Pforzheim schon eine brutale Qualität, bei jedem tornahen Standard brannte es lichterloh im SSV-Strafraum. Das 1:1 auch nicht ungefähr nach einer Flanke, wo Salz gefühlt einen halben Meter höher springt als sein Gegenspieler. Elfadli nach seiner Einwechslung leider auch sehr unglücklich mit massig Ballverlusten und kaum (oder keinen?) gewonnen Zweikämpfen. Was auf seiner Position echt nicht gut ist. Nach Eibergers Auswechslung (Verletzung? Fitnessprobleme? ansonsten unverständlich) hatten wir im Zentrum überhaupt nichts mehr zu bestellen, da hat uns Pforzheim dann locker wegdominiert. Andererseits wird es wohl Rus' Geheimnis bleiben, warum Kuengienda heute durchspielen durfte. Ich mag ihn sehr, aber dass der Junge in einer Mega-Formkrise steckt und momentan einfach kein Bein auf den Boden bekommt sollte eigentlich auch ein Blinder mit Kückstock sehen können. Das war heute schon echt schwer anzuschauen. Ihm täte eine Pause mit Sicherheit mal gut.

      Tja, und dann kommt die 83. Minute, wo Du das Spiel eigentlich dann doch noch aus dem Nichts gewinnen kannst (musst?). Aber Schneider setzt den 100%er (1000%er?) neben das Tor. Verdient wärs nicht gewesen, aber da hätten wir einen echten Big Point setzen können. So bleibt an der Tabellenspitze alles schön kuschelig zusammen.
    • Also ich hab nur die erste Hälfte im stream verfolgt, aber selbst die ordentliche Anfangsphase würde ich so net stehn lassen... Reutlingen hat zwar dagegen gehalten aber sich aufs Reagieren beschränkt... die ersten zwanzig Minuten war es ein Abtasten und viel Respekt auf Pforzheimer Seite... Spielerisch und vor allem taktisch (was man im stream wirklich gut sehn konnte) war Pforzheim selbst da in allen Belangen ein Tacken besser. Die einzige Dummheit war das zu frühe reinlaufen beim Elfer. ABZUHAKEN Unter Pech.

      In der Summe fehlt Pforzheim nur noch sich selber für diese guten Leistungen zu belohnen und die Kisten dann auch zu machen.

      vor ein paar Wochen hätte ich den Punkt in Reutlingen blind unterschrieben. Heute hat man 2 Punkte verloren... Aber es ist erst Halbzeit!
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Naja, weiß ich nicht. Mein Eindruck war eher, dass bei Pforzheim anfangs ziemlich wenig geklappt hat. Hab auch mehrere Wortgefechte und einiges Gemaule innerhalb Eurer Mannschaft mitbekommen. Das spricht für mich jetzt nicht dafür, dass das Spiel zur eigenen Zufriedenheit verlaufen ist. Eure erste gute Torchance gabs um die 40. Minute rum, als Salz dynamisch von außen in den Strafraum zieht und in der Mitte einer nur knapp verpasst. Bis dahin Torgefahr gleich Null.
      In der zweiten Halbzeit allerdings war Pforzheim dann die klar bessere Mannschaft.

      Ihr habt auf jeden Fall eine interessante Truppe. Bissingen und Villingen fand ich bei ihren Gastspielen in dieser Saison spielerisch stärker, aber Pforzheim bringt einfach eine ungeheure Körperlichkeit mit. Schnelle Offensivspieler, brutal gefährliche Standards, kopfballstarke Kanten - das ist schon eine Mischung mit der man in der Oberliga erfolgreich sein kann, wenn die Mannschaft mal rollt (was sie derzeit zweifellos tut). Muss man auf jeden Fall auf dem Zettel haben, wenn es um die Aufstiegsplätze geht.
    • Torchancen waren in den ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware... Laut meiner Strichliste waren es 2 für RT und 4 für Pforzheim wobei die von RT vielleicht ne Spur gefährlicher waren.

      Es bleibt eng in der Ol... Ich bin gespannt wie die Teams aus der Winterpause kommen
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    • Fünf Tore von Marel Sökler im heutigen Spiel gegen Germania Friedrichstal - RESPEKT!

      Aber er ist nicht der einzige dem dieses Kunststück gelang genauer gesagt ist er der "neunte" Spieler dem dies in der Oberliga gelang im einzelnen:

      Rudi Kauer (1. FC Eislingen) am 19.08.1978 beim 0:8 Sieg bei der DJK Konstanz
      Werner Frietsch (FC Rstatt 04) am 26.04.1980 beim 3:5 beim VfR Heilbronn
      Herbert Briem (1. Göppinger SV) am 03.05.1980 beim 7:0 gegen den FC Tailfingen
      Manfred Grimm (VfR Heilbronn) am 14.02.1981 beim 13:1 Sieg über die DJK Konstanz
      Bernd Dobiasch (SV Sandhausen) am 8.04.1981 beim 2:13 Sieg bei der DJK Konstanz
      Etepe Kakoko (VfB Stuttgart Amateure) am 22.05.1982 beim 7:0 Sieg gegen den VfB Eppingen
      Rudi Berhausen (SV Neckargerach) am 27.11.1982 beim 10:0 Sieg gegen den FV Ravensburg
      Ismail Morina (Bahlinger SC) am 6.08.2011 beim 11:0 Auftaktieg gegen den FV Ilertissen
      und eben heute Marcel Sökler von der SGV Freiberg
    • Nun zurück aus Oberachern von einem äußerst nervenaufreibenden Spiel, in dem die Fans beider Mannschaften durch ein wahres Wechselbad der Gefühle gejagt wurden. Es ging von Anfang an richtig munter zur Sache und schon nach 4 Minuten ging Oberachern nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Doch die Normannia zeigte sich dadurch keinesfalls geschockt, glich in der 8. Minute aus und hatte danach mehrfach die Chance, in Führung zu gehen, was dann auch nach etwas mehr als 20 Minuten tatsächlich der Fall war. Nun sah es eigentlich richtig gut aus für den FCN, doch das sollte sich bald ändern. Ein unnötiger Freistoß führte nach einer guten halben Stunde zum Ausgleich und zehn Minuten vor der Halbzeit ging Oberachern sogar mit 3:2 in Führung. Nach dem Seitenwechsel war dann der SVO über längere Zeit die bessere Mannschaft und erhöhte nach etwa einer Stunde auf 4:2. Oberachern verpasste es allerdings in der Folgezeit, die Führung auszubauen, was sich beinahe gerächt hätte. Denn in der Schlussphase kippte das Spiel nochmals und der Normannia gelang in der 88. Minute der Anschlusstreffer. Und man war dann sogar in der Nachspielzeit dem Ausgleich sehr nahe, doch es sollte nicht mehr sein. Insgesamt hat der SVO das Spiel aber verdient gewonnen und deshalb Glückwunsch nach Südbaden! Und trotz der Niederlage habe ich es nicht bereut, nach Oberachern mitzufahren, denn die Normannia hat heute keinesfalls enttäuscht und viel dazu beigetragen, dass den Zuschauern ein richtig sehenswertes und äußerst unterhaltsames Fußballspiel geboten wurde. Die Moral stimmte beim FCN absolut und es ist auch keine Schande, beim SVO zu verlieren.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Trantor schrieb:

      Also ich hab nur die erste Hälfte im stream verfolgt, aber selbst die ordentliche Anfangsphase würde ich so net stehn lassen... Reutlingen hat zwar dagegen gehalten aber sich aufs Reagieren beschränkt...
      Ne das ist absoluter Quatsch. Also alleine Schwaiger ist ein ums andere mal an der gesamten Pforzheimer Abwehr vorbei marschiert. Chancenplus lag auf Reutlinger Seite auch durch die Distanzschüsse. Pforzheim mit einer richtig guten Torchance in der 40. Minute, ganz dick. Wir spielen halt seit 8 Spielen ohne Stürmer. Gümüssu ist zu langsam und Kuengienda zu schlecht. Dass man sich dann völlig unnötig immer weiter zurückzieht und Pforzheim spielen lässt ist mir immernoch ein Rätsel. Wie gesagt bis zur 40. Pforzheim eher Kategorie harmlos. In der 2. HZ hätte Pforzheim den Sieg absolut verdient gehabt. ABER: In der 84. hat Schneider die größte Chance des Spiels und mit der gewinnen wir trotz allem 2:1. Unverdient aber egal.

      Bin froh dass Gilés wieder da ist, der hätte sich das Ding heute vermutlich nicht nehmen lassen.

      Edit: Die Kickers scheinen heute auch einen eher glücklichen Punkt ergattert zu haben. An Pforzheim die Bitte: Spielt doch einfach mal konstant. Jetzt nicht gegen Bissingen wieder abschießen lassen. Einfach an die 2. HZ in Reutlingen anknüpfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von peterenis ()

    • peterenis schrieb:

      Trantor schrieb:

      Also ich hab nur die erste Hälfte im stream verfolgt, aber selbst die ordentliche Anfangsphase würde ich so net stehn lassen... Reutlingen hat zwar dagegen gehalten aber sich aufs Reagieren beschränkt...
      Ne das ist absoluter Quatsch. Also alleine Schwaiger ist ein ums andere mal an der gesamten Pforzheimer Abwehr vorbei marschiert. Chancenplus lag auf Reutlinger Seite auch durch die Distanzschüsse. Pforzheim mit einer richtig guten Torchance in der 40. Minute, ganz dick. Wir spielen halt seit 8 Spielen ohne Stürmer. Gümüssu ist zu langsam und Kuengienda zu schlecht. Dass man sich dann völlig unnötig immer weiter zurückzieht und Pforzheim spielen lässt ist mir immernoch ein Rätsel. Wie gesagt bis zur 40. Pforzheim eher Kategorie harmlos. In der 2. HZ hätte Pforzheim den Sieg absolut verdient gehabt. ABER: In der 84. hat Schneider die größte Chance des Spiels und mit der gewinnen wir trotz allem 2:1. Unverdient aber egal.
      Bin froh dass Gilés wieder da ist, der hätte sich das Ding heute vermutlich nicht nehmen lassen.

      Edit: Die Kickers scheinen heute auch einen eher glücklichen Punkt ergattert zu haben. An Pforzheim die Bitte: Spielt doch einfach mal konstant. Jetzt nicht gegen Bissingen wieder abschießen lassen. Einfach an die 2. HZ in Reutlingen anknüpfen.
      Pforzheim und konstant ? ... Vergiss es und zudem ist Bissigen unser "Angstgegner".
      Damit es Jeder weiß Pforzheim bleibt Blau Weiss
    • Auf jeden Fall wird es eine sehr spannende Saison an der Spitze. :smile:


      Stuttgarter Kickers - FSV 08 Bissingen 1:1 (1:0)
      1:0 Abdenour Amachaibou (32.)
      1:1 Tobias Feisthammel (73./ET)

      Zuschauer: 2.450
      Gelb-Rot: Feisthammel (74./Stuttgarter Kickers)

      SSV Reutlingen - 1. CfR Pforzheim 1:1 (1:0)
      1:0 Gökhan Gümüssu (14./FE)
      1:1 Dominik Salz (67.)

      Zuschauer: 1.156

      FC 08 Villingen - SV Linx 3:1 (1:0)
      1:0 Damian Kaminski (25.)
      1:1 Marc Rubio (47.)
      2:1 Mauro Chiurazzi (70.)
      3:1 Volkan Bak (89.)

      Zuschauer: 412

      Göppinger SV - Bahlinger SC 3:0 (2:0)
      1:0 Chris Loser (7.)
      2:0 Kevin Dicklhuber (23.)
      3:0 Kevin Dicklhuber (84.)

      Zuschauer: 400

      FV Ravensburg - TSG Backnang 2:0 (1:0)
      1:0 Rahman Soyudogru (14.)
      2:0 Rahman Soyudogru (58.)

      Zuschauer: 250

      SGV Freiberg - FC Germ. Friedrichstal 6:2 (3:0)
      1:0 Maximilian Rohr (9.)
      2:0 Marcel Sökler (26.)
      3:0 Marcel Sökler (30.)
      4:0 Marcel Sökler (49.)
      5:0 Marcel Sökler (60.)
      6:0 Marcel Sökler (72.)
      6:1 Johannes Weiß (78.)
      6:2 Kevin Laschuk (84./FE)

      Zuschauer: 210

      SV Spielberg - TSV Ilshofen 1:1 (0:1)
      0:1 Sangar Aziz (18.)
      1:1 David Veith (73.)

      Zuschauer: 200

      SV Oberachern - Normannia Gmünd 4:3 (3:2)
      1:0 Cemal Durmus (4.)
      1:1 Nermin Ibrahimovic (8.)
      1:2 Simon Fröhlich (22.)
      2:2 Gabriel Gallus (31.)
      3:2 Felix Armbruster (34.)
      4:2 Evans Erius (60.)
      4:3 Fabian Kolb (88.)

      Zuschauer: 169
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Rizzo schrieb:

      statistik_haack schrieb:

      Rudi Kauer (1. FC Eislingen) am 19.08.1978 beim 0:8 Sieg bei der DJK Konstanz
      Manfred Grimm (VfR Heilbronn) am 14.02.1981 beim 13:1 Sieg über die DJK Konstanz
      Bernd Dobiasch (SV Sandhausen) am 8.04.1981 beim 2:13 Sieg bei der DJK Konstanz
      Ist Konstanz in den Saisons 1978/79 und 1980/81 jeweils abgestiegen?
      Nein, nur 1980/81. Die waren drei Jahre in der Oberliga drin, 80/81 sind die Zusammengebrochen.

      Der Eislinger Sieg 1978 war nicht sonderlich überraschend, die waren damals bockstark und spielten fast bis zum letzten Spieltag noch mit Ulm und Göppingen um den Direktaufstieg in die 2. Bundesliga. Sie wurden am Ende Dritte und gestanden dann, ganz wie die Göppinger, dass sie froh waren, den Aufstieg nicht geschafft zu haben. Hatten aber auch mal eine 8:2-Niederlage in Tailfingen, derweil Göppingen den Heidenheimer SB mit 6:1 nach Hause schickte. In Premierensaisons gibt es halt immer kuriose Ergebnisse.
      Wer als Fan ständig den Verein wechselt weil ihm dort etwas nicht passt und dann dem nächsten "Lieblingsverein" zujubelt, der besitzt kein Herzblut für den Amateurfußball, sondern nutzt diesen nur als Mittel zur Selbstdarstellung.

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Gerade mal in die Highlights bei Fupa reingeschaut. Also das 1:1 war ja echt abenteuerlich schlecht verteidigt. Da stimmt ja gar nichts. So viel Platz hat der Flankengeber normalerweise vermutlich nicht mal im Training. Vogler muss auf den Flankengeber rausschieben anstatt im Strafraum ein Stück grüne Wiese zu bewachen (Wöhrle steht da eh schon) und Kuengienda joggt auch nur mäßig interessiert hinterher. Der Kopfball ist dann gegen ein Monster wie Salz kaum noch zu verteidigen. Die Szene steht echt stellvertretend für die Pomadigkeit der ganzen zweiten Hälfte.

      Achja, und Danke nochmal an den Pforzheimer, der Gümüssu bei der Ausführung des verschossenen Strafstoßes fast eingeholt hätte. Bin mir nicht sicher, ob wir sonst zu einem Tor gekommen wären.

      Trantor schrieb:

      Torchancen waren in den ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware... Laut meiner Strichliste waren es 2 für RT und 4 für Pforzheim wobei die von RT vielleicht ne Spur gefährlicher waren.
      Mein lieber Mann, da hast Du aber auch jede Situation mitgezählt, wo der Ball mal in der Nähe unsres Strafraums war, oder? :D
      Ich sehe ein harmloses 22m-Schüsschen direkt auf Jurkovic (8.), einen Kopfball aus ca. 15 Metern, der deutlich vorbeigeht (33. Jurkovic wäre im Eck gewesen) und die schon mehrfach angesprochene Situation aus Minute 40 (wo wir Dusel haben und uns nicht beschweren können, wenn das 1:1 fällt). Selbst in der von Euch teilweise drückend überlegen geführten 2. Halbzeit gabs neben dem 1:1 nur noch zwei weitere gefährliche Situationen. Einmal als ein 20m-Schuss knapp am langen Pfosten vorbeistreicht (49.) und als Reisig nach einer abgewehrten Ecke einen Schuss für den geschlagenen Jurkovic vor der Linie klärt (56.).

      Angesichts der Spielanteile hättet ihr den Sieg verdient gehabt, aber das Chancenverhältnis gibt das 1:1 durchaus als angemessenes Ergebnis her. Und das trotz einer wirklich unterirdischen zweiten Halbzeit unserer Mannschaft.

      In Ilshofen muss das viel besser werden, sonst holen wir da nix. Die sind auf jeden Fall nicht weniger unangenehm zu spielen (erst 14 Gegentore, zweitbeste Abwehr der Liga nach den Kickers (13)) und sehr heimstark (im Schnitt 2,14 Punkte pro Heimspiel, Platz 3 in der Liga hinter Oberachern (2,22) und Reutlingen (2,20)).
    • Rochus-Rex schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Achja, und Danke nochmal an den Pforzheimer, der Gümüssu bei der Ausführung des verschossenen Strafstoßes fast eingeholt hätte. Bin mir nicht sicher, ob wir sonst zu einem Tor gekommen wären.
      Dieser Pforzheimer wurde in Reutlingen ausgebildet :zwinker: .

      Doppelagent. :lachen:
      Oder später Dank für die gute Ausbildung.

      Ja, kann mich noch gut erinnern, dass Grupp damals eine große Zukunft prophezeit wurde. Hätte wohl keiner gedacht, dass er mit 27 wieder Oberliga spielt. Karrierewege...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von neunzehn05 ()

    • neunzehn05 schrieb:

      Rochus-Rex schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Achja, und Danke nochmal an den Pforzheimer, der Gümüssu bei der Ausführung des verschossenen Strafstoßes fast eingeholt hätte. Bin mir nicht sicher, ob wir sonst zu einem Tor gekommen wären.
      Dieser Pforzheimer wurde in Reutlingen ausgebildet :zwinker: .
      Doppelagent. :lachen:
      Oder später Dank für die gute Ausbildung.

      Ja, kann mich noch gut erinnern, dass Grupp damals eine große Zukunft prophezeit wurde. Hätte wohl keiner gedacht, dass er mit 27 wieder Oberliga spielt. Karrierewege...
      Und aufgewachsen ist er in Gmünd...