[RL Südwest] 20. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [RL Südwest] 20. Spieltag

      Freitag, 07.12.2018, 19:00 Uhr
      SV Elversberg - : - FC 08 Homburg

      Samstag, 08.12.2018, 14:00 Uhr
      1. FC Saarbrücken - : - VfB Stuttgart II
      1. FSV Mainz 05 II - : - Kickers Offenbach
      SSV Ulm 1846 Fußball - : - FK Pirmasens
      TSG Hoffenheim II - : - TSG Balingen
      Hessen Dreieich - : - SV Waldhof Mannheim
      FSV Frankfurt - : - TSV Steinbach Haiger
      SC Freiburg II - : - Eintracht Stadtallendorf
      FC-Astoria Walldorf - : - VfR Wormatia Worms
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Samstag, 08.12.2018, 14.00 Uhr

      1. FC Saarbrücken - VfB Stuttgart II 3:1 (1:1)
      1:0 Jurcher (16.)
      1:1 Kober (22.)
      2:1 Jacob (80.)
      3:1 Jacob (90.+1)

      :rot: (87./Saarbrücken)

      Astoria Walldorf - Wormatia Worms 3:2 (2:0)
      1:0 Wekesser (17.)
      2:0 Wekesser (40.)
      2:1 Ferfelis (58.)
      3:1 Schön (60.)
      3:2 Radau (68.)

      FSV Frankfurt - TSV Steinbach 1:4 (1:2)
      1:0 Aschauer (15.)
      1:1 Kunert (29.)
      1:2 Marquet (45.)
      1:3 Göttel (60.)
      1:4 Müller (81.)

      FSV Mainz 05 II - Kickers Offenbach 1:3 (1:1)
      0:1 Firat (44./FE)
      1:1 Lappe (45.)
      1:2 Kirchhoff (47.)
      1:3 Garic (76.)

      SC Freiburg II - Eintracht Stadtallendorf 3:2 (1:0)

      Hessen Dreieich - Waldhof Mannheim 0:3 (0:1)
      0:1 Sulejmani (28.)
      0:2 Korte (72.)
      0:3 Sulejmani (77.)

      SSV Ulm - FK Pirmasens 2:1 (1:1)
      1:0 Braig (41.)
      1:1 Bohnert (45.)
      2:1 Morina (81./FE)

      1899 Hoffenheim II - TSG Balingen 3:0 (1:0)
      1:0 Skenderovic (19.)
      2:0 Amada (54.)
      3:0 Posch (87.)

      :gelb: :rot: Ekene (48./1899 Hoffenheim II)
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 24 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • Der OFC geht mit der besten Saisonplatzierung in die Winterpause. Aber je 2 Punkte in Walldorf, gegen Saarbrücken, gegen Balingen und in Pirmasens verschenkt. Macht 8 Punkte. Aber das ist eben der Unterschied zwischen uns und Mannheim. Die marschieren.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Hanauer Hesse schrieb:

      Bekommen die Mannheimer noch Punkte abgezogen bzw. abgezogene Punkte wieder zurück oder bleibt es jetzt bei 45 Punkten?
      Nächste Verhandlung ist wohl im März.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Waldhof hat beim Landgericht Frankfurt Klage gegen den DFB wegen formalen Fehlern (Unterschriften fehlten auf der Anklage)und wegen Willkür in der Urteilsfindung eingereicht.
      das Landgericht hat die Klage zugelassen und eine mündliche Verhandlung am 20.Februar 2019 angesetzt.
      Der DFB hat jetzt allerdings noch 3 Wochen Zeit sich schriftlich zu äußern.


      SV WALDHOFPunktabzug: SV Waldhof darf hoffen

      06. Dezember 2018 Autoren: Alexander Müller (alex), Thorsten Hof (th)



      FRANKFURT A. M./MANNHEIM.

      Teilerfolg für Fußball-Regionalligist SV Waldhof im juristischen Kampf um die vom DFB-Bundesgericht aberkannten drei Punkte: Das Frankfurter Landgericht bestätigte am Donnerstag dieser Zeitung, dass ein Termin für die mündliche Verhandlung der Zivilklage des Mannheimer Traditionsvereins anberaumt worden ist. Bereits am 20. Februar treffen sich beide Parteien in Frankfurt.

      „Wir freuen uns über die frühe Terminierung, weil sie uns die Möglichkeit gibt, vor Saisonende ein Urteil zu bekommen“, sagte Waldhof-Anwalt Johannes Zindel dieser Zeitung. Die Verhandlung findet vor der sechsten Zivilkammer des Frankfurter Landgerichts statt, die für kartellrechtliche Angelegenheiten zuständig ist.

      Der SVW war Ende September wegen des „schuldhaft herbeigeführten“ Spielabbruchs in der Relegation gegen Uerdingen im Mai vom DFB-Bundesgericht zum Abzug von drei Punkten in der laufenden Saison verurteilt worden. Dagegen klagt der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest nun vor einem ordentlichen Gericht und stützt sich dabei auf angeblich vom DFB begangene Verfahrensfehler und das Argument, dass ein Punktabzug in den DFB-Statuten nicht konkret festgelegt ist. „Das bedeutet, dass er unserer Auffassung nach in Deutschland nicht rechtens ist, weil er die Tür zur Willkür öffnet“, hatte Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp gesagt.

      DFB muss sich erklären

      Dass das Landgericht die Klage zugestellt und einen Termin für eine mündliche Verhandlung festgesetzt hat, kann den Mannheimern zumindest Hoffnung machen. In einem ähnlich gelagerten Fall hatte das Frankfurter Oberlandesgericht eine Klage des Zweitligisten Dynamo Dresden gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal im Jahr 2013 abgewiesen, weil es nicht zuständig sei.

      Der Deutsche Fußball-Bund muss nun innerhalb von drei Wochen nach Klageeingang inhaltlich Stellung zum Sachverhalt beziehen, woraufhin auch dem SVW die Möglichkeit zur Erwiderung gegeben wird. Wenn alle juristischen Argumente in mehreren Schriftsätzen ausgetauscht sind, könnte schon bei der Verhandlung im Februar ein Urteil darüber fallen, ob die Mannheimer die Punkte doch behalten dürfen.

      © Mannheimer Morgen, Donnerstag, 06.12.2018
      Immer auf Ballhöhe
    • Hoffenheim gegen Balingen mit haufenweise Spieler mit Bundesliga und Championsleague Erfahrung....
      57. min: "Noch mal Mustafi in der Zeitlupe. Und in der Vereinskneipe von Waldhof Mannheim köpft Jürgen Kohler die Bierbank aus dem Fenster."

      Aus dem 11Freunde-Liveticker Deutschland-Ghana 2:2 WM 2014
    • Zuschauerzahlen:

      Elversberg: 2058
      Saarbrücken: 2128
      Mainz II - 1098
      Ulm - 810
      Hoffenheim II - 150
      Dreieich: 1379
      FSV Frankfurt: 923
      Freiburg II: 200
      Walldorf: 318
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Gans Hatz schrieb:

      Rizzo schrieb:

      Mindestens 5 Profis
      Laut Rhein-Neckar-Zeitung 7 Spieler mit Erstligaeinsätzen, 5 davon haben sogar schon Champions-League gespielt.
      rnz.de/1899hoffenheim/1899nach…omeback-_arid,405976.html
      Amiri, Geiger und Hoogma sind schon eine Hausnummer für die RL.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)